BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

Erstellt von lupo-de-mare, 09.09.2004, 17:24 Uhr · 13 Antworten · 1.226 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Deshalb mussten also so viele Albaner, von den inzwischen verurteilten UCK Terroristen und Kommandanten umgebracht werden, damit es einen Kriegs Grund gab!

    Wie im Irak Krieg, wird erst der Krieg beschlossen und dann die Gründe konstruiert, und mit Terroristen und Verbrechern -UCK zusammen gearbeitet.

    Es wird immer peinlicher, für die Amerikaner und ihre verbündeten UCK-Terroristen.


    Was für Paraellen!

    Erst wird ein Krieg beschlossen und dann produziert.

    Die Administration Bil Klintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon 1998
    Die Entwicklung läuft so wie ich es prognostiziert habe. Die Republikaner in USA bewegen sich mächtig auf die slawische Sache zu. Sie brauchen uns um die proalbanische und prodeutsche Demokratische Partei zu besiegen.

    Der Ex-Analitiker der Republikanischen Partei im politischen Komitee des amerikanischen Parlaments Games Gartas (Džejms Džatras) sagte heute vor dem Theater Hager Tribunal folgendes aus. " .... Die Administarion Bill Clintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon am 12. August 1998... Man wartete nur auf einen Anlaß und das war Racak. Die UCK war unter Führung einer Verbrecherorganisation, die eng mit Terrosristischen Organisationen zusammenarbeitete, wie die Al Quaida, die ebenso in Bosnien operierte....


    http://www.b92.net/news/indexs.php?o...tyle=headlines

  2. #2
    jugo-jebe-dugo

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Deshalb mussten also so viele Albaner, von den inzwischen verurteilten UCK Terroristen und Kommandanten umgebracht werden, damit es einen Kriegs Grund gab!

    Wie im Irak Krieg, wird erst der Krieg beschlossen und dann die Gründe konstruiert, und mit Terroristen und Verbrechern -UCK zusammen gearbeitet.

    Es wird immer peinlicher, für die Amerikaner und ihre verbündeten UCK-Terroristen.


    Was für Paraellen!

    Erst wird ein Krieg beschlossen und dann produziert.

    Die Administration Bil Klintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon 1998
    Die Entwicklung läuft so wie ich es prognostiziert habe. Die Republikaner in USA bewegen sich mächtig auf die slawische Sache zu. Sie brauchen uns um die proalbanische und prodeutsche Demokratische Partei zu besiegen.

    Der Ex-Analitiker der Republikanischen Partei im politischen Komitee des amerikanischen Parlaments Games Gartas (Džejms Džatras) sagte heute vor dem Theater Hager Tribunal folgendes aus. " .... Die Administarion Bill Clintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon am 12. August 1998... Man wartete nur auf einen Anlaß und das war Racak. Die UCK war unter Führung einer Verbrecherorganisation, die eng mit Terrosristischen Organisationen zusammenarbeitete, wie die Al Quaida, die ebenso in Bosnien operierte....


    http://www.b92.net/news/indexs.php?o...tyle=headlines

    Clinton ist auch ein Hurensohn.

  3. #3

    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    373

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von STEFAN_DUSAN
    Clinton ist auch ein Hurensohn.
    sind nicht alle eurer ansicht nach hurensöhne die nicht die meinung der serbischen bevölkerung teilen, oder euch das tun lassen mit anderen was ihr wollt???

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von STEFAN_DUSAN
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Deshalb mussten also so viele Albaner, von den inzwischen verurteilten UCK Terroristen und Kommandanten umgebracht werden, damit es einen Kriegs Grund gab!

    Wie im Irak Krieg, wird erst der Krieg beschlossen und dann die Gründe konstruiert, und mit Terroristen und Verbrechern -UCK zusammen gearbeitet.

    Es wird immer peinlicher, für die Amerikaner und ihre verbündeten UCK-Terroristen.


    Was für Paraellen!

    Erst wird ein Krieg beschlossen und dann produziert.

    Die Administration Bil Klintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon 1998
    Die Entwicklung läuft so wie ich es prognostiziert habe. Die Republikaner in USA bewegen sich mächtig auf die slawische Sache zu. Sie brauchen uns um die proalbanische und prodeutsche Demokratische Partei zu besiegen.

    Der Ex-Analitiker der Republikanischen Partei im politischen Komitee des amerikanischen Parlaments Games Gartas (Džejms Džatras) sagte heute vor dem Theater Hager Tribunal folgendes aus. " .... Die Administarion Bill Clintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon am 12. August 1998... Man wartete nur auf einen Anlaß und das war Racak. Die UCK war unter Führung einer Verbrecherorganisation, die eng mit Terrosristischen Organisationen zusammenarbeitete, wie die Al Quaida, die ebenso in Bosnien operierte....
    http://www.b92.net/news/indexs.php?o...tyle=headlines
    Clinton ist auch ein Hurensohn.

    bla, bla blaaaaaa

  5. #5
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von drenicaku
    [Clinton ist auch ein Hurensohn.

    bla, bla blaaaaaa [/quote]

    Alles bekannt! Wie die angebliche Flucht aus dem Kosovo, von der Albaner UCK Mafia organisiert wurde.


    Die NATO gab den Startschuss, zu der inzenierten Flucht um die Welt
    zu täuschen. siehe auch Beiträge über die Entstehung von TV Aufnahmen
    usw..

    http://emperor.vwh.net/german/d-leke2.htm

    www.emperors-clothes.com/german/indexg.htm
    [Des Kaisers Neue Kleider]

    Warum die Albaner während der NATO-Bombenangriffe flüchteten -

    „Wie es wirklich war ..."

    Interview mit Cedda Prlincevic
    Interviewer Jared Israel
    Dolmetscher Petar Makara

    Dies ist das zweite Interview von Emperor´s Clothes mit Cedda
    Prlincevic, dem Vorsteher der jüdischen Gemeinde in Pristina. Im
    ersten Interview (>>> Cedda Prlincevic / Jared Israel – Aus dem
    Kosovo vertrieben,
    http://emperor.vwh.net/german/articl...-interview.htm)
    schilderte Herr Prlincevic, wie er und tausende Jugoslawen von der
    UCK mit Unterstützung der NATO aus Pristina vertrieben worden sind.
    Versprechungen aus den USA

    .............. Die sezessionistischen Führer beginnend mit Rugova
    hatten ihnen versprochen „Tut dies, tut das, und die USA werden
    intervenieren und wir werden Kosovo bekommen." Seit Jahren hatten sie
    diese Versprechungen gemacht. „Opfert eure Kinder, indem ihr die
    Schulen boykottiert, opfert eure Gesundheit, indem ihr die Spitäler
    boykottiert, benutzt eure Leiden, um der ausländischen öffentlichen
    Meinung zu zeigen, wie wir unter den Serben leiden, und die USA
    werden kommen und uns retten."

    Bis März 1999 war dieses politische Theater zehn Jahre lang gelaufen.
    „Die USA werden uns befreien." Und natürlich – viele Albaner
    glaubten, dass im Zweiten Weltkrieg die deutschen Nazis die Albaner
    befreit hätten.
    ...........1990 ermutigten die USA offen die Sezessionisten
    .
    ........... Wenn wir sie fragten „Warum macht ihr das?", antworteten
    sie „Weil wir müssen."

    Israel: Von wem sprechen Sie jetzt?

    Prlincevic: Von Professoren, Geschäftsführern von Betrieben,
    Pensionisten, sogar pensionierten jugoslawischen Armeeoffizieren, die
    ethnische Albaner waren.

    "Tut mir leid, ich muss gehen."

    Ich erzähle Ihnen, was ich selbst erlebt habe: Mein albanischer
    Nachbar war ein Professor. Er schien sehr in das jugoslawische Leben
    integriert zu sein. Unsere Kinder spielten miteinander, wir waren
    Freunde. Und dann – auf einmal packte er zusammen und verließ seine
    Wohnung, um Kosovo zu verlassen. Ich fragte ihn: „Warum gehst du weg,
    Nachbar?" Er antwortete: „Tut mir leid, ich mujss gehen." Darauf
    sagte ich: „Warum? Hier sind wir sicher. Niemand belästigt dich.
    Unsere Wohnanlage ist nicht bombardiert worden. Wir helfen alle
    zusammen." Er sagte: „Mir wurde befohlen zu gehen." Er gab mir die
    Schlüssel, damit ich auf seine Wohnung aufpassen konnte ...
    Ironischerweise, nachdem er nach der Besetzung durch die NATO
    zurückgekehrt war und ich von den UCK-Gangstern vertrieben wurde, gab
    ich ihm meine Schlüssel, damit er auf meine Wohnung aufpassen konnte.

    Israel: Aber wer hat ihm befohlen zu gehen?

    Prlincevic: Der Anführer seines Clans.

    Israel: Warum?

    Prlincevic: Um seinen Gehorsam gegenüber der UCK zu beweisen. Das
    alles war im nationalen Plan der UCK vorgesehen. Alle loyalen Albaner
    sollten das Land während der Bombenangriffe verlassen und nach
    Albanien oder Mazedonien gehen, um der Welt zu zeigen, wie
    schrecklich die Serben waren. Dieser Exodus war inszeniert, er war
    eine Aufführung, Hollywood in Kosovo. Was wäre Hollywood ohne
    Schauspieler? Eine große Anzahl von Albanern musste spielen, musste
    wirklich Kosovo verlassen. Das war nichts anderes als das, was sie
    zehn Jahre lang betrieben hatten – etwa vorzugeben, sie wären von den
    Schulen ausgesperrt worden, während das alles ein organisierter
    Boykott war, und so weiter.

    Darüber hinaus – wenn sie erst einmal in den Flüchtlingslagern waren,
    gerieten die Albaner unter die direkte Führung der UCK, die sie nach
    allen Regeln der Kunst indoktrinieren konnte. Was sie auch tat.

    Israel: Aber warum stimmte der Anführer seines Clans diesem
    verrückten Plan zu?

    Prlincevic: Sie halten das für verrückt? Das bringt uns zum Kern der
    Sache. Zwischen den Attacken der UCK auf Albaner, die mit der
    jugoslawischen Regierung kooperiert hatten und den fortgesetzten
    Bombenangriffen der NATO besonders gegen Albaner, die der UCK nicht
    gehorchten, brachte die UCK ihre Botschaft hinüber zu den Anführern
    der Clans. Die Anführer der Clans befahlen also ihren Leuten,
    zusammenzupacken und das Land zu verlassen.


    Prlincevic: .........Ist uns unser Leben weniger wert als ihnen
    ihres? Nein, es waren nicht die Bomben. Sie hatten Angst, ihren
    Clanführern nicht zu gehorchen.

    Aber die Bombenangriffe spielten eine wichtige Rolle. Die UCK diente
    als Beobachter, sie konnten NATO-Angriffe gegen feindliche Albaner
    lenken, was dann die Anführer der Clans überzeugte, dass die UCK über
    große Macht verfügte.

    Es war psychologische Kriegführung mit dem Ziel, die psychologische
    Krise unter den Albanern anzuheizen, eine Krise, die auf Angst
    beruhte.

    UCK und NATO sagten den Albanern: die NATO unterstützt die UCK. Wenn
    die NATO gewinnt, wird die UCK die Führung übernehmen, und wenn ihr
    jetzt nicht gehorcht und das Land verlasst, werdet ihr später große
    Probleme bekommen. Es wird dann keinen sicheren Ort geben.

    Das ist es, was ich meinte, als ich sagte, Sie müssten Einblick in
    die albanische Kultur bekommen, um zu verstehen, warum die Albaner
    das Land verlassen haben.

    Sie müssen auch Bescheid wissen über die Blutrache.

    Blutrache und der Kanon von Leke

    Prlincevic: Ein Buch hat besonders großen Einfluss auf die
    Kosovoalbaner. Es heißt „Der Kanon von Leke Dukagjiniis" und ist ein
    Text aus dem 15. Jahrhundert, der Regeln für unser Verhalten
    festlegt. Er behandelt bis ins letzte Detail, wie die Blutrache
    auszuführen ist, wann wer getötet werden muss. Es behandelt die
    richtigen Methoden beim Töten und diverse andere Regeln.

    Und dieser Kanon lebt unter den Albanern von heute, besonders seit
    dem Fall des Kommunismus. Es ist eine extrem an der Tradition
    orientierte Kultur. Blutrache bildet eine ständige Bedrohung für
    Albaner. Tausende Menschen in Albanien und Kosovo können ihre Häuser
    nicht verlassen, weil sie gejagt werden, sogar ein Kleinkind kann im
    Zuge einer Blutrache als Opfer auserkoren werden. Aus diesem Grund
    sind Häuser von Kosovoalbanern oft von hohen Mauern umgeben und haben
    Schießscharten anstelle von Fenstern.

    Indem sie systematisch Menschen ermordete, die sich weigerten, sie zu
    unterstützen, weckte die UCK tiefgehende Ängste unter den Albanern:
    die Weigerung eines Clanangehörigen, zu gehorchen, konnte zur Rache
    gegen seinen gesamten Clan führen. Und jetzt hatte die UCK die
    NATO-Bomber, um die Blutrache durchzuführen.

    Was mich überrascht hat ist das Ausmaß der Auswirkungen dieser Dinge
    auf Albaner, sogar Intellektuelle. Es ist erstaunlich. Hier ist ein
    Professor in Pristina, sehr gebildet, aber wenn der Befehl seines
    Clanführers kommt, der vielleicht 100 km entfernt wohnt, packt der
    Professor sofort zusammen und geht nach Albanien, ohne auch nur daran
    zu denken, nein zu sagen.

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Doch seit 1989 waren die Serben daran interessiert uns aus unserem Land zu vertreiben und uns total zu vernichten.

    Dann kannst du dich an das Jahr 1989 errinnern als miloscheviq das Kosova einfach an Serbien anschloss ohne uns zu fragen. Dann weisst du auch was wir darauf geantwortet haben? 02.06.1990 die Unabhängigkeit ausgerufen. Darauf folgte eine bestialische Unterdrückungspolitik seitens Belgrad. Alle Albaner wurden aus allen Aemtern entlassen und irgendwelche serbische Bauern wurden Polizisten und sonstige Aemter wurden an unqualifizierte Serben übergeben. Wir waren fremde in unserem eigenen Land.

    Ich glaube nicht dass es euch bewusst ist, dass die serbische Armee aussherhalb von Kosova in Kosova einfiel und dann Zivilisten abschlachtete und Hof und Habgut blünderten und dann wurde der Rest noch in Brand gesteckt.

    Ich glaube nicht dass euch bewusst ist, dass 1999 über 800'000 Kosovaren nach Albanien flüchten mussten vom dem serbischen Staatsterror, denn Krieg kann man dieses Barbische und Bestialische Verhalten von der Serbischen Armee nicht bezeichnen.

    Ich glaube nicht das ihr Klar in Kopf seit und ein Herz hättet?

    Wir wollten keinen Krieg aber die Blutrünstigkeit der Serben ist nicht zu stillen.

  7. #7
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi
    Doch seit 1989 waren die Serben daran interessiert uns aus unserem Land zu vertreiben und uns total zu vernichten.

    Dann kannst du dich an das Jahr 1989 errinnern als miloscheviq das Kosova einfach an Serbien anschloss ohne uns zu fragen. Dann weisst du auch was wir darauf geantwortet haben? 02.06.1990 die Unabhängigkeit ausgerufen..
    Legenden, Legenden! :idea:

    Nur dafür könnt Ihr Euch Nichts kaufen.

    An was soll er denn den Kosovo angeschlossen haben?

    Er hat Euch nur die Autonomie wegenommen, weil ihr auch siehe 2004, zu unfähig ward, Euch selbst zu ernähren und zu verwalten.

    70% der Gelder im Kosovo kamen schon damals aus Slowenien und Kroatien, weil Alles in einer gigantischen Korruption versickerte.

    Wer, wie, was hat denn die Unabhängigkeit ausgerufen?

    Welcher Staat hat das anerkann?

    Wo ist das Referendum, Parlaments Beschluss auf eine solche Unabhängigkeits Erklärung?

  8. #8
    jugo-jebe-dugo

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Deshalb mussten also so viele Albaner, von den inzwischen verurteilten UCK Terroristen und Kommandanten umgebracht werden, damit es einen Kriegs Grund gab!

    Wie im Irak Krieg, wird erst der Krieg beschlossen und dann die Gründe konstruiert, und mit Terroristen und Verbrechern -UCK zusammen gearbeitet.

    Es wird immer peinlicher, für die Amerikaner und ihre verbündeten UCK-Terroristen.


    Was für Paraellen!

    Erst wird ein Krieg beschlossen und dann produziert.

    Die Administration Bil Klintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon 1998
    Die Entwicklung läuft so wie ich es prognostiziert habe. Die Republikaner in USA bewegen sich mächtig auf die slawische Sache zu. Sie brauchen uns um die proalbanische und prodeutsche Demokratische Partei zu besiegen.

    Der Ex-Analitiker der Republikanischen Partei im politischen Komitee des amerikanischen Parlaments Games Gartas (Džejms Džatras) sagte heute vor dem Theater Hager Tribunal folgendes aus. " .... Die Administarion Bill Clintons entschied sich für den Angriff auf Serbien schon am 12. August 1998... Man wartete nur auf einen Anlaß und das war Racak. Die UCK war unter Führung einer Verbrecherorganisation, die eng mit Terrosristischen Organisationen zusammenarbeitete, wie die Al Quaida, die ebenso in Bosnien operierte....


    http://www.b92.net/news/indexs.php?o...tyle=headlines


    Dieser Hurensohn Clinton.Würde ihn gerne aufschlitzen.

  9. #9
    jugo-jebe-dugo

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von Funky
    Zitat Zitat von STEFAN_DUSAN
    Clinton ist auch ein Hurensohn.
    sind nicht alle eurer ansicht nach hurensöhne die nicht die meinung der serbischen bevölkerung teilen, oder euch das tun lassen mit anderen was ihr wollt???

    Nöö,sind sie nicht.Nicht alle. ^^

  10. #10
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Bill Clinton beschloss den Kosovo Krieg am 12.8.1998

    Zitat Zitat von STEFAN_DUSAN
    [aida, die ebenso in Bosnien operierte....


    http://www.b92.net/news/indexs.php?o...tyle=headlines


    Dieser Hurensohn Clinton.Würde ihn gerne aufschlitzen.[/quote]

    Statt sich hier zu streiten, oder direkt im Balkan, sollten die Balkanesen Eines verstehen:

    Es war ein Plan von Amerika mit Hilfe von Deutschland, der umgesetzt wurde mit den Waffenlieferungen von Hans Dietrich Genscher ab 1987 und faschistischer krimineller Kreis in Deutschland u.a. mit dem General Klaus Naumann.

    Und Bill Clinton, der wollte halt wie jeder US Präsident seinen Krieg.

    150.000 Tote durch diesen Massenmörder.

    Bis jetzt im Irak Krieg kamen 28.000 Zivilisten 2003/04 um!

    Was für Verbrecher diese US Politiker sind, das muss man erkennen und wie sie hemmunglos mit den schlimmsten Terroristen auf dem Balkan zusammen arbeiteten und diesen Leuten auch Waffen lieferten. :idea:

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bill Clinton bodrio SAD u Pretoriji
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 09:30
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 03:00
  3. Bill Clinton in Nordkorea
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 15:54
  4. Bald Bill Clinton Statue im Kosovo
    Von Lucky Luke im Forum Politik
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 23:00
  5. Bill Clinton zamjerio se Slovacima
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 14:30