BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

BND: Thaci, Haradinaj, Haliti dirigieren die Kosovo OK

Erstellt von lupo-de-mare, 27.10.2005, 19:32 Uhr · 39 Antworten · 3.301 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Das ist nur das Wahre Logo! Die UCK hat das Hackenkreuz entfernt, damit man nicht gleich auf ihre wahren Absichten kommt! Raffiniert!
    Hey komm! Sind sie nicht die Nachfolger der SS-Division "Skanderbeg"?

  2. #22
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Gjergj
    Na ja, keine so serioese Quelle wenn du mich fragst.
    Ich habe sowas wie "albanische Judenfeindlichkeit" erwartet.



    Das heißt also, ich wollte eine alb. Naziseite & keine Freiheitskämpfer.
    Du verstehst nicht. Janes ist die Bibel der Geheimdienste, die werden für unabhängige Berichte u.a. vom Englischen Geheimdienst bezahlt und von absolut allen Sicherheits Diensten der Welt. die haben überall eigene Leute.

    Stratford ist so ähnlich, aber bei weiten nicht so gut!

  3. #23
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic

    Hey komm! Sind sie nicht die Nachfolger der SS-Division "Skanderbeg"?
    Ne, die UÇK war nicht so wie die SS Divison "Skanderbeg"
    Denn die UÇK hat nur Freiheit verbreitet. :wink:

  4. #24
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Gjergj
    Denn die UÇK hat nur Freiheit verbreitet. :wink:
    Die Deutschen haben ja auch mal gemeint, dass die SS die Freiheit verbreitet hat. :wink:

  5. #25

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Gjergj

    Im Gegensatz zu euch haben Albaner keine
    Propaganda Website's. :wink:
    Ja genau......

    Die AACL oder NAAC sind keine Propaganda oder nationalistischen Organisationen....

  6. #26

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von lupo-de-mare

    Das Forum hat sich geändert: Wir kennen keine Albo- oder andere Faschisten.
    Sorry mein Freund....aber ich sehe keine grosse Veraenderung...Sie sind noch immer unter uns...

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Sind alles nette Leute, welche manchmal etwas anderer Meinung sind.
    Nazis waren auch "manchmal etwas anderer Meinung"...und wir wissen beide, wie das geendet hat...

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Aber dieses Wochenende wollen wir mal alle friedlich sein.
    Kein Grund solchen "friedlich" entgegenzutretten.....

  7. #27
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Lupo's Arbeit ist sehr wirkungsvoll.

    Webseiten wie z.B. www.aksh.org wurden vom netz genommen. Aber mal sehen was noch da ist.

    Verfassungs Schutz Bericht über die Nazi Website der Faschistischen Albaner um den Verbrecher Gafur Adili und Idajet BEQIRI.

    LANDESAMT FÜR VERFASSUNGSSCHUTZ

    Baden-Württemberg

    Ausländerextremismus >> Ehemaliges Jugoslawien


    02/2005 - FBKSH-Funktionäre propagieren die Schaffung eines Großalbanien

    In einer Verlautbarung zum albanischen Nationalfeiertag „Tag der Fahne“ (28. November) propagierten Funktionäre der „Front für die albanische nationale Vereinigung“ (FBKSH), wie erst jetzt durch die Übersetzung eines auf der Homepage der Organisation veröffentlichten Textes bekannt wurde, die Schaffung eines Großalbaniens.

    Die Unterzeichner, der Vorsitzende der FBKSH Gafur ADILI sowie der politische Sekretär Idajet BEQIRI, unterstrichen mit deutlichen Worten an ihre „albanischen Schwestern und Brüder“ das Ziel der Vereinigung:

    „[…] es ist die Zeit gekommen, dass wir unser eigener Herr werden. Vereint um die wahrhaft patriotischen Kräfte, mit einer Sprache, einer gesunden Logik und unter einer Fahne, denn nur so werden wir die unschlagbaren Waffen haben, um jetzt oder nie unseren ethnisch-albanischen Staat zu verlangen, mit allen seinen Territorien und Volk in ihnen, das noch immer unter dem Stiefel des Besatzers leidet…Diesen jahrhundertealten Wunsch des albanischen Volkes voranzubringen und zu verwirklichen, haben sich die Front für die Albanische Nationale Vereinigung und ihre wichtigste Struktur, die AKSH[1] , vorgenommen […] Daher ruft die FBKSH mit ihren nationalen politischen-militärischen organisierten Strukturen dazu auf, dass wir uns wie niemals zuvor dem heiligen Ideal der Wiedervereinigung Albaniens, dem Weg der Ehre, des Wohlstandes und der Zukunft der albanischen Nation anschließen […] Es lebe unsere mit dem Blut der Märtyrer der Nation rot gefärbte Nationalflagge. Ruhm den Helden und Märtyrern der albanischen Nation. Es lebe die Wiedervereinigung Albaniens’“[2] .

    Beide Funktionäre scheuen sich trotz Verurteilungen wegen Aufstachelung zu ethnischem Hass in den Jahren 2003/2004 von Gerichten in Tirana/Albanien zu Haftstrafen offensichtlich nicht, öffentlich für die Ziele ihrer Organisation zu agitieren. Beachtenswert ist vor allem die Hartnäckigkeit von BEQIRI, der sich bereits am Tag seiner Haft-entlassung vor Pressevertretern zur Existenz der FBKSH und der „großalbanischen Frage“ geäußert hatte. Damals hatte BEQIRI auf die Frage, ob er denn nicht Angst habe, aufgrund seiner Äußerungen wieder inhaftiert zu werden, in aller Deutlichkeit betont:

    „Ich habe ein Leben, und wenn ich noch 100 hätte, ich würde sie - ohne nachzudenken - für die Wiedervereinigung Albaniens opfern“.

    Durch repressives Vorgehen deutscher, belgischer, albanischer und Schweizer Sicherheitsbehörden gegen Führungsfunktionäre konnten die Aktivitäten der FBKSH vor allem in der Diaspora nachhaltig gestört werden. Vor allem aber fehlte den im Ausland lebenden Anhängern und Sympathisanten durch die Inhaftierung und letztlich durch die Auslieferung des in der Justizvollzugsanstalt Konstanz inhaftiert gewesenen BEQIRI an Albanien ihre politische Leitfigur.

    [1] Die „Albanische Nationalarmee“ (AKSH) agiert hauptsächlich in Mazedonien und im Kosovo. Sie be-kannte sich zu zahlreichen Anschlägen auf serbische und mazedonische Einrichtungen. Erst im Dezember 2004 besetzten Kämpfer die Polizeistation in einem Dorf in der Nähe von Skopje/Mazedonien, hissten die albanische Flagge und forderten mehr Rechte für die dort lebende albanische Minderheit.

    [2] Arbeitsübersetzung des Bundesamts für Verfassungsschutz, Übernahme wie im Original.


    http://www.verfassungsschutz-bw.de/a...go_2005-02.htm
    Nun in Albanisch

    http://www.lajmet.com/Analiza/FBKSH-28-Korrik-03.html

    Die Ober Verbrecher Website war noch vor einem Jahr diese Website.

    http://shqiperiaebashkuar.com/

    Auch vom Netz genommen und ist nun harmlos, wie eine Ente!

  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Kosovo Albanians to build Nazi monument

    Monument to fascism in central Pristina A memorial complex dedicated to the members of the notorious Skenderbeg SS Division, the Kosovo Regiment and the Albanian gendarmerie to be built on a surface of 1.5 hectares

    Belgrade - As all of Europe prepares to celebrate the sixtieth anniversary of the victory against fascism in World War II, at a meeting held on May 4 the Pristina municipal assembly made the decision to build a monument and memorial part dedicated to fascist collaborators, Glas Javnosti learned from its sources in Pristina. The decision foresees the building of a memorial park on a surface of some 1.5 hectares and a monument in the location where Yugoslav officials at that time and Partisan forces executed fascist collaborators, the members of the Second League of Prizren.

    This organization was founded in 1943 in Prizren upon the initiative of the Gestapo. The biggest role in the resurrection of the Prizren League belonged to Otto Meyer, a colonel in the Abwehr, who together with Karl Krempler, an SS colonel, and in collaboration with the Gestapo, activated their champion, Xhafer Deva. He was placed at the head of the League so they could more easily realize their influence on the territory of Kosovo and Metohija. The military formations were the Albanian gendarmerie, the Kosovo Regiment, and the Skenderbeg SS Division, which engaged a total of more than 11,000 Albanians.

    Recorded in the chronicle of acts of terror by Albanians from Kosovo and Metohija are crimes in Babuska municipality, forcible expulsion in Urosevac, executions in Velika Hoca, forcible detention (of the population) from Prizren and Grbol, murders in the village of Vitomirica.... Two hundred Serbs were killed just in the district of Djakovica and 5,000 Serbs were taken away to fascist camps in Albania. The participation of the Prizren League through its military formations in the extermination of Kosovo Jews is one of the most shameful episodes in the history of Kosovo. Out of 281 Jews arrested by the military formations of the Second League of Prizren, more than 200 were killed in the Belsen Nazi death camp. The entire Jewish population of Kosovo was destroyed and never recovered to its pre-war numbers.

    The list of "murdered innocent patriots" (which is what the servants of fascism are called today in the decision of the Pristina municipal assembly includes Albanians who were former soldiers of the SS and the Wehrmacht, policemen of the occupationist gendarmerie, commanders of Albanian paramilitary formations and their helpers. Hence it comes as no surprise that the Municipality of Pristina is not planning any sort of commemoration of the sixtieth anniversary of the victory against fascism. The memorial tomb dedicated to the heroes and victims of Nazism during World War II in Pristina has been destroyed. The plates bearing the names of fallen fighters (Serbs, Albanians, Turks and Jews) have been removed and destroyed, and the monument is today covered with graffiti celebrating the Kosovo Liberation Army.

    Pristina municipal assembly's explanation

    On January 17 the Ali Hadri association of Kosovo historians and families of patriots of November 1944 addressed the Pristina municipal assembly (01. no. 353-682) with the request to establish a location for the raising of a monument dedicated to "patriots from the period 1944-45". The directorate for planning, urbanism and construction concluded, upon considering this proposal and consulting existing plans, that the most favorable and possible location would be the free space in the Taukbasta (Velanija) district in Pristina, where collaborators were executed in 1944-45.

    http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1398619/posts

  9. #29
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Kosovo Albanians to build Nazi monument

    Monument to fascism in central Pristina A memorial complex dedicated to the members of the notorious Skenderbeg SS Division, the Kosovo Regiment and the Albanian gendarmerie to be built on a surface of 1.5 hectares
    ...............
    http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1398619/posts
    Unglaublich, das die Albaner Faschisten und Mörder straflos, die SS Morde im Kosovo verherrlichen können.

  10. #30
    Avatar von Spin

    Registriert seit
    29.10.2005
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Kosovo Albanians to build Nazi monument

    Monument to fascism in central Pristina A memorial complex dedicated to the members of the notorious Skenderbeg SS Division, the Kosovo Regiment and the Albanian gendarmerie to be built on a surface of 1.5 hectares
    ...............
    http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1398619/posts
    Unglaublich, das die Albaner Faschisten und Mörder straflos, die SS Morde im Kosovo verherrlichen können.
    wie lange diese narrenfreiheit wohl noch dauern wird?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Kosovo-Regierung unter Thaci
    Von VoxPopuli im Forum Kosovo
    Antworten: 536
    Letzter Beitrag: 27.05.2014, 12:13
  2. Thaci 2010 war ein erfolgsjahr für kosovo
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 19:15
  3. Thaci läd Tadic in das Kosovo ein
    Von delije1984 im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 19:25
  4. R. Haradinaj und Hashim Thaci, die Terror Paten von Bin Laden
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 12:31
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 17:41