BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 57 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 564

Bosnien: Unabhängigkeit für Republika Srpska

Erstellt von Yutaka, 18.02.2008, 21:00 Uhr · 563 Antworten · 34.350 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    03.12.2009
    Beiträge
    1.166
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Херцеговина је Босна

    Херцеговина је Хрватска!

  2. #192
    Avatar von BiH_Forumsflüchtling

    Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    334
    Zitat Zitat von Dane_HR Beitrag anzeigen
    Херцеговина је Хрватска!

    Да у курцу....!

  3. #193
    Magic
    Zitat Zitat von Dane_HR Beitrag anzeigen
    Херцеговина је Хрватска!
    НИЈЕ НИКАДА БИЛА И НЕЧЕ НИКАДА ДА БУДЕ ХРВАТСКА НЕГО РУКА БОСНЕ
    П:С: ХРВАТСКА ЈЕ СРБИЈА ottytrain1:

  4. #194
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Die Herzegowina (serbokroatisch: Hercegovina, kyrillisch: Херцеговина, einst Hum) ist eine Landschaft im Süden von Bosnien und Herzegowina. Sie liegt im Einzugsbereich des Flusses Neretva. Der Landschaftsname leitet sich vom Wort „herceg“ - Herzog“ ab; die Wortbedeutung ist Herzogsland. Die historische Hauptstadt der Herzegowina ist Mostar.

    Im Mittelalter waren auf dem Gebiet der zentralen Herzegowina das Herzogtum Zahumlje, in Abhängigkeit von Byzanz, Bosnien und Serbien, und in der östlichen Herzegowina und dem nördlichen Montenegro das Herzogtum Travunien, das seit dem 11. Jahrhundert zu Kroatien, von 1180 bis 1321 zu Serbien („Raszien“) gehörte und 1322 bis 1377 zwischen Bosnien und Serbien geteilt war. Der Heilige Sava, Begründer der serbisch-orthodoxen Kirche, war Statthalter von Hum, bevor er dem weltlichen Leben entsagte und Mönch wurde. Der westliche Teil hingegen gehörte fast das gesamte Mittelalter hindurch zu Kroatien und wird noch heute zum Großteil von Kroaten bewohnt.
    Der bosnische Fürst Stjepan II. Kotromanić eroberte um 1326 Hum, dem Serbien der Nemanjiden verblieb in der Herzegowina lediglich Travunien. Mit dem Zerfall des serbischen Reiches etablierte sich in Travunien Fürst Nikola Altomanović, der die serbische Zarenkrone für sich beanspruchte. Altomanović eroberte weite Gebiete im westlichen Zentralserbien, bevor er 1373 durch ein gemeinsames Vorgehen des bosnischen Fürsten und späteren Königs Tvrtko I. und dem serbischen Fürsten Lazar besiegt und sein Territorium zwischen den Siegern aufgeteilt wurde; Travunien selbst fiel an Bosnien.
    Die serbische Herrscherdynastie Mrnjavčević, die über Mazedonien und Nordgriechenland herrschte, stammte ebenfalls aus der Herzegowina bzw. Travunien. Jovan Uglješa, der Bruder des Königs Vukašin, trug 1346 den Titel Uglessa baronus in Trebinje. Später als Mitregent seines Bruders in Makedonien nahm er auch den Titel Despot von Serres und Melnik an. Am Fluss Mariza bei Edirne kam er 1371 gemeinsam mit seinem Bruder in der Schlacht zwischen dem serbischen Reich und den aus Kleinasien einfallenden Osmanen um. Seine Frau Jelena, deren Vater ein Statthalter König Vukašins in Drama war, wurde als die Nonne Jefimija zur ersten serbischen Dichterin.
    Im 15. Jahrhundert herrschten bis zur Eroberung durch die Osmanen 1485 Woiwode Stjepan Vukčić Kosača und seine Nachkommen in der heutigen Herzegowina, die den Titel eines Herzogs von Hum und der Küstenländer und Großherzogs des Königreiches Bosnien durch die Gnade des Heiligen Sava führten. Auf die Bezeichnung Länder des Herzogs Stefan unter der Gnade des Heiligen Sava für sein unter osmanische Herrschaft gefallenes ehemaliges Territorium geht der heutige Name des Landes zurück.
    1463 unterwarf sich der bosnische König dem osmanischen Reich und wurde hingerichtet. Seine Frau Katarina Kosača-Kotromanić floh nach Rom, wo sie 1478 starb. In ihrem Testament hinterließ sie Bosnien ihren Kindern, falls diese zum katholischen Glauben zurückkehrten; andernfalls solle ihr Land an den Heiligen Stuhl fallen. Dieses geschah.
    1485 kam die Herzegowina endgültig unter osmanische Herrschaft. Sie bildete den Sandschak Herzegowina (türk. Hersek) mit der Hauptstadt Mostar innerhalb des Paschaluks Bosnien (später Bosnien-Herzegowina). Städte wie Mostar und Stolac bildeten wichtige Handelsposten zwischen Dubrovnik und dem Landesinneren. Durch den Berliner Kongress kam 1878 der größte Teil der Herzegowina als Teil von Bosnien-Herzegowina unter österreichisch-ungarische Verwaltung, der östlichste Teil der vormaligen osmanischen Herzegowina hingegen zu Montenegro, zu dem dieses Gebiet (die so genannte Alte Herzegowina/Stara Hercegovina) auch heute gehört. Noch vor dem Ersten Weltkrieg annektierte Österreich-Ungarn Bosnien und seinen Teil der Herzegowina offiziell.
    Seit 1918 gehörte die Herzegowina zu Jugoslawien. Während der Zeit des Königreichs Jugoslawien (1929 bis 1941) bzw. seines Vorgängers, dem Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (1918 bis 1929), war die Herzegowina nach 1929 zwischen den neu gebildeten Banschaften Zeta und Küste aufgeteilt. Von 1939 bis 1941 gehörte die Banschaft Küste und mit ihr die westliche Herzegowina zur kroatischen Banschaft, während die östliche Herzegowina in der Banschaft Zeta verblieb. Nach dem Angriff des Hitler-Regimes auf das Königreich Jugoslawien und der Kapitulation Jugoslawiens 1941 wurde die Herzegowina dem Ustascha-StaatZweiten Weltkrieg wurde sie insgesamt Teil der Sozialistischen Republik Bosnien und Herzegowina innerhalb der jugoslawischen Föderation. zugeschlagen. Nach dem
    Im Balkankonflikt war die Herzegowina einer der Hauptkriegsschauplätze. Vom Süden des Landes aus wurde 1991 Dubrovnik von Truppen der Jugoslawischen Volksarmee (JNA) bombardiert. Als 1992 auch der Bosnienkrieg ausbrach, kam es zu blutigen Zusammenstößen, zuerst nur zwischen Serben auf der einen und Bosniaken und Kroaten auf der anderen Seite. Als jedoch die Kroaten Bosniens und Herzegowinas die Republik Herceg-Bosna ausriefen, kam es auch zu Kämpfen zwischen Bosniaken und Kroaten, wobei es zu sogenannten ethnischen Säuberungen kam. Während dieser Kämpfe wurde die berühmte Brücke Stari most in Mostar im Jahre 1993 durch Angehörige des HVO (der Armee der bosnisch-herzegowinischen Kroaten) zerstört. Mostar wurde seitdem zur geteilten Stadt und die Kommunikation zwischen dem bosniakischen Ost- und dem kroatischen West-Mostar brach fast komplett ab. Bereits 1996 begann die Rekonstruktion der Brücke, die 2004 abgeschlossen wurde.

  5. #195

    Registriert seit
    03.12.2009
    Beiträge
    1.166
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    НИЈЕ НИКАДА БИЛА И НЕЧЕ НИКАДА ДА БУДЕ ХРВАТСКА НЕГО РУКА БОСНЕ
    П:С: ХРВАТСКА ЈЕ СРБИЈА ottytrain1:

    БОСНA JE CPЦE ХРВАТСКE!
    KOCOBO JE CPБИJA!


  6. #196
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    was soll das ?? wieso schreibt ihr jetzt alle cirilicu ?? ich kann das nicht lesen...
    svi pomahnitali...

  7. #197
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    was soll das ?? wieso schreibt ihr jetzt alle cirilicu ?? ich kann das nicht lesen...
    svi pomahnitali...
    Bosančica je bila pismenost isto Glogoljka staroslavenskog posle prešlo u pismeno srpskoj čirilici, kako neznaš čirilicu a nosiš zastavu sa ljiljanima

    U stvari su Lilles, starofrancuski simbol, al koristili su ih razne nacije

  8. #198
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    ма кралјицо наса лијепа, нико теби ниста неби зуинат урадио



    kann mir das jemand übersetzen ?? bestimmt was gemeines...

  9. #199
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Bosančica je bila pismenost isto Glogoljka staroslavenskog posle prešlo u pismeno srpskoj čirilici, kako neznaš čirilicu a nosiš zastavu sa ljiljanima

    U stvari su Lilles, starofrancuski simbol, al koristili su ih razne nacije

    neeeeeeznam i nisam ja jedina bosanka koja cirilicu nezna !!!!

  10. #200
    Magic
    Zitat Zitat von Dane_HR Beitrag anzeigen
    БОСНA JE CPЦE ХРВАТСКE!
    KOCOBO JE CPБИJA!
    Зато Хрватска живи без Срца као Зомбие

    НЕМА КИТЕ КО У БОСАНЦА ТО СВАКА ХРВАТИЦА ЗНА

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 783
    Letzter Beitrag: 30.09.2017, 21:59
  2. Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 11:37
  3. Antworten: 271
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 20:03
  4. Bosnien: Regierung der Republika Srpska gestürzt!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 13:17