BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 24 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 236

BND Bericht: Türkei arbeitet an Nuklearwaffen!

Erstellt von Amarok, 22.09.2014, 11:26 Uhr · 235 Antworten · 9.432 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Yok ama yarin Türkiye'ye saldırılacakmış havası yaratmaktasın biraz. En azından bende uyanan intiba bu minvalde.

    Kuyruğu dik tut. Biz bugüne kadar her şeyin üstesinden gelmiş insanların soyundandız
    Siz benden farklı bir noktayı ele alıyorsunuz, burda öncelik verilecek konu şu; Alman makamları neden bu abartılı yalana başvurdu? Dolaylı olarak kime hizmet ettikleri belli, ama bundan sonra yapmak yada yaptırmak istedikleri ne?
    ''Saldıracaklar, bizi Irak gibi paçavraya çevirecekler'' iddiasında bulunmadım. Hangi konularla ilgili nasıl bir yöntem uygulayacaklar, bunu irdelemeye çalışmak lazım;
    -Rusya'ya karşı ambargoya dahil olmak
    -IŞİD'e karşı hava saldırılarında Türkiye'nin yer almasını sağlamak
    -PKK'ya karşı Türkiye'nin tavrı
    ...vb..

    Irak bölündü, herkes pay kapmak peşinde, her ülke kendine en uygun stratejiyi hayata geçirmek için program yapıyor, Sen ise benim ''Türkiye'ye saldıracaklar'' yaygarası kopardığımı varsayıyorsun. Benim önceliğim ise ''siz bu numarayı 10 yıl önce yaptınız, artık kimseye yediremezsiniz, şebekler'' şeklinde

  2. #102
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.278
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Siz benden farklı bir noktayı ele alıyorsunuz, burda öncelik verilecek konu şu; Alman makamları neden bu abartılı yalana başvurdu? Dolaylı olarak kime hizmet ettikleri belli, ama bundan sonra yapmak yada yaptırmak istedikleri ne?
    ''Saldıracaklar, bizi Irak gibi paçavraya çevirecekler'' iddiasında bulunmadım. Hangi konularla ilgili nasıl bir yöntem uygulayacaklar, bunu irdelemeye çalışmak lazım;
    -Rusya'ya karşı ambargoya dahil olmak
    -IŞİD'e karşı hava saldırılarında Türkiye'nin yer almasını sağlamak
    -PKK'ya karşı Türkiye'nin tavrı
    ...vb..

    Irak bölündü, herkes pay kapmak peşinde, her ülke kendine en uygun stratejiyi hayata geçirmek için program yapıyor, Sen ise benim ''Türkiye'ye saldıracaklar'' yaygarası kopardığımı varsayıyorsun. Benim önceliğim ise ''siz bu numarayı 10 yıl önce yaptınız, artık kimseye yediremezsiniz, şebekler'' şeklinde
    dikkat çektiğin nokta enteresan. Sanıyorum ne demek istediğini anladım. Cevabımı bekle lütfen, uygun bir zamanda bu konuya binayen bir kaç cümle sarfedebilirim.

    Bazen kendi aklım beni şaşırtıyor.

  3. #103

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    dikkat çektiğin nokta enteresan. Sanıyorum ne demek istediğini anladım. Cevabımı bekle lütfen, uygun bir zamanda bu konuya binayen bir kaç cümle sarfedebilirim.

    Bazen kendi aklım beni şaşırtıyor.
    Aklına neler geliyor şuan , eski Türk filmlerini izlemenin faydaları, burjuvazi ne güzelde şakırmış

  4. #104

    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.119
    Ein Nuklearprogramm steht im Widerspruch zu den Werten des Tengrismus, daher ist dieses Vorgehen auf jeden Fall zu verurteilen!

  5. #105
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.278
    Siz benden farklı bir noktayı ele alıyorsunuz, burda öncelik verilecek konu şu; Alman makamları neden bu abartılı yalana başvurdu?
    beni daha çok tedirgin eden durum dinlenildiğini anladıktan soraki verilen ya da daha çok verilmeyen tepki. Tayyip gibi fevri bir adamın 'gelişmiş ülkeler herkesi dinler' gibi yaklaşımı beni ister istemez 'acaba böyle bir olmazın peşine düştüler mi?' sorusuna sevk ediyor.

  6. #106
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.226
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Sehr gefährliches Argument: Am 6. Oktober 1973 griffen Ägypten und Syrien überraschend Israel an, Jom-Kippur- oder Ramadan-Krieg. Hätte Israel, das erst einige Tage brauchte, um seine Armee zu mobilisieren, zum Schutz des eigenen Territoriums und der eigenen Bevölkerung Atomwaffen einsetzen dürfen (die sie schon besaßen)???
    Tolle Idee, aus Angst vor dem****** bauen wir auch Bomben. Dann bauen die Griechen weil die vor uns Angst haben auch welche***** und das geht dann immer so weiter. kurz: dann müssen ja alle Länder eine A-Bombe haben.
    Die Türkei hat nicht vor, Atomwaffen zu bauen, und hat auch kein Know-how dafür. Dies teilte der türkische Energieminister Taner Yıldız RIA Novosti mit und dementierte damit gegenteilige deutsche Medienberichte.
    „Die Welt“ hatte berichtet, dass die Türkei möglicherweise heimlich an der Atombombe baue und dabei das Atomprogramm des Iran als Modell für ihre Strategie nutze. Die Türkei habe weder die Absicht, Atomwaffen zu bauen, noch die Technologie dafür, sagte Yildiz. Er wies den Vorwurf zurück, dass der türkische Präsident eine Urananreicherung verfügt habe.
    Minister dementiert: Türkei baut nicht an Atombombe | Politik | RIA Novosti

  7. #107

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    Tolle Idee, aus Angst vor dem****** bauen wir auch Bomben. Dann bauen die Griechen weil die vor uns Angst haben auch welche***** und das geht dann immer so weiter. kurz: dann müssen ja alle Länder eine A-Bombe haben.
    Minister dementiert: Türkei baut nicht an Atombombe | Politik | RIA Novosti
    Tarihi bir olay bir üstteki üyenin yorumunu beğendim

    - - - Aktualisiert - - -

    Yalnız, IŞİD'e karşı hava saldırısını değilde karadan saldırıyı bizim üstemize yıkarlarsa işimiz çok zor, büyük bir karmaşaya hazır olalım.

  8. #108
    Amarok
    Neue Krise zwischen der Türkei und Deutschland





    Behauptungen und Dementi

    Der Sprecher des Außenministeriums Tanju Bilgic hat Meldungen in der deutschen Presse über die Produktion von Atomwaffen in der Türkei, dementiert.


    Bilgic sagte, die Türkei halte entschlossen an das Prinzip über den Umgang mit Uranium ausschließlich zu friedlichen Zwecken fest. Daher entbehrten diese Behauptungen der Medien in Deutschland jeder Grundlage und seien fern von Tatsachen.

    Bilgic betonte, dass die Behauptungen, wonach die Türkei die Produktion von Atomwaffen anstrebe nicht den Tatsachen entsprechen. In diesem Zusammenhang wies Bilgic auf internationale Abkommen und Verträge hin, die die Türkei unterzeichnet hat und einhält.

    Der Sprecher des Außenministeriums, Tanju Bilgic sagte, diese Behauptungen seien in der Presse eines NATO-Mitglieds veröffentlicht worden. Es sei unverständlich, dass diese Behauptungen in den Medien eines NATO-Mitglieds erschienen sind, das genauso wie die Türkei Teil des kollektiven Verteidigungssystems der NATO ist.

  9. #109
    Amarok
    Es hört nicht auf, diesmal aus internen kreisen.

    Deutscher Militär-Experte: Türkei entwickelt heimlich Atombombe

    Fachleute warnen vor der nuklearen Bewaffnung der Türkei. Die Türkei gibt verbrauchte Brennstäbe nicht an die Betreiber zur Entsorgung weiter. Die Frage ist, was mit den Brennstäben eigentlich geschieht.


    Die Türkei verfolgt seit längerer Zeit ein ziviles Nuklearprogramm. Begründet wird das mit dem steigenden Energiebedarf der türkischen Wirtschaft. Spekuliert wird nun über das türkische Raketenprogramm. Während Kurzstreckenraketen in der näheren Vergangenheit bereits getestet wurden, trieb die türkische Regierung zuletzt besonders den Bau von Mittel- und Langstreckenraketen voran. Diese eignen sich aufgrund ihrer verringerten Genauigkeit und höheren Nutzlast eher als strategisches Abwehrpotenzial. Das macht auch aufgrund der Machtverteilung in der Region Sinn.

    Keine Entsorgung der Brennstäbe durch Kraftwerksbetreiber

    Seit einiger Zeit treibt die türkische Regierung auch in großem Stil ein ziviles Atomprogramm voran. Neben dem russischen Staatsbetrieb Rosatom baue auch ein französisch-japanisches Konsortium an Atomreaktoren für die Türkei, so the The Bulletin. Eine Besonderheit ergäbe sich hier im Vertragstext. Während sich Reaktorbetreiber für gewöhnlich dazu verpflichten würden eine Anlage 60 Jahre zu betreiben, wäre das hier auch der Fall. Allerdings sei der übliche Abtransport nicht in den Verträgen zu finden, so der deutsche Sicherheitsfachmann Hans Rühle in der Welt. Aus diesen könne sowohl Uran als auch Plutonium gewonnen werden. Eine entscheidende Rolle bei der Beschaffung der Gerätschaften spiele die Atommacht Pakistan. Das Land arbeitet schon seit den 80er Jahren in diesem Bereich eng mit der Türkei zusammen. Auch Pakistan sieht sich als Feind des Iran.
    Im zivilen Bereich spielt die Zusammenarbeit zwischen Russland und der Türkei eine große Rolle. Schon seit längerer Zeit werden junge türkische Fachkräfte für ihren Einsatz in den entstehenden Atomkraftwerken ausgebildet (mehr hier). Auch in Zukunft werde man Fachkräfte für den Einsatz in den Atommeilern in Russland ausbilden lassen bestätigte Yildiz, laut ITAR-TASS. Schon im Jahr 2013 waren mehr als 200 Türken ausgebildet worden.

    Neue Raketen für die Türkei

    Seit einigen Jahren wird die türkische Armee massiv erneuert. Neues Prestigeprojekt ist unter anderem der neu entwickelte Kampfpanzer „Altay“, der als einer der modernsten Waffen der Welt gilt. Von zunehmender Bedeutung ist auch die türkische Rüstungsindustrie, die die Türkei unabhängiger von Rüstungsimporten machen soll (mehr hier). Die Türkei arbeitet bereits seit den 80er Jahren an der Entwicklung von Kurzstreckenraketen mit einer maximalen Reichweite von 150 Kilometern, so die Welt. Bereits im Jahr 2011 forderte der heutige Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan die türkische Rüstungsindustrie dazu auf, eine Langstreckenrakete zu entwickeln. Schon im Jahr 2012 testete man eine Mittelstreckenrakete mit einer Reichweite von 1500 Kilometern. Im Jahr 2015 soll eine neue Rakete mit einer Reichweite von 2500 Kilometern getestet werden. Kurzstreckenraketen sind wesentlich präziser als Langstreckenraketen, weswegen diese ein strategisches Abwehrpotenzial haben. Das bietet sich besonders für Nuklearwaffen an, so Freie Welt

    Instabile Situation in der Region

    „Die Türkei wird nicht zulassen, dass ein Nachbarland Waffen hat, über die die Türkei nicht verfügt“, zitiert die Huffington Post den ehemaligen türkischen Staatpräsident Abdullah Gül aus der politischen Fachzeitschrift „Foreign Affairs“. Nun ist die Situation in der nahen Nachbarschaft der Türkei momentan äußerst angespannt. Während der Iran ein Atomwaffenprogramm unter zivilem Deckmantel verfolgt, ist dieser erst unter den Lasten umfangreicher Sanktionen 2012 an den Verhandlungstisch zurückgekehrt. Dort wurde das Übergangsabkommen zwischen dem Iran und den UN-Vetomächten, dem Iran und Deutschland geschlossen. Diese sah eine Begrenzung der Urananreicherung um fünf Prozent, ein Ende der Arbeiten am Schwerwasser Arak und eine ungehinderten Zugang der IAEA-Inspekteure zu den Einrichtungen vor, so die iranische Nachrichtenagentur Mehrnews. Dass dies eine Übergangslösung ist und nicht das Ende des iranischen Atomwaffenprogramms bedeutet, stellt auch die Zeitung „Zeit“ fest. Das Abkommen trat am 20. Januar 2014 in Kraft. Die Türkei und den Iran verbindet die gegenseitige Ablehnung. Der Iran wird bei der Bekämpfung der Terrormiliz IS eine zunehmend wichtige Rolle spielen, wobei der Türkei bislang die Hände gebunden waren.

    Als weitere Atommacht in der Region zählt, wenn auch unbestätigt, Israel. Auch wenn die Verbindungen des Landes zur Türkei in den vergangenen Jahren gut war, verschärfte sich der Ton merklich, als Israel während des Gaza-Krieges zahlreiche Zivilopfer in Kauf nahm. Gefährlich ist auch das Verhältnis der Türkei zu Syrien.

    Generell ist seit dem Ausbruch des syrischen Bürgerkrieges die außenpolitische Situation für die Türkei bedrohlicher geworden. Während der syrische Diktator Baschar Al-Assad Krieg gegen eine zersplitterte Opposition führt, hat die Türkei mit ihrer Grenzpolitik zur Stärkung der IS beigetragen, diese destabilisiert nun eine ganze Region. Es mangelt der Türkei somit nicht an Schutzbedürfnis.

  10. #110
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.488
    Ich befürworte die Atombombe für unser Land.

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Explosion an Touristen-Strand - 15 Verletzte
    Von Dikefalos im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:07
  2. Die Türkei stürmt an die Weltspitze
    Von TuAF im Forum Wirtschaft
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 00:48
  3. BND Bericht über das Kosovo und der Banden
    Von TeslaNikola im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 18:20
  4. TÜRKEI NIMMT AN DER F-35-PRODUKTION TEIL
    Von 50-Power im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 20:03
  5. Kopftuch Verbot bleibt in der Türkei bestehen an Uni's etc.
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 20:29