BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 174

Bosnien: Land ohne Bevölkerungszahlen

Erstellt von Grobar, 09.09.2009, 13:04 Uhr · 173 Antworten · 6.403 Aufrufe

  1. #121
    Emir
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Er wurde in einer orthdoxen Kathedrale verheiratet...halb Serbe-Kroate.
    Nix da, er war katholisch egal wie gerne du hättest, das er was serbisches an sich hätte...

  2. #122
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Wer will euch zu Bosniern machen? Meine Frage lautet "Wo sind die nichtmoslems die sich als Bosnier sehen" ???


    Es gibt keine...

    p.s hör auf mich jetzt nachzumachen...

  3. #123
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Nix da, er war katholisch egal wie gerne du hättest, das er was serbisches an sich hätte...

    Für dich auch nochmal:

    Tvrtko war der erstgeborene Sohn von Vladislav Kotromanić (* 1295; † 1353). Dieser war drittgeborener Sohn von Stjepan I. (* 1242; † 1314), Ban von Bosnien 1290-1314 vermählt mit Prinzessin Jelisaveta (Elisabeth) von Serbien, Tochter des Königs Stefan Dragutin von Serbien und Prinzessin Katalin von Ungarn. Seine Mutter, Jelena Šubić, stammte aus dem kroatischen Adelsgeschlecht der Zrinski und war Tochter des Grafen von Trogir, Split und Šibenik. Damit entstammte Tvrtko väterlicher- und mütterlicherseits zwei der bedeutendsten Adelsfamilien des südslawischen Raums, die auch zu den Großen des ungarischen Reiches zählten. Tvrtkos Cousine Jelisaveta Kotromanić heiratete 1353 den ungarischen König Ludwig I., seine andere Cousine Katharina 1361 den mächtigen Grafen Hermann I. von Cilli. Besonders die ungarisch-polnische Königin Jelisaveta und Tvrtko sollen sich zeit ihres Lebens sehr nahe gestanden haben. Sein Großvater Stefan Dragutin gehörte den serbischen Nemanjiden an.
    Tvrtko war mit Doroslava (Dorothee), Tochter des bulgarischen Zaren Ivan S(t)ratsimir von Widin vermählt.


    Erwähnenswert ist noch, dass seine Schwester Maria (* um 1340; † 27. April 1403, Burg Bühringen über Bad Überkingen) durch Vermittlung von Kaiser Karl IV. mit Graf Ulrich V. (X.) von Helfenstein in Schwaben vermählt war. Maria wird der rasche finanzielle Niedergang der Grafen von Helfenstein angelastet.

  4. #124

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Wer will euch zu Bosniern machen? Meine Frage lautet "Wo sind die nichtmoslems die sich als Bosnier sehen" ???

    Wie gesagt, das ist erst seit 1993 so, nachdem Alija sich BiH aneignen wollte. Und alles was im Namen von BiH zwischen 1993 und 1998 geschafft wurde, könnt ihr Bosniaken euch anrechnen. Das BiH davor hat relativ wenig mit dem BiH seit 1993 und dem heutigen BiH zu tun.

  5. #125
    Baksuz

  6. #126
    Emir
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Für dich auch nochmal:

    Tvrtko war der erstgeborene Sohn von Vladislav Kotromanić (* 1295; † 1353). Dieser war drittgeborener Sohn von Stjepan I. (* 1242; † 1314), Ban von Bosnien 1290-1314 vermählt mit Prinzessin Jelisaveta (Elisabeth) von Serbien, Tochter des Königs Stefan Dragutin von Serbien und Prinzessin Katalin von Ungarn. Seine Mutter, Jelena Šubić, stammte aus dem kroatischen Adelsgeschlecht der Zrinski und war Tochter des Grafen von Trogir, Split und Šibenik. Damit entstammte Tvrtko väterlicher- und mütterlicherseits zwei der bedeutendsten Adelsfamilien des südslawischen Raums, die auch zu den Großen des ungarischen Reiches zählten. Tvrtkos Cousine Jelisaveta Kotromanić heiratete 1353 den ungarischen König Ludwig I., seine andere Cousine Katharina 1361 den mächtigen Grafen Hermann I. von Cilli. Besonders die ungarisch-polnische Königin Jelisaveta und Tvrtko sollen sich zeit ihres Lebens sehr nahe gestanden haben. Sein Großvater Stefan Dragutin gehörte den serbischen Nemanjiden an.
    Tvrtko war mit Doroslava (Dorothee), Tochter des bulgarischen Zaren Ivan S(t)ratsimir von Widin vermählt.


    Erwähnenswert ist noch, dass seine Schwester Maria (* um 1340; † 27. April 1403, Burg Bühringen über Bad Überkingen) durch Vermittlung von Kaiser Karl IV. mit Graf Ulrich V. (X.) von Helfenstein in Schwaben vermählt war. Maria wird der rasche finanzielle Niedergang der Grafen von Helfenstein angelastet.

    Wikipedia


  7. #127
    Emir
    Zitat Zitat von Sretenje Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, das ist erst seit 1993 so, nachdem Alija sich BiH aneignen wollte. Und alles was im Namen von BiH zwischen 1993 und 1998 geschafft wurde, könnt ihr Bosniaken euch anrechnen. Das BiH davor hat relativ wenig mit dem BiH seit 1993 und dem heutigen BiH zu tun.

    Dank Leuten wie dir .... Lilien sind ja auch ein "islamisches" Symbol

  8. #128
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Wikipedia


    Dann bring mir eine andere Quelle, in der steht,was du behauptest...

  9. #129

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Dank Leuten wie dir .... Lilien sind ja auch ein "islamisches" Symbol
    Falsch! Ich war bis vor 9 Jahren noch überzeugter Titoist, Kommunist, Jugoslawe und habe nie RS gesagt. Immer nur Bosnien.

  10. #130
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    "1377 wurde der bosnische Ban Stefan Tvrtko Kotromanic in Mili bei Visoko zum "König von Bosnien, Serbien/Rascien und Herzegowina/Hum sowie aller Serben" gekrönt, was ihn in politischen Konflikt mit den regulären Nachfolger der serbischen Königskrone Marko Mrnjavcevic, der im Gebiet des heutigen Mazedoniens herrschte, brachte. Wobei es nie zu einer militärischen Auseinandersetzung zwischen beiden Königen kam. Markos Onkel Ugljesha Mrnjavcevic herrschte über die Hum, die heutige Herzegowina mit Sitz in Trebinje. Das Königreich Bosnien wurde zeitweise der mächtigste Staat der Region.
    1389 folgte König Stefan Tvrtko Kotromanic dem Aufruf des serbischen Fürsten Lazar Hrebeljanovic und entsandte ein Teil seines Heeres zum Amselfeld um sich dort mit den restlichen serbischem Herr den Osmanen entgegen zu stellen.

    1443 bis 1461 König Stefan Tomaš Kotromanic.

    1463 wurde Sarajewo von den Osmanen eingenommen. König Stjepan Tomaš Kotromanic unterwarf sich. Mit dem Tod seiner Frau Katarina Kosaca-Kotromanic 1478 in Rom erlosch die bosnische Krone.


    Der mittelalterliche Staat Bosnien war im wesentlichen orthodox. Allerdings fiel hier die aus Bulgarien kommende Bogomilen-Bewegung, hier auch als bosnische Kirche bekannt, auf fruchtbaren Boden und konnte sich länger halten als in Bulgarien selbst. Die früher beliebte Behauptung, die von der orthodoxen Kirche verfolgten Bogomilen haben den Grundstock für die Islamisierung Bosniens gelegt, ist heute umstritten, da es Hinweise gibt, diese Bewegung sei zur Zeit der türkischen Eroberung im wesentlichen schon ausgestorben gewesen. Auch die Verbindung zwischen den Stecci (Einz.: Stecak, eine für Bosnien typische Art von Steinmonumenten mit einer Verbindung aus christlichen Symbolen und rätselhaften Tierzeichnungen u. ä.) und den Bogumilen ist nicht gesichert.


    Europa und seine Länder - Bosnien


    Die territoriale Ausweitung B.s setzte sich unter Tvrtko I. Kotromanić fort. Das serbische Zarenreich, inzwischen in mehrere Despotate zerfallen, verlor an B. Gebiete an Drina und Lim (Trebinje, Prijepolje, Mileševo). 1377 ließ sich Tvrtko am Grab des Hl. Sava in Mileševo zum König Serbiens, B.s und des Küstenlandes krönen und nahm 1389 an der Schlacht auf dem Amselfeld teil. Durch Ausdehnung seiner Besitzungen an der dalmatinischen Küste wurde Tvrtko 1390 zum „König von Dalmatien und Kroatien“."


Ähnliche Themen

  1. BOSNIEN das reichste Land der Welt!!
    Von doT. im Forum Wirtschaft
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 07:22
  2. Bosnien: Land in der Sackgasse?
    Von st0lzer kr0ate im Forum Wirtschaft
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 18:41
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:21
  4. Ohne Visa ins Schengen-Land
    Von graue eminenz im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 14:50