BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

BiH: Gedenken an Opfer von Gefangenenlager

Erstellt von Kozarčanin, 26.07.2007, 18:47 Uhr · 13 Antworten · 1.055 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    4.459

    BiH: Gedenken an Opfer von Gefangenenlager

    Bosnien: Gedenken an Opfer von Gefangenenlager


    Vor 15 Jahren wurde das Lager "Keraterm" eingerichtet, wo etwa 3.000 Menschen festgehalten wurden. Jetzt gedachten Überlebende und Angehörige den Opfern. Ihr Wunsch: Die Verantwortlichen sollen endlich bestraft werden.


    Mit einer Kranzniederlegung haben Überlebende und Angehörige am vergangenen Mittwoch (25.7.) der zahlreichen Opfer des Lagers "Keraterm" gedacht. Während des Krieges, zwischen 1992 und 1995, wurden dort, in der Nähe der nordbosnischen Stadt Prijedor, über 3.000 Menschen gewaltsam festgehalten. Das Lager war von der damaligen Führung der Republika Srpska eingerichtet worden, um gefangen genommene Bosniaken und bosnische Kroaten dort zu internieren. In den Hallen einer Keramikfabrik auf dem Lagergelände wurden zahlreiche Gefangene grausam gefoltert und getötet.
    Appell an Banja Luka
    Jedes Jahr erinnern Vertreter der bosnischen Vereinigung "Izvor" (deutsch: "Quelle") an die Verbrechen, die sich vor 15 Jahren in "Keraterm" ereigneten. Der Vorsitzende der Vereinigung, Fatima Fazlagic, sagte bei der Gedenkfeier: "Von dieser Stelle aus möchten wir an die bosnische Justiz und an das Bezirksgericht in Banja Luka appellieren, endlich ihre Arbeit aufzunehmen und sich mit dem Fall "Prijedor-Lager" zu befassen." An der Gedenkfeier nahmen auch ehemalige Lagerinsassen teil. Sie erinnern sich nur zu gut an Entwürdigungen und unmenschliche Misshandlungen, die ihnen angetan wurden. Elvir Behlic erzählt: "Eine Katastrophe! Ich zittere immer noch, wenn ich daran denke. Die haben sogar versucht, uns mit Gas zu vergiften. Ich habe meine Jacke genommen und die als Kopfbedeckung benutzt. Danach konnte man Schüsse hören. Ich bin dabei verletzt worden, die Narben an meinem Bein sind noch sichtbar."
    Kein Glaube an Gerechtigkeit
    Die ehemaligen Lagerinsassen erinnerten daran, dass sich viele Menschen, die die Verbrechen im Lager "Keraterm" begangen haben, noch immer auf freiem Fuß befinden. Es gebe kaum Hoffnung, dass sie irgendwann gefasst und vor Gericht gestellt werden, sagt der ehemalige Gefangene Hase Besic aus dem bosnischen Kozarac, der inzwischen in Deutschland lebt. Er erinnert sich: "Ich bin aus einem Bus gestiegen. Da fingen sie sofort an, mich zu schlagen. Ich musste mich hinknien, damit sie mich besser verprügeln können, wie sie sagten. Gerechtigkeit? Ich glaube nicht, dass es irgendwann Gerechtigkeit geben wird."
    Keine Fortschritte
    Bisher gibt es keine neuen Erkenntnisse darüber, wo die meisten ermordeten Bosniaken und bosnischen Kroaten begraben wurden. Aus einem Massengrab in Hrastova Glavica, 30 Kilometer entfernt von Prijedor, wurden 126 Leichen exhumiert. Sie konnten mittels DNA-Analyse identifiziert werden. Edin Ramulic, ebenfalls Mitglied der Organisation "Izvor", betonte: "Es passiert nichts. Wir kommen jedes Jahr hierher. Es wurde niemand für dieses Verbrechen angeklagt, die Überreste von anderen Opfern sind nicht gefunden worden"




    ------------------------------------------------------------------



    in diesem konzentrationslager war auch mein vater, nachdem das in omarska aufgelöst wurde und er dahin gebracht wurde.

  2. #2
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Mein Mitgefühl an deinen Vater.

  3. #3

    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    4.459
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Mein Mitgefühl an deinen Vater.
    also überlebt hat er beide konzentrationslager gott sei dank schon

  4. #4
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von DonBosancero Beitrag anzeigen
    also überlebt hat er beide konzentrationslager gott sei dank schon
    Deswegen auch mein Mitgefühl an deinen Vater
    Mein Großvater mütterlicherseits war ca. 6 Monate in Jaenovac inhaftiert.

  5. #5

    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    4.459
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Deswegen auch mein Mitgefühl an deinen Vater
    Mein Großvater mütterlicherseits war ca. 6 Monate in Jaenovac inhaftiert.
    mein vater hatte schon sehr grosses glück, er war auch so 5-6 monate in Kzs, davon 2 monate in omarska. da war es besonders schlimm.

  6. #6
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von DonBosancero Beitrag anzeigen
    mein vater hatte schon sehr grosses glück, er war auch so 5-6 monate in Kzs, davon 2 monate in omarska. da war es besonders schlimm.
    Kann ich mir gut vorstellen.
    Leider ist mein Großvater mütterlicherseits früh verstorben. Ich kenne ihn nur von 2-3 Fotos.

  7. #7
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von DonBosancero Beitrag anzeigen
    in diesem konzentrationslager war auch mein vater, nachdem das in omarska aufgelöst wurde und er dahin gebracht wurde.
    Und dann müssen sich Leute wie dein Vater, die so etwas durchgemacht haben, anhören, daß seien alles nur Erfindungen westlicher Medien gewesen...

  8. #8
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Und dann müssen sich Leute wie dein Vater, die so etwas durchgemacht haben, anhören, daß seien alles nur Erfindungen westlicher Medien gewesen...
    So dummes Gelabber kommt von Leuten wie Alex Urin, dass kann man in keinster Weise ernst nehmen.
    Erfindungen um aus den Opfern Täter zu machen.

  9. #9
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    So dummes Gelabber kommt von Leuten wie Alex Urin, dass kann man in keinster Weise ernst nehmen.
    Erfindungen um aus den Opfern Täter zu machen.
    Solches Gelaber findet man leider auch zuhauf auf amerikanischen Verschwörungstheoretikerseiten, und es wird auch von Intellektuellen wie Noam Chomsky, Harold Pinter usw. vertreten. Und das wird natürlich von bestimmten Geisteskrüppeln gierig aufgegriffen und dann hier weiterverbreitet, wie beispielsweise von einem besonders "prominenten" BF-User...

  10. #10
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Solches Gelaber findet man leider auch zuhauf auf amerikanischen Verschwörungstheoretikerseiten, und es wird auch von Intellektuellen wie Noam Chomsky, Harold Pinter usw. vertreten. Und das wird natürlich von bestimmten Geisteskrüppeln gierig aufgegriffen und dann hier weiterverbreitet, wie beispielsweise von einem besonders "prominenten" BF-User...
    Naja wer solches Gerede, von wegen sowas hats nie gegeben und unseren Lupo ernst nimmt, dem is sowieso nicht mehr zu helfen und sowas nehm ich gar nicht großartig ernst

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USA gedenken 9/11
    Von Der_Buchhalter im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 17:55
  2. Gedenken.
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 18:52
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 22:25
  4. Gedenken an die Opfer des 11 September 2001
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 18:54