BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Belgrad hat nichts zu feiern

Erstellt von John Wayne, 21.06.2011, 20:48 Uhr · 6 Antworten · 780 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328

    Belgrad hat nichts zu feiern

    Das Jubiläum der Slowenen und Kroaten löst in Serbien zumeist bloß Bitterkeit aus


    Während in Slowenien und Kroatien die ersten zwei Jahrzehnte der Unabhängigkeit gefeiert werden, stellt man in Serbien bloß sachlich fest, dass die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien vor 20 Jahren im Bürgerkrieg auseinandergefallen ist. Zu feiern gibt es für die meisten Serben nichts. Obwohl in den Nachbarstaaten Opferzahl und Verwüstung unvergleichbar größer waren, hat Serbien unter der Kriegsherrschaft von Slobodan Milošević sehr viel verloren - und rein gar nichts gewonnen.


    Die verheerenden Folgen des Krieges - oder des "Unabhängigheitsdranges" Sloweniens und Kroatiens, und später des Kosovo, wie man in Belgrad manchmal hört - waren aus der Sicht Serbiens die Vertreibung von über 200.000 Serben aus Kroatien, die Sezession Montenegros aus der gemeinsamen Föderation und der Verlust des Kosovo.



    Das Land wurde durch Isolation und Wirtschaftsembargos um Jahrzehnte zurückgeworfen. Vom Image des "Bösen" hat sich Serbien immer noch nicht ganz befreit. Der Höhepunkt der selbstmörderischen Kriegspolitik von Slobodan Milošević waren in Serbien die Luftangriffe der Nato 1999 - in Serbien bis heute als ungerechtfertigt und als grobe Verletzung des Völkerrechts empfunden, weil das Land, wegen des Vetos Russlands, ohne Billigung der Uno bombardiert wurde.


    Last der Vergangenheit



    Während die Unabhängigkeit Slowenien längst die EU-Mitgliedschaft gebracht hat und Kroatien 2013 folgen soll, kämpft Serbien mit dem Ballast der Vergangenheit. Obwohl sich Belgrad für eine EU-Mitgliedschaft ausgesprochen hat und bis Jahresende den Kandidatenstatus und ein Datum für Beitrittsverhandlungen erwartet, werden die Beziehungen mit dem Westen von der Vergangenheit immer wieder überschattet.Und die "illegale" Unabhängigkeit des Kosovo will Belgrad "unter gar keinen Umständen" anerkennen.


    Der Jubel der Nachbarn löst unter den meisten Serben Bitterkeit aus. Man spricht zwar kleinlaut von den eigenen, im Namen des Serbentums begangenen Kriegsverbrechen, verweist jedoch viel lauter auf die Verbrechen und den aggressiven Nationalismus der "anderen" . In der Selbstempfindung der Serben wurden eben diese "anderen" belohnt, während man selbst ausschließlich "bestraft" wurde. Von diesem Gefühl ist sowohl die serbische Innen-, als auch die Außenpolitik geprägt.



    In Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina - ausgenommen die serbische Republika Srpska - und im Kosovo ist die Frage nach Schuld und Sühne unumstritten: Belgrad war der Aggressor, und man musste sich verteidigen. Aus serbischer Sicht war es ein bedauernswerter Bürgerkrieg, an dem alle ihren Teil der Schuld hatten; in dem sich die Serben in Kroatien und in Bosnien verteidigen und im Kosovo gegen "albanische Terroristen" kämpfen mussten. Denn mit dem Zerfall Jugoslawiens sei den Serben das Recht genommen worden, in einem Staat zu leben.


    Belgrad hat nichts zu feiern - Der Zerfall Jugoslawiens - derStandard.at

  2. #2
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    srbija do tokija...:

  3. #3
    Avatar von Lefty

    Registriert seit
    17.08.2009
    Beiträge
    708
    Thread gibts schon..

  4. #4

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    du wirst alt was?

  5. #5

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Ob es nur ein Milosevic war ....

  6. #6

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    langsam wirds lächerlich...

  7. #7
    Gast829627
    kann aber ruhig bleiben ....doppelt oder net.....könnt ja jemand übersehen so was wichtiges und weltbewegendes...

Ähnliche Themen

  1. Belgrad hat nichts zu feiern -
    Von Josip Frank im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 23:08
  2. feiern in prishtine ...
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 16:38
  3. Partizan Belgrad - Roten Stern Belgrad
    Von Drobnjak im Forum Sport
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 17:08
  4. Del Ponte in Belgrad: Ausser Spesen nichts gewesen
    Von Yutaka im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 20:30
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 23:06