BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Bulgariens Sozialisten legen vor Wahlen EU-Plan vor

Erstellt von Bulgaros, 17.03.2005, 13:26 Uhr · 27 Antworten · 904 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Geschichtlich iste s was anderes.Aber das land gehört offiziell nun mal den slawischen mazedoniern und sie werden auch auf der ganzen Welt als Mazedonier genannt.

    Ach, weisst Du, wir sind GASTfreundlich.

    Und was den wlachischen Anspruch auf MK angeht, ist der viel größer als Dein beschränktes Intellekt zu realisieren vermag.

    http://www.geocities.com/armaneasca/

    Der Link wird dir wohl nicht gefallen!

    Du siehst, die Slawen haben nicht den Alleinanspruch auf den Stern von Vergina, der NationalFlagge Makedonies !




    Bann der Aromunen!



    Makedonische Nationalflagge!




    Och je bist Du töricht!

    sie sind zwar SLAWO-Makedonier, es gibt aber kein SlawoMakedonien.

    Und das ist nicht ihr Land, sondern nach Sibirien IHRE 2te Heimat !!

    Albaner dagehen werden nicht als Mazedonier abgestemmpelt sondern sind dort eine 23% Minderheit. Mazedonier gibt es um die 75% im lande.Wenn ich so ein scheiss von 55% oder 60% höre dann wird mir schlecht.
    Mutter Theresa wird auch von den Slawo-MK vereinnahmt, dabei war sie shiptarische Katholikin mit Gonzha Bojazhiu als bürgerlichen Namen.


    Aufjedenfallleben dir mazedonier dort schon weitlänger als die von den Türken angesiedelten Albaner.Das ist Fakt!
    Mazedonien als Staat aller darinlebenden Völker anzusehen das ist absurt und das hört man nur von euch Sipos.Die ganze Welt dagegen erkennt Mazedonien als eigenen Staat an der völkerrechtlich nur den Mazedoniern gehört.
    Überall in der Welt spricht man von slawischen Makedoniern, albanischen Makedoniern, wlachischen Makedoniern usw. usf..
    Da sollte Dir zu Denken geben, sofern Du dazu überhaupt in der Lage bist und woran ich auch zweifle, wenn ich mir den Schrott so durchlese, den Du hier ablässt!

    Überall in Fernsehen , Reportgen , Zeitungen , Büchern usw zu sehen , hören und lesen nur SLAWO-makedonier!

    Zum Beispiel in dieser Seite fängt das an!

    http://www.uni-mainz.de/FB/Philologi...akedonien.html

    Betrachtet man den im Februar 2001 blutig eskalierten Konflikt zwischen der slavo-mazedonischen Bevölkerungsmehrheit


    Bulgaren und Griechen gibt es kaum in Mazedonien so das die wenig fordern können.Wenn du so redest wieso sagst du nicht das Kosovo dann den Serben gehört wenn du danach gehst? Wir sind auch dort am längsten von allen?
    1. ...dass entscheidet EU und als zweiteS WIR MakedonIeR... egal welcher Herkunft!

    2. kleine Minderheiten "JA", die aber haben trotzdem einen grösseren Anspruch auf den Staat Makedonien als die Makedonier slawischer Abstammung.

    3.das stimmt GR und Serbien , bulgarien und albanien sind auf der politischen Weltkarte wie auch Makedonien ein Fliegendreck und werden deshalb nicht gefragt!

    4.Die Albaner als mögliche autochtone Nachfahren der Illyrer (Sind noch keine Beweise da ) haben im Verhältnis zu den Serben historisch gesehen einen berechtigten Anspruch auf den Kosovo, da die Serben im Zuge der slawischen Einwanderung auf den Balkan gezogen sind.

    Politisch-Pragmatisch gesehen sollte Kosovo aber nicht unabhängig werden; das wäre sicherlich der Tod Makedoniens in seinen heutigen Grenzen wenn aber Makedonien doch nicht exestieren würde dann sollte es doch Unabhängig werden!

    5.Es gibt ausserdem in GR keine makedonische Minderheit, sondern eine slawische!

    Das musst Du mir mal näher erklären: Wo in dieser schönen Welt hat ein IDENTITÄTSLOSES VOLK einen Staat?

    MK ist es nicht, denn MK war, ist und bleibt eine multiethnische Gesellschaft!

    http://www.gfbv.de/voelker/europa/greece/209_slav.htm

  2. #12

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Mazedonier in Albanien protestieren gegen Äußerungen von Parlamentspräsident Pellumbi über bulgarische Minderheit





    Skopje, 31.7.2004, DNEVNIK, mazed.


    Die Gemeinschaft der Mazedonier in Albanien hat gestern ein Protestschreiben an den Präsidenten des albanischen Parlaments, Servet Plumbi (Servet Pellumbi – MD) hinsichtlich seiner Erklärung vom 26. Juli in Sofia gerichtet, dass "die Einwohner der Region Golo Brdo und einiger Dörfer in der Nähe von Korca und Peshkopia als eine bulgarische Minderheit anerkennt sind". Bei der Begegnung bat sein bulgarischer Amtskollege Ognjan Gerdschikow Berichten zufolge Albanien, die Rechte der bulgarischen Minderheit im Land anzuerkennen.


    Der Protest der Gemeinschaft der Mazedonier in Albanien lautet: "Wir sind bestürzt über die Erklärung, wir seien Bulgaren, obgleich wir uns als Mazedonier betrachten.
    Sie haben weder ein moralisches Recht noch ein Mandat, unsere Identität zu diskutieren". Im selben Schreiben fordern die Mazedonier Plumbi auf, sie zu besuchen und zu sehen, wer sie sind, was sie sind und unter welchen Bedingungen sie leben.


    "Die Mazedonier haben für Sie gestimmt, damit Sie demokratische Gesetze im Parlament einführen und nicht damit Sie Bluttests an uns durchführen", heißt es in der Protestnote an Plumbi. Die Gemeinschaft weist darauf hin, dass es authentische Mazedonier in Albanien gebe, die niemals als Albaner, Bulgaren, Griechen oder Vlachen registriert worden seien und schon gar nicht als Bulgaren.


    "Wir fordern Sie öffentlich auf, diese Erklärung zu dementieren", heißt es in dem Protestschreiben der Gemeinschaft, das von ihrem Vorsitzenden Evtim Mitrevski unterzeichnet worden ist.


    In der Region Golo Brdo leben mehr als 35 000 Mazedonier mit den Albanern zusammen. 16 Dörfer sind ausschließlich von ethnischen Mazedoniern bewohnt. Bis jetzt sind die Mazedonier in Bulgarien in keiner Volkszählung registriert worden, obwohl ihre Zahl in einigen Regionen in Mala Prespa anerkannt worden ist. Der Europarat hatte auch Kritik an der jüngsten Zählung geübt. (MK)


    -----------------------------------------------------------------------------------

    Ma zur Veranschauung:

    Die Bulgaren sehen in Denen "Westbulgaren", als teil der größeren bulgarischen Sprach und Kulturkreises (was wahrscheinlich wahr ist , was sogar die meistenExperten vermuten)!



    Serbische Nationalisten sehen in Denen "Südserben"!
    Von den Griechen mal ganz zu schweigen!

    Die Albaner sehen in Denen slawomakedonische Okkupatoren traditionell albanischen Lebensraumes und beziehen sich dabei auf Ihre Nachfahrenschaft zu den Illyrern.

    Wie Du siehst ist Makedonien von Wölfen umgeben!

    Sie teilen sozusagen mit den Roma das gleiche Schicksal - Sie haben keine nationalen Fürsprecher keinen starken Verbündete!

  3. #13
    jugo-jebe-dugo
    Albaner sind nachfahre der Illyrer aber nicht von allen illyrern. Die Albanoi die im 2 jahrhundert um das jahr 130 in Albanien entdeckt wurden sind Nachfahre der alten Illyrer.
    Aus diesen Albanoi bildeten sich später die Albaner.Das heisst ihr stammt nicht aus Kosovo sondern aus Albanien.Von da her könnt ihr nur Anspruch auf Albanienh beanspruchen aber nicht auf dem Kosovo.Auf dem Kosovo lebt ihr ja wie bekannt und bewiesen erst seit 500 jahren als euch die Osmanen ansiedelten.´
    Wir Serben dagegen schon seit fast 1500 jahren.Das heisst fast 100o Jahre länger.Also kanst du hier nix von albanische-geschichtlichen Anspruch für das Kosovo labern.Den die Geschichte Kosovo gehört den Serben mein freund.Und das weisst du genau!


    Hier ein beitrag aus wikpedia:

    Die erste schriftliche Erwähnung des Namens "Albanien" findet sich in einem Werk von Ptolemäus aus dem Jahr 130(2 Jahrhundert), der als "Albanoi" einen illyrischen Stamm im heutigen Mittel- und Nordalbanien bezeichnete.


    Demnach kanst du aufgarkeinenfall auf fremde Länder beanspruchen den es steht überhaupt nix von Kosovo oder mazedonien in der albanischen Geschichte.Es wird nicht in einem Wort erwähnt.
    Demnach leben die slawischen mazuedonien weit vor euch im heutiegen Mazedonien.Ihr seit erst wie gesagt 300-400 Jahre in Mazedonien und ca. 500 jahre im Kosovo.Demnach habt ihr geschichtlich gegen die slawo mazedonier nichts mit zu reden.Im Kosovo schon gar nicht.


    Fazit: Weil ihr schon vor den Slawen in Albanien auf dem Balkan gelebt habt heisst das nicht das ihr anspruch auf Gebiete habt wo ihr nie gelebt habt wie Kosovo,Kroatien,Bosniens usw. Den die Slawen leben länger als ihr auf dem Kosovo,Mazedonien.Ihr lebt nur am längsten in Albanien.Punkt!

  4. #14

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    [quote="CAR_DUŠAN"]

    Demnach kanst du aufgarkeinenfall auf fremde Länder beanspruchen den es steht überhaupt nix von Kosovo oder mazedonien in der albanischen Geschichte.Es wird nicht in einem Wort erwähnt.



    Demnach leben die slawischen mazuedonien weit vor euch im heutiegen Mazedonien.Ihr seit erst wie gesagt 300-400 Jahre in Mazedonien und ca. 500 jahre im Kosovo.Demnach habt ihr geschichtlich gegen die slawo mazedonier nichts mit zu reden.Im Kosovo schon gar nicht.

    Fazit: Weil ihr schon vor den Slawen in Albanien auf dem Balkan gelebt habt heisst das nicht das ihr anspruch auf Gebiete habt wo ihr nie gelebt habt wie Kosovo,Kroatien,Bosniens usw. Den die Slawen leben länger als ihr auf dem Kosovo,Mazedonien.Ihr lebt nur am längsten in Albanien.Punkt!
    Ihr wart, seid und bleibst SLAWEN dessen Urheimat Sibirien war und nicht Balkan , deshalb habt ihr nicht denn Alleinanspruch in diesen Länderein!

    Die Slawomakedonier haben nicht mal heute einen Staat.

    Im Staat Makedonien stellen Sie zwar die Mehrheit, deshalb sind Sie aber noch lange nicht MAKEDONIER.

    Es gibt zwar eine Schweiz, aber es gibt kein SCHWEIZER VOLK!

    Im Gegensatz zu ihnen sind wir Albaner international als Volk mit langer, autochtoner Geschichte auf dem Balkan anerkannt - Sie allerdings nur von den ehemaligen Jugos!


    Wer hat jetzt die besseren Karten??

    Also ich weiss nur eins: Dass die Slawo-Makedonier eigentlich von niemandem anerkannt sind.
    Und das weiss nicht nur ich, sondern auch jetzt DU

    Woran das wohl liegt, hm???

    Vielleicht an Ihrem Mangel an nationaler Geschchte - JA, das ist es...

    jeden Beitrag, den du hier reinsetzt, stellt sich im nachhinein als Bumerang für dich selbst heraus; nur bist du intellektuell nicht so gewachsen, dass du das merkt.... HAHAHAHAHAHA

    DUSAN, Du blamierst Dich jedesmal auf´s neue und merkst es net a mal

    Welches ist denn das Nationalwappen der Slawo-Makedonier?

    Der Staat MK ist nun seit ca. 12 Jahren unabhängig, hat aber in dieser Zeit noch kein offizielles Staatswappen und in dieser Zeit schon 2x die Staatsflagge geändert, wobei bekanntermassen einmal auf Druck von aussen!

    Ja, so gesehen, wissen die von aussen also eher wer die
    Slawo-Makedonier sind??

    Das mit dem Staatswappen wird auch nicht nach dem Gusto für die Slawo-Makedoniern gelöst werden, denn nach der Präambel der MK-Verfassung ist MK der Staat ALLER seiner Bürger und Ethnien, d. h. auch wir Albaner werden ein Wörtchen mitreden, denn das betrifft gemäss dem Ohrider Abkommen "die Rechte einer Ethnie" und ist mithin zustimmungspflichtig !

    Verstehst du das nicht du Hirsch!

    Wir Albaner sind autochton und haben lange vor euch Slawen dort gelebt und somit, wenn es schon um den Anspruch geht, WIR den grösseren Ansprcuh darauf haben.

    Entweder ihr akzeptiert es , ihr jhabt euch sowieso lächerlich gemacht von euer andauernd durch barbarisches Verhalten in den Medien !

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://de.wikipedia.org/wiki/Slawische_Mazedonier

    Slawische Mazedonier - also slawischsprachige Einwohner der Landschaft Makedonien - sind seit dem 6. Jahrhundert/7. Jahrhundert nachweisbar. Heute sind sie als Mazedonier (makedonci) neben den Albanern das Staatsvolk der Republik Mazedonien. Die slawischen Mazedonier dürfen nicht mit den historischen Makedonen verwechselt werden.

    Im Laufe der Geschichte lebten die Mazedonier meist unter fremder Herrschaft, so gehörte das Gebiet etwa zum Byzantinischen, Bulgarischen, Serbischen und bis 1912 zum Osmanischen Reich. Nachdem die historische Landschaft Makedonien zwischen Serbien, Bulgarien und Griechenland aufgeteilt wurde, lebten sie in drei verschiedenen Staaten. Jeder dieser Staaten bestritt die Existenz eines mazedonischen Volks und versuchte die Mazedonier zu assimilieren.

    Außerdem wurden im griechischen Teil in den 1920er Jahren auch zahlreiche aus Kleinasien vertriebene Griechen angesiedelt, sodass dort der Bevölkerungsanteil der slawischen Mazedonier stark sank. Bis heute sind sie nicht als ethnische Minderheit anerkannt

    Auch in Bulgarien, wo man sich bis 1999 weigerte, die Mazedonier von offizieller Seite her als eigenständiges Volk anzuerkennen, kam es zu Diskriminierungen.

    Im zweiten Jugoslawien hingegen kam den Mazedoniern ab 1944 der Status eines Staatsvolks mit eigener Republik zu. In dieser Zeit wurden die Universität von Skopje gegründet und die Schriftsprache einheitlich geregelt. Mazedonier bilden mit etwa 1,3 Millionen Angehörigen in Mazedonien die größte Bevölkerungsgruppe. Minderheiten leben in Griechenland, Serbien, Albanien und Bulgarien, außerdem in Kanada, Australien und den USA.

    Die Mehrheit der Mazedonier gehört der Mazedonischen autokephalen Kirche an, die jedoch als autokephale Kirche von keiner anderen orthodoxen Kirche anerkannt ist. Bei der kleinen Gruppe der Torbeschen handelt es sich um muslimische Mazedonier.



    ------------------------------------------------------------------------------------

    Die Slawische Makedonier sind zu "Ihrem" Staat wie die Jungfrau zum Kind gekommen, weil Tito gnädig zu Denen war!

  6. #16
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Ihr wart, seid und bleibst SLAWEN dessen Urheimat Sibirien war und nicht Balkan , deshalb habt ihr nicht denn Alleinanspruch in diesen Länderein!

    Die Slawomakedonier haben nicht mal heute einen Staat.

    Im Staat Makedonien stellen Sie zwar die Mehrheit, deshalb sind Sie aber noch lange nicht MAKEDONIER.

    Es gibt zwar eine Schweiz, aber es gibt kein SCHWEIZER VOLK!

    Im Gegensatz zu ihnen sind wir Albaner international als Volk mit langer, autochtoner Geschichte auf dem Balkan anerkannt - Sie allerdings nur von den ehemaligen Jugos!


    Wer hat jetzt die besseren Karten??

    Also ich weiss nur eins: Dass die Slawo-Makedonier eigentlich von niemandem anerkannt sind.
    Und das weiss nicht nur ich, sondern auch jetzt DU

    Woran das wohl liegt, hm???

    Vielleicht an Ihrem Mangel an nationaler Geschchte - JA, das ist es...

    jeden Beitrag, den du hier reinsetzt, stellt sich im nachhinein als Bumerang für dich selbst heraus; nur bist du intellektuell nicht so gewachsen, dass du das merkt.... HAHAHAHAHAHA

    DUSAN, Du blamierst Dich jedesmal auf´s neue und merkst es net a mal

    Welches ist denn das Nationalwappen der Slawo-Makedonier?

    Der Staat MK ist nun seit ca. 12 Jahren unabhängig, hat aber in dieser Zeit noch kein offizielles Staatswappen und in dieser Zeit schon 2x die Staatsflagge geändert, wobei bekanntermassen einmal auf Druck von aussen!

    Ja, so gesehen, wissen die von aussen also eher wer die
    Slawo-Makedonier sind??

    Das mit dem Staatswappen wird auch nicht nach dem Gusto für die Slawo-Makedoniern gelöst werden, denn nach der Präambel der MK-Verfassung ist MK der Staat ALLER seiner Bürger und Ethnien, d. h. auch wir Albaner werden ein Wörtchen mitreden, denn das betrifft gemäss dem Ohrider Abkommen "die Rechte einer Ethnie" und ist mithin zustimmungspflichtig !

    Verstehst du das nicht du Hirsch!

    Wir Albaner sind autochton und haben lange vor euch Slawen dort gelebt und somit, wenn es schon um den Anspruch geht, WIR den grösseren Ansprcuh darauf haben.

    Entweder ihr akzeptiert es , ihr jhabt euch sowieso lächerlich gemacht von euer andauernd durch barbarisches Verhalten in den Medien !

    Junge bist du den so doof oder was.Du wilst nicht kapieren das ihr Albaner in Albanien als "Albanoi" entstanden seit und nicht mal im heutiegen Mazedonien geschweige den im Kosovo gelebt habt.
    Wie wilst du anspruch auf das Kosovo haben wenn dort noch nie albanische Geschichte geschrieben wurde? jedenfalls nicht bis zum 16 Jahrhundert.Kein Wort wird vom Kosovo in albanische Geschichte erwähnt.
    Ihr seit Autochen in Albanien,aber im Kosovo und Mazedonien seit ihr nur Zwangsansiedler der Türken die Anfang des 16 jahrhundert aus dem heutiegen Albanien nach Serbien(Kosovo) und (west) Mazedonien angesiedelt wurden.Wie oft mus ich das noch sagen das du es kapierst.

    Das heisst nur weil eure damaligen Vorfahren die Albanoi Nachkommen von einem illirischen Stamm sind heisst das nicht das sie auf dem ganzen Balkan gelebt haben. Wie wollt ihr Anspruch auf Kosovo oder west Mazedonien machen wenn die Albanoi illyrischer abstammung nicht mal dort gelebt haben??????????????????????


    Fakt ist:

    1.Serben leben seit über 1400 Jahren im Kosovo!

    2."Albanoi"(Albaner) leben erst seit 500 jahren im Kosovo und 400 Jahren in west Mazedonien,aber nachweislich seit über 1900 jahren im heutiegen Albanien! Also was wilst du eigentlich????????????

    3.Daraus schließen wir das die Serben über 900 Jahre länger auf dem Kosovo leben bspw die mazedonier länger in mazedonien leben als ihr!

    4.Ihr lebt nur länger als wir in Albanien und auf das Land habt ihr ein Recht und auf kein anderes.

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    1. Es gibt kein makedonisches Volk!

    2. Makedonien war nie, ist nicht und wird demnach nie ein Nationalstaat eines real nicht existierenden "makedonischen" Volkes werden!

    3. Die SlawoMakedonier sind nicht die Nachfolger der antiken Makedonier, da die Slawen erst im 6. Jhdt. n. Chr. in den südosteuropäischen Raum gewandert sind.

    4. Die Wlachen und die Shiptari gehören mit den heutigen Griechen zu den autochtonen Bewohnern der Region Makedonien.

    5. Die Bewohner der Republik Makedonien setzt sich zusammen aus:
    Slawen (Serben, bulgarischähnliche Sprache sprechende Bürger), Wlachen, Griechen, Türken, Shiptari, Roma, u.a.

    6. Die Republik Makedonien ist der Staat ALLER in diesem beheimateten und heute dort lebenden Menschen der o. g. Nationalitäten und Konfessionen!

    AUS ENDE!!!!

  8. #18

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Nohmal zur Erinnerung auf eure slawisch-sibirischer Herkunft !

    1. Es gibt kein makedonisches Volk!

    2. Makedonien war nie, ist nicht und wird demnach nie ein Nationalstaat eines real nicht existierenden "makedonischen" Volkes werden!

    3. Die SLAWISCHEN SIBIRIER sind nicht die Nachfolger der antiken Makedonier, da die SLAWISCHEN SIBIRIER erst im 6. Jhdt. n. Chr. in den südosteuropäischen Raum eingewandert sind.

    4. Die Wlachen und die Shiptari gehören mit den heutigen Griechen zu den autochtonen Bewohnern der Region Makedonien.

    5. Die Bewohner der Republik Makedonien setzt sich zusammen aus:
    SLAWISCHE SIBIRIER, Wlachen, Griechen, Türken, Shiptari, Roma, u.a.

    6. Die Republik Makedonien ist der Staat ALLER in diesem beheimateten und heute dort lebenden Menschen der o. g. Nationalitäten und Konfessionen!

  9. #19
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Nohmal zur Erinnerung auf eure slawisch-sibirischer Herkunft !

    1. Es gibt kein makedonisches Volk!

    2. Makedonien war nie, ist nicht und wird demnach nie ein Nationalstaat eines real nicht existierenden "makedonischen" Volkes werden!

    3. Die SLAWISCHEN SIBIRIER sind nicht die Nachfolger der antiken Makedonier, da die SLAWISCHEN SIBIRIER erst im 6. Jhdt. n. Chr. in den südosteuropäischen Raum eingewandert sind.

    4. Die Wlachen und die Shiptari gehören mit den heutigen Griechen zu den autochtonen Bewohnern der Region Makedonien.

    5. Die Bewohner der Republik Makedonien setzt sich zusammen aus:
    SLAWISCHE SIBIRIER, Wlachen, Griechen, Türken, Shiptari, Roma, u.a.

    6. Die Republik Makedonien ist der Staat ALLER in diesem beheimateten und heute dort lebenden Menschen der o. g. Nationalitäten und Konfessionen!
    Wlachen gibt es kaum in Mazedonien.Und wie wollt ihr den autochen Bewohner von Mazedonien sein wenn ihr doch dort erst seit 400 Jahren lebt und durch die Türken gekommen seit.Das musst du mir erstmal erklären. Also eure Vorfahren die Albanoi lebten ja in Albanien.Erkläre mir jetzt wie ihr Autoch in Mazedonien sein könnt.
    Und komm mir nicht mit Illyrer,du weisst wo euer illyrischer Stamm Albanoi lebte,in Albanien! Also,wie wollt ihr Autoxch sein.

    Und was ist mit Kosovo,dort könnt ihr noch weniger anspruch drauf nehmen.Kosovo ist so voll mit serbische Geschichte das sie uns keiner nehmen kann.Besonders nicht die Albanoi(Heute Albaner) aus Albanien die mit den Türken in unser Kosovo kamen!!!!

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Wlachen gibt es kaum in Mazedonien.Und wie wollt ihr den autochen Bewohner von Mazedonien sein wenn ihr doch dort erst seit 400 Jahren lebt und durch die Türken gekommen seit.Das musst du mir erstmal erklären. Also eure Vorfahren die Albanoi lebten ja in Albanien.Erkläre mir jetzt wie ihr Autoch in Mazedonien sein könnt.
    Und komm mir nicht mit Illyrer,du weisst wo euer illyrischer Stamm Albanoi lebte,in Albanien! Also,wie wollt ihr Autoxch sein.

    Und was ist mit Kosovo,dort könnt ihr noch weniger anspruch drauf nehmen.Kosovo ist so voll mit serbische Geschichte das sie uns keiner nehmen kann.Besonders nicht die Albanoi(Heute Albaner) aus Albanien die mit den Türken in unser Kosovo kamen!!!!
    Jetzt hör doch bitte mal mit Deinem Schrott "migrierte" Minderheit auf - Ihr Slawen seid eingewandert nach Balkan, also was willst Du dann?

    Ach CAR DUSAN, Dein langweiliges Geplapper vom "Nationalstaat" ist im Hinblick auf eine aktuelle positive Entwicklung vom "Nationalstaat" zum Bürgerstaat völlig fehl am Platz!
    Es gibt keinen Weg zurück, meine lieben slawischen Freunde!
    Wenn doch "ja", dann geht Makedonien und Serbien seiner endgültigen Auslöschung von der Landkarte entgegen!
    Dessen solltet Ihr Euch immer bewusst sein!

    Denkt nochmal darüber nach!

    Kosovo, Montenegro , Krajina , vielleicht auch Vojvodina...........

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 16:37
  2. Jüdische Siedler legen Feuer in Moschee
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 22:32
  3. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 23:37
  4. Auf die Fresse legen.
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 21:22
  5. Streiks legen Griechenland lahm
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 09:45