BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Bosnien-Hauptschlachtfeld zwischen Christentum und Islam?

Erstellt von DZEKO, 18.02.2011, 01:05 Uhr · 43 Antworten · 3.168 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034

    Ausrufezeichen Bosnien-Hauptschlachtfeld zwischen Christentum und Islam?

    Vizepräsident Emil Vlajki behauptet das Bosnien das Hauptschlachtfeld sein wird zwischen Christentum und Islam.

    Und zwar meint er das sich 2 Blöcke bilden, einmal die Islamischen Staaten mit Türkei und Balkanverbindung über Albanien, Makedonien bis Bosnien und eine Christliche Seite in Form von Europa.

    Amerika unterstützt Bosnien damit die Bosniaken ihr Ziel schaffen können und Europa würde die Kroaten und RS stärken.

    Amerika würde die Islamisierung des Balkans und ein Grossalbanien unterstützen damit sie einmal ihr übel das sie im Nahen Osten angerichtet haben gut zu machen und um eine Eiheitliches Europa zu verhindern.

    Er sagte das 21 Jahrhundert wird ein Kampf zwischen Christentum und dem Islam, und darin wird Bosnien das Hauptschlachtfeld sein.

    Was denkt ihr, jetzt auch mal von den behauptungen abgesehen, kommen wir mittlerweile in so ein Szenario das sich Blöcke bilden wen man die Entwicklung in Europa sieht und im Nahen Osten?

    Wieso will Amerika ein Einheitliches Europa verhindern?

    Der Text ist etwas lang, deswegen benutzt Google Translator um bisschen mehr zu erfahren.

    Vlajki "priziva" raspad države: "BiH kao glavno poprište borbe hrišćanstva i islama"

    24SI - Potpredsjednik Republike Srpske (RS) i doktor političkih nauka Emil Vlajki tvrdi da je položaj Hrvata u Bosni i Hercegovini "neodređen" i ističe da je to "posljedica geostrategije", budući da se "još se ne zna šta će biti sa cijelim regionom, jer ovdje granice još nisu definitivne".

    U razgovoru za srbijansku "Politiku" dr. Vlajki kaže da "Amerika forsira islamizaciju Balkana, i to kao ideološki koncept" i dodaje da on, lično, nema ništa protiv islama kao vjere.

    "Amerika ide na stvaranje "velike Albanije" i islamskog Balkana iz dva razloga - da se muslimanima oduži za sva zla koja im je napravila na Bliskom i Srednjem istoku i da onemogući ujedinjenje Evrope", kaže dr Vlajki.

    "Sa jedne strane imamo stvaranje islamskog bloka koji ide od Turske, preko Albanije, Kosova, pola Makedonije, Sandžaka i bošnjačkih dijelova BiH. Ovoj ideologizaciji islama na Balkanu suprotstavlja se hrišćanska koalicija, čije je ujedinjavanje u čitavoj Evropi u zamahu, a protivljenje islamizaciji je pojačano. To potvrđuju i izjave njemačke kancelarke Angele Merkel i britanskog premijera Davida Camerona da je multikulturalizam propao projekat. Francuzi zakonima onemogućavaju islamizaciju francuskog prostora. Očito je da se stvara jedan hrišćanski savez u Evropi, koji odgovara tezi Samuela Hantigtona da će 21. vijek biti obilježen borbom hrišćanstva i islama. U tom sukobu, BiH će biti glavno poprište", smatra sagovornik "Politike".

    Prema njegovim riječima, "Hrvati u Hrvatskoj, poduprti Rimom, i sa poboljšanim odnosom sa RS, protive se ovom konceptu i učestvuju u stvaranju fronta protiv islamizacije". Takođe, poboljšavaju se odnosi i između Hrvatske i Srbije, odnosno Hrvata i Srba. Ulazak Hrvatske u EU, dodao je on, znatno će doprinijeti poboljšanju ukupnih prilika i u RS.

    "Hrvatsku podržava Berlin, vodeća finansijska sila u Evropskoj uniji. Sa druge strane, očito je da kapital arapsko-islamskog porijekla mnogo više ulazi u krajeve koji su podložni islamizaciji. Treći blok suprotstavljanja islamizaciji čini Srpska pravoslavna crkava koja ide prema ekumenizmu. Hrišćanstvo se spaja na svim frontovima - pravoslavlje, katoličanstvo i protestantizam. Moj utisak je da dolazi do stvaranja jedne hrišćanske Evrope u ideološkom smislu. To će imati i druge efekte - ekonomske, kulturne, političke", tvrdi Vlajki.

    Komentarišući činjenicu da ni nakon četiri i po mjeseca nije formirana vlast na nivou BiH, potpredsjednik RS kaže da je "to posljedica činjenice da niko istinski nije zainteresovan za BiH".

    "Bošnjaci koji su na vlasti razmišljaju o uspostavi neke vrste šerijata. Hrvati žele da budu dio Hrvatske, a Srbi žele da se osamostale, a zatim, vjerovatno, da se spoje sa Srbijom", kaže Vlajki i naglašava da "političko rukovodstvo Bošnjaka smatra da će im "međunarodna zajednica" pomoći da ostvare svoj cilj - da se domognu cijele BiH".

    On ocjenjuje da o tom pitanju u BiH postoje "dva suprotna pola - sa jedne strane SAD, koje to podržavaju, a sa druge dio Evrope, predvođen Njemačkom i Francuskom, koji se tome suprotstavlja.

    "To je borba između dva titana, koja se reflektuje i na BiH. Američka administracija preferiše unitarnu BiH, a Njemačka i njeni evropski saveznici žele da stvari ostanu kakve jesu i da se ideološki koncept islama ne proširi na BiH. Zato Merkelova podržava Ivu Josipovića i Hrvate u BiH. Ukratko, mi uvijek zavisimo od drugih", konstatuje Vlajki za "Politiku".

    Na pitanje, šta je izlaz iz ovakve pozicije, dr. Emil Vlajki kaže da najprije "međunarodna zajednica treba da prestane da mešetari na ovom prostoru".

    "Ona javno ili "ispod žita" tjera pojedine strane da se suprotstavljaju jedne drugima na političkom, vjerskom, ekonomskom... planu. Mešetarenje međunarodne zajednice je prvobitni uzrok svih zala koji se događaju ovdje. Neće biti mira sve dok ova zemlja bude protektorat i dok međunarodna zajednica bude određivala pravila po kojima se moramo ponašati".

    24sata.info - Vlajki "priziva" raspad dr
    Vlajki "erinnert an den" Zerfall des Staates: "Bosnien und Herzegowina als Haupt-Arena des Kampfes zwischen Christentum und Islam"

    Vizepräsident der Republik Serbien (RS) und Doktor der Politikwissenschaft Emil Vlajki argumentiert, dass die Position des Kroaten in Bosnien und Herzegowina "vage" und sagte, es sei "ein Ergebnis der Geostrategie", da "wir noch nicht wissen, was auf die gesamte Region geschehen, weil Hier werden die Grenzen sind noch nicht endgültig. "

    In einem Interview mit dem serbischen Politika Dr. Vlajki sagt, dass "Amerika Islamisierung Balkan, ist sowohl als ideologisches Konzept gezwungen" und fügte hinzu, er persönlich habe nichts gegen den Islam als eine Religion.

    "Amerika wird zur Schaffung eines" Großalbanien "und der islamischen Balkan aus zwei Gründen -, dass die Muslime alle Übel, dass sie im Nahen Osten hat und die Einigung Europas verhindern beschlagnahmt", sagt Dr. Vlajki.

    "Auf der einen Seite haben wir die Gründung des islamischen Blocks, die von der Türkei läuft über Albanien, Kosovo, die Hälfte von Mazedonien, Sandzak und bosniakischen Teilen von Bosnien. Diese ideologische Islam auf dem Balkan wird von der Christian Coalition, deren Vereinigung ganz Europa in vollem Gange, und Widerstand gegen die Islamisierung Gegensatz erhöht. Dies wird durch die Aussagen der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und der britische Premierminister David Cameron, dass der Multikulturalismus hatte Projekt scheiterte. Französisch Gesetz verhindert Französisch Islamisierung der Raum bestätigt. Es ist offensichtlich, dass die Schaffung einer christlichen Allianz in Europa, die die These von Samuel Hantigtona entspricht dem 21. Jahrhundert wird gekennzeichnet durch den Kampf des Christentums und des Islam. In diesem Konflikt, Bosnien und Herzegowina werden die wichtigsten Schlachtfeld sein ", sagte Gesprächspartner" Policies ".

    Ihm zufolge "Kroaten in Kroatien, von Rom unterstützt, und eine Verbesserung der Beziehungen mit der RS, sind gegen dieses Konzept und beteiligen sich bei der Schaffung einer Front gegen die Islamisierung." Auch die Verbesserung der Beziehungen zwischen der kroatischen und serbischen und Serben und Kroaten. Beitritt Kroatiens zur EU, fügte er hinzu, wird deutlich verbessern die allgemeine Situation in der RS.

    "Kroatien unterstützt Berlin führenden finanziellen Zuständigkeiten in der Europäischen Union. Auf der anderen Seite ist es offensichtlich, dass die Hauptstadt arabisch-islamischen Ursprungs viel mehr in die Bereiche, die Islamisierung sind. Der dritte Block gegen Islamisierung ist die serbisch-orthodoxe Kirchen, die in Richtung Ökumene geht. Christentum verbunden ist an allen Fronten -. Orthodoxie, Katholizismus und Protestantismus Mein Eindruck ist, dass sie die Schaffung eines christlichen Europa kommt im ideologischen Sinne Er wird weitere Auswirkungen haben -. wirtschaftliche, kulturelle, politische, "sagt Vlajki.

    Kommentierte die Tatsache, dass nach viereinhalb Monaten ist nicht die Regierung, auf der staatlichen Ebene gebildet, sagt Vize-Präsident der RS, dass "dies der Tatsache, dass niemand wirklich in Bosnien und Herzegowina interessiert ist".

    "Bosnier, die an der Macht sind, sind über die Gründung einer Art Scharia Denken. Kroaten wollen Teil sein kroatischer und Serben wollen autark, und dann, vermutlich, um mit Serbien zusammenzuführen", sagt Vlajki und betont, dass "die politische Führung der Auffassung, dass die bosniakischen sie "internationale Gemeinschaft", damit Sie Ihr Ziel erreichen - das ganze von Bosnien und Herzegowina zu erreichen. "

    Er findet, dass die Frage in Bosnien und Herzegowina gibt es "zwei gegensätzliche Pole - einerseits die USA, die es unterstützt, und der andere Teil von Europa, von Deutschland und Frankreich, die es ablehnt geführt.

    "Dies ist ein Kampf zwischen zwei Titanen, die sich auf Bosnien und Herzegowina widerspiegelt. Die Bush-Administration preferiše einheitliches Bosnien und Deutschland und ihre europäischen Verbündeten wollen die Dinge bleiben wie sie sind und dass das ideologische Konzept des Islam nicht nach Bosnien verteilt sind. Weil Merkel unterstützt Ivo Josipovic und Kroaten in Bosnien und Herzegowina. Kurz gesagt, wir immer von anderen abhängig ", sagt Vlajki die" Policy ".

    Auf die Frage, was ist der Ausgang aus dieser Lage, so Dr. Emil Vlajki dass die erste "internationale Gemeinschaft auf, Makler in diesem Bereich zu stoppen muss."

    "Sie offen oder" unter Verschluss "von zwingt jeden einander im politischen, religiösen, wirtschaftlichen Plan konfrontieren .... Die internationale Partnerbörse Community ist die primäre Ursache aller Übel, was hier sind. Es wird keinen Frieden, bis das Land zum Protektorat ist, und Während die internationale Gemeinschaft wird durch Regeln, wir müssen handeln entschlossen. "

  2. #2
    PašAga
    "Amerika ide na stvaranje "velike Albanije" i islamskog Balkana iz dva razloga - da se muslimanima oduži za sva zla koja im je napravila na Bliskom i Srednjem istoku i da onemogući ujedinjenje Evrope", kaže dr Vlajki.


    Amerika za Sandzak

  3. #3

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.486
    Schwachsinn Europa hilft bestimmt Serbien nicht... es sind doch eh alle gegen sie... ^^
    Und Amerika sind die ersten die gegen eine Islamisierung sind...
    Nur weil sie Kosovo zur Unnabhängigkeit geholfen haben und uns unterstützen sind sie bestimmt für keine Islamisierung... sie sind ehe für Gerechtigkeit...
    Und sie sind bestimmt auch nicht der Meinung das sie irgendwelche Fehler im Nahen Osten gemacht haben... Irak war genau das was sie auch vor hatten.


    Nein da wirds sich nix bilden...
    Wenn einer der Seiten scheiße macht...dann wirds sie die USA, Europa und Nato zubomben... egal ob es die Bosniaken, Serben oder Kroaten sind...

    Dieser Emil Vlajki träumt wohl von irgendwelchen science-fiction-drama-endzeit-relgions-Szenario...

  4. #4
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Emil Balalajki sollte mal wieder etwas ausschlafen

  5. #5
    Bushido
    Kann gut möglich sein. Denn schon damals war Bosnien eine Brücke zwischen Christentum und Islam, wegen des osmanischen Reichs.

  6. #6

    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    624
    um auf deine überschrift zu antworten: nije

  7. #7
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Hehe da hat Dzeko Zeko mal wieder ne Verschwörungstheorie gegen Amiland.

  8. #8
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Bushido Beitrag anzeigen
    Kann gut möglich sein. Denn schon damals war Bosnien eine Brücke zwischen Christentum und Islam, wegen des osmanischen Reichs.
    Wen man den Text durchließt kann wirklich was dran sein, man sieht überall diese Blockbildung.

  9. #9
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Ja das stimmt -die Kroaten von Gondor und die Serben von Rohan müssen sich gegen die neuentstehende Macht Sauronjevos verbünden -ein klarer Fall

  10. #10
    Bushido
    Ok hab mir den Text durchgelesen.

    Junge Junge, ich weiss nicht, aber davon redet mein Vater und viele seiner Freunde schon seit Jahren.

    Amerika za Sandzak

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islam vs. Christentum
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 20:12
  2. Christentum und Islam gemeinsamkeiten und unterschiede
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 22:55
  3. Homosexualität in Islam/Christentum
    Von Reamci im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 13:13
  4. Gemeinsamkeiten von Christentum und Islam
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 20:20