BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 161

An die, die behaupten, Jeremic sei ein Demokrat!

Erstellt von ooops, 14.11.2008, 20:21 Uhr · 160 Antworten · 5.829 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die serbische Position zum Kosovo ist nun mal die, dass man diese Art von Unabhängigkeit nie und nimmer akzeptieren wird, zudem man sich des Völkerrechts, der UN-Resolution 1244 und der Schlusskarte von Helsinki hintergangen fühlt. Deshalb auch die entsprechenden Reaktionen und diplomatischen Vorgehensweisen (im Interesse des Volkes).

    Wenn ein serbischer Politiker nicht Politik im Interesse der Albaner macht, hat das nichts mit dem zu tun, ob er demokratisch ist oder nicht. Genau so wenig verlange ich, dass irgendein albanischer Politiker sich für serbische Interessen einsetzt (und ihm deswegen sogar Terrorismus vorwirft). Das wäre ja absurd.

    Bitte lies mal nach, was Demokratie bedeutet.

    das checken die Forumsalbaner nicht...für die sind alle undemokratisch, die deren Landklau nicht unterstützen.

  2. #22
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Wiso soll man diese Wörter nicht benutzen dürfen?
    Damals wurden auch Autobahnen gebaut und wir fahren heute drauf.

    PS. Sorry aber den konnte ich mir net verkneifen

  3. #23

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die serbische Position zum Kosovo ist nun mal die, dass man diese Art von Unabhängigkeit nie und nimmer akzeptieren wird, zudem man sich des Völkerrechts, der UN-Resolution 1244 und der Schlusskarte von Helsinki hintergangen fühlt. Deshalb auch die entsprechenden Reaktionen und diplomatischen Vorgehensweisen (im Interesse des Volkes).

    Wenn ein serbischer Politiker nicht Politik im Interesse der Albaner macht, hat das nichts mit dem zu tun, ob er demokratisch ist oder nicht. Genau so wenig verlange ich, dass irgendein albanischer Politiker sich für serbische Interessen einsetzt (und ihm deswegen sogar Terrorismus vorwirft). Das wäre ja absurd.

    Bitte lies mal nach, was Demokratie bedeutet.


    im interesse welchen volkes den bitteschön,wo sind den die interressen der serben die südlich des ibar wohnen?
    denkst allen ernstes,dass das was serbien will würklich im interesse der serben die dort leben ist oder doch im interesse der eigenen machterkaltung?

  4. #24

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die serbische Position zum Kosovo ist nun mal die, dass man diese Art von Unabhängigkeit nie und nimmer akzeptieren wird, zudem man sich des Völkerrechts, der UN-Resolution 1244 und der Schlusskarte von Helsinki hintergangen fühlt. Deshalb auch die entsprechenden Reaktionen und diplomatischen Vorgehensweisen (im Interesse des Volkes).

    keiner verlangt von Serbien so eine Unabhängigkeit gutzuheissen, viel mehr nicht einzumischen und weniger Kriminalität im Norden zu fördern und zu finanzieren.

    welches Interesse des Volkes? was hat Serbien davon? also wenn Kosovo deswegen Steuer an Serbien zahlen würde, würde ich es Verstehen aber dass Serbien dafür Geld verschwendet, ich glaub das ist nicht im Interesse der Serben, denn schlussendlich DU bist derjenige der für diese Kriminellen zahlt (nicht ich)

    wie ich dir schon mal erwähnt habe, UNO war an der Unabhängigkeitserklärung, durch seinen eigenen Vermittle, den Ahtisaari, somit deine ausrede 1244 blla blla blla, ist zwecklos.

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wenn ein serbischer Politiker nicht Politik im Interesse der Albaner macht, hat das nichts mit dem zu tun, ob er demokratisch ist oder nicht. Genau so wenig verlange ich, dass irgendein albanischer Politiker sich für serbische Interessen einsetzt (und ihm deswegen sogar Terrorismus vorwirft). Das wäre ja absurd.

    Bitte lies mal nach, was Demokratie bedeutet.

    keiner verlangt von Serbien dass die serbische Regierung sich für Kosovo "opfert" viel mehr aber dass sich nicht GEGEN Kosovo wendet.

    nun zu deinem Lieblingswort "Demokratie"

    Demos = Volk, Kratia = Herrschaft also Volksherrschaft.

    nun frage ich dich, wie würdest du die Wahl in Iran bezeichnen? Ahmadin Nedschad, ist er ein Demokrat? drum meine ich ja, solang so ein Volk (mehrheitlich) gibt, wird NIE eine wirkliche Demokratie in Serbien herrschen.

    soviel zur "serbischen Demokratie"

  5. #25
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    im interesse welchen volkes den bitteschön,wo sind den die interressen der serben die südlich des ibar wohnen?
    denkst allen ernstes,dass das was serbien will würklich im interesse der serben die dort leben ist oder doch im interesse der eigenen machterkaltung?
    Das ist völlig irrelevant. Die Regierung vertritt die Politik, welche die Mehrheit des Volkes vertritt. Darum heisst es ja auch Demokratie. Denk darüber nach.
    Und ich komme hier bei manchen Usern nicht draus, wieso sie sich so dumm anstellen (ja gar Verwunderung zeigen)???
    Es ist doch sonnenklar, dass die Serben gegen die Unabhängigkeit sind und alles mögliche diplomatische dafür einsetzen. Genau so ist es sonnenklar, dass die Albaner für die Unabhängigkeit sind und auf dieser beharren.

    Es war immer so, es ist so und wird auch immer so sein. Ich verstehe nicht, warum hier plötzlich Unverstädnis oder Verwunderung herrschen sollte. Die Rolle der Serben und Albaner bezüglich der Unabhängikeitsfrage des Kosovo ist eine eindeutige Sache, mit festen Standpunkten und Positionen. Sich hier irgendwie verwundert und dumm anzustellen ist fehl am Platz. Macht man sich gleich selber zum Depp.

    Eher würden in der Schweiz die SVP und die SP gleiche Politik betrieben, als Serben und Albaner gleiche Positionen bezüglich der Kosovo-Frage haben.

  6. #26

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von TeslaNikola Beitrag anzeigen
    was ist ein demokrat?

    was ist demokratie?
    etwas nicht serbisches.......

  7. #27
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    zur Aufklärung:

    Jemremic adressiert ausdrücke wie "Barbaren", "Sezessionisten" und "feindliche Minderheit" an die Kosovo-Albaner.
    Jeremic ist eine geistes gestörte Person wie die anderen Rosa röckchen träger im serbischen Parlament.

  8. #28

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das ist völlig irrelevant. Die Regierung vertritt die Politik, welche die Mehrheit des Volkes vertritt. Darum heisst es ja auch Demokratie. Denk darüber nach.
    Und ich komme hier bei manchen Usern nicht draus, wieso sie sich so dumm anstellen (ja gar Verwunderung zeigen)???
    Es ist doch sonnenklar, dass die Serben gegen die Unabhängigkeit sind und alles mögliche diplomatische dafür einsetzen. Genau so ist es sonnenklar, dass die Albaner für die Unabhängigkeit sind und auf dieser beharren.

    Es war immer so, es ist so und wird auch immer so sein. Ich verstehe nicht, warum hier plötzlich Unverstädnis oder Verwunderung herrschen sollte. Die Rolle der Serben und Albaner bezüglich der Unabhängikeitsfrage des Kosovo ist eine eindeutige Sache, mit festen Standpunkten und Positionen. Sich hier irgendwie verwundert und dumm anzustellen ist fehl am Platz. Macht man sich gleich selber zum Depp.

    Eher würden in der Schweiz die SVP und die SP gleiche Politik betrieben, als Serben und Albaner gleiche Positionen bezüglich der Kosovo-Frage haben.
    fällt bei dir unter "alles diplomatische dafür einsetzen" auch Unterstützung Bzw Finanzierung der Terrorismus? wenn JA dann kann ich dich gut verstehen, wenn NEIN dann musst mir deine "demokratische Diplomatie" genauer erklären.

  9. #29
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    @ ooops

    In der Tat ist es so, dass Serbien dem Kosovo Steine in den Weg legt und somit den Unabhängigkeitsgang sehr erschwert. Das macht Serbien nicht aus Bösartigkeit, sondern weil sie diese Unabhängikeit nicht hinnehmen will.

    Klar kann ich gut nachvollziehen, dass das ziemlich bitter für die Albaner erscheinen mag und unfair vorkommt...etc...etc...
    Doch gleichermassen fühlten sich Serben bei der albanischen einseitigen Unabhängigkeitserklärung. Nämlich: Verarscht, im Nationalstolz verletzt, hintergangen, bespuckt,...etc...etc... Logischerweise reagiert man jetzt (wegen dieser Empfindung) nicht mit "Blumen und Geschenken".

    Die Handlungen und Reaktionen der Serben und Albaner beruhen je nach der eigenen Empfindung der Dinge. Fühlt man sich verarscht (egal ob es wirklich eine Verarschung war, die Emfpindung ist ausschlaggebend), reagiert man "so und so".

  10. #30

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    ich würde einfach mal behaupten, dass das Kosovo zu einem Bangladesh in Europa verkommen wird...

    internation halbisoliert
    keine wirtschaftliche Perspektive
    hohe Geburtenrate
    hohe Kriminalität



    das einzig gute daran, man wird den Serben nicht die SChuld geben können....puuuh, da bin ich ja dann mal beruhigt.


Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jeremic Vorsitzender Generalversammlung UN
    Von Dissention im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 09:51
  2. Quantenphysiker behaupten: “Es gibt ein Jenseits”
    Von hamza m3 g-power im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 22:34
  3. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 23:56
  4. Vuk Jeremic Nazi?
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 21:37