BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 108

Boris Tadic besucht Vukovar

Erstellt von Idemo, 04.11.2010, 13:11 Uhr · 107 Antworten · 7.021 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Cobra1 Beitrag anzeigen
    Es ist zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung! Die Zukunft wird zeigen wie man weiterhin miteinander auskommt und die Vergangenheit verarbeitet
    Damit wir einen solchen Schritt gehen können - muss Serbien die Grenzen des albanischen Staates anerkennen.

  2. #32

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Glaube ich kaum.

    1878 drangen die Serben in albanisches Territorium ein. Zu oft haben wir einen friedlichen Dialog versucht, immer erfolglos.

    Allein, dass was wir der nächsten Generation weitergeben genügt, sie selber werden es sehen und es immer wieder bestätigen. Solange der serbische sowie der südserbische(Mazedonien) Staat, die Rechte der Albaner nicht respektiert wird es keinen dauerhaften Frieden geben.

    Allein Montenegro sehe ich anders, da kann sich was tun.
    Ihr habt in der Geschichte oftmals die Waffen erhoben ... wenn das ein "friedlicher Dialog" ist, weiß ich auch nicht mehr weiter.


    PS: Warum ist Mazedonien für dich Südserbien? Bitte um Erläuterung.

  3. #33
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Glaube ich kaum.

    1878 drangen die Serben in albanisches Territorium ein. Zu oft haben wir einen friedlichen Dialog versucht, immer erfolglos.

    Allein, dass was wir der nächsten Generation weitergeben genügt, sie selber werden es sehen und es immer wieder bestätigen. Solange der serbische sowie der südserbische(Mazedonien) Staat, die Rechte der Albaner nicht respektiert wird es keinen dauerhaften Frieden geben.

    Allein Montenegro sehe ich anders, da kann sich was tun.
    Die Familie meines Mannes wohnt in Djurakovac. Vor dem Krieg hatten die nie Probleme mit ihren albanischen Nachbarn. Es war ein normales Zusammenleben zwischen den Menschen dort. Wohlbemerkt: nur ein kleines Territorium, über das ich hier schreibe, aber immerhin.

    Auch nach dem Krieg, als meine Schwiegis zurück nach Djurakovac gegangen sind, hat man sie nicht behelligt. Es mag nicht so sein wie vorher, aber das wird, da bin ich sicher. Solange die Menschen mitmachen wird das alles. Irgendwann.

  4. #34
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Damit wir einen solchen Schritt gehen können - muss Serbien die Grenzen des albanischen Staates anerkennen.

    Albanien ist schon lange anerkannt. Oder träumst du schon wieder von Großalbanien ?

  5. #35
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Damit wir einen solchen Schritt gehen können - muss Serbien die Grenzen des albanischen Staates anerkennen.
    Ich kenne dich und weiß was du meinst. Also komme ich nicht umhin dir zu sagen:


    Bleib mal auf dem Teppich

  6. #36

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Ihr habt in der Geschichte oftmals die Waffen erhoben ... wenn das ein "friedlicher Dialog" ist, weiß ich auch nicht mehr weiter.
    Der Serbe kam immer mit der Waffe in unseren Heimen.

    Aber wo, hat Albanien serbische Gebiete besetzt und serbische Dörfer niedergebrannt?

    Wie sieht das serbische Bild über Albanien aus - mach dir mal Gedanken darüber wie unser Bild der Serben aussieht.

    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    PS: Warum ist Mazedonien für dich Südserbien? Bitte um Erläuterung.
    Kein Kommentar.

  7. #37
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Ok, Gentleman und Idemo und Fury:

    Das ist genug offtopic über Kosovo und Großalbanien. Der Thread sollte nicht an Bedeutung verlieren durch sowas, denn er ist wichtig genug.

  8. #38
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Mach es dir nicht so einfach ... Tudjman ist ebenso schuld am Krieg, er wollte ihn, er wollte die Serben aus Kroatien raushaben, und das hat er erreicht.

    Die antiserbischen Maßnahmen (Degradierung zur Minderheit, Entlassungen usw.) provozierten die Serben, dazu noch die Großeinkäufe von Waffen schon VOR 1991 .... sehr auffällig.
    Allein ich persönlich kenne schon 16 Serben in Kroatien, was glaubst du wie viele andere Kroaten noch Serben kennen....genug.
    Ebenso leben laut Volkszählung 2001 201.631 Serben in Kroatien, womit eigentlich bewiesen ist das Tudjman "sein Ziel" nicht erreicht hat.

    Ich bin Ende 2008 auf freche und schandhafte Art und Weise von meiner ehemaligen Firma gekündigt worden. Trotzdem kam ich nie auf den Gedanken meine ehemaligen Kollegen umzubringen bzw. Teile des Firmengebäudes zu zerstören....

  9. #39

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Tadic entschuldigt sich für serbische Verbrechen in Vukovar




    Vukovar (APA) - Der serbische Präsident Boris Tadic hat sich vor den Opfern des Massakers von Vukovar verneigt und sich für die Verbrechen entschuldigt. Tadic, der am heutigen Donnerstag als erster serbischer Präsident die im Krieg stark umkämpfte Stadt Vukovar besuchte, sagte nach der Kranzniederlegung beim ehemaligen Landgut „Ovcara“, er wolle dem serbischen und kroatischen Volk die Gelegenheit geben, „eine neue Seite in der Geschichte aufzuschlagen“.

    „Ich bin heute hier, um mich vor den Opfern zu verbeugen und ich möchte ihnen Ehre erweisen“, sagte Tadic nach Angaben der kroatischen Nachrichtenagentur Hina. „Ich bin hier, mich vor den Opfern verbeugend, um noch einmal die Worte der Entschuldigung auszusprechen, mein Bedauern auszudrücken und eine neue Möglichkeit für Serbien und Kroatien zu schaffen, eine neue Seite in der Geschichte auszuschlagen.“

    In Ovcara wurden im November 1991 etwa 200 kroatische Zivilisten und Soldaten von serbischen Streitkräften umgebracht. Die Opfer waren Patienten im Krankenhaus Vukovar, aus dem sie auf die ehemalige Farm deportiert wurden.

    Vor dem Besuch des ehemaligen Landguts übergab Veljko Odalovic, der Präsident der serbischen Kommission für verschwundene Personen, der kroatischen Seite Unterlagen, die 1991 aus dem Heeresspital entwendet worden waren. Ob die Dokumente, die auch zahlreiche Patientenakten enthalten, vollständig sind, muss noch geprüft werden. Von 61 Menschen, die im Jahr aus dem Spital Vukovar weggebracht worden waren, fehlt weiterhin jede Spur.

    Tadic reiste am Donnerstagvormittag auf dem Wasserweg nach Vukovar. Er kam mit der Fähre „Golubica“ (Taube), die jeden Tag über die Donau zwischen Vukovar und der Gemeinde Bac in der Vojvodina verkehrt. Der Verkehr auf dem Grenzfluss war während und nach dem Krieg zum Stillstand gekommen. Die Fähre „Golubica“ war ein Geschenk der niederländischen Regierung. Den Besuch Tadic‘ verfolgen etwa 40 Teams regionaler Medienhäuser.

    Tadic entschuldigt sich für serbische Verbrechen in Vukovar tt.com - aktuelle News - Nachrichten - Tageszeitung
    sehr tapfer, ich denk sich zu entschuldigen ist eine Stärke

  10. #40

    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen


    Das finde ich grundsätzlich sehr gut, aber Leute wie Marko Barun sind eben einfach typisch propaganda- und youtubegehirngewaschen.

    Egal was man machen will, ob man aggressiv ist oder sich entschuldigen will, nie wählt man das richtige.

    Und ich schätze, dass leider ein großer Teil der Jugend wird so eingestellt sein.


    Ich hoffe jedenfalls, dass auch Josipovic endlich den Mumm hat, sich für Oluja zu entschuldigen, und diese ekelhafte Tradition der Feier in Knin zu brechen.
    Anfangs habe ich viel gehalten, doch als ich sah, dass er dort teilnahm (gut, wird auch eine Art Pflicht sein), wurde mir schlecht.

    In Kroatien muss die Rückkehr endlich wirklich gefördert werden, und nicht nur halbherzig.
    Aber nicht nur die Politik muss sich ändern, sondern auch die Einstellung in den Köpfen der Leute.
    Jasenovac sollte man nicht vergessen ist allerdings 65 Jahre her es wird langsam Zeit. Der Besuch kann nur gutes bringen für die Länder und Region.

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 19:38
  2. Boris Tadic besucht Sarajevo
    Von Mudi im Forum Politik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 13:10
  3. Boris Tadic (BF-Umfrage)
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 17:58
  4. Der serbische Präsident Boris Tadic zu Besuch in Vukovar
    Von Hrvatska im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 20:12
  5. Attentatsversuch auf Boris Tadic
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 23:45