BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Die berühmte Doppelmoral der Vereinigten Staaten

Erstellt von Hercegovac, 05.02.2012, 13:28 Uhr · 59 Antworten · 3.064 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Offensichtlich stehen die Russen fester hinter den Syrern als einst bei den Serben, was es für die Amerikaner schwerer macht dort einzugreiffen. Nicht zu vergessen das dem Kosovo die jahrelange Blutspur Milosevics vorausging.

  2. #32

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Red kein Scheiss und schmück dich nicht mit fremden Federn, die USA wählt sich die Zeitpunkte der Intervention genau aus. Hätte man in Lybien zu früh interveniert, stände man am Pranger, hätte man gar nicht interveniert, wär man der machtgeilen Rolle der Weltpolizei nicht gerecht geworden. Lybien war ein intaktes Land, finanziell und wirtschaftliche, absoluter Leader des afrikanischen Kontinents, stattdessen hat man heute 13 Stämme, die sich nicht einig werden aber alle wissen, sie wollen die Sharia. In Tunesien und Agypten, soll doch die Scharia ebenfalls eingeführt werden, sprich man hat die Länder nicht "demokratisiert" sondern 200 Jahre nach hinten geworfen.

    Die Amis sind durch die Europäer entstanden also haben wir im Nachhinein uns selbst geholfen. Auf der anderen Seite, auch hier vergisst du wieder die Doppelmoral, du kleine Ratte. Nehmen wir z.b Freiherr von Braun, verantwortlich für den Tod von mehreren Zehntausend Juden, jedoch begnadigte die USA den Forscher, da er später die V2 Rakete entwickelte und die führende Person im amerikanischem Nasaprogramm war. Was meinst du, wie viele NS Forscher die USA aufgesammelt hat, die vorher dicke Deck am stecken hatten und sie begnadigte ?

    Serbien hat jedenfalls mehr als Albanien gebracht, ansonsten wärst du Mustafa heute noch im Osmanischem Reich.
    LOL wo schmücke ich mich mit etwas?
    Ich sagte die USA und nicht Albanien.
    Und einen scheiß wäre ich heute Mustafa,ohne Serbien gäbe es vielleicht keinen einzigen Mustafa in Albanien,lern die Geschichte.
    Serbien hat seine Töchter an den Sultan verschenkt und auch mit den Osmanen gegen Österreich gekämpft,also verschone mich mit deinen serbischen Lügen!!!!!!!!!!
    Ansonsten habe ich schon vorher alles gesagt,
    dein Land soll erstmal dahin komen wo die USA geschissen hat,dann kannst du dein Loch wieder aufreissen.

  3. #33

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    Im vergleich zu Serbien haben die USA so eine reine/weisse Weste das dir die augen weh tun durch das leuchten.
    Du brauchst dich nicht vor dem rechtfertigen,einem der vielleicht welche aus der Familie dort hatte die da unten vergewaltigt und massakriert haben.
    Dir sollte man die Birne wegschießen und einen normalen Kopf aufsetzten,der normal funktioniert und nicht voller Hass ist,dass man so subjektiv denkt.

  4. #34
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Offensichtlich stehen die Russen fester hinter den Syrern als einst bei den Serben, was es für die Amerikaner schwerer macht dort einzugreiffen. Nicht zu vergessen das dem Kosovo die jahrelange Blutspur Milosevics vorausging.
    Warum wohl ? Weil Syrien einer der Hauptkäufer in der russischen Kriegsindustrie ist. Russland versorgt Syriens Armee mit allem, sprich Luftwaffe, reine russische Migs, alle Waffen sind aus russischer Produktion, wie auch die Panzer und deren Ersatzteile. Logisch, dass die Russen eher zu den Syrern als zu den Serben halten.

  5. #35
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Offensichtlich stehen die Russen fester hinter den Syrern als einst bei den Serben, was es für die Amerikaner schwerer macht dort einzugreiffen. Nicht zu vergessen das dem Kosovo die jahrelange Blutspur Milosevics vorausging.
    Traditionell bedingt, bzw. das Baath-Regime in Syrien, das seit den 70ern von al Asaad bis zu dessen Tod zur Jahrtausendwende dominiert wurde, kristallisierte sich in den 70ern als der einzig verlässliche Bündnispartner der Sowjets unter den grösseren Staaten des Nahen Ostens heraus. Der KGB hatte damals von Anfang an den auswärtigen Dienst und Geheimdienst des neuen Regimes massiv unterwandert.

  6. #36

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Interessant, dass die anderen Länder die russischen Vorschläge für eine Resolution einfach ignoriert haben und ihren eigenen mist durchsetzen wollten.

  7. #37
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    LOL wo schmücke ich mich mit etwas?
    Ich sagte die USA und nicht Albanien.
    Und einen scheiß wäre ich heute Mustafa,ohne Serbien gäbe es vielleicht keinen einzigen Mustafa in Albanien,lern die Geschichte.
    Serbien hat seine Töchter an den Sultan verschenkt und auch mit den Osmanen gegen Österreich gekämpft,also verschone mich mit deinen serbischen Lügen!!!!!!!!!!
    Ansonsten habe ich schon vorher alles gesagt,
    dein Land soll erstmal dahin komen wo die USA geschissen hat,dann kannst du dein Loch wieder aufreissen.
    1876 als Serbien die Unabhängigkeit bekam, war Albanien noch 50 Jahre unter dem Osmanischem Reich. Als die Balkanländer, allen voran Serbien udn Griechenland, den Osmanen den Krieg erklärten und damit die Osmanen vertrieben, marschierte kein einziger albanischer Soldat an die Thessaloniki Front um zu helfen, stattdessen massakrierte man im Kosovo. Hätten z.b Serbien und Griechenland nicht interveniert, dann du Hobby-Christ, wären du und deine Verwandten noch Türken.

    Auf diese Töchter Geschichte gehe ich jetzt nicht ein, denn das ist nicht der Thread dazu, du kannst gerne ein Thema eröffenen und dort werden wir darüber diskutieren.

  8. #38

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    1876 als Serbien die Unabhängigkeit bekam, war Albanien noch 50 Jahre unter dem Osmanischem Reich. Als die Balkanländer, allen voran Serbien udn Griechenland, den Osmanen den Krieg erklärten und damit die Osmanen vertrieben, marschierte kein einziger albanischer Soldat an die Thessaloniki Front um zu helfen, stattdessen massakrierte man im Kosovo. Hätten z.b Serbien und Griechenland nicht interveniert, dann du Hobby-Christ, wären du und deine Verwandten noch Türken.

    Auf diese Töchter Geschichte gehe ich jetzt nicht ein, denn das ist nicht der Thread dazu, du kannst gerne ein Thema eröffenen und dort werden wir darüber diskutieren.
    Dafür haben die euch eher und ohne großen widerstand eingenommen.

  9. #39
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Intressante Parallele:

    Menschenrechtlich stößt zudem besonders die Tatsache sauer auf, dass bis März 2005 Jugendliche im Land of the Free nicht sicher vor dem Todestrakt waren. Insgesamt wurden 19 zur Tatzeit Minderjährige in den USA hingerichtet. Laut Amnesty International sind seit 1990 weltweit nur neun Staaten bekannt geworden, die straffällige Jugendliche exekutierten: China, Iran, Jemen, Nigeria, DR Kongo, Pakistan, Saudi-Arabien, Sudan und die USA.
    als demokratische Weltmacht

  10. #40
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, bei der UN Versammlung bezüglich des Kosovos damals, stimmten weit mehr Länder gegen die Intervention, als bezüglich des Syrien-Konflikts, darunter auch Deutschland und Frankreich. Wie konnte man sich damals über den Willen der restlichen Länder hinwegsetzen und Serbien z.b mit verbotener Munition a la Uranmunition bombadieren, aber Syrien, wo tagtäglich 100 Menschen sterben, nicht ?
    Dem gegenüber sehen Befürworter der Luftoperationen der NATO den Tatbestand der Vorbereitung eines Angriffskrieges nicht erfüllt und gehen ferner davon aus, dass auch der 2+4-Vertrag nicht verletzt wurde, u. a. auch deswegen, weil bereits vor Beginn der Angriffe von einem „friedlichen Zusammenleben der Völker“ im Kosovo nicht die Rede habe sein können. Die NATO-Aktion sei sowohl völkerrechtlich als auch verfassungsrechtlich zulässig gewesen. Das ergebe sich aus einem notstandsähnlichen Recht auf humanitäre Intervention, das es gestatte, zur Abwendung einer humanitären Katastrophe nach Ausschöpfung aller anderen Mittel militärische Gewalt anzuwenden.
    In einem Bericht für das UN-Kriegsverbrechertribunal von 2002 wurde die Zahl der albanischen Kriegsopfer auf über 10.000 geschätzt
    Die Ereignisse im Kosovo braucht man erst gar nicht zu verharmlosen !


    Nach den Regelungen der Charta der Vereinten Nationen ist ausschließlich der Sicherheitsrat befugt, militärische Zwangsmaßnahmen gegen einen Staat zu verhängen. Allerdings lag für den NATO-Einsatz kein Beschluss der Vereinten Nationen vor, da Russland einer militärischen Intervention nicht zustimmte.
    Was deine bescheuerten Bodenschätze angehen Anubis
    Wo sind die Amerikaner heute? Nicht auf dem Balkan,nicht im Kosovo ,nicht in Trepca

    Kennt man ja immer sind es die Bodenschätze oder der Ölreichtum einer Nation

    Syrien: “Westen will Bodenschätze” | euronews, welt

    Weshalb ist Russland eig. dagegen?

    Mit den Kriegsschiffen dürfte Russland Beobachtern zufolge seine Macht demonstrieren und Unterstützung für den syrischen Präsidenten Bashar Assad signalisieren wollen. Russland unterhält enge Beziehungen zu Syrien. So ist das arabische Land ein wichtiger Käufer russischer Waffen.

    Zudem haben die Russen in Syrien handfeste wirtschaftliche und geostrategische Interessen. Zu Zeiten des Kalten Krieges galt die UdSSR als treue Schutzmacht des Baath-Partei-Regimes von Hafiz al-Assad, des Vaters des gegenwärtigen Präsidenten - und verkaufte Waffen nach Damaskus. 2009 und 2010 lieferte Moskau nach Angaben des schwedischen Think-Tanks Sipri Waffen im Wert von jährlich rund 160 Millionen US-Dollar nach Syrien. Der echte Wert der Exporte liegt nach Einschätzung von Experten deutlich höher. Zudem nutzt Moskau seit Jahrzehnten den Hafen Tartus als Stützpunkt von Marineeinheiten am Mittelmeer. Ein Zusammenbruch des Regimes wäre wirtschaftlich und geostrategisch für die Russen also problematisch.
    Über 10 000 Tote auf albanischer Seite bis jetzt sind es in Syrien ca 5000 Tote
    Und jetzt vergleich mal die Bevölkerungszahlen beider Länder


    Syrien :20.960.588
    Kosovo : 1.733.872

    Die Vertriebenen will ich gar nicht erst erwähnen

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. US Army - Streitkräfte der Vereinigten Staaten
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 12:55
  2. Streitkräfte der Vereinigten Staaten
    Von Lahutari im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 15:36
  3. Antworten: 534
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 16:29
  4. Vereinigten Staaten von Afrika
    Von BH2187 im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 17:50
  5. Doppelmoral
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:17