BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 57 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 564

Bosnien: Unabhängigkeit für Republika Srpska

Erstellt von Yutaka, 18.02.2008, 21:00 Uhr · 563 Antworten · 34.355 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Ronhill

    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    1.911
    Zitat Zitat von T1TT0L4R0CC4 Beitrag anzeigen
    Mal ne allgemeine Frage, interessieren sich die Leute im Balkan auch mal für Themen wie "besseres Leben" Wirtschaftlichen Aufschwung? etc, Erneuerung + mal den Stand wie Europa zu haben???

    Oder nur fürs Territorium ?

    Ist das der Lebenssinn der Leute unten?
    Nein, eher der Leute hier im Forum, der Diaspora und denen 18-40 Jährigen Arbeitslosen Nazionalisten da unten...

  2. #82

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Ob Muslime und Kroaten das hinnehmen werden wird man nach einer Kosovo Annerkennung seitens BiH besser beurteilen koennen.
    Ist aber letztendlich egal.
    Das Bosnien das im Moment existiert sollte man nicht zu emotional nehmen solange es eine DeFakto-Kolonie ist.
    Ich hoffe allerdings das BiH eines Tages tatsaechlich frei sein wird.

    Es ist aber trotzdem eine Frechheit das man Bosnien in die Sache
    zieht , und es zum Spielball abgewichster PseudoPolitiker macht.
    Da fragt man sich ob den Leuten was an den Menschen liegt oder an
    dem Terretorium.

  3. #83

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Viel Spass mit der Unabhängigkeit, vielleicht wird dann auch die RS begreifen, dass nicht die Ausrufung der Unabhängigkeit wichtig ist, sondern die Anerkennung dieser Unabhängigkeit, mal schauen, welches europäische Land dann die RS anerkennen wird...

  4. #84

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Am Balkan Interessiert man sich mehr für das tägliche Überleben ,
    das Forum hier steht nicht wirklich für den echten Balkan.
    Da hier der großteil Diaspora sind , die vom Leben unten absolut keine ahnung haben.
    Dieses Forum ist sehr repräsentativ was die Dijaspora betrifft. Ich glaube eine Aufzählung all der negativen Charaktereigenschaften würde den Umfang sprengen und wäre zudem überflüssig, weil klar ist, wie ich das meine. Es ist wirklich nicht vewunderlich, dass wir ein solch schlechte Image hier haben, leider.

  5. #85
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Es ist aber trotzdem eine Frechheit das man Bosnien in die Sache
    zieht , und es zum Spielball abgewichster PseudoPolitiker macht.
    Da fragt man sich ob den Leuten was an den Menschen liegt oder an
    dem Terretorium.
    Jo das ist schon scheisse aber frag dich mal echt wer das eigentlich macht.
    Angesichts der Tatsache das jeder von den Spasten weiss was die
    zerbrechliche Gemeinschaft erhaelt und ihr schadet werde ich denen
    die unsere Politiker zu so einer Verantwortungslosen Handlung wie
    der Annerkennung des Kosovo draengen nicht weiter unterstuetzten.
    Auch unsere Politiker sind schuld wenn sie sich draengen lassen nur damit die USA eine Militaerbasis hat und Deutschland sich in Europa Machtpolitisch emanzipiren kann.

    Wenn das sooooooooooo unglaublich wichtig ist und BiH eben einfach nichts zaehlt dann ist es auch egal ob es existiert und vielleicht ist es besser es existiert dann nicht wenn es lediglich dafuer leben darf diesen Stuss aus Washington und Berlin abzusegnen!

    Von unsern Vertretern muss das zeichen kommen das schluss damit ist!
    Es gibt nur einen weg und den hat dieser Josip. B. damals klar aufgezeigt!
    Einen eigenen Weg gehen!!!

  6. #86

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Jo das ist schon scheisse aber frag dich mal echt wer das eigentlich macht.
    Angesichts der Tatsache das jeder von den Spasten weiss was die
    zerbrechliche Gemeinschaft erhaelt und ihr schadet werde ich denen
    die unsere Politiker zu so einer Verantwortungslosen Handlung wie
    der Annerkennung des Kosovo draengen nicht weiter unterstuetzten.
    Auch unsere Politiker sind schuld wenn sie sich draengen lassen nur damit die USA eine Militaerbasis hat und Deutschland sich in Europa Machtpolitisch emanzipiren kann.

    Wenn das sooooooooooo unglaublich wichtig ist und BiH eben einfach nichts zaehlt dann ist es auch egal ob es existiert und vielleicht ist es besser es existiert dann nicht wenn es lediglich dafuer leben darf diesen Stuss aus Washington und Berlin abzusegnen!

    Von unsern Vertretern muss das zeichen kommen das schluss damit ist!
    Es gibt nur einen weg und den hat dieser Josip. B. damals klar aufgezeigt!
    Einen eigenen Weg gehen!!!

    Dann sollte man sich in der EU nicht wundern , wenn sich vom Balkan
    eine große Wirtschaftsflüchtlingswelle richtung EU bewegen wird
    Denn ich glaube das ein weiterer Konflikt der endgültige Todesstoß für die Balkanländer sein wird.

  7. #87
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Dann sollte man sich in der EU nicht wundern , wenn sich vom Balkan
    eine große Wirtschaftsflüchtlingswelle richtung EU bewegen wird
    Na...das glaub ich nicht...
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Denn ich glaube das ein weiterer Konflikt der endgültige Todesstoß für die Balkanländer sein wird.
    ..mir wuerde es einfach reichen wenn es der Todesstoss fuer diese Rassitischen Bemuehungen der EU sind dort Nationalstaaten als Loesungsmittle fuer konflikte anzubieten.

  8. #88
    Die Psychologin
    Zitat Zitat von T1TT0L4R0CC4 Beitrag anzeigen
    Mal ne allgemeine Frage, interessieren sich die Leute im Balkan auch mal für Themen wie "besseres Leben" Wirtschaftlichen Aufschwung? etc, Erneuerung + mal den Stand wie Europa zu haben???

    Oder nur fürs Territorium ?

    Ist das der Lebenssinn der Leute unten?
    Natürlich, aber wie sollen Sie das schaffen mit drei Köpfen an der Spitze die nur schauen Geld in ihre eigenen Taschen zu stecken?

    Und Themen wie "besseres Leben, wirtschaftlicher Aufschwung, soziale Versicherungen, etc." sind leider Sachen die die Politik betrifft!

    Ein Beispiel, unten in BIH gibt es eine große Supermarktkette (ich nenne keine Namen), der Chef kann alles mit seinen Arbeitern machen.. die sagen natürlich nichts, da sie Angst haben den Job zu verlieren.. Also diese Menschen intressiert nicht wer ihr Nachbar ist, sondern diese Menschen würde ein Thema wie Arbeitsrecht intressieren.. aber wie gesagt die Politik ist dafür verantwortlich.. und bis wir nicht einen Präsidenten haben wird das immer so bleiben..


    Ah ja noch was zum ursprünglichen Thema, der RS geht es jetzt schlechter als der Föderation.. wie wollen sie es erst dann anstellen wenn sie unabhängig sind? Und das Serbien ihnen hilft, können sie vergessen, Serbien hat genug eigene Probleme, die intressieren sich nicht für "Möchtegern Serben" (ohne Beleidigent zu sein) aus Bosnien und Herzegovina. (Was noch komisch ist, die "Serben" aus BIH haben bis heute nicht verstanden, dass die Serben aus Serbien kein Interesse an denen haben sondern sie nur dann wenn sie einen nützen daraus haben.) Zweitens, wie würde es den restlichen "Serben" gehen, die in der Föderation leben, die wären arm dran! Und der wichtigste Punkt die sogenannte RS gehört zu BIH, diese Teilung war nur dafür da um den Krieg zu beenden, aber RS hat nicht mal ne Geschichte oder irgendwas, RS ist BIH, es ist in BIH und es ist BIH!!!

    Pozz..

  9. #89
    Avatar von keland

    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    146
    Zitat Zitat von T1TT0L4R0CC4 Beitrag anzeigen
    [h1]Bosnien: Unabhängigkeit für Republika Srpska[/h1]


    Die Unabhängigkeit der "Republika Srpska" (RS) nach dem Vorbild des Kosovo wurde am Montag von der oppositionellen nationalistischen SDS (Serbische Demokratische Partei) eingefordert. Die Partei wurde von dem seit Jahren gesuchten ersten RS-Präsidenten Radovan Karadzic gegründet und von dem vom Haager UN-Tribunal für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) als Hauptkriegsverbrecher angeklagt. Sie fordert die forderte die Institutionen des kleineren Landesteils Bosnien-Herzegowinas auf, "dieselben Rechte (für die Serben Bosniens) zu erwirken, die den Albanern im Kosovo zugestanden werden."

    "Wir haben die Regierung der RS aufgefordert, ihren Verpflichtungen nachzukommen und die Bürger per Referendum nach ihren Wünschen zu fragen, was den künftigen Status der RS anbelangt", so die SDS in einer Aussendung. Die Partei stellt 19 Abgeordnete in dem insgesamt 83 Volksvertreter umfassenden Parlament der Serbenrepublik.

    [h4]Forderung schon seit geraumer Zeit[/h4]
    Bosnisch-serbische Nichtregierungsorganisationen fordern seit geraumer Zeit die Unabhängigkeit der Serbenrepublik für den Fall, dass der Kosovo die Unabhängigkeit deklariere. Nach Ansicht von Branislav Dukic, Leiter von "SPONA" (Serbische Bewegung nichtstaatlicher Organisationen), soll RS ihre Unabhängigkeit sogar ohne entsprechendes Referendum ausrufen.

    Die Staatsspitze der Republika Srpska erklärte bereits, dass die am Sonntag ausgerufene Unabhängigkeit Pristinas inakzeptabel und illegal sei und die territoriale Integrität Serbiens verletze. Premier Milorad Dodik sagte am Montag, es würde "schwierig, den Menschen zu erklären, warum das Kosovo-Prinzip nicht (auf die RS) anzuwenden" sei. Er hatte im vergangenen Jahr mit einem Referendum über die Sezession der Serbischen Republik aus Bosnien-Herzegowina gedroht.




    [h4]Zwei separate Gebietsteile[/h4]
    Die ehemalige jugoslawische Teilrepublik Bosnien-Herzegowina war durch das Dayton-Befriedungsabkommen von 1995 in zwei separate Gebietseinheiten geteilt worden. In die Serbische Republik und die Bosniakisch-Kroatische Föderation. Das unter internationaler Vormundschaft stehende Gebilde ist institutionell nach wie vor weitgehend gelähmt. Jede Einheit verfügt über eine eigene Regierung, ein eigenes Parlament und eigene Polizeieinheiten. Der Zentralstaat soll zur Zeit unter der Kuratel des internationalen Beauftragten für Bosnien-Herzegowina, Miroslav Lajcak, reformiert und gestärkt werden. Dagegen leisten die bosnischen Serben jedoch vehement Widerstand.













    PS: Eigl. könnten wir einen der Republika Srpska Status News eröffnen
    Einen ganz bedeutenden Unterschied sollte man nicht vergessen:
    Das eigenständige Kosovo wurde wegen des Mordens und der Vertreibungen durch die Serben nötig! Die Republika Srpska ist - mal vereinfacht formuliert - durch das Morden, Vertreiben und Plündern der Serben entstanden!
    Du willst nicht ernsthaft die Albaner im Kosovo und alles, was die Serben ihnen angetan haben mit den Serben in Bosnien vergleichen! Ich habe auch Mitleid wenn ich durch die Republika Srbska fahre! Aber die Zustände dort wie im Kosovo haben die Serben zum allergrößten Teil selbst zu verantworten!

  10. #90
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Na...das glaub ich nicht...
    ..mir wuerde es einfach reichen wenn es der Todesstoss fuer diese Rassitischen Bemuehungen der EU sind dort Nationalstaaten als Loesungsmittle fuer konflikte anzubieten.
    Wenn man es so richtig bedenkt, war Jugoslawien die beste Lösung für den Balkan. Heute verlangt jeder "Heini" seinen eigenen Staat und ein Ende ist nicht in Sicht. Potential für die Fortsetzund er Konflikte gibt es allemals: Sandzak, Vojvodina, Nord-Kosovo, Preshevotal, Ost-Mazedonien, Nord-Montenegro, Süd-Sandzak (CG), Ulcinj-Region, RS-Problem in Bosnien, Herzeg-Bosna-Anstrebung,....etc.....etc....

    Darum denke ich, dass eine Jugoslawische Union die beste Lösung wäre (mal abgesehen von den wirtschaftlichen Vorteilen, wären politische viel wichitiger). Man würde in erster Linie wieder eine Art Gemeinsamkeits- und Zugehörigkeits-Gefühl erschaffen bei den Ethnien ausserhalb ihres sogenannten "Mutterlandes" und so den Separatismus und Nationalismus eindämmen.

    Also: Nord-Kosovo teilen (zu Serbien), Serbien anerkennt Rest-Kosovo als Staat, YU-Union (ohne Kosovo) schaffen um wenigstens zwischen den Südslawen ein grosses Problem zu lösen. Und vielleicht sogar Sarajevo als Hauptstadt (sicherlich nicht Belgrad) dieser neuen Union, welche auch innerhalb der EU als "Unterunion unabhängiger Staaten" existieren könnte.



    Meiner Meinung nach wäre das der einzige wahre und beste Schritt richtung Frieden und Stabilität. So wird alles nur noch schlimmer auf dem Balkan.

Seite 9 von 57 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 783
    Letzter Beitrag: 30.09.2017, 21:59
  2. Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 11:37
  3. Antworten: 271
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 20:03
  4. Bosnien: Regierung der Republika Srpska gestürzt!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 13:17