BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Bosnien diskriminiert Roma und Juden!!!

Erstellt von DZEKO, 22.12.2009, 18:18 Uhr · 43 Antworten · 2.193 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Posavac Beitrag anzeigen
    Ich bitte dich...in Bosnien klappt gar nix
    Hahaha, und genau hier haben wir das Problem. Aber wie gesagt, ist bei uns nicht viel anders, leider.

  2. #42
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Bosnien Diskriminierung von Minderheiten vorgeworfen. Einwohner jüdischen Glaubens und Roma dürfen sich in dem Balkanstaat nicht zur Wahl stellen. Diese Bestimmung der bosnischen Verfassung verstoße gegen das Diskriminierungsverbot der Europäischen Menschenrechtskonvention, entschied der Gerichtshof. Zudem habe Bosnien gegen das Recht auf freie Wahlen verstoßen. In der Verfassung Bosniens wird unterschieden zwischen den „verfassungsgemäßen Staatsbürgern“, bosnischen Muslimen, Kroaten und Serben auf der einen und Angehörigen aller anderen Minderheiten wie Roma und Juden auf der anderen Seite. Nur „verfassungsgemäße Staatsbürger“ dürfen sich nach der bisherigen Rechtslage zur Wahl für die zweite Kammer des Parlaments, die Kammer der Völker, und für die Wahlen zur Staatspräsidentschaft aufstellen lassen


    News-Ticker - News - Bild.de
    Was man klar stellen sollte wäre 1. die Bosnier haben nichts gegen Juden (über Roma will ich mal nichts sagen...) 2. haben wir dieses wunderbare Gesetz den Dayton Erfindern den USA zu verdanken

  3. #43
    Emir
    | 22.12.2009 | 14:00 UTC

    Menschenrechts-Gerichtshof verurteilt Bosnien-Herzegowina


    STRASSBURG: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Bosnien-Herzegowina wegen Verstößen gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verurteilt. Der Ausschluss von Juden und Roma bei der Wahl zu hohen Staatsämtern sei ein klarer Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot und gegen das Recht auf freie Wahlen. Die Straßburger Richter gaben damit der Klage zweier Vertreter der betroffenen Volksgruppen statt. Nach der Verfassung des Landes sind die Ämter des Staatsoberhauptes sowie des Präsidenten der Völkerkammer im Parlament den verfassungsmäßigen Staatsbürgern vorbehalten - den bosnischen Muslimen, Kroaten und Serben. Zwar sei diese Machtaufteilung beschlossen worden, um den Bürgerkrieg zu beenden, so der Gerichtshof. Bosnien-Herzegowina habe aber bereits bei seiner Aufnahme in den Europarat 2002 und später auch gegenüber der EU eine Reform des Wahlrechts zugesagt.


    Menschenrechts-Gerichtshof verurteilt Bosnien-Herzegowina | Nachrichten | Deutsche Welle | 22.12.2009

  4. #44
    Emir
    Bosnien diskriminiert Minderheiten

    22. Dezember 2009, 18:23



    • Ein Roma-Bub in Butmir bei Sarajewo. Roma-Familien zündeten diesen Sommer ihre Häuser an, nachdem sie neue Wohnungen zugewiesen bekamen.


    Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg hat das Land verurteilt, weil Bosnien Minderheiten politische Ämter verweigert

    Sarajewo/Mostar - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat am Dienstag Bosnien-Herzegowina wegen diskriminierenden Verhaltens gegenüber Juden und Roma bei der Wahl des dreiköpfigen Staatspräsidiums und der Völkerkammer des gesamtstaatlichen Parlamentes verurteilt. "Das Verbot für die Minderheiten, an den Wahlen teilzunehmen, hat keine objektive und vernünftige Rechtfertigung und steht daher im Widerspruch zur Europäischen Menschenrechtskonvention, welche eine Diskriminierung verbietet" , stellte der Gerichtshof laut Medienberichten fest.
    Bosnien war vor dem Menschenrechtsgerichtshof von dem Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in Sarajewo und Diplomaten Jakob Finci und von Dervo Sejdić, dem Leiter einer Roma-Organisation verklagt worden. Finci und Sejdić beschwerten sich über die Tatsache, dass sie als Angehörige von Minderheitengruppen in Bosnien-Herzegowina diskriminiert worden seien. Entsprechend der Verfassung werden nur Vertreter der drei Staatsvölker - Bosniaken (Muslime), Serben und Kroaten - in das Staatspräsidium und die Völkerkammer des Parlaments Bosnien-Herzegowinas gewählt. Die Minderheitengruppen sind nicht vertreten.
    Der bosnische Staat ist nach dem Krieg (1992-1995) nach strengen ethnischen Proporzregeln aufgebaut worden. Diese Regeln sollten den Frieden zwischen den drei großen Volksgruppen festigen. Allerdings wurden damit auch jene ausgeschlossen, die sich weder zu den Kroaten, Serben oder Bosniaken zählen, etwa all jene aus sogenannten Mischehen, also Menschen, die sich selbst einfach als "Bosnier" oder noch immer als "Jugoslawen" bezeichnen. Im bosnischen Staatspräsidium ist ein Sitz für einen Serben, einer für einen Kroaten und einer für einen Bosniaken reserviert. Željko Komšić, der seit 2006 auf dem "kroatischen" Sitz sitzt, erhob erstmals den Anspruch, nicht nur die Kroaten, sondern alle Bürger Bosnien-Herzegowinas vertreten zu wollen. Komšić bezeichnet sich selbst als Bosnier.
    Seit Jahren wird in Bosnien über die Abschaffung der ethnischen Proporzregeln diskutiert, weil sie auch oft politische Entscheidungsprozesse lähmen. In den zuletzt in Butmir geführten Gesprächen zur Verfassungsänderung wurde etwa darüber nachgedacht, die gesetzgebende Funktion der Völkerkammer abzuschaffen. Das Urteil könnte die Verfassungsreform ankurbeln. Der Menschenrechtsgerichtshof hat den bosnischen Staat verpflichtet, die von den Klägern getragenen Kosten in der Höhe von 21.000 Euro an Finci und Sejdić zurückzuerstatten. (awö/APA, DER STANDARD, Printausgabe 23.12.2009)


    Bosnien diskriminiert Minderheiten - Bosnien-Herzegowina - derStandard.at ? International

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 01:03
  2. Die Juden Bosnien und Herzegowinas
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 12:46
  3. Roma oder Juden?
    Von lepotan im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 15:50
  4. Juden in Bosnien/Balkan.
    Von Zmaj im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 12:51