BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 18 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 171

Boris Trajkovski wurde nachweislich ermordet.

Erstellt von Skitnik, 21.02.2012, 00:02 Uhr · 170 Antworten · 15.865 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Einfach eine Legende, als es diese Aufstände 2001 vor dem Parlament gab hat er Eier bewiesen und ist einfach mit einem Megafon nach Drausen gegangen und sprach folgendes (Mit Englischen Untertitel):


  2. #52
    Avatar von Lazarat

    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    6.695
    Boris Trajkovski war doch der, der pro-albaner war oder??

  3. #53

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    wo siehst du so viele mitwisser? es ist ein flug der nicht weiter genauer beobachtet wird wie jeder andere auch. in wirklichkeit schafft es nicht mal die schweizer skyguide alle flüge 100% rund um die uhr exakt zu bewachen, ansonsten hätte es nie einen zusammenstoss über den bodensee gegeben.

    wenn es eine elite aus irgend einem entfernten land ist dann ist die sache ganz einfach - radar manipulieren oder einen ausfall provozieren, flugzeug abknallen, auffinden und verbrennen. die leute sind ja eh nicht aus der region, also spricht auch keiner darüber, ist für die auch nicht gross interessant dementsprechend. solche operationen gabs schon dutzende seitens der usa und jedes mal waren es folksnahe präsidenten.
    das vermeindliche mienenfeld, wurde ein jahr davor schon entmient. das war nur ein vorwand um nicht sofort dort ausrücken zu können (so gibt es keine "potentiellen mitwisser")

    wie nachweisbar napalm ist weiss ich nicht, jedoch wird man da wohl schon recherchiert haben, im bericht heisst es zumindest dass keine rückstände von kerosin zu finden waren auf den leichen.


    ein weiteres ist, dass die ermittlungsmethoden auf dem balkan noch nicht gerade "CSI reif" sind.

    die wahrscheinlichkeit dass die geschichte stimmt ist eigentlich, jeh mehr ich darüber nachdenke, unglaublich hoch.
    Grundsätzlich ist Deine Bemerkung zu Flügen die man nicht erfasst, völliger Blödsinn. Jeder Flug wird zu jeder Zeit überwacht, ein Flieger der nicht in die Radarüberwachung fällt ist ein unkalkulierbares Risiko. Nicht umsonst wurden in den vergangenen Jahren massive Anstrengungen unternommen, diese Überwachung zu verbessern, was inzwischen so weit geht das Du Flugbewegungen schon auf´nem Iphone / Android / Wasauchimmer (ADS-B Transponer im Flieger vorausgesetzt) nachverfolgen kannst.

    Das Unglück von Überlingen hat übrigens mit dem was Du Dir herbeischreiben möchtest nichts zu tun. Dies war einer Verkettung von technischem Versagen, menschlichem Fehlverhalten, unklarer Dokumentation über Flugrouten und der Verantwortlichkeiten. Die Flüge wurden sehr wohl von der schwz. Flugsicherung erfasst, aber es wurden menschlich falsch gehandelt.

    Kommen wir nun zum Vorfall in Mostar. Es hat Behauptungen gegeben, dass das Funkfeuer in Mostar (VOR/DME) nicht funktioniert habe, weil das FYROM-Flugzeug einige Sekunden lang kein VOR-DME Signal erhielt. Das aber ist schlicht falsch. Vielmehr geriet der Flieger vermutlich in ein Funkloch, was normalerweise dazu führt das der Pilot hier reagieren muss in dem er die Maschine auf eine Sicherheitshöhe bringt (MSA), nämlich Topologie gem. Flugkarten + Sicherheitsaufschlag von knapp 1000 Fuss Höhe. Nachweislich hat der Pilot aber diese Prozedur nicht vollzogen. Es wird spekuliert das er auf Basis von GPS weitergeflogen ist, was aber nicht zulässig ist (Höhenproblem).

    Weiter wurde behauptet, dass ein Grund für den Absturz ein defektes ILS gewesen sei, was aber ebenfalls Schwachsinn ist. ILS ist natürlich ein enormer Vorteil für die Landung auf Flughäfen, aber keine Pflicht. Hier ist ein Pilot stärker gefordert, da er beim Landeanflug auf seine Instrumente setzen muss, die i.d.R. unpräziser sind.

    Echte Probleme hatte hier im Grunde die fyrommische Flugbüchse. Diese war 26 Jahre alt, nicht mehr im besten Zustand und auch fehlten ihr für solche Situationen zusätzliche Instrumente und Einrichtungen. Auch waren die Piloten nicht adäquat geschult und nachweislich befand sich die Maschine beim Landenanflug in der falschen Flughöhe.

    Der Unfallbericht ist nach den Standards der ICAO erstellt, was angesichts der Tatsache das CSI völliger Hollywood-Humbug ist, sogar einen Vorteil darstellt. Ich stelle den mal die Tage hier rein.

    Kommen wir noch einmal zur generellen Flugüberwachung: Der Flieger flog Mostar an und somit war zu diesem Zeitpunkt die kroatische Flugüberwachung mit involviert. Um also hier einen bewussten Absturz zu inszenieren bedarf es:

    * Manipulation des VOR/DME in Mostar, wofür es nicht die geringsten Anzeichen gab
    * Der Manipulation der kroatischen zivilen Luftüberwachung
    * Der Manipulation des französischen Bodenradars in Mostar
    * Manipulationen serbischer Radareinrichtungen, die theoretisch den Flieger auch im Radar gehabt haben könnten.

    So....die alle sollen nun so manipuliert worden sein, dass sie ggf. ein weiteres Flugobjekt (Kampfflieger) nicht bemerkt haben und das an den Geräten befindliche Personal hat Anweisungen erhalten nichts zu sagen. Das meinte ich mit: Kreis der Mitwisser. Um das Ding in dieser Form vom Himmel runterzuholen, ist die Anzahl potentieller Mitwisser einfach viel zu gross um das hinter dem Berg zu halten.

    Was hier doch tatsächlich passierte ist vielmehr eine -speziell in FYROM- politische Ausschlachtung dieses Vorgangs. Die Gegner Trajkovskis wurden in die Nähe von Attentätern gerückt. Dann gab es Spannungen zwischen Sarajevo und Skopje, nicht zuletzt auch wg. der Profilierungssucht einiger fyromischer Politiker. Sogar in Bosnien beschuldigte die Opposition die föderale Regierung, wg. dem angeblich defekten ILS um sich selbst besser darzustellen.

    Wen interessiert es da noch, dass die Gründe für den Absturz viel trivialer zu sein scheinen. Schlechte Wartung, mangelnde technische Ausstattung der Maschine, ein fehlerhaftes Pilotenverhalten ?

    Das interessiert doch keinen, also flüchtet man lieber in nebulöse Spekulationen, Verschwörungstheorien deren Lücken immer nachträglich mit eigenen Spekulationen gefüllt werden.

    Nach wie vor bleibt aber die Hauptfrage: Was hatten die USA vom Tod Trajkovskis ? Oder wer hatte überhaupt etwas davon und vor allen Dingen, wieviel ?

    Die Frage wird hier mit nebulösen Verschwörungstheorien und üblichen Schuldzuweisungen in die USA "beantwortet", was aber nicht überzeugt...

  4. #54
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von Bobiç Beitrag anzeigen
    Boris Trajkovski war doch der, der pro-albaner war oder??
    er war pro folk. er stand in der kritik zu viel den albanern nachzugeben, was sich im nachhinein als ausgezeichnete politik erwies. dem mann schien es egal zu sein wer welchen glauben hat und was für ne sprache sprach. bürger = bürger.

    und genau an diesen politikern mangelt es heute.

  5. #55
    Avatar von Lazarat

    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    6.695
    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    er war pro folk. er stand in der kritik zu viel den albanern nachzugeben, was sich im nachhinein als ausgezeichnete politik erwies. dem mann schien es egal zu sein wer welchen glauben hat und was für ne sprache sprach. bürger = bürger.

    und genau an diesen politikern mangelt es heute.
    Ja genau pro-Folk, für ein friedliches miteinanderleben aller Ethnien.
    Schade um ihn, sind/waren wenige so wie er.
    Die guten müssen immer dran Glauben.

  6. #56

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Du schreibst an anderer Stelle:

    wenn es eine elite aus irgend einem entfernten land ist dann ist die sache ganz einfach - radar manipulieren oder einen ausfall provozieren, flugzeug abknallen, auffinden und verbrennen. die leute sind ja eh nicht aus der region, also spricht auch keiner darüber, ist für die auch nicht gross interessant dementsprechend. solche operationen gabs schon dutzende seitens der usa und jedes mal waren es folksnahe präsidenten.
    und hier:

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    er war pro folk. er stand in der kritik zu viel den albanern nachzugeben, was sich im nachhinein als ausgezeichnete politik erwies. dem mann schien es egal zu sein wer welchen glauben hat und was für ne sprache sprach. bürger = bürger.

    und genau an diesen politikern mangelt es heute.
    Die Kosovo-Anerkennung wurde massiv von den USA getrieben, was man also als Albaner-freundliche Politik bezeichnen kann.

    Welches Interesse sollten die Ami´s dann haben, einen Albaner-freundlichen Präsidenten bei Mostar in den Berg rasen zu lassen ?

  7. #57
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Трајковски бил убиен оти им се заканувал на западни дипломати

    Претседателот Борис Трајковски бил убиен оти на високи западни државници им се заканил дека ќе обелодени компромитирачки информации за нивна вмешаност во корупција, за време на косовскиот конфликт и бегалската криза во 1999 година.


    Според адвокатот Игнат Панчевски, кој завчера тврдеше дека ги има сите докази оти паѓањето на претседателскиот „кингер“ на 26 февруари 2004 година не било несреќа туку атентат, Трајковски имал документи што би можеле да го нарушат угледот на некои западни дипломати што во 1999 година престојуваа во Македонија, за време на напливот на бегалци од Косово.
    „Тој беше директно инволвиран во сите настани во таа година бидејќи беше заменик-министер за надворешни работи. Јас долго време работам на случајот и наидов на информации што упатуваат на коруптивни скандали што во тоа време биле извршени од некои високи светски државници. Трајковски поседувал документи како доказ за корупцијата, но не знам што конкретно барал од тие светски државници“, вели адвокатот Панчевски.
    Toj и понатаму тврди дека падот на претседателскиот авион не е авионска несреќа, туку атентат, и дека сите докази биле во Скопје.
    Панчевски завчера за МКД.MK изнесе шокантни тврдења во врска со случајот.
    Вчера Нетпрес јави дека бил подготвен нов извештај за смртта на претседателот Борис Трајковски и тој бил влезен во владина процедура, но од таму не откриваат детали од содржината.



    „Точно е дека има најнов извештај и дека е пуштен во процедура. Детали не можам да изнесам оти станува збор за документ со доверлива содржина. Оттука извештајот ќе биде доставен до државното обвинителство, кое понатаму ќе одлучи дали и какви мерки ќе преземе“
    , изјави Мартин Мартиновски, портпарол на Владата.
    Трајковски бил убиен оти им се заканувал на западни дипломати – МКД.мк

  8. #58
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Du schreibst an anderer Stelle:

    Die Kosovo-Anerkennung wurde massiv von den USA getrieben, was man also als Albaner-freundliche Politik bezeichnen kann.

    Welches Interesse sollten die Ami´s dann haben, einen Albaner-freundlichen Präsidenten bei Mostar in den Berg rasen zu lassen ?
    das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. ich würde sagen dass es überhaupt nichts mit albaner zu tun hat, dass er sterben musste.

    es kann viele gründe geben warum die usa in frage kommt für sowas.

    - er lässt "aussländische investoren" die das land ausnutzen wollen nicht ran.

    - er lässt keine militärbasis im land zu

    - er kooperiert mit den falschen ländern zur falschen zeit

    - er ist nicht kooperativ mit irgendwelchen politischen zielen

    abhängig davon wie wichtig dem "mörder" einer oder mehrere dieser punkte ist, macht eine ermordung eines hohen politikers umso wahrscheinlicher.

    die amis lieben die politiker die für einen sack voll geld ihr land verraten und darauf lebenslang das tun was sie verlangen.

  9. #59
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Pancevski: Trajkovski had too much dirt on Western Politicians
    Wednesday, 22 February 2012
    MINA Breaking News
    Two days ago Macedonian attorney Ignat Pancevski made shockwaves in the country by claiming there was mountain of evidence to back up his statement that former president Boris Trajkovski was assassinated while flying over Bosnia along with his staff.

    According to Pancevski, the primary reason for the assassination is Trajkovski had too much sensitive information on Western politicians about their deeds in Kosovo back in 1999 during which Macedonia accepted hundreds of thousands of refugees.

    "Trajkovski was heavily involved as a deputy foreign Minister in what was happening in and around Kosovo. I have been working on this case for a long time and found information that speak of massive corruption, money laundering and scandals involving very high ranking Western politicians and diplomats. Trajkovski had tried to use this information as a leverage, which in the end was costly. What precisely Trajkovski asked of them isn't known," says Pancevski.

    Attorney Pancevski once again was adamant that Trajkovski was assassinated and there was plenty of undisputable evidence for this in Skopje.

    Coincidence?
    While Pancevski came out with his shocking revelation, the Macedonian Government has started a procedure which involved drafting a new report which is a result of an 8 year long investigation.The report has made its way to the State prosecution office, however everything is being kept confidential.

  10. #60

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. ich würde sagen dass es überhaupt nichts mit albaner zu tun hat, dass er sterben musste.
    Du behauptest aber das die Amerikaner dahinter stecken. Die Frage also ist: Welchen Vorteil sollten sie davon haben, insbesondere weil sie in der Region in der Frage der Albaner praktisch auf einer Linie waren mit Trajkovski ?

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    es kann viele gründe geben warum die usa in frage kommt für sowas.
    Ok. Es gibt also keinen spezifischen oder eindeutigen Grund. Sondern es könnte, müsste irgendeiner sein.....egal welcher....hauptsache er passt.

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    - er lässt "aussländische investoren" die das land ausnutzen wollen nicht ran.
    Na was für ein enormer Verlust für die Investoren der Welt, in FYROM keine Investitionen zu tätigen....

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    - er lässt keine militärbasis im land zu
    FYROM hat keinen Zugang zum Meer, höchstens einen idylischen See. NATO-Basen stehen in Albanien, Bulgarien, Griechenland, praktisch dem Kosovo. Was den strategischen Vorteil einer Militärbasis in FYROM natürlich massiv erhöht.

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    - er kooperiert mit den falschen ländern zur falschen zeit
    Au. Das klingt jetzt nebulös? Was hat er denn verbrochen ?

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    - er ist nicht kooperativ mit irgendwelchen politischen zielen
    Klar. Trajkovski kooperierte mit irgendwelchen Ländern irgendwas und irgendwelche (Nicht näher definierten Ziele) brachten die USA in die Situation ihn unbedingt entsorgen zu müssen.

    Das klingt plausibel...

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    abhängig davon wie wichtig dem "mörder" einer oder mehrere dieser punkte ist, macht eine ermordung eines hohen politikers umso wahrscheinlicher.
    Ja, vor allen Dingen wenn die Handlungen die Trajkovski zur Zielscheibe machten ja so detailliert von Dir beschrieben sind...

    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    die amis lieben die politiker die für einen sack voll geld ihr land verraten und darauf lebenslang das tun was sie verlangen.
    Ein Glück das die Amis wegen FYROM nicht gleich einen weltkrieg angefangen haben.

    Puh...das war knapp....

Seite 6 von 18 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 18:59
  2. Wer hat Kennedy ermordet?
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 15:28
  3. Gros tvrdi da je Trajkovski ubijen
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 14:00
  4. Serben im Kosovo ermordet
    Von Venom1 im Forum Kosovo
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 05:57
  5. Warum wurde Zoran Đinđić ermordet ?
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 08:29