BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Bosnien: "Ich halte nichts von Prophetien"

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 01.02.2006, 01:23 Uhr · 1 Antwort · 453 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Bosnien: "Ich halte nichts von Prophetien"

    Der neue Hohe Repräsentant Schwarz-Schilling will Bosnien-Herzegowina zu einem normalen Staat machen, berichtet er im STANDARD-Interview

    Die Aktion schade dem Image Bosniens, schalt man die SP-Jugend in Sarajewo. Mit den Worten "Hau ab, Gorilla!" verabschiedete sie den Bosnien-Beauftragten Paddy Ashdown.
    Der neue Hohe Repräsentant von Bosnien-Herzegowina, Christian Schwarz-Schilling.Zur Person
    Christian Schwarz-Schilling, 75, ehemaliger deutscher Postminister ist seit heute fünfter Hoher Repräsentant in Bosnien.

    Christian Schwarz-Schilling will Bosnien-Herzegowina zu einem normalen Staat machen. Bis 2007 sollen Abkommen mit der EU und der Nato unterschrieben werden, sagte der neue Hohe Repräsentant zu Adelheid Wölfl.


    STANDARD: Sie sollen der letzte Hohe Repräsentant (HR) in Bosnien sein. Werden Sie die Sondervollmachten nutzen?
    Schwarz-Schilling: Nur zurückhaltend, wenn es sich um einen Notfall handelt, wenn etwa politische Bewegungen den Frieden von Dayton direkt verletzen. Ich hoffe, dass im Jahr 2007 der Übergang vom HR zum Europäischen Sonderbeauftragten (EUSR) erfolgt. Vielleicht nach dem das Assoziierungs- und Stabilisierungsabkommen (SAA) mit der EU und eine Partnerschaft für den Frieden mit der Nato erreicht und die Wahlen abgeschlossen wurden. Mit dem Übergang zum EUSR erlöschen die Sondervollmachten. Ich bin voller Vertrauen, dass die Verhandlungen mit der EU im Laufe des Jahres 2006 zu einem Ergebnis führen.

    STANDARD: Sind Sie auch so hoffnungsvoll, was die Verfassungsreform betrifft. Sie gilt vorläufig für gescheitert.
    Schwarz-Schilling: Das Ergebnis ist bis jetzt nicht überwältigend. Ich bin aber dankbar für jeden Schritt, den der frühere Stellvertreter des HR, Donald Hays bis März - der verfassungsmäßigen Sechsmonatsfrist vor den Wahlen - mit den Parteien geht.

    STANDARD: Die jetzige Verfassung lähmt das Land. Sollte man die beiden Entitäten Republika Srpska und die Bosnisch-Kroatische Föderation zugunsten des Gesamtstaats schwächen?
    Schwarz-Schilling: Mein Hauptziel ist, dass Bosnien ein normales Land wird. Die Entitäten müssen nicht geschwächt werden. Sie sollen aber auch keine Blockadeinstrumente derjenigen sein, die keinen guten Willen haben. Da muss man sehr sehr kritisch hinschauen. Es liegt ganz in der Hand derjenigen, die die Institutionen heute bekleiden: Je erfolgreicher sie die verschiedenen Ebenen betreiben, umso mehr können sie damit rechnen, dass diese auch bleiben. Je erfolgloser sie sind und je mehr Hindernisse sie aufbauen, umso mehr wird das in Frage gestellt.

    STANDARD: Der mutmaßliche Kriegsverbrecher Radovan Karadzic wurde noch immer nicht gefasst. Woran liegt das?
    Schwarz-Schilling: Ich halte nichts davon, dass man die Schuld nur bei den Bosniern findet. Der durchdringende Wille war auch eine Zeit lang bei der internationalen Gemeinschaft nicht so ausgeprägt. Nach Dayton hätten wir die Möglichkeit gehabt, mit den vielen SFOR-Kräften, eine solche Nachforschung zu begehen. Damals wusste man, dass die Angeklagten überwiegend hier in Bosnien-Herzegowina waren. Jetzt kenne ich die Stichhaltigkeit der vielen Zusagen, dass es dann und dann geschehen könnte, nicht. Ich halte aber nichts von Prophetien dieser Art.

    STANDARD: Einige Politiker in Belgrad verbinden eine Unabhängigkeit des Kosovo mit der Forderung, die Republika Srpska Serbien zuzuschreiben.
    Schwarz-Schilling: Ich werde, wo ich es kann, alle Versuche hier einen Konnex zu machen, verhindern. Das erwähnen jene, die eine Verhandlungsrunde oder ein Ergebnis sowohl in der einen wie in der anderen Sache verhindern wollen. Der Kosovo und die Republika Srpska haben weder historisch noch sonst irgendeine Gemeinsamkeit. Gerade Milosevic lehnte ja ab, die Kosovo-Frage in das Dayton-Abkommen miteinzubeziehen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2326104


    Solange sie unsere Republika Srpska nicht in Frage stellen können wir zusammen mit der Federacija richtung EU gucken.Bei der unabhängigkleit des Kosovo muss RS auch unabhängig werden,da uns das gleiche recht zusteht.

  2. #2
    FtheB

    Re: Bosnien: "Ich halte nichts von Prophetien"

    Zitat Zitat von Deki
    Solange sie unsere Republika Srpska nicht in Frage stellen können wir zusammen mit der Federacija richtung EU gucken.Bei der unabhängigkleit des Kosovo muss RS auch unabhängig werden,da uns das gleiche recht zusteht.
    Genau das Gegenteil sagt doch Schwarz-Schilling, Du Doofi! 8)

Ähnliche Themen

  1. "Hat nichts mit dem Islam zu tun" - Richtig oder falsch?
    Von Grenzland im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 14:24
  2. 2. Anhörung Mladic: "Ich will nichts hören" 04.07.2011
    Von Kingovic im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 20:47
  3. Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:00
  4. "Das hat nichts mit dem Islam zu tun"
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 10:44
  5. "Bitte zahlen Sie nichts extra"
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:00