Aleksandar Karadzic wurde von der NATO am 7. Juli festgenommen

Belgrad/Pale - Der Sohn eines der meistgesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher, des früheren bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic, ist am heutigen Sonntag nach zehn Tagen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der 32-jährige Aleksandar Karadzic wurde am 7. Juli von NATO-Soldaten in seinem Wohnhaus in Pale, unweit von Sarajevo, unter dem Verdacht festgenommen, dass er zum Netz von Personen gehört, die den Angeklagten des UNO-Kriegsverbrechertribunals Hilfe leisten.

Der jüngere Karadzic sei kurz nach 8.00 Uhr in Begleitung von Nato-Soldaten nach Pale zurückgebracht und der lokalen bosnisch-serbischen Polizei übergeben worden, meldete die serbisch-montenegrinische Presseagentur Tanjug.

http://derstandard.at/?url=/?id=2114936


Wurd auch mal Zeit,as hat der Mann den verbrochen.Er kann nichts dafür was sein Vater gemacht hat.