BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Bosnien als Refugium für Kriminelle

Erstellt von Emir, 19.11.2009, 22:10 Uhr · 7 Antworten · 910 Aufrufe

  1. #1
    Emir

    Bosnien als Refugium für Kriminelle

    In einem Jahr soll es so weit sein. Dann will Kroatien der Europäischen Union beitreten. Dieser Traum dürfte aber kaum in Erfüllung gehen, wenn die Adriarepublik die Korruption nicht ernsthaft bekämpft.
    Das Geschwür wuchert fast überall im Lande, in jedem EU-Fortschrittsbericht heisst es, die Regierung in Zagreb habe noch viel Arbeit vor sich. Unter dem Druck aus Brüssel zeigen sich die Behörden nun entschlossen, die Korruption auszurotten.
    Kürzlich wurden sechs Manager des Lebensmittelkonzerns Podravka wegen Wirtschaftskriminalität festgenommen. Sie sollen das Unternehmen um knapp 30 Millionen Euro geschädigt haben. Daraufhin musste auch Wirtschaftsminister Damir Polancec zurücktreten. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft: Er soll von den finanziellen Unregelmässigkeiten gewusst haben.
    Ins Visier der Anti-Korruptions-Kämpfer sind in letzter Zeit aber nicht nur die grossen Fische der kroatischen Wirtschaft und Politik geraten. Das musste auch Artur Kosanovic erfahren. Der Finanzmitarbeiter des kroatischen Fernsehens HRT gilt als kleiner Fisch. Unlängst bekam er unerwartet Besuch von Rechnungsprüfern. Sie stellten fest, dass Kosanovic Hunderte Zahlungsbelege für fiktive Übersetzungsdienste unterzeichnet und dadurch mindestens 200 000 Euro veruntreut hatte.
    Dennoch konnte Kosanovic einer Festnahme entkommen. Er bat die gutgläubigen Buchprüfer, in seinem Büro zu warten, bis er in einer anderen Amtsstube die Beweisstücke für seine tadellose Arbeit gefunden habe. Nach einer Stunde des Ausharrens erhielten die ahnungslosen Kontrolleure einen Anruf aus Bosnien. Am Telefon meldete sich Artur Kosanovic. Er sei mit seinem Geländewagen ins Nachbarland geflüchtet, sagte der Buchhalter. An eine Rückkehr denke er nicht. Bosnien kann ihn nicht ausliefern, weil Kosanovic neben dem kroatischen auch einen bosnischen Pass besitzt. In der Regel liefert keine Regierung eigene Staatsbürger aus.
    Die dreiste Flucht von Kosanovic ist kein Einzelfall. Vor ihm haben mehrere Kroaten bosnischer Abstammung die sogenannte bosnische Methode angewandt, um der Justiz zu entkommen. Zwischen den beiden Balkanländern blüht seit Jahren der Verbrechenstourismus. Wer in Kroatien korrupt oder kriminell werden will, der besorgt sich zuerst einen bosnischen Pass.
    So ging auch Ognjen Simic vor. Im August 2008 wurde der bekannte Herzchirurg vom Bezirksgericht der Küstenstadt Rijeka zu neun Jahren Haft verurteilt, weil er in 18 Fällen über 30 000 Euro von Patienten entgegengenommen hatte. Simic habe die lebensbedrohende Notlage seiner Patienten schamlos zur eigenen Bereicherung ausgenutzt, sagte der Richter damals. Seine lange Gefängnisstrafe muss der Chirurg dennoch nicht absitzen. Vor dem Urteilsspruch flüchtete er nach Sarajevo - mit einem bosnischen Pass.
    Ein sicheres Refugium ist Bosnien auch für den kroatischen Kriegsverbrecher Branimir Glavas. Ein Gericht in Zagreb hat Anfang Mai den ehemaligen «Verteidigungssekretär» der ostkroatischen Stadt Osijek zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt wegen Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten während des Krieges in den 90er-Jahren. Laut der Staatsanwaltschaft wurden die Opfer gefoltert und ermordet. Einige mussten Säure aus einer Autobatterie trinken, andere wurden zur Drau gebracht und dort ins Wasser geworfen.
    Glavas hat kurz vor dem Urteil entdeckt, dass seine Vorfahren aus Bosnien stammen, und einen bosnischen Reisepass beantragt. Nun lebt er dort als freier Mann. Jedenfalls bis Kroatien und Bosnien das Gesetz über die doppelte Staatsbürgerschaft ändern. Die Verhandlungen haben kürzlich begonnen.


    Bosnien als Refugium für Kriminelle - News Ausland: Europa - bazonline.ch

  2. #2
    Posavac
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    In einem Jahr soll es so weit sein. Dann will Kroatien der Europäischen Union beitreten. Dieser Traum dürfte aber kaum in Erfüllung gehen, wenn die Adriarepublik die Korruption nicht ernsthaft bekämpft.
    Das Geschwür wuchert fast überall im Lande, in jedem EU-Fortschrittsbericht heisst es, die Regierung in Zagreb habe noch viel Arbeit vor sich. Unter dem Druck aus Brüssel zeigen sich die Behörden nun entschlossen, die Korruption auszurotten.
    Kürzlich wurden sechs Manager des Lebensmittelkonzerns Podravka wegen Wirtschaftskriminalität festgenommen. Sie sollen das Unternehmen um knapp 30 Millionen Euro geschädigt haben. Daraufhin musste auch Wirtschaftsminister Damir Polancec zurücktreten. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft: Er soll von den finanziellen Unregelmässigkeiten gewusst haben.
    Ins Visier der Anti-Korruptions-Kämpfer sind in letzter Zeit aber nicht nur die grossen Fische der kroatischen Wirtschaft und Politik geraten. Das musste auch Artur Kosanovic erfahren. Der Finanzmitarbeiter des kroatischen Fernsehens HRT gilt als kleiner Fisch. Unlängst bekam er unerwartet Besuch von Rechnungsprüfern. Sie stellten fest, dass Kosanovic Hunderte Zahlungsbelege für fiktive Übersetzungsdienste unterzeichnet und dadurch mindestens 200 000 Euro veruntreut hatte.
    Dennoch konnte Kosanovic einer Festnahme entkommen. Er bat die gutgläubigen Buchprüfer, in seinem Büro zu warten, bis er in einer anderen Amtsstube die Beweisstücke für seine tadellose Arbeit gefunden habe. Nach einer Stunde des Ausharrens erhielten die ahnungslosen Kontrolleure einen Anruf aus Bosnien. Am Telefon meldete sich Artur Kosanovic. Er sei mit seinem Geländewagen ins Nachbarland geflüchtet, sagte der Buchhalter. An eine Rückkehr denke er nicht. Bosnien kann ihn nicht ausliefern, weil Kosanovic neben dem kroatischen auch einen bosnischen Pass besitzt. In der Regel liefert keine Regierung eigene Staatsbürger aus.
    Die dreiste Flucht von Kosanovic ist kein Einzelfall. Vor ihm haben mehrere Kroaten bosnischer Abstammung die sogenannte bosnische Methode angewandt, um der Justiz zu entkommen. Zwischen den beiden Balkanländern blüht seit Jahren der Verbrechenstourismus. Wer in Kroatien korrupt oder kriminell werden will, der besorgt sich zuerst einen bosnischen Pass.
    So ging auch Ognjen Simic vor. Im August 2008 wurde der bekannte Herzchirurg vom Bezirksgericht der Küstenstadt Rijeka zu neun Jahren Haft verurteilt, weil er in 18 Fällen über 30 000 Euro von Patienten entgegengenommen hatte. Simic habe die lebensbedrohende Notlage seiner Patienten schamlos zur eigenen Bereicherung ausgenutzt, sagte der Richter damals. Seine lange Gefängnisstrafe muss der Chirurg dennoch nicht absitzen. Vor dem Urteilsspruch flüchtete er nach Sarajevo - mit einem bosnischen Pass.
    Ein sicheres Refugium ist Bosnien auch für den kroatischen Kriegsverbrecher Branimir Glavas. Ein Gericht in Zagreb hat Anfang Mai den ehemaligen «Verteidigungssekretär» der ostkroatischen Stadt Osijek zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt wegen Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten während des Krieges in den 90er-Jahren. Laut der Staatsanwaltschaft wurden die Opfer gefoltert und ermordet. Einige mussten Säure aus einer Autobatterie trinken, andere wurden zur Drau gebracht und dort ins Wasser geworfen.
    Glavas hat kurz vor dem Urteil entdeckt, dass seine Vorfahren aus Bosnien stammen, und einen bosnischen Reisepass beantragt. Nun lebt er dort als freier Mann. Jedenfalls bis Kroatien und Bosnien das Gesetz über die doppelte Staatsbürgerschaft ändern. Die Verhandlungen haben kürzlich begonnen.


    Bosnien als Refugium für Kriminelle - News Ausland: Europa - bazonline.ch
    ufffffffffffff

  3. #3
    Yunan
    Interessant.
    Vor allem finde ich den hier:

    Ein Gericht in Zagreb hat Anfang Mai den ehemaligen «Verteidigungssekretär» der ostkroatischen Stadt Osijek zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt wegen Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten während des Krieges in den 90er-Jahren.
    gut.Ich hätte nicht gedacht,dass die kroatische Regierung sich dazu aufraffen kann.Respekt!

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Posavac Beitrag anzeigen
    ufffffffffffff
    Da wünsch ich mir lieber die Kugel....
    Unglaublich auf was für verrückte Ideen manche kommen, aus der Autobatterie Säure trinken >.<

    Wie auch immer, dieser ganze Korruptionsscheiß blockiert das Gebiet nur unnötig und blamiert uns in der Öffentlichkeit. Wenn es so weitergeht wird sich an der Situation am Balkan, speziell in diesem Gebiet, wenig ändern, ob wirtschaftlich oder politisch. Allenfalls die Korruption und Vetternwirtschaft wird Wachstum erfahren und dann haben wir dieselben Umstände wie in Griechenland (Sry Griechen, aber das was ich über Vetternwirtschaft etc. aus persönlichen Quellen höre, ist schon sehr hart)

  5. #5
    Posavac
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Interessant.
    Vor allem finde ich den hier:



    gut.Ich hätte nicht gedacht,dass die kroatische Regierung sich dazu aufraffen kann.Respekt!
    Ja, aber das ist nur so weil die EU es verlangt, ansonsten kümmert es Kroatien einen scheißdreck

  6. #6
    Mačak
    Ich glaube Kroatien tritt erst 2012 bei und nicht früher wie oben angenommen wird.

  7. #7
    ökörtilos
    Bosnier sind böse.Durch und durch.

  8. #8
    Avatar von Pajpina

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    3.288
    ja und es gibt auch ordentlich verbrecher die in BiH vor der strafe nach Hr geflüchtet sind !
    Wurde komischerweise in diesem Bericht garnicht erwähnt !!

Ähnliche Themen

  1. Arabische Kriminelle in Deutschland
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 14:52
  2. Kriminelle mit Kriegswaffen
    Von Ego im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 15:30
  3. Kriminalci u Bosni - Kriminelle in Bosnien
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 23:39
  4. Zu viele kriminelle Ausländer
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 19:14
  5. CIA Kriminelle enttarnt!
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 19:15