Zitat Zitat von Schreiber Beitrag anzeigen
Petitionen sind ja gut und schön, aber es wäre doch eindeutiger noch einen Schritt weiterzugehen. Ich meine damit, das Fremdenrecht einer Volksabstimmung zu unterziehen. Stehen die Österreicher hinter dem geltenden Fremdenrecht, wollen sie Verschärfungen oder Erleichterungen?
Allein schon der Begriff "Fremden"recht ist eigentlich schon ein Unding.

ich frag mich manchmal was hat es eigentlich für einen Sinn wenn wie z.B. in Deutschland in Artikel 1 des GG steht: "Die Würde des Menschen ist unantastabr." Genau so wie in der Allgemeinen Menschenrechtserklärung steht: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“??

Wenn Menschen über eine gewisse Zeitperiode sich eingelebt und integriert haben, haben sie sich ein Recht zum bleiben erschaffen. Wieso sollte auch das menschliche Wesen ansich das höchsten Wert in einem Rechtsstaat geniesst weniger Wert sein als menschliches Handeln für das es z.B: solche Regelungen wie Gewohnheitsrecht gibt!?