BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 23 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 230

Bulgarien verletzt Minderheitenrechte der Mazedonier - Strasbourg verurteilt BG!!

Erstellt von Zoran, 19.10.2011, 09:01 Uhr · 229 Antworten · 9.190 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Gruevski schickt ein "salam" an Berisha wegen der Makedonen in Albanien bei Dibra
    Gruevski i çon selam Berishës për maqedonasit etnik

    Gruevski umgeht Tirana und landet in "Makedonen Dorf" Golloborda
    Gruevski në Gollobordë të Dibrës, anashkalon Tiranën


    Zitat auf dem Wiki:


    Bearbeitet von einem Bulgaren

    http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Bogorm

  2. #72
    Yunan
    Merkst du nicht, wie du allen auf die Nerven gehst weil du hier nichts anderes tust als Lügengeschichten zu erzählen, Bulgare?

  3. #73
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Merkst du nicht, wie du allen auf die Nerven gehst weil du hier nichts anderes tust als Lügengeschichten zu erzählen, Bulgare?
    Wenn du das Sprachrohr jener bist, na dann gute Nacht

  4. #74
    Yunan
    Diese coolen Sprüche hauen mich immer wieder um. Hoch lebe das Internet und dessen Kreationen... oder auch Mutationen.

  5. #75
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    das ist der größte schwachsin den ich gehört habe, kA ob du das von wikipedia hast oder von irgentwenn aufgeschnappt hast. Makedonier und Bulgaren haben die gleiche herkunft. Mazedonien hat zu bulgarien gehört immer schon, erst 1991 wurdet ihr unabhängig. ich hab echt keine ahnung wo ihr alle den bullshit herhabt..einer sagt wiki der andere kommt mir mit irgentwelchen bücher..fakt ist ihr wart in bulgarien immer schon also gleiche herkunft...und checkt mal das echt jz...verbreitet nicht irgentein schwachsin der nicht stimmt!


    Bulgaren sind ein Turkvolk das die slawische Kultur übernommen hat und bei seiner Ankunft hier vorgefunden hat.

    Du überspringst 500 Jahre glorreiche Turkgeschichte in deiner Historie.

    Lies mal hier:
    Бугарите имаат историски комплекс на ниска вредност | Балкан | Deutsche Welle | 04.09.2011



    Бугарите имаат историски комплекс на ниска вредност


    Причината за комплексот на ниска вредност професорот Цветков ja бара во отоманското ропство
    Комплексите на Бугарите ги обременуваат историските сеќавања – митовите, легендите и сомнителните икони им ја пишуваат историјата. За создавањето на тие комплекси главна улога има неколкувековековно османлиско владеење.

    „Историското сеќавање на Бугарите во голема мерка е обременето од комплексот на ниска вредност. Во создавањето на тој комплекс основна улога има неколкувековното османлиско владеење во бугарските земји. Од таму е и тој страв вкоренет во секој од нас – да се открие дека сме роднини на Турците! Полошото е што продолжуваме да го криеме тој страв од самите себеси“, вели во интервју за Дојче веле, професорот Пламен Цветков. Историчарите ги смируваат оние кои се вознемирени. Дури и да има сродство, тоа ниту ги прави Бугарите - Турци, ниту Турците - Бугари.

    Какви Словени се Бугарите?
    Бугарите се плашат да не се открие дека се братучеди со Турците


    „Токму ирационалниот страв да не се покаже дека сме „братучеди“ со комшиите од југоистокот го потхранува најјсилниот мит од предкомунистичкиот период во бугарската историја, за словенското потекло и словенскиот идентитет на Бугарите. Дури и современите Бугари се длабоко убедени во тоа, а ако некој се посомнева, веднаш се создава бура од емоционални реакции, во кои нема ништо рационално“, вели професорот Цветков.

    „Вечната мизерија“ на Бугарија и традиционалното плачење за нејзините национални катастрофи, немаат корени само во националниот, туку во целиот балкански менталитет. Според професорот Цеков, прашањето за преживувањето на независната бугарска држава е заменето со темата за незавршеното национално обединување.

    Што е со ослободувањето?


    Цветков вели дека Бугарите се искомплексирани до тој степен, што сметаат дека биле ослободени со замената на султанската армија со руска
    „Во Бугарија сме искомплексирани до тој степен од турското владеење, што ја сметаме за ослободување замената на султанската армија со руска. И досега смислено се премолчуваа злосторствата, грабежите, убиствата и насилствата извршени и од руската и од советската армија“, вели професорот.

    Како жител на Софија се срамам што улиците во градот се уште носат имиња на „угнетувачи“ и „мразачи“ на Бугарите, како грофот Игнатиев, генералот Паренсов, кнезот Дондуков – Корсаков или Јуриј Венелин, кој ги смета Бугарите за руско племе. Но, вистината за нивните активности, иако се добро документирани со историски извори, ќе остане во сенка на измислиците, нагласува Цветков.

    Иконоропство

    Постојат доста конфузни сведоштва за личностите и делата на редица така наречени „икони“ во бугарската национална историја, кои се заклучени во челични табуа, што на крај треба да бидат укинати, смета овој професор. За Васил Левски, на пример, кој при целата своја демократичност создава тајна полиција, пополнета со предавници и шпиони и извршува редица егзекуции. Како црни статистики тие се ништо во споредба со касапницата во редовите на ВМРО, но историскиот факт си останува.

    Автор: Николај Цеков/ Александар Методијев

    Редактор: Симе Недевски



    Und was soll man dazu sagen?

    Mazedonien hat zu bulgarien gehört immer schon

  6. #76
    Yunan
    "Bulgaren sind ein Turkvolk das die slawische Kultur übernommen hat und bei seiner Ankunft hier vorgefunden hat."

    Du willst also sagen, dass Bulgaren heute noch als genetische Türken zu sehen sind?

  7. #77
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    "Bulgaren sind ein Turkvolk das die slawische Kultur übernommen hat und bei seiner Ankunft hier vorgefunden hat."

    Du willst also sagen, dass Bulgaren heute noch als genetische Türken zu sehen sind?

    Wir sprachen über Herkunft und nicht über das heutige Misch-masch das in jedem Balkanland Bestand hat.

    Sogar in deinem Land.

  8. #78
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Bulgaren sind ein Turkvolk gewesen, welche auf Pferden in unsere Gegend gekommen sind.

    Selbst wenn die griechische Theorie der "Landnahme der Slawen" stimmen sollte, sind die reitenden Bulgaren erst nach den Slawen auf dem Balkan gekommen.


    Egal wie man es dreht und wendet, Mazedonier können keine gleiche Herkunft mit den Bulgaren teilen.

  9. #79
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Historisch gesehen sind die Bulgaren schon Teil der in der Region vormals lebenden Turkvölker.

    Diese Turkvölker bildeten die "Elite" also die Herrscherklasse in der damaligen Region.

    Sie wurden aber durch das massive "Nachströmen" slawischer Stämme nach und nach slawisiert. Das asiatische Erbe ist nur noch minimal geblieben in vereinzelten kulturellen Relikten, aber es ist immerhin noch da.

    Ein bischen anders verlief die Geschichte in Ungarn, hier gab es auch einen massiven Zustrom von Slawen und später, nach dem endgültigen Sieg über die Hunnen, ein Zustrom von deutschen Rittern und Adligen. Trotzdem konnten sich die Ungarn ihre kulturelle Identität bewahren.

    Bulgaren und Ungarn sind heute genetisch so asiatisch wie die Deutschen oder Österreicher, jedoch kann man die Historie nicht komplett außer acht lassen. So wie sich die Ungarn auf das Erbe Attilas berufen, so können sich die Bulgaren auch auf das Erbe der Turkvölker berufen.

    Das einzigste was ich mit ein bischen Trauer sehe, das man sich gerne mit längst ausgestorbenen Völkern identifiziert, anstatt mit seinem Nachbarn, mit dem man heutezutage weit mehr gemeinsam hat, als mit Steppenreitern vor über 1000 Jahren!

  10. #80
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Zoran
    Bulgaren sind ein Turkvolk gewesen, welche auf Pferden in unsere Gegend gekommen sind.

    Selbst wenn die griechische Theorie der "Landnahme der Slawen" stimmen sollte, sind die reitenden Bulgaren erst nach den Slawen auf dem Balkan gekommen.


    Egal wie man es dreht und wendet, Mazedonier können keine gleiche Herkunft mit den Bulgaren teilen.
    Nein das ist leider falsch!

    Die Protobulgaren waren vor den Slawen auf dem Balkan. Die Slawen sind erst später aus weit nördlichereren Regionen auf den Balkan geströmt.

    Schon im 4 Jhdt. schlossen sich Bulgaren und Hunnen zu einem Reich zusammen, das aber später zerfiel. Attila der Hunnenkönig war ja so effektiv, weil er eine große Koalition aus Turkvölkern und Germanen schloß und so das Römische Reich penetrierte.

    Die Slawen kommen aus ganz unterschiedlichen dicht beieinander liegenden Regionen, teilweise viel nördlicher als ursprünglich vermutet. So nimmt man, dass die Serben aus dem Gebiet um das heutige Ostdeutschland herum ursprünglich ausgewandert sind. Die Ursprungsgebiete der Slawen sind das heutige Polen, Weißrussland, Tschechei und Slowakei. Damals bestand eine sehr enge kulturelle Verwandtschaft zwischen den Slawen.

    Das ändert aber nichts an der Geschichte, dass die Turkbulgaren lange Zeit die Elite in Bulgarien ausmachten und die Bulgaren damit eine leicht andere historische Entwicklung durchmachten als Serben oder Mazedonier! Wenn auch Serben und Mazedonier zeitweise Teil des "Bulgarischen Reiches" waren!!!

    Hier eine Karte aus dem 9 Jhdt., auf der man sehen kann, das Mazedonien wirklich sehr lange integraler Bestandteil des byzantinischen Reiches war.




    Das heutige Mazedonien kam in etwa Ende des 9. Jhdt. unter bulgarische Herrschaft wurde jedoch von Byzanz kurz danach kompromißlos zurückerobert!!!

    Danach fiel es wieder an die Bulgaren und dann wieder an die Byzantiner! Also ein hin und her, bei dem Byzanz aber immer die Oberhand hatte!
    Siehe hier auch http://de.wikipedia.org/wiki/Basileios_II.

Seite 8 von 23 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 19:13
  2. Mazedonier wegen Kriegsverbrechen im Jahre 2001 verurteilt
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 14:31
  3. AI Report: Minderheitenrechte in Griechenland?
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 18:07