BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 57 von 57

balkan-menschenhandel

Erstellt von Tiraner, 24.05.2008, 18:31 Uhr · 56 Antworten · 5.414 Aufrufe

  1. #51
    Crane
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Ja das sind vielleicht so Edelprostituierte für die man ein haufen geld zahlen muss, aber ich bezweifle dass man in einem normalen bordell seine freier aussuchen kann, zumindest nicht jedesmal...ich mein die müssen ja auch geld verdienen oder etwa nicht.

    Naja spass am Sex kannst auch haben ohne dich zu prostituieren.
    Gut und wenn es eine für nen Fuffi macht und die andere umsonst? Wo ist der Unterschied? Wir gehen ja immernoch davon aus, dass niemand gezwungen wird.

    Rein theoretisch könntest du Fragen welche Mensch arbeitet freiwillig als Putzfrau, Fließbandarbeiter oder in einer Mine unter Tage, wenn nicht für Geld?

  2. #52
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Gut und wenn es eine für nen Fuffi macht und die andere umsonst? Wo ist der Unterschied? Wir gehen ja immernoch davon aus, dass niemand gezwungen wird.

    Rein theoretisch könntest du Fragen welche Mensch arbeitet freiwillig als Putzfrau, Fließbandarbeiter oder in einer Mine unter Tage, wenn nicht für Geld?
    es ist was anderes wenn du was freiwillig machst und es ist was andres wenn du was freiwillig machst weil du keine wahl hast.

    Du kannst doch nicht ne putzfrauenarbeit mit dem Strich vergleichen.
    Putzfrau ist ein scheiss job, aber trotzdem ist er um einiges besser als anschaffen zu gehen. beim Putzen krieg ich geld weil ich was arbeite und nicht weil ich meinen körper verkauf. Und jetzt sag mir nicht beim putzen verkaufst auch deinen körper und fähgigkeiten fürs putzen um geld zu verdienen. Es ist was andres wenn du dich verkaufst um was zu putzen und wiederum was andres wenn du dich wegen ein paar euro von jedem flachlegen lässt.

  3. #53
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Straßenstrich.. billige Absteigen. Klar gibt es Ausnahmen. Und ob dus glaubst oder nicht, man kann auch mit Prostutierten reden. Ich habe es auch schon gemacht...
    Das brauchst du mir nicht zu sagen
    Auch wenn es sich asozial anhört vor allem für die weiblichen User hier, ich kenn genug Nutten und "Bewirtschafter" persönlich

  4. #54
    Crane
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    es ist was anderes wenn du was freiwillig machst und es ist was andres wenn du was freiwillig machst weil du keine wahl hast.

    Du kannst doch nicht ne putzfrauenarbeit mit dem Strich vergleichen.
    Putzfrau ist ein scheiss job, aber trotzdem ist er um einiges besser als anschaffen zu gehen. beim Putzen krieg ich geld weil ich was arbeite und nicht weil ich meinen körper verkauf. Und jetzt sag mir nicht beim putzen verkaufst auch deinen körper und fähgigkeiten fürs putzen um geld zu verdienen. Es ist was andres wenn du dich verkaufst um was zu putzen und wiederum was andres wenn du dich wegen ein paar euro von jedem flachlegen lässt.
    Ich finde genau das ist eben Ansichtssache.

    Sag mir doch einfach mal was man so schlimmes in der Welt anrichtet, wenn man sich für Sex bezahlen lässt? Klar, deine Erziehung und Moral sagt dir, dass es was schlechtes ist. Mir selber fallen auch genug Gründe ein, wieso ich (auch als Frau) sowas nicht machen würde, aber was ist wirklich schlimm daran? Sollte es deiner Meinung nach verboten werden?

    Ganz nebenbei. Was du nicht ganz verstanden hast, war mein Beispiel. Ich wollte nicht sagen, dass Putzen und sich Prostituieren das Gleiche ist. Es geht um die Intention. Du kannst mir nicht erzählen, dass eine Person freiwillig ein Haus putzt. Beide, ob Putzfrau oder Prostutierte, machen das hauptsächlich für Geld uns sonst nix.

    Und Gezwungen sein zu Arbeiten ist wieder eine andere Sache. Wenn ein Mensch Geld braucht, wofür auch immer, dann ist er gezwungen es sich zu besorgen. Und dies sollte meiner Meinung nach auf legale Weise geschehen. In Deutschland ist niemand dazu gezwungen freiwillig auf den Strich zu gehen. Ich meine also nur weil man das Geld braucht. Zwangsprostitution im Sinne von Erpressung gibt es natürlich schon.

    Der erste Absatz war der wichtigste, und bitte versuch ihn richtig zu verstehen. So kompliziert ist er doch nicht. Ich will nicht, dass wir einander vorbeireden.

  5. #55
    Crane
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Das brauchst du mir nicht zu sagen
    Auch wenn es sich asozial anhört vor allem für die weiblichen User hier, ich kenn genug Nutten und "Bewirtschafter" persönlich
    Gut, echte Zuhälter (Zuhälter sind für mich nur Leute, die Fauen dazu zwingen) kenne ich nicht, aber so habe ich das gemeint.

  6. #56
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ich finde genau das ist eben Ansichtssache.

    Sag mir doch einfach mal was man so schlimmes in der Welt anrichtet, wenn man sich für Sex bezahlen lässt? Klar, deine Erziehung und Moral sagt dir, dass es was schlechtes ist. Mir selber fallen auch genug Gründe ein, wieso ich (auch als Frau) sowas nicht machen würde, aber was ist wirklich schlimm daran? Sollte es deiner Meinung nach verboten werden?
    Naja ich persönlich finds halt erniedrigend mich für Geld auf diese Art und Weise zu verkaufen, und du musst doch schon zugeben dass sex ja doch was ziemlich intimes ist. Ich könnt auch nicht mit jedem x-beliebigen Sex haben, und dann nachher noch Geld annehmen als wär ich irgendne wertlose ware die gerade mal ein paar Euro kostet, da würd mein selbswertgefühl schon ziemlich dran leiden.

    Ganz nebenbei. Was du nicht ganz verstanden hast, war mein Beispiel. Ich wollte nicht sagen, dass Putzen und sich Prostituieren das Gleiche ist. Es geht um die Intention. Du kannst mir nicht erzählen, dass eine Person freiwillig ein Haus putzt. Beide, ob Putzfrau oder Prostutierte, machen das hauptsächlich für Geld uns sonst nix.
    ja aber fürs putzen gehen braucht man sicher nicht soviel überwindung wie fürs anschaffen gehen. Na klar macht man das putzen auch gezwungenermaßen aber es ist ein job mit würde.

  7. #57
    Crane
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Naja ich persönlich finds halt erniedrigend mich für Geld auf diese Art und Weise zu verkaufen, und du musst doch schon zugeben dass sex ja doch was ziemlich intimes ist. Ich könnt auch nicht mit jedem x-beliebigen Sex haben, und dann nachher noch Geld annehmen als wär ich irgendne wertlose ware die gerade mal ein paar Euro kostet, da würd mein selbswertgefühl schon ziemlich dran leiden.
    Meine Frage war eigentlich ob man nun jemandem damit schadet und es verboten werden sollte.


    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    ja aber fürs putzen gehen braucht man sicher nicht soviel überwindung wie fürs anschaffen gehen. Na klar macht man das putzen auch gezwungenermaßen aber es ist ein job mit würde.
    Das trifft nicht für alle zu... es haben nicht alle Menschen dieselbe Meinung über Sex wie du. Es hat nicht für alle denselben Stellenwert wie für dich. Genaugenommen eher die wenigsten.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Menschenhandel und Zwangsprostitution in Iran
    Von Styria im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 04:19
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 00:48
  3. Menschenhandel nimmt zu
    Von Klement im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 17:04