BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 52 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 517

BiH: Serben wollen internationalen Vertreter loswerden

Erstellt von Kozarčanin, 23.10.2007, 20:35 Uhr · 516 Antworten · 15.624 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Dann sag uns leber Skenderbegi, wie der Krieg in Bosnien begonnen hat. Was war der Anfang?
    Ich hab hier X Mal geschrieben wie es langsam eskalierte und es keinen offiziellen Anfang gab (bzw. sie sich die Eskalationsspirale in Bosnien gegenseitig langsam nach oben schraubte). Aber mich kotzt es an, mich ständig wiederholen zu müssen, weil manche Leute einfach ungebildet sind und sooooo ein eingeschrenktes Denken haben, mit dem sie versuchen ein geschichtliches höchst-kompliziertes Ereigniss in 1,2 Sätzen zu beschreiben.
    du bist genau so eine kustu-minature.....

    du kannst noch lang deine beschissenen monologe hier vorführen und irgendwas erzählen fakt ist das ein demokratischer entscheid gefällt wurde.....

    wer hat sarajevo belagert?

    welches ziel haben die serben im bosnien-krieg verfolgt und welches die bosnischen bürger (moslems)?

  2. #232
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    du bist genau so eine kustu-minature.....

    du kannst noch lang deine beschissenen monologe hier vorführen und irgendwas erzählen fakt ist das ein demokratischer entscheid gefällt wurde.....

    wer hat sarajevo belagert?

    welches ziel haben die serben im bosnien-krieg verfolgt und welches die bosnischen bürger (moslems)?
    Und welches Ziel haben die Kroaten in Bosnien verfolgt?

    Gott bist du dumm!

  3. #233
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ich weis du kannst es sehr gut alles relativieren....

    der punkt ist das bosnien als eigene republik ein referendum durchgeführt hat/te wo es um die unabhängigkeit ging!!!

    dabei wurde mit grosser demokratischer mehrheit dafür abgestimmt sich von jugoslawien zu trennen.

    DAS IST DER PUNKT

    das srpska dadurch entstanden ist , weil es ethnische säuberungen gab vergisst du gerne dabei!!!

    es kann und darf es nicht sein das eine ethnie welche anderen sehr grosses leid zu gefügt hat nachdem krieg noch mit EXTRA-RECHTEN belohnt wird.....


    die serben sollen ihre rechte haben in bosnien jedoch nicht diese so auslegen und dabei den staat bosnien schwächen können.
    Die Serben (aber auch die Kroaten) wollten unter gar keinen Umständen in einem Alija-Staat leben. Alija war damals an der Macht. Er, der wegen grobem Nationalismus & Religionsfanatismus von Tito verfolgt wurde!
    Und bis dahin... Zu dem Punkt als sich BiH für die Unabhängigkeit entschied, herrschte schon lange kein Frieden mehr und der Hass war verbreitet.

    Und komm mir bitte nicht mit ethnischen Säuberungen. Ich weiss, dass die Stattfanden, also lass bitte die Unterstellungen, von wegen "du vergisst...". Und die fanden überall statt! ÜBERALL!!! Auch Serben wurden aus anderen Gebieten gesäubert, und das ist das, was du vergisst!



    Leut deinen Vorwürfen und Unterstellungen dürfte es gar keine rote Pfeile geben. Also lass bitte die Unterstellungen.




    Aber deine radikale serbisch-hassende Haltung überdeckt das alles. Und ich finde es unerhört, dass du einfach jeden, der nicht deiner Meinung ist, und jeden der gewisse (nicht alle) Vörwürfe gegen sein Volk demmentiert, einfach als Nazi und Fascho abstempelst. Für diese radikale Haltung beweisst, dass du vom Hass geblendet bist und keineswegs eine neutrale und objektive Haltung für die Bosnien-Politik hast.

    Ich kann unzählige Taten von Serben hier öffentlich verurteilen und und und (was ich auch X Mal hier gemacht habe). Weil die Welt aber nicht Schwaz/Weiss ist und ich den einen oder anderen Vorwurf hier demmentiere und mich dazu äussere, kommt der radikaldenkende Skenderbegi mit Nazi-Vorwürfen.




    PS: Ich bin bloss dafür, dass die Seben ihre Autonomie behalten. Das ist alles. Keine Unabhängigkeit. Doch wie es hier den anschein hat, gönnst du den Serben nicht einmal das. Forderst aber zugleich die totale Unabhängigkeit für den Kosovo. Und jetzt sag mir bitte nicht, dass deine Haltung und Texte neutral und objektiv sind!!!

  4. #234
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Dienstag 30. Oktober 2007, Ausland

    EU-Balkanpolitik steht einmal mehr auf der Kippe
    Je näher die Entscheidung über den endgültigen Status des Kosovo rückt, desto grösser wird die Gefahr eines Zerfalls des Nachbarlandes Bosnien-Herzegowina.


    von Rudolf gruber

    Wien Seit zwölf Jahre herrscht in Bosnien-Herzegowina Frieden. Aber noch immer ist kein einheitlicher Staat in Sicht. Auch die EU, seit 2005 die dominierende Friedensmacht in Bosnien, konnte bisher den politischen Stillstand nicht überwinden. Nur die internationale Präsenz vermag die im Friedensvertrag von Dayton 1995 geschaffenen ethnischen Einheiten - die bosniakisch-kroatische Föderation und die Serbenrepublik Republika Srpska (RS) - noch innerhalb gemeinsamer Grenzen zu halten.

    Übergang zum Mehrheitsprinzip

    Ursache der jüngsten Krise ist die geplante Reform der Bundesorgane, die wegen permanenter wechselseitiger Blockaden praktisch nicht funktionieren. So will Miroslav Lajcak, mit Vollmachten ausgestatteter Gouverneur der internationalen Staatengemeinschaft, im ethnisch gemischten Ministerrat die Einstimmigkeit abschaffen und stattdessen das Mehrheitsprinzip einführen. RS-Regierungschef Milorad Dodik drohte umgehend mit dem Rückzug aller serbischer Vertreter aus den Bundesorganen. Noch in dieser Woche will man darüber entscheiden. Was Lajcak vorhabe, sei «die Eliminierung der Republika Srpska», sagte Dodik. Ausserdem würde das Mehrheitsprinzip die muslimischen Bosniaken in die Lage versetzen, andere Völker wie Serben und Kroaten künftig zu dominieren.
    Der Slowake Lajcak ist seit Juli im Amt und will bis Sommer 2008 seine Aufgabe beenden. Stattdessen droht eine neue Krise auf dem gesamten Balkan. Es ist kein Zufall, dass die Reformen zum Anlass genommen werden, auch in Bosnien-Herzegowina die Lage zu verschärfen, je näher das Ende der Kosovo-Gespräche am 10. Dezember rückt.

    Verschwörung des Westens

    So drohte Dodik zuletzt verstärkt mit einem Referendum über den Verbleib der Serben im bosnischen Staat. Die Mutterrepublik Serbien verspricht dazu Unterstützung. In Belgrad haben manche Politiker - namentlich von der oppositionellen Radikalenpartei SRS - bereits «Einladungen» für einen Anschluss der RS ausgesprochen. Der Belgrader Regierungschef Vojislav Kostunica bezichtigte Lajcak der Verletzung des Dayton-Vertrags, von dem Serbien eine der Signatarmächte ist.
    Überhaupt sieht der Nationalist Kostunica eine Art Verschwörung des Westens gegen die Serben: Die Auflösung der Republika Srpska und die von EU und USA unterstützte Unabhängigkeit für die zu Serbien gehörende Albanerprovinz Kosovo gingen quasi Hand in Hand. Beides zu verhindern, seien «die wichtigsten Ziele der nationalen Politik Serbiens».

  5. #235
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    STINNER: Serbien spielt in Bosnien-Herzegowina mit dem Feuer

    Pressemitteilung vom 30.10.2007
    Thema: Europa Außenpolitik
    BERLIN. Zu den Äußerungen des serbischen Ministerpräsidenten Kostunica zu den serbischen Protesten in Bosnien-Herzegowina erklärt der Südosteuropaexperte der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzende der Parlamentariergruppe Bosnien-Herzegowina des Deutschen Bundestages Rainer STINNER:

    Der serbische Premierminister Kostunica will bewusst in Bosnien-Herzegowina Unruhe schüren, um eine bessere Position bei der Statusentscheidung des Kosovo zu erreichen. Die internationale Gemeinschaft muss jetzt fest bleiben. Die serbischen Anschuldigungen, der Hohe Repräsentant in Bosnien-Herzegowina wolle mit seiner Entscheidung die Republika Srbska gefährden, sind völlig aus der Luft gegriffen.
    Kostunica muss wissen, dass er mit der Instrumentalisierung dieses Konfliktes den Weg Serbiens in die EU gefährdet.


    http://www.fdp-fraktion.de/webcom/sh...47/bis-/i.html

  6. #236
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Die serbischen Anschuldigungen, der Hohe Repräsentant in Bosnien-Herzegowina wolle mit seiner Entscheidung die Republika Srbska gefährden, sind völlig aus der Luft gegriffen.
    Schön gesagt, aber wo ist da die Argumentation??? Das etwas absurd ist, kann jederman sagen. Das ist doch kein Argument.
    Mit Lajcaks Vorhaben würden die Serben ihre Autonomie nur noch auf der Karte haben (mehr nicht). Entscheidungen würden demnach aus Sarajevo kommen. Und somit wäre jede beliebige Verfassungsänderung möglich, was die Autonomie hiermit fast inexistent macht.



    Der Ganze Frieden heute in BiH basiert auf dem Friedensvertrag von Dayton!!! Wegen ihm schweigen bis heute die Waffen. Der Friedensvertrag ist Garant für Frieden in BiH. Natürlich schmeckt dieser Komromiss-Vertrag niemandem, weil es eben ein Kompromiss ist.

  7. #237
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Schön gesagt, aber wo ist da die Argumentation??? Das etwas absurd ist, kann jederman sagen. Das ist doch kein Argument.
    Mit Lajcaks Vorhaben würden die Serben ihre Autonomie nur noch auf der Karte haben (mehr nicht). Entscheidungen würden demnach aus Sarajevo kommen. Und somit wäre jede beliebige Verfassungsänderung möglich, was die Autonomie hiermit fast inexistent macht.



    Der Ganze Frieden heute in BiH basiert auf dem Friedensvertrag von Dayton!!! Wegen ihm schweigen bis heute die Waffen. Der Friedensvertrag ist Garant für Frieden in BiH. Natürlich schmeckt dieser Komromiss-Vertrag niemandem, weil es eben ein Kompromiss ist.

    ja ja und schön weiter floskeln.....

    der serbische nationalismus unter kustu wird noch ein grösseres unheil über den balkan bringen als es da war.....

    aber der serbische nationalismus sollte wissen das die bosnier und albaner das mal vorbereitet sind und sich nicht abschlachten lassen werden.....

    die zeiten als serbien eine militärische führungsrolle hatte ist vorbei.....

  8. #238
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ja ja und schön weiter floskeln.....
    Mehr fällt dir dazu nicht ein!Typisch!

  9. #239
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die Serben (aber auch die Kroaten) wollten unter gar keinen Umständen in einem Alija-Staat leben. Alija war damals an der Macht. Er, der wegen grobem Nationalismus & Religionsfanatismus von Tito verfolgt wurde!
    Und bis dahin... Zu dem Punkt als sich BiH für die Unabhängigkeit entschied, herrschte schon lange kein Frieden mehr und der Hass war verbreitet.

    Und komm mir bitte nicht mit ethnischen Säuberungen. Ich weiss, dass die Stattfanden, also lass bitte die Unterstellungen, von wegen "du vergisst...". Und die fanden überall statt! ÜBERALL!!! Auch Serben wurden aus anderen Gebieten gesäubert, und das ist das, was du vergisst!



    Leut deinen Vorwürfen und Unterstellungen dürfte es gar keine rote Pfeile geben. Also lass bitte die Unterstellungen.




    Aber deine radikale serbisch-hassende Haltung überdeckt das alles. Und ich finde es unerhört, dass du einfach jeden, der nicht deiner Meinung ist, und jeden der gewisse (nicht alle) Vörwürfe gegen sein Volk demmentiert, einfach als Nazi und Fascho abstempelst. Für diese radikale Haltung beweisst, dass du vom Hass geblendet bist und keineswegs eine neutrale und objektive Haltung für die Bosnien-Politik hast.

    Ich kann unzählige Taten von Serben hier öffentlich verurteilen und und und (was ich auch X Mal hier gemacht habe). Weil die Welt aber nicht Schwaz/Weiss ist und ich den einen oder anderen Vorwurf hier demmentiere und mich dazu äussere, kommt der radikaldenkende Skenderbegi mit Nazi-Vorwürfen.




    PS: Ich bin bloss dafür, dass die Seben ihre Autonomie behalten. Das ist alles. Keine Unabhängigkeit. Doch wie es hier den anschein hat, gönnst du den Serben nicht einmal das. Forderst aber zugleich die totale Unabhängigkeit für den Kosovo. Und jetzt sag mir bitte nicht, dass deine Haltung und Texte neutral und objektiv sind!!!

    das serbien flüchtlinge hatte war und ist der politik von milos zu verdanken.....


    und hör auf zu jammmern du opfer-lappen....


    ich habe und werde immer alle als faschos bezeichnen die sich mit der politik von milos,radi,mladi solidarisieren bezw. nicht einsehen wollen das bosnien eine abstimmung durchgeführt hatte welche demokratisch abgehalten wurde und die loslösung von jugoslawien die folge davon war.....

    werde nie eine region anerkennen welche durch ethnische säuberung sich einen autonomie-status erschlachtet hat.

    alle welche eine solche politik gutheissen sind faschos.

    dazu zähle selbstverständlich dich , weil du diese haltung einnimmst...

  10. #240
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Mehr fällt dir dazu nicht ein!Typisch!
    dich habe ja schon lange nicht mehr beachtet , weil du nicht dessen wert bist......

    du kannst ja keine 2 sätze zusammenkriegen und willst über politik reden???



Ähnliche Themen

  1. Serben wollen sich nicht entschuldigen
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 18:51
  2. Serben die in die EU oder NATO wollen.
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 14:05
  3. Serben wollen Straßen blockieren
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 16:38
  4. Grund weshalb die Serben Kosovo wollen
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Kosovo
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 19:08
  5. Kosovo: Radikale Serben wollen kämpfen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 11:45