BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63

Berliner Zeitung: Kroatien: So viel Vergangenheit

Erstellt von Dissention, 23.07.2013, 13:51 Uhr · 62 Antworten · 2.693 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Man macht es sich hier leicht und Meckert das die Serben keinen Job haben und keine Infrastruktur oder kein Wasser. Dabei sind so ziemlich alle in diesen Regionen davon betroffen und vor allem die Serben so Hart es klingt haben als Aggressor den größten Verdienst daran.

    Warum keine Jobs ?

    Industry Damages (in $)
    Metallurgy 187,000,000
    Nonmetallic mineral mining (stone quarrying) 80,000,000
    Chemicals 41,000,000
    Textile 27,000,000
    Rubber 660,000,000
    Oil & gas (INA) 161,400,000
    Total 1,156,400,000
    Agriculture and food-processing industry (1993 average) 780,000,000
    Forestry and wood-processing industry 630,000,000

    Total 1,410,000,000

    Source: The Ministry of industry, shipbuilding and energetics, Zagreb, Document Category: 422-03/92-01/03; File No.: 526-01-92-3, February 12, 1993


    Warum keine richtige Infrastruktur ?

    Transport type Damages (in $)
    Railroad 353,000,000
    Road 351,000,000
    Maritime 38,000,000
    Waterway 90,000,000
    Air16 94,000,000
    Telecommunications and media 528,000,000
    Energy grids 680,000,000
    Oil pipelines 24,100,000
    Water supply management 196,980,000

    Total 2,355,080,000


    Kann noch beliebig weiter gehn.

  2. #22
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Und bitte beweist mir in welchem Segment der Versorgung von Rückkehrern oder dem Hausbau der Staat Kosovo oder BiH jemals weiter war als Kroatien

  3. #23
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Woher soll das Geld kommen das direkte/indirekte Schäden der serbischen Aggression beseitigen soll ?
    Schonmal durch Slawonien gefahren? Die meisten Strassen dort sind so gut wie neu, wo kommt das Geld her? Öffentliche Verkehrsmittel gibts dort auch ...

    Aber es ist natürlich einfach die Instandsetzung fast 20 Jahre vor sich herzuschieben und wenn dann ein neutrales Medium auf diese Machenschaften aufmerksam macht, behauptet man einfach "das ist nicht so" und wenn auch diese Masche nicht zieht, dann sind "die Serben selbst schuld".

  4. #24
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Schonmal durch Slawonien gefahren? Die meisten Strassen dort sind so gut wie neu, wo kommt das Geld her? Öffentliche Verkehrsmittel gibts dort auch ...

    Aber es ist natürlich einfach die Instandsetzung fast 20 Jahre vor sich herzuschieben und wenn dann ein neutrales Medium auf diese Machenschaften aufmerksam macht, behauptet man einfach "das ist nicht so" und wenn auch diese Masche nicht zieht, dann sind "die Serben selbst schuld".
    Danke für den Lacher, aber Slawonien hat bestimmt keine Top Infrastruktur

    Ausserdem ist dieser Strassenbausektor mit 68 Mrd. Kn verschuldet.

  5. #25
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Danke für den Lacher, aber Slawonien hat bestimmt keine Top Infrastruktur

    Ausserdem ist dieser Strassenbausektor mit 68 Mrd. Kn verschuldet.
    Eine deutlich bessere als die ehemaligen serbischen Gebiete in Kroatien. Das Geld der Schulden ist auch nicht in die ehemaligen Gebiete geflossen ... und wenn ihr wie die Serben eine höhere "putarina" kassieren würdet, hättet ihr auch weniger Schulden.

  6. #26
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Eine deutlich bessere als die ehemaligen serbischen Gebiete in Kroatien. Das Geld der Schulden ist auch nicht in die ehemaligen Gebiete geflossen ... und wenn ihr wie die Serben eine höhere "putarina" kassieren würdet, hättet ihr auch weniger Schulden.
    Von was für serbischen Gebieten redest du ? Es gibt so etwas nicht, nur kroatische Regionen wo es Kroaten und Serben gleichermaßen beschissen geht in punkto Infrastruktur und Jobs.

  7. #27
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Von was für serbischen Gebieten redest du ? Es gibt so etwas nicht, nur kroatische Regionen wo es Kroaten und Serben gleichermaßen beschissen geht in punkto Infrastruktur und Jobs.
    Ich rede von ehemaligen serbischen Gebieten, die selben die im Artikel auch angesprochen werden; das sind die Gebiete wo es mal Serben gab und jetzt ein kümmerlicher Rest lebt - und andere darauf warten, mit ihrem Eigentum wieder was anfangen zu können.

    (und bevor die nächste Antwort noch seltsamer ausfällt: keine Sorge, ich will dir deine Gebiete nicht weg nehmen)

  8. #28
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Und bitte beweist mir in welchem Segment der Versorgung von Rückkehrern oder dem Hausbau der Staat Kosovo oder BiH jemals weiter war als Kroatien
    Im Kosovo haben die Serben doppelt und dreifach an ihrem Eigentum verdient. Sie haben ihr Eigentum durch Strohmann-Geschäfte mehrmals an Albaner verkauft und sich hinterher bei der Agentur für Rückkehr im Kosovo gemeldet, dass ihre Häuser besetzt wurden. So musste der Staat, um nicht vor der internationalen Gemeinschaft blöd da zu stehen, den Serben ihre Häuser von den Albanischen Käufern ablösen. Zudem wurde jemdem Serben, der in den Kosovo zurückkehren wollte und dessen Haus zerstört war, das Haus aufgebaut und Geräte für Wirtschaft oder für ein Kleinunternehmen zur Verfügung gestellt. Den Serben geht es oftmals besser als den Albanern, da sie zudem sowohl aus Kosovo als auch aus Serbien Gehälter beziehen. Ich glaube, so ziemlich viele Serben aus anderen Ländern würden sich wünschen, im Kosovo zu leben.

  9. #29
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich rede von ehemaligen serbischen Gebieten, die selben die im Artikel auch angesprochen werden; das sind die Gebiete wo es mal Serben gab und jetzt ein kümmerlicher Rest lebt - und andere darauf warten, mit ihrem Eigentum wieder was anfangen zu können.

    (und bevor die nächste Antwort noch seltsamer ausfällt: keine Sorge, ich will dir deine Gebiete nicht weg nehmen)
    Es gibt auch keine ehemaligen serbischen Gebiete außer diesen Versuch in den 90 ern. Diese kroatischen Gebiete waren immer gemischt mit Kroaten und Serben und diese haben Heute mit ähnlichen Problemen zu kämpfen.

    Jeder geflohene Serbe hat zumindest Wohnungsanspruch beim kroatischen Staat so lange er keine weiteren Immobilien in ex Yu besitzt. Dieser Prozess wird mit der EU erheblich erleichtert.

  10. #30
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Im Kosovo haben die Serben doppelt und dreifach an ihrem Eigentum verdient. Sie haben ihr Eigentum durch Strohmann-Geschäfte mehrmals an Albaner verkauft und sich hinterher bei der Agentur für Rückkehr im Kosovo gemeldet, dass ihre Häuser besetzt wurden. So musste der Staat, um nicht vor der internationalen Gemeinschaft blöd da zu stehen, den Serben ihre Häuser von den Albanischen Käufern ablösen. Zudem wurde jemdem Serben, der in den Kosovo zurückkehren wollte und dessen Haus zerstört war, das Haus aufgebaut und Geräte für Wirtschaft oder für ein Kleinunternehmen zur Verfügung gestellt. Den Serben geht es oftmals besser als den Albanern, da sie zudem sowohl aus Kosovo als auch aus Serbien Gehälter beziehen. Ich glaube, so ziemlich viele Serben aus anderen Ländern würden sich wünschen, im Kosovo zu leben.
    Einerseits Positiv, hört sich aber nach deinen Schilderungen nicht nach perfekter Organisation an, wenn Gruppen Leistungen doppelt beziehen.

Ähnliche Themen

  1. Kroatien: viel Korruption, wenig Recht
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 21:19
  2. Wilde Attacke auf Kroatien in US-Zeitung
    Von TheAlbull im Forum Politik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 11:08
  3. Berliner Kiezclub
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 01:42
  4. BZ(Berliner Zeitung) Kurzmeldung
    Von Grobar im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 22:47
  5. Bosnien BiH, ist viel fortschrittlicher als Kroatien
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 13:38