BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 41 ErsteErste ... 30363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 405

Bosniakischer Nationalstaat bald Realität?

Erstellt von Hersek, 03.04.2010, 14:53 Uhr · 404 Antworten · 15.205 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von hamza-gazija Beitrag anzeigen
    eh buraz nista protiv glas Fo?aka
    ne so meinte ich es nicht, im beitrag steht ja das die serben der region in richtung serbien und banja luka ziehen weil sie dort bessere perspektiven haben.

  2. #392
    hamza m3 g-power
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    ne so meinte ich es nicht, im beitrag steht ja das die serben der region in richtung serbien und banja luka ziehen weil sie dort bessere perspektiven haben.
    achso, kennen viele die zurückkehren... in ein paar monaten ist die aladza dzamija wieder erbaut... wir werden alle dort hingehen mit allen verwandten es werden mindestens 20.000 menschen da sein. ab dem zeitpunkt werden sehr viele muslime wieder in die stadt ziehen. aladza dzamija ist ein symbol für jeden von dort

  3. #393
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Ja.....ist ein Faktum dass Du schon nicht wiederlegen kannst.
    weil mir gar nicht daran gelegen ist Slovenien auszudiskutieren!:

    Es gibt hierzu kein Urteil des ICTY, welches die Oluja als vorsätzliche, ethnische Vertreibung darstellt.
    deswegen ist es natürlich keine! Aber warte mal, weswegen sollte Papa Tudjman eigentlich nach Den Haag? jaja...äusserst dünnes Eis....der arme verstarb ja leider!
    War die Krajina nicht UN Schutzzone? Aber der Sieger definiert im Nachhinein und Rechtfertigt....!

    Wie jetzt ? Also fühlen sich die Montenegriner den Serben immer noch verbunden und verliessen deshalb den Staatenbund ? Oder befinden sie sich nich in einem Staatenbund und nur Du weisst es ?
    :iconbiggrin:
    Sicher fühlen sich die Montis den Serben sehr verbunden! Und du wirst mit Erstaunen feststellen, daß es in MNE noch immer eine beträchtliche Anzahl Menschen gibt die sich als Serben deklarieren! Und jene die sich als orthodoxe Montis sehen fühlen sich Serbien sehr verbunden!
    Aber mit Milo Djukanovic an montenegrinischer Spitze, Ex Zögling Slobos, ist der Wandel MNE´s äusserst glaubhaft, nicht wahr?!
    Ich komme aus MNE, ich werde es ein wenig besser wissen als du!

    Auch hier keine Verhöhnung, sondern eine Feststellung basierend auf der Verfassung
    das ist doch schön! Ich hab kein Problem mit FYROM!

    Das Thema war: Serbien konnte den Ereignissen nur zuschauen und nichts anderes habe ich geschrieben. Diese obige Antwort besteht aus einem emotionalen Ausbruch, Frust und neuerlichen Unterstellungen, wo wir wieder bei "Nebenkriegsschauplatz bei Argumentationslosigkeit" wären.

    Übersetzt: Auch hier kannst Du den von mir erwähnten Fakten nicht widersprechen und machst ein Theater um Dinge die nicht Gegenstand der Diskussion waren.
    Aber sicher waren sie das! Du hast diese Dinge erwähnt, nicht Ich!

    Also widerlegt hast Du bislang gar nichts, ausser "Widerlegen" ist für Dich: Nicht auf das geschriebene eingehen, eigene Annahmen über das Vorhaben des verfassers zu treffen und darauf aufbauend zu "argumentieren"....

    Also aktueller Stand. Ich habe mich korrigiert bei der Dauer der Oluja, da war die von mir erwähnte Faktenerwähnung von 96h falsch....

    Aber ich freue mich erneut auf Dein Nebenkriegsschauplatz-Gezicke....ja ne ehrlich....
    Ich gehe schon die ganze Zeit voll auf dich ein....aber das einzige was ich höre ist "Nebenkriegsschauplätze"

  4. #394
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von hamza-gazija Beitrag anzeigen
    keiner sagt bekennt euch zum bosnjakentum das macht ihr eher bei den bosnjaken in serbien aber egal.
    wir sagen nur dass ihr euch europäscher verhalten solltet. euer dodik ist der serbische hitler und ihr folgt dem noch. das werdet ihr bereuen.
    was machen wir in serbien.....?

  5. #395
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von hamza-gazija Beitrag anzeigen
    achso, kennen viele die zurückkehren... in ein paar monaten ist die aladza dzamija wieder erbaut... wir werden alle dort hingehen mit allen verwandten es werden mindestens 20.000 menschen da sein. ab dem zeitpunkt werden sehr viele muslime wieder in die stadt ziehen. aladza dzamija ist ein symbol für jeden von dort
    aferim, znas li onu ilahiju aladzu i ferhadiju porusio vjetar nije.

    moje amidze idu na svako otverenje dzamije po cjeloj bosni, mogu zamislit kolko ce biti kod aladze.

    aladza je sa ferhadijom i begovom dazmijom simbol muslimana u bosni.

  6. #396

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    deswegen ist es natürlich keine! Aber warte mal, weswegen sollte Papa Tudjman eigentlich nach Den Haag? jaja...äusserst dünnes Eis....der arme verstarb ja leider!
    Tudjman wäre m.E. vor dem ICTY gelandet, sowohl für HR als auch BiH. Die Frage ist nur, ob man ihm in Kroatien haette nachweisen können, im Rahmen einer verbrechersichen Vereinigung die Serben aus Kroatien zu vertreiben.

    Es gibt hier eine Menge eindeutiger Indizien, dass Tudjman die Vertreibung von Serben durchaus in Kauf genommen hat. Seine Aussagen gegenüber Goldstein zum Beispiel (Reduktion der Serben auf wenige Prozent), oder das "Brioni-Protokoll". Auch lassen seine literarischen "Glanzleistungen", allesamt Brandbriefe gegen jegliches Multikulti, darauf schliessen.

    Genau so könnte jemand anderes aber argumentieren, dass Tudjman vor der Oluja Zettelchen über Knin abgeworfen hat, in denen er die Serben zum Bleiben aufgefordert hat. Erschwerend kommt ja auch hinzu, dass die Serben einen Plan (Z4) ablehnten, der ihnen fast so etwas wie Staatlichkeit innerhalb der RH garantierte. Das Ding wurde im RSK-Parlament nicht einmal verhandelt, was Tudjman voraussah. Auch er wollte Z4 nicht, liess aber die Serben ins offene Messer rennen....wissend und pokernd darauf, dass sie ihn ablehnen. Tja....die RSK Serben verpassten keine Gelegenheit, eine gute Gelegenheit zu verpassen...mit einer ordentlichen und frühen Annahme haetten sie in Kroatien heute so etwas wie eine RS...wenn nicht sogar mehr und Tudjman haette ein echtes Problem. Das sie ihn am Ende, quasi 5 vor 12 annehmen wollten bedeutet nur eines: Wer zu spät kommt....

    Das alles sind eben so valide Gegenargument, da kein Urteil Deine Annahmen feststellt.

    Tudjman spielte die radikale ( und damit falsche) Politik der Serben in die Hände. Die Milosevic, Seseljs, Draskovics und Kostunicas dieser Welt spazierten in Knin rum als es darum ging sich als grossen Serben zu präsentieren. Im Juli 1995 sassen die Jungs im sommerlichen Belgrad, mit Fernbedienung in der Hand und empörten sich....

    Kommen wir aber wieder auf den urpsrünglichen Diskussionpunkt zurück. Ich unterstelle das diese Politik für die Serben desaströs war und drücke meine Verwunderung über jene aus, die solche Szenarien noch propagieren. Du findet ueber die Haltung dieser User kein Wort, beschäftigst Dich aber enorm damit, in meinen Sätzen etwas gehässiges und unterstellendes zu finden...


    However:
    Die Umstände Vertreibung ja/nein können also diskutiert werden:

    Fakt ist, dass die Serben *vor* Eintreffen der HV in Knin, Gracac, Benkovac und Obrovac geflohen sind. Ob dies in Erwartung von Repressalien geschah ist für die Frage irrelevant. Von Vertreibung haette man eindeutig dann sprechen können, wenn die Kroaten die Gegenden komplett erobert haetten und dann die Serben in langen Kolonnen über die Grenze gescheucht haetten, dass war aber -mit ggf. Ausnahme von Glina- nicht der Fall.

    Die Sachlage berücksichtigend dass das ICTY bislang kein Urteil gesprochen hat was Deine Aussage bestätigt, können wir hier nicht von Vertreibung sprechen, die vergleichbar wäre mit dem was die Serben mit Kroatien während der "RSK" in Knin & Umgebung gemacht haben. Nämlich Vertreibung aus einer befriedeten Situation heraus. Du wirst das anders sehen, ist Dein gutes Recht....

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    War die Krajina nicht UN Schutzzone? Aber der Sieger definiert im Nachhinein und Rechtfertigt....!
    Ja sicher war sie das. Sie hat diesen Status in dem Moment aufgegeben, als sie Zagreb ohne militärischen Sinn mit Streubomben beschossen hat. Getroffen wurden nur Zivilisten und kein Militärobjekt. Das nennt man Terrorismus, dafür bekam Martic auch ein paar Jahre...

    Sicher fühlen sich die Montis den Serben sehr verbunden! Und du wirst mit Erstaunen feststellen, daß es in MNE noch immer eine beträchtliche Anzahl Menschen gibt die sich als Serben deklarieren! Und jene die sich als orthodoxe Montis sehen fühlen sich Serbien sehr verbunden!
    Aber mit Milo Djukanovic an montenegrinischer Spitze, Ex Zögling Slobos, ist der Wandel MNE´s äusserst glaubhaft, nicht wahr?!
    Ich komme aus MNE, ich werde es ein wenig besser wissen als du!
    Tja...sie fuehlen sich so sehr verbunden dass sie aus diesem Staat geflohen sind, den sie einst doch beigestanden haben, oder ? Also muss es doch einst eine grössere "kritische" Masser serbenfreundlicher Monti´s gegeben haben, die dann zu -sagen wir mal- weniger serbenfreundlichen Montis mutierte ? Oder ?

    Aber sicher waren sie das! Du hast diese Dinge erwähnt, nicht Ich!
    Ich habe erwähnt das Serbien nichts machen konnte als der Mob im Kosovo die Klöster angezündet hat, was mitunter Resultat einer desaströsen serbischen Politik war (Keine Polizeigewalt). Resultat bedeutet hier nicht "logische und rechtfertigende Konsequenz", also im Prinzip das was Du aus dem Satz machen möchtest. War das jetzt einfach genug für Dich erklärt ? Siehst Du Dich imstande auf Unterstellungen zu verzichten, oder überfordert Dich das ?

    Ich gehe schon die ganze Zeit voll auf dich ein....aber das einzige was ich höre ist "Nebenkriegsschauplätze"
    Klar...Du hörst jene Dinge von mir, die ich hier sehe: Nämlich dass Du versuchst mir Dinge zu unterstellen die ich so nicht geschrieben habe, um Dich darauf aufbauend zu empören....(siehe einen Thread über mir)

  7. #397

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von hamza-gazija Beitrag anzeigen
    eh buraz nista protiv glas Fo?aka
    Znas li onu...Nit su lonci sudi, nit Focaci ljudi....


  8. #398
    hamza m3 g-power
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    aferim, znas li onu ilahiju aladzu i ferhadiju porusio vjetar nije.

    moje amidze idu na svako otverenje dzamije po cjeloj bosni, mogu zamislit kolko ce biti kod aladze.

    aladza je sa ferhadijom i begovom dazmijom simbol muslimana u bosni.
    svaka cast brate kennst dich aus bist nen richtiger landsmann. viele haben kein plan.

  9. #399
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    [quote]However:
    Die Umstände Vertreibung ja/nein können also diskutiert werden:

    Fakt ist, dass die Serben *vor* Eintreffen der HV in Knin, Gracac, Benkovac und Obrovac geflohen sind. Ob dies in Erwartung von Repressalien geschah ist für die Frage irrelevant. Von Vertreibung haette man eindeutig dann sprechen können, wenn die Kroaten die Gegenden komplett erobert haetten und dann die Serben in langen Kolonnen über die Grenze gescheucht haetten, dass war aber -mit ggf. Ausnahme von Glina- nicht der Fall.
    Das die Serben unmittelbar vor dieser Aktion GEFLOHEN sind, sagt uns was???? Wie nennst du das? Ein kollektiver Ausflug nach Serbien für unbestimmte Zeit?

    Aber was mit mit jenen Serben in der Krajina geschah, die eben nicht vorher geflohen sind, wissen wir ja, dafür sitzt Gotovina ja auch in den Haag....aber wahrscheinlich kommt jetzt das Argument "Er ist ja nicht verurteilt also gilt das Unschuldsprinzip!"

    Die Zerstörungen, die damals in der Krajina zu sehen waren, inklusive ausgebrannter Kirchen, zeigten schon damals klar, dass die Strategie der kroatischen Seite war, so viel zu zerstören, dass die Serben nicht mehr zurückkehrten.

    Soweit mir bekannt ist, verurteilte das Uno Tribunal die Oluja Aktion!

    Ja sicher war sie das. Sie hat diesen Status in dem Moment aufgegeben, als sie Zagreb ohne militärischen Sinn mit Streubomben beschossen hat. Getroffen wurden nur Zivilisten und kein Militärobjekt. Das nennt man Terrorismus, dafür bekam Martic auch ein paar Jahre...
    Komisch, wenn wir von terroristischen Übergriffen der UCK im Kosovo reden, die es gab und gegen die die jugoslawische Armee vorging, redet, was geschieht dann? Erzähl mir mehr von dieser Doppekmoral die ich irgendwie absolut nicht verstehen kann!
    Also reden wir von einer UN Schutzzone die die Krajina war!? Aha!

    Tja...sie fuehlen sich so sehr verbunden dass sie aus diesem Staat geflohen sind, den sie einst doch beigestanden haben, oder ? Also muss es doch einst eine grössere "kritische" Masser serbenfreundlicher Monti´s gegeben haben, die dann zu -sagen wir mal- weniger serbenfreundlichen Montis mutierte ? Oder ?
    Falsch! Das zeigt mir, daß du dich mit dem Montenegro Thema noch nicht wirklich auseinandergesetzt hast! Jetzt gebe ich dir eine Aufgabe...lern etwas! Und wenn du fertig bist, dann hör ich dich ab...einverstanden?

    Ich habe erwähnt das Serbien nichts machen konnte als der Mob im Kosovo die Klöster angezündet hat, was mitunter Resultat einer desaströsen serbischen Politik war (Keine Polizeigewalt). Resultat bedeutet hier nicht "logische und rechtfertigende Konsequenz", also im Prinzip das was Du aus dem Satz machen möchtest. War das jetzt einfach genug für Dich erklärt ? Siehst Du Dich imstande auf Unterstellungen zu verzichten, oder überfordert Dich das ?
    Es war also nicht so boshaft gemeint deinerseits als du den netten Satz "Srbijo pomozi..." miteingebaut hast....? Na dann...entschuldige, daß ich deine tiefe Betroffenheit nicht erkennen konnte....

    Klar...Du hörst jene Dinge von mir, die ich hier sehe: Nämlich dass Du versuchst mir Dinge zu unterstellen die ich so nicht geschrieben habe, um Dich darauf aufbauend zu empören....(siehe einen Thread über mir)
    Aber nicht doch....warum sollte ich mich empören....so wichtig bist du mir nun auch wieder nicht!

  10. #400

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Erst einmal freut es mich dass Du aus der Antwort jene Aspekte sezierst, die Dir in Deinem Weltbild am besten zusagen. Das bestätigt einmal mehr, wie Leute wie Du funktionieren und wo eines der mentalen Kernprobleme auf dem Balkan zu suchen ist. Eine gewisse Emphatie, Dich nämlich in andere Situationen hineinzuversetzen, fehlt Dir. Stattdessen bist Du auf das Festhalten an einseitiger Auslegung des Konfliktes gedrillt und gehst -wie erwartet- nur auf bestimmte Sachverhalte ein. Ich nehme es Dir nicht übel, vermutlich kannst Du nicht anders...gerne verschwende ich meine Zeit erneut mit Dir...

    Also der Reihe nach:

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Das die Serben unmittelbar vor dieser Aktion GEFLOHEN sind, sagt uns was????
    Es ist -überall auf der Welt- völlig normal das Menschen vor Kampfhandlungen fliehen. Das sagt es "uns", was es "Dir" sagt ist persönliche Auslegungssache.

    Mein Standpunkt:
    Halten wir an dieser Stelle mal die Szenarien fest: Vom Westen rollt die HV an und bevor sie in Knin auch nur einen Serben ermorden kann, ist der Grossteil bereits beflüchtet. Warum? Weil sie angenommen haben dass die Kroaten mit ihnen schlecht umgehen werden. Dir und den geflohenen Serben bleibt aber hier nur die Annahme, einen Massenmord gab es nicht.

    Jetzt ist die Stelle an der wir uns berechtigterweise fragen können, worauf sich die Annahme begründet. Hier schauen wir uns mal das Szenario 1991 an. Die Serben besetzen wichtige Kreuzungen und Knotenpunkte, der Beginn dessen was die Kroaten "Balvan-Revolucija" nennen. Sie übernehmen in den von ihnen kontrollierten Städten die Macht in Polizei, Justiz, und Kommunalverwaltung. Neben der Tatsache dass man dies ausgiebig zur Schau stellt und feiert (Wer erinnert sich nicht an das Grosskotzauftreten von Milan Martic -RSK-Führer-), beginnen in dieser Situation die Vertreibungen jener Kroaten, die sich auf dem von Serben beanspruchten Gebiet wiedergefunden haben.

    Wie selbst Du erkennen müsstest, sind beide Szenarien grundverschieden.

    Wie nennst du das? Ein kollektiver Ausflug nach Serbien für unbestimmte Zeit?
    Angst. Hat aber mit einer vorsätzlichen Vertreibung nichts zu tun.

    Aber was mit mit jenen Serben in der Krajina geschah, die eben nicht vorher geflohen sind, wissen wir ja, dafür sitzt Gotovina ja auch in den Haag....aber wahrscheinlich kommt jetzt das Argument "Er ist ja nicht verurteilt also gilt das Unschuldsprinzip!"
    Es gab Verbrechen, aber kein kollektives, massives und planvolles Vorgehen aus meiner Sicht. Das ICTY sieht das anders, also können wir bis dahin nur beide spekulieren, deshalb erwähne ich auch beide Szenarien. Es geht hier viel weniger um Unschuldsprinzipien, als mehr um Schaffung einer klaren Sachlage durch ein Urteil. Ich bin bereit beides zu akzeptieren, weil ich sehr wohl in Betracht ziehe das Tudjman ggf. doch planvolle Vertreibungen mehr als nur in Kauf genommen hat. Du aber schliesst offensichtlich jedes Szenario aus, welches bedeuten könnte das die Serben Schuldig und die Kroaten unschuldig sind.

    Frag Dich mal genau, wie Du die möglichen Urteile auffassen wirst?. Kann es sein, dass Du bei einer Verurteilung von Gotovina nicht sofort um die Ecke kommen würdest um jeden Kroaten die Vertreibungen auf die Nase zu binden, auf Grundlage des Urteils? Oder kann es sein, dass Du bei einem Freispruch Gotovinas in diesem Punkt sagen wirst: "Haag = antiserbisch".

    Überleg mal ganz scharf....und dann frag Dich mal ob Du mit Sätzen wie "Doppelte Moral" nicht vorsichtiger umgehen solltest.

    Die Zerstörungen, die damals in der Krajina zu sehen waren, inklusive ausgebrannter Kirchen, zeigten schon damals klar, dass die Strategie der kroatischen Seite war, so viel zu zerstören, dass die Serben nicht mehr zurückkehrten.
    Massive Zerstörungen im Rahmen von Kampfhandlungen sind nichts ungewöhnliches, aber da ich das mit eigenen Augen gesehen habe räume ich ein, dass es wirklich massive Zerstörungen waren die man aber nicht unmittelbar auf einen Plan zurückführen kann. Die kroatischen Soldaten waren voller Hass (Einheiten bestanden aus Vertriebenen) und das machte die Situation sehr schwer. Aber im Gegensatz zu Dir schliesse ich nichts auf und warte aus das Urteil...

    Aber wenn Du hier bei den Kroaten eine klare Strategie erkennst, dann würde mich interessieren welche serbische Strategie Du dann in Vukovar erkannt hast ?

    Soweit mir bekannt ist, verurteilte das Uno Tribunal die Oluja Aktion!
    Uno - Tribunal ? Was meinste genau ? ICTY, UNO-Vollversammlung, UN-Sicherheitsrat ?

    Komisch, wenn wir von terroristischen Übergriffen der UCK im Kosovo reden, die es gab und gegen die die jugoslawische Armee vorging, redet, was geschieht dann? Erzähl mir mehr von dieser Doppekmoral die ich irgendwie absolut nicht verstehen kann!
    Also reden wir von einer UN Schutzzone die die Krajina war!? Aha!
    Tja.....die jugoslawische Armee schien aber gegen die Kosovaren genau so vorzugehen wie die HV in der RSK. Da ist es doch mehr als amüsant dass ausgerechnet Du von Doppelmoral sprichst...

    Falsch! Das zeigt mir, daß du dich mit dem Montenegro Thema noch nicht wirklich auseinandergesetzt hast! Jetzt gebe ich dir eine Aufgabe...lern etwas! Und wenn du fertig bist, dann hör ich dich ab...einverstanden?
    Also es ist doch ganz einfach: MNE stand in den Konflikten an Serbiens Seite. Dann irgendwann spalteten sie sich von Serbien ab, im Rahmen eines Referendums. Das kann doch letzlich nur bedeuten, dass die Affinität zu Serbien in Montenegro gesunken ist und eine ausreichende Anzahl von Befürwortern einer Spaltung vorlag die es so vorher nicht gab? Das muessten doch selbst für Dich ganz einfache und mathematische Sachverhalte sein ? Referendun= Ja Serbien oder Nein Serbien. Also gibbet in MNE viele die mit "Nein Serbien" gestimmt haben, obgleich man vorher doch fest an Serbiens Seite stand....

    Erleuchte mich und andere doch mal zur Abwechselung mit Deiner...nennen wir sie mal Theorie zur MNE-Abspaltung ?

    Es war also nicht so boshaft gemeint deinerseits als du den netten Satz "Srbijo pomozi..." miteingebaut hast....? Na dann...entschuldige, daß ich deine tiefe Betroffenheit nicht erkennen konnte....
    Dieser Satz stammt von einem serbischen TV-Sender, meinste die haben sie beömmelt, oder suchst Du hier wieder die persönliche Unterstellung weil Du nicht mal begründen kannst weshalb sich Deine neue Heimat von Lovely-Serbia abgespalten hat

    Aber nicht doch....warum sollte ich mich empören....so wichtig bist du mir nun auch wieder nicht!
    Auch Shit...und ich fing gerade an mich in Dich zu verlieben....und jetzt das. Schade....jetzt bin ich aber wirklich traurig und so....

Ähnliche Themen

  1. Planet der Affen könnte bald Realität werden :D
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 14:58
  2. Bosniakischer Volkstanz aus dem Sandzak
    Von DZEKO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 16:16
  3. Bosniakischer Parteifunktionär ermordet
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 12:58
  4. Es lebe der Nationalstaat!
    Von Werther im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 19:10
  5. Serben erhälten eigenen Nationalstaat
    Von Sandalj im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 07:09