BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Blutiger Einsatz für Reich des Doppeladlers

Erstellt von Emir, 16.05.2010, 21:10 Uhr · 13 Antworten · 1.572 Aufrufe

  1. #1
    Emir

    Blutiger Einsatz für Reich des Doppeladlers

    m Museum 1915 bis 1918 in Kötschach-Mauthen zeigt eine Schau ein wenig bekanntes Stück Heeresgeschichte. Bosniaken kämpften im Ersten Weltkrieg für Österreich-Ungarn.

    Sie waren berühmt wegen ihrer Treue zum Kaiser und gefürchtet vom Gegner wegen ihrer Härte im Nahkampf: die österreichisch-ungarischen Truppen aus Bosnien-Herzegowina. War es im Vorjahr ein reich bebildertes Buch, welches die Welt der Bosniaken auf vielfältige Weise beleuchtet, so ist es heuer eine Sonderausstellung im Museum 1915 bis 1918 in Kötschach-Mauthen, die Einblick in diesen Bereich wenig bekannter Militär- und Heeresgeschichte bietet. "Das Buch war der Anlass für die Schau, die perfekt in das von Walther Schaumann und den Dolomitenfreunden 1973 gegründete Museum passt", sagt Kustos Karin Schmid.



    1878 wurde Österreich-Ungarn durch den Berliner Kongress ermächtigt, die beiden osmanischen Provinzen Bosnien und Herzegowina unter seine Verwaltung zu nehmen. Dieser Okkupation folgte 1908 die Annexion. Die Bosniaken, deren Truppenaufstellung schon mit der allgemeinen Wehrpflicht 1882 begann, wurden vor allem ab 1915 im Ersten Weltkrieg eingesetzt. "Vorher gab es lediglich ein paar Assistenzeinsätze bei Demonstrationen, etwa in Graz oder 1911 bei den Teuerungsunruhen in Wien", erzählt Christoph Neumayer, Mitherausgeber des Buches "Des Kaisers Bosniaken". Immerhin lebten um die Jahrhundertwende allein in Wien rund 2000 Menschen aus Bosnien-Herzegowina, unter ihnen 1500 Mitglieder des Heeres. Auffallend waren ihre Uniformen, zu denen die bosnische Kniehose und der Fez gehörten. "Das verlieh ihnen ein orientalisches Aussehen", sagt Neumayer.

    Ihre wichtigste Rolle spielten die Bosniaken im Ersten Weltkrieg. Misstrauen gegen sie bestand keines, obwohl das serbische Attentat, das Thronfolger Franz Ferdinand und seiner Gattin Sophie 1914 das Leben kostete, in Sarajevo auf bosnisch-herzegowinischem Boden erfolgt war. Die Bosniaken waren zuverlässig und Kaiser Karl gegenüber ebenso ergeben wie zuvor Franz Joseph. "Sie wurden vor allem von der karnischen Front bis zum Isonzo und im Karst eingesetzt", weiß Neumayer.

    Dschihad

    Der Einsatz im Ersten Weltkrieg wurde den Bosniaken, unter denen sich zahlreiche Muslime befanden, übrigens auch von ihrem religiösen Oberhaupt abgesegnet. Eine Besonderheit ist, dass dieser Krieg im November 1914 von politischen und religiösen Vertretern der muslimischen Welt als Dschihad gewissermaßen genehmigt wurde.
    Tatsache ist auch, dass der Mut der Bosniaken nicht selten in Grausamkeit umschlug. In mit Wasser gefüllten Granattrichtern an der Isonzo-Front "schwammen bis zum Bersten aufgedunsene Leichen", wie es in den Erinnerungen eines Soldaten heißt.


    Blutiger Einsatz für Reich des Doppeladlers > Kleine Zeitung

  2. #2
    Baader

  3. #3
    Emir
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    LOL der Typ spinnt doch ....

    Hat Ihre promuslimische Haltung auch mit persönlichen Erfahrungen zu tun?

    Ich mag an den Muslimen, dass sie keine Menschenfurcht haben. Wir sind feige, die Muslime sind es nicht. Bei sehr alten Leuten spielen ja gewisse Kindheitserinnerungen eine grosse Rolle.

  4. #4
    Baader
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    LOL der Typ spinnt doch ....
    Der Typ ist das was Bosnien braucht. Er wäre besser als jeder von euren schwulen Zeljko Komsics und "Parteien" - "oh schaut mich an ich bin gay ich wähle SDP" oder wie das auch immer heisst.

    Schwuchteln.

  5. #5
    Emir
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Der Typ ist das was Bosnien braucht. Er wäre besser als jeder von euren schwulen Zeljko Komsics und "Parteien" - "oh schaut mich an ich bin gay ich wähle SDP" oder wie das auch immer heisst.

    Schwuchteln.
    Deine SDA gewinnt ja immer und BIH fällt immer tiefer ^^

  6. #6
    Posavac
    Wäre für tam miese Diktatur ya

  7. #7
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Der Typ ist das was Bosnien braucht. Er wäre besser als jeder von euren schwulen Zeljko Komsics und "Parteien" - "oh schaut mich an ich bin gay ich wähle SDP" oder wie das auch immer heisst.

    Schwuchteln.
    Zeljko Komisc hat im Gegensatz zu dir im Krieg gekämpft und vielleicht auch Menschen getötet und setz sich gegen Radikalisierung ein in BiH usw. . Einfach nur ein Held. Du hättest doch nicht mal die Eier dazu in den Krieg zu ziehen und würdest dich in deine Schweizerberghütte mit Satellitenfernsehen verziehen und deine cevape in dich reinschaufeln während du im TV siehst wie deine bosniakischen Mitmenschen an der Front kämpfen...

  8. #8
    Avatar von Šumadinko

    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Eins versteh ich in dem Text net.
    Er sagt " Albanien und Bosnien-Herzegowina werden mit Sicherheit in die EU aufgenommen werden, und beides sind mehrheitlich muslimische Staaten"

    Ist Bosnien Herzegovina nicht mehrheitlich Christlich

    bosniakische Muslime (ca. 43,7 %)

    serbisch-orthodoxe Christen (ca. 31,4 %)
    römisch-katholische Christen (ca. 17,3 %).

    :S !?

  9. #9
    Emir
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Zeljko Komisc hat im Gegensatz zu dir im Krieg gekämpft und vielleicht auch Menschen getötet und setz sich gegen Radikalisierung ein in BiH usw. . Einfach nur ein Held. Du hättest doch nicht mal die Eier dazu in den Krieg zu ziehen und würdest dich in deine Schweizerberghütte mit Satellitenfernsehen verziehen und deine cevape in dich reinschaufeln während du im TV siehst wie deine bosniakischen Mitmenschen an der Front kämpfen...
    Der kann net mal Fasten ^^

    Zitat Zitat von Šumadinko Beitrag anzeigen
    Eins versteh ich in dem Text net.
    Er sagt " Albanien und Bosnien-Herzegowina werden mit Sicherheit in die EU aufgenommen werden, und beides sind mehrheitlich muslimische Staaten"

    Ist Bosnien Herzegovina nicht mehrheitlich Christlich

    bosniakische Muslime (ca. 43,7 %)

    serbisch-orthodoxe Christen (ca. 31,4 %)
    römisch-katholische Christen (ca. 17,3 %).

    :S !?
    Ob es jetzt 43% sind, das würde ich nicht sagen aber es geht darum das eine Gruppe die Mehrheit bildet und das sind die Moslem, würdest du christlich katholisch und orthodox zusammenrechnen, dann wäre das ne andere Geschichte ...

    So kenne ich es

    ca. 600.000 Kroaten
    ca. 1.300.000 Serben
    ca. 2.100.000 Bosniaken

    Ahja und bei Albanien bzw. dem Kosovo ist das wiederum ne klare Sache ...

  10. #10
    Lance Uppercut
    Schon wieder ein Thema über die bogumilischen Kampfmaschinen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blutiger Katastrophentag für Palestinänser
    Von chimpovic im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 18:20
  2. Blutiger Zwischenfall in Pforzheim
    Von Grasdackel im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 15:27
  3. Byzantinisches Reich vs Osmanisches Reich
    Von Gjakshqiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 19:02
  4. Blutiger Wahlkampf in Albanien
    Von Ghostbrace im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 18:27