BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Bosnien eine schlechte Investition

Erstellt von Climber, 18.09.2009, 14:30 Uhr · 37 Antworten · 2.155 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229

    Bosnien eine schlechte Investition

    Bereits 14 Milliarden Dollar Wiederaufbauhilfe

    17. September 2009, 20:03


    Balkan-Staat hat pro Kopf mehr Geld als Deutschland oder Japan für Wiederaufbau nach Zweitem Weltkrieg erhalten

    Sarajevo - Die internationale Staatengemeinschaft habe für Bosnien-Herzegowina seit dem Krieg (1992-95) 14 Milliarden Dollar (9,52 Mrd. Euro) ausgegeben, was pro Kopf wesentlich mehr sei, als Deutschland oder Japan nach dem Zweiten Weltkrieg für den Wiederaufbau erhalten hätten, stellte der frühere UNO-Sonderbeauftragte für Bosnien-Herzegowina, Jacques Klein, laut der Tageszeitung "Dnevni avaz" fest. Eine Milliarde Dollar sei verschwunden, fügte Klein hinzu.

    • MEHR ZUM THEMA
    • Euro: Euro traden, Euro verdienen. CMC Markets
    • Werbung

    Klein zeigte sich über die aktuelle Situation im Bosnien besorgt. Sollte Bosnien-Herzegowina als Staat nicht funktionieren, werde dies die Europäische Union, die NATO und die UNO diskreditieren, warnte er. "Wenn Bosnien-Herzegowina im Herzen Europas nicht funktionsfähig ist, wie kann man überhaupt denken, dass Afghanistan oder der Irak dies sein könnten", so Klein.
    Der dreijährige Bosnien-Krieg wurde 1995 durch das Dayton-Friedensabkommen beendet. Dadurch wurde eine komplexe Staatsstruktur auf die Beine gestellt. So besteht das Land aus zwei "Entitäten" nach ethnisch-religiösen Gesichtspunkten: aus der Bosniakisch-Kroatischen Föderation und der Serbischen Republik (Republika Srpska). Führenden Politikern in Bosnien ist es bisher nicht gelungen, den Gesamtstaat durch eine Verfassungsreform funktionstüchtiger zu machen. (APA)


    derStandard.at
    Mich würde interessieren wie ihr Bosnier euch die Zukunft eures Landes vorstellt weil es wird langsam Zeit das sich gewaltig was ändert nach meiner Meinung.

  2. #2

    Registriert seit
    11.09.2009
    Beiträge
    897
    Eine Revolution wäre dann bald angebracht, mit den Hauptmotiven von Antifaschismus, Anti"Ethnismus", Antikorruption und Moral und Vernunft. Nichts kommunistisches zwangsläufig, aber etwas was so noch nicht gewesen ist in diesem Land.

  3. #3
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von El Chino Beitrag anzeigen
    Eine Revolution wäre dann bald angebracht, mit den Hauptmotiven von Antifaschismus, Anti"Ethnismus", Antikorruption und Moral und Vernunft. Nichts kommunistisches zwangsläufig, aber etwas was so noch nicht gewesen ist in diesem Land.
    Aha und die geht vom wem aus ?

  4. #4
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941

  5. #5
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    Sorry, können die Mods löschen oder in den vorhandenen Thread integrieren

  6. #6

    Registriert seit
    11.09.2009
    Beiträge
    897
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Aha und die geht vom wem aus ?

    Vom Volk. Und wenn nicht dann muss es wohl so bleiben wie es jetzt ist. Da musst du die Augen gar nicht verdrehen. An so einer Sache ist rein gar nichts schlechtes.

  7. #7
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Zitat Zitat von El Chino Beitrag anzeigen
    Vom Volk. Und wenn nicht dann muss es wohl so bleiben wie es jetzt ist. Da musst du die Augen gar nicht verdrehen. An so einer Sache ist rein gar nichts schlechtes.

    Welches Volk? Wir wissen alle, das es in Bosnien kein Volk gibt, sondern 3 Völker, und die Angehörigen dieser Völker werden nie kapieren, das das, was Sie jetzt tun, absolut gegen eine gemeinsame Zukunft spricht... Somit kannst deine Idee schon mal schon die Toilette runterspülen, Zmaj.... es wird erstmal leider so bleiben wie es ist, weil die Menschen unten alle zu dumm und zu faul sind, was an der Situation zu ändern....Vlt. wird durch die paar AUsländer (habe gesehen, das jetzt im Sep. ein DM Markt in Dubica eröffnet) etwas anders... aber Ich glaube nicht...... WIr können nur hoffen, das der Balkan als Paket in die EU aufgenommen wird, und das die Jugend dann komplett flieht (Ich habe mich mit vielen unten unterhalten, die warten nur drauf....) Und dann ein paar Jahre im Ausland lebt, Geld macht, und unten was verändert..... Aber mit der Revolutin....dafür brauchst du eine starke Persönlichkeit an der Spitze... Und die gibt es in BiH einfach nicht.....

  8. #8
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von El Chino Beitrag anzeigen
    Vom Volk. Und wenn nicht dann muss es wohl so bleiben wie es jetzt ist. Da musst du die Augen gar nicht verdrehen. An so einer Sache ist rein gar nichts schlechtes.
    So bleiben kann es nicht, noch mehr Mrd reinpumpen kann man nicht ewig ohne Ergebnisse.

    Die bosnische Gesamtheit steht ausser Frage, doch komme Ich immer mehr zu der Auffassung das die internationale Gemeinschaft mehr das Zepter in die Hand nehmen sollte für nötige Reformen.

  9. #9

    Registriert seit
    11.09.2009
    Beiträge
    897
    Ja sind alles gute Ansätze, aber in solchen Situationen ist die linke Ideologie sehr vorteilhaft. BiH als Land des neuen Sozialismus, eine Zukunftsvision, aber gerade BiH wäre ideal geeignet für so etwas.

    Denn was interessiert die Internationale Gemeinschaft schon ein so kleines Balkanland wie BiH, nicht einmal in den dunkelsten Stunden des Krieges wollten sie eingreifen.

  10. #10
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von El Chino Beitrag anzeigen
    Ja sind alles gute Ansätze, aber in solchen Situationen ist die linke Ideologie sehr vorteilhaft. BiH als Land des neuen Sozialismus, eine Zukunftsvision, aber gerade BiH wäre ideal geeignet für so etwas.

    Denn was interessiert die Internationale Gemeinschaft schon ein so kleines Balkanland wie BiH, nicht einmal in den dunkelsten Stunden des Krieges wollten sie eingreifen.
    Problem:

    1. Die Querköpfigkeit der Bewohner. Bau eine Asphaltstraße, und mindestens ein Dörfler wird mit Gewehr aufkreuzen und durchsetzen, daß die drei Meter vor seinem Haus nicht asphaltiert werden, weil das SEIN Haus ist.

    2. Im Grunde ihres Herzens finden Bosnier Korruption gut. Natürlich nicht die Folgen für die Gesellschaft, aber sie finden es klasse, wenn jemand ein Riesengrundstück am Wasser hat, Whirlpool, mehrere dicke Schlitten fährt und Türen hat, die sich auf Knopfdruck öffnen. WIE er an das Geld gekommen ist, ist völlig nebensächlich.

    3. Der Regionalismus (siehe Punkt eins). Dazu könnte ich etwas schreiben, aber es frustriert mich gerade zu sehr.

    4. Und mit der Linken sieht es - zumindest momentan- schlecht aus. Siehe Punkt zwei, und Jugoslawien. Vielleicht gilt das nicht für Städter, für Dörfler bestimmt.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Bosnien hungern eine Million Menschen
    Von Kingovic im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 20:04
  2. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 10:34
  3. Bin noch eine Woche in Bosnien :p
    Von Mastakilla im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 21:34
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 15:52
  5. Bosnien eine abtrünige Republik Kroatiens!!!
    Von Krizar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 10:26