BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 30 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 300

Bundesregierung: Kunstname "E.J.R. Mazedonien"

Erstellt von Zoran, 14.02.2012, 21:42 Uhr · 299 Antworten · 10.278 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754

    Ausrufezeichen Bundesregierung: Kunstname "E.J.R. Mazedonien"

    Gespräche mit Mazedonien

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Ministerpräsidenten von Mazedonien, Nikola Gruevski, zu einem Meinungsaustausch empfangen. Beide Regierungschefs würdigten die guten Beziehungen ihrer Länder zueinander. Merkel sprach sich dafür aus, die Bedingungen für Investoren in Mazedonien zu verbessern.

    Angela Merkel empfängt Nikola Gruevski
    Foto: Bundesregierung/Steins


    Im Anschluss an das Gespräch traten beide Regierungschefs vor die Presse und lobten die problemlosen und guten Beziehungen beider Länder im wirtschaftlichen wie auch im politischen Bereich. Bundeskanzlerin Merkel hob die guten wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder zueinander hervor. Diese seien jedoch noch ausbaufähig und sollten weiter entwickelt werden. Allerdings mahnte die Bundeskanzlerin auch eine Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen für ausländische Firmen und Investoren in Mazedonien an.

    Beide sprachen auch den Wunsch Mazedoniens an, Mitglied in der NATO und der EU zu werden. Die Bundeskanzlerin forderte Griechenland und Mazedonien auf, in Gesprächen, zu einer baldigen Lösung in der Namensfrage um Mazedonien zu kommen. Das Namensproblem müsse gelöst werden, sagte Merkel. "Wir sind in der EU alle daran gewöhnt, dass wir Kompromisse machen müssen. Sonst könnte die EU gar nicht bestehen.“

    Griechenland verlangt unter Hinweis auf seine gleichnamige Provinz im Norden, dass Mazedonien seinen Namen ändert. Derzeit wird das Land international unter dem Kunstnamen „Frühere Jugoslawische Republik Mazedonien (FYROM) geführt. Der Nato-Beitritt ist durch ein Veto aus Athen im April 2008 blockiert.

    Über die Aufnahmeaussichten in die EU sagte die Bundeskanzlerin: "Die Länder des westlichen Balkans haben die Sicherheit und die Zusagen, dass, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen, dann auch die Beitrittsperspektive realisiert werden kann". Zugleich betonte sie aber, dass es bei strengen Kriterien jeder Aufnahme bleibe: "Wir fühlen uns von deutscher Seite bestätigt, dass keine Kompromisse gemacht werden können, wenn bestimmte Bedingungen nicht erfüllt sind. Das gilt für die Aufnahme in den Euro-Raum, das gilt genauso für die Aufnahme in die EU und die Beitrittsverhandlungen." Ministerpräsident Gruevski bekräftigte, dass sein Land bereits beim nächsten NATO-Gipfel im Mai 2012 in Chicago Mitglied der Organisation werden wolle.

    Quelle: Homepage der Bundesregierung
    Bundesregierung | Startseite | Gespräche mit Mazedonien

  2. #2
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Меркел: Македонија треба да биде дел од НАТО, Германија подготвена да помогне


    Германија е силен поддржувач на Македонија на политички и економски план и уште еднаш ја нуди својата помош во сите сфери. Помеѓу двете земји постојат пријателски односи на севкупно ниво, оценија денеска во Берлин германската канцеларка Ангела Меркел и премиерот Никола Груевски по едночасовната средба.
    На заедничката прес-конференција, Меркел истакна дека Германија се залага за интеграција на Република Македонија во НАТО и цени дека е потребен напредок во процесот со Грција и согласност од Грција.
    Во однос на прекршувањето на Привремената спогодба од страна на Грција Меркел одговори дека разговорите за изнаоѓање решение за проблемот треба да продолжат. Таа со порака и дека правдата и меѓународното право треба да бидат приоритет пред попречувањето.
    - Правилата се јасни неспорно е дека Меѓународниот суд на правдата донесе пресуда што е успех за македонската Влада, но лично сметам дека приемот во НАТО е важен и треба да продoлжат преговорите со Грција за да се пронајде решение, истакна Меркел.
    Германската канцеларка, која цело време не ословуваше со уставното име, рече и дека очекува земјите од Западен Балкан да ги исполнат условите како што тоа го направија Хрватска и Словенија пред да станат членки на евроатлантските институции.
    Премиерот Груевски истакна дека заложбата на Македонија е натамошно развивање и унапредување на билатералните односи кои обезбедуваат основа за динамизирање и интезивирање на соработката меѓу двете земји.
    Осврнувајќи се кон нашето членство во НАТО и ЕУ ја запознал канцеларката Меркел со реформите и модернизацијата на земјата за достигнување на стандардите за подобрување на состојбите секаде каде што е тоа потребно.
    - Република Македонија три години по ред добива позитивен извештај од Европската комисија и препорака за почеток на преговори за членство во ЕУ и ги исполни сите услови и критериуми за членство во НАТО што Алијансата го потврди на Самитот во Букурешт во 2008 година рече Греувски притоа заблагодарувајќи и се на Меркел за целосната поддршка што Германија ја дава кон политиката на отворени врати на Алијансата.
    Според него, Македонија е де факто член на НАТО.
    - Македонија е контрибутор секаде каде што тоа НАТО го побара од нас. Нашите мировници учествуваат во мисиите во НАТО, а во нашиот Парламент немало ниту еден глас против тоа учество. Македонија е на петто место по бројот на војници во Авганистан и половина од одбранбениот буџет се троши за нашите напори во Авганистан. Сепак ние сме попречени да станеме членка поради еден спор кој нашиот сосед Грција го има со нас односно нивното противење на нашето име, идентитет и јазик, рече Груевски.
    Шефот на македонската Влада оцени и дека Македонија има како што вели, разумни очекувања од престојниот самит на Алијансата во Чикаго имајќи го предвид придонесот на земјата во ИСАФ и пресудата од Хаг.
    - Меѓународниот суд на правдата во Хаг пресуди дека Грција неоправдано ја попречува Македонија за членство во НАТО и смета дека во иднина нема потреба да бидеме попречувани со некој ваков услов од страна на Грција. Затоа веруваме дека нашите очекувања од Самитот во Чикаго за уважување на меѓународното право, вреднување на нашите придонеси и заложби за членство се разумни. Правиме напори да ја добиеме поддршката од земјите кои силно веруваат во правичноста и во меѓународното право како што несомнено е и Германија како еден од светските предводници. И покрај оваа позитивна одлука на највисокото правно тело на ОН ние сме посветени на продолжува на разговорите со Грција за изнаоѓање взаемно прифатливо решение за овој проблем, .
    Во однос на економската состојба со која се соочува Европа тој изрази признание за лидерската улога на Германија и на канцеларката Меркел во соочувањето со овие предизвици и ја пофали нивната посветеност за обезбедување услови за развој на државите.
    - Македонија се придружува кон земјите кои се за надминување на економските потешкотии со цел да се подобри животниот стандард на граѓаните во Европа, рече премиерот Груевски.
    Тој одговарајќи на новинарско прашање како се одразува грчката економска криза врз Македонија рече дека таа негативно влијае, но, оти и покрај сите тешкотии Македонија ги заврши првите три квартали лани со раст од 4,3 проценти.
    Инаку, за посетата на премиерот Никола Груевски на Берлин германските медиуми пројавија голем интерес.
    Ова е втора средба во Берлин помеѓу премиерот Груевски и канцеларката Меркел, откако веќе еднаш се сретнаа кога Груевски беше избран за претседател на Владата.
    Меркел: Македонија треба да биде дел од НАТО, Германија подготвена да помогне | Влада на Република Македонија

  3. #3
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Jetzt fehlt nur noch die Anerkennung durch Deutschland, und am Ende bleibt nur noch das widerspenstige Land im Süden über

  4. #4
    Avatar von D.M.

    Registriert seit
    14.02.2012
    Beiträge
    164
    Die Geduld der EU-Partner mit Griechenlands Finanz-,Auslandspolitik ist auf einem Tiefpunkt.

  5. #5

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Die Regierungen die euch als angeblich "Mazedonien" anerrkannt haben liegen sehr falsch. Es gibt den Vertrag seit 1993 darin steht solange der Namensstreit nicht beigelegt ist wird dieses Land FYROM heissen dazu haben sich alle vertraglich verpflichtet.
    Also es gibt kein Künstlichen Namen für FYROM offiziele heisst es FYROM.
    Unten ist ein link könnt auch gerne den Origlinal Vertrag lesen.


    FYROM ΚΑΙ ΟΧΙ ΜΑΚΕΔΟΝΙΑ Η ΑΠΟΦΑΣΗ ΤΟΥ ΟΗΕ. ΓΙΑΤΙ ΟΛΟΙ ΟΙ ΞΕΝΟΙ ΠΑΡΑΒΙΑΖΟΥΝ ΤΗΝ ΑΠΟΦΑΣΗ ;

    Ημερομηνία Καταχώρησης Πέμπτη 25 Αυγούστου 2011. Κατηγορία



    Ένα άρθρο που δημοσιεύσαμε πριν από ένα χρόνο περίπου αλλά οι πολιτικοί μας συνεχίζουν και κοιμούνται και οι ανιστόρητοι ξένοι μας την λένε και από πάνω.
    Το ξανά δημοσιεύουμε μήπως και ξυπνήσει κάποιος κοιμισμένος πολιτικός.
    Να το έχει μαζί του όταν αποκαλούν οι ξένοι τα Σκόπια Μακεδονία και να τους το δείχνει.
    Συμβούλιο ασφαλείας του ΟΗΕ
    7 Απριλίου 1993 γίνετε το ψήφισμα στον οργανισμό και λαμβάνετε η εξής απόφαση.
    Το κρατίδιο τον Σκοπίων από τώρα και στη εξής θα ονομάζετε Πρώην Γιουγκοσλαβική Δημοκρατία Της Μακεδονίας (FYROM) μέχρι κοινής αποδεκτής λύσης των δυο.
    Η απόφαση που πάρθηκε και ισχύ μέχρι και σήμερα θωρακίζει την Ελληνική θέση και οποιαδήποτε άλλη ονομασία του κρατιδίου(Σκόπια) αποτελεί μη νόμιμη.
    1) Από την στιγμή που πάρθηκε επίσημα αυτή η απόφαση γιατί το κρατίδιο τον Σκοπίων επικαλείται το όνομα Μακεδονία
    2) Από την στιγμή που πάρθηκε αυτή η απόφαση στο συμβούλιο ασφαλείας του ΟΗΕ γιατί μεμονωμένα γίνετε η αναγνώριση από τα κράτη που έλαβαν μέρος στο συμβούλιο το 1993;
    3) Γιατί ακόμη οι Έλληνες βουλευτές – υπουργοί – ευρωβουλευτές δεν επικαλούνται την συμφωνία του ΟΗΕ στις συνόδους του ΟΗΕ και στο Ευρωπαϊκό κοινοβούλιο;
    4) Όλες οι ιστοσελίδες του διαδικτύου δεν είναι παράνομες που ονομάζουν τα Σκόπια ως Μακεδονία αψηφώντας έτσι την απόφαση του ΟΗΕ που είναι FYROM;
    5) Οι χώρες που αναγνώρισαν μεμονωμένα τα Σκόπια ως Μακεδονία δεν εγκληματούν παραμελώντας την απόφαση του ΟΗΕ που πάρθηκε 7 Απριλίου 1993;
    Παρακαλούμε το θέμα είναι πάρα πολύ σοβαρό και πρέπει να ενημερωθούν όλοι οι Έλληνες σε όλο το κόσμο και στους οργανισμούς Μακεδονικού αγώνα.
    Επιτέλους οι αρμόδιοι να ξυπνήσουν και αναλάβουν δράση.
    Το έγγραφο ήταν στα Αγγλικά και έγινε σε απευθείας μετάφραση από την Google.
    Δείτε την απόφαση του ΟΗΕ…

    Original auf englisch

    http://www.votegreece.gr/archives/14066


    RESOLUTION ( 817 ) 1993

    Wieder mal Eure träume zerplatzen wie eine seifenblase.

  6. #6

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Jetzt fehlt nur noch die Anerkennung durch Deutschland, und am Ende bleibt nur noch das widerspenstige Land im Süden über

  7. #7
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Gespräche mit Mazedonien

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Ministerpräsidenten von Mazedonien, Nikola Gruevski, zu einem Meinungsaustausch empfangen. Beide Regierungschefs würdigten die guten Beziehungen ihrer Länder zueinander. Merkel sprach sich dafür aus, die Bedingungen für Investoren in Mazedonien zu verbessern.

    Angela Merkel empfängt Nikola Gruevski
    Foto: Bundesregierung/Steins

    Im Anschluss an das Gespräch traten beide Regierungschefs vor die Presse und lobten die problemlosen und guten Beziehungen beider Länder im wirtschaftlichen wie auch im politischen Bereich. Bundeskanzlerin Merkel hob die guten wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder zueinander hervor. Diese seien jedoch noch ausbaufähig und sollten weiter entwickelt werden. Allerdings mahnte die Bundeskanzlerin auch eine Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen für ausländische Firmen und Investoren in Mazedonien an.

    Beide sprachen auch den Wunsch Mazedoniens an, Mitglied in der NATO und der EU zu werden. Die Bundeskanzlerin forderte Griechenland und Mazedonien auf, in Gesprächen, zu einer baldigen Lösung in der Namensfrage um Mazedonien zu kommen. Das Namensproblem müsse gelöst werden, sagte Merkel. "Wir sind in der EU alle daran gewöhnt, dass wir Kompromisse machen müssen. Sonst könnte die EU gar nicht bestehen.“

    Griechenland verlangt unter Hinweis auf seine gleichnamige Provinz im Norden, dass Mazedonien seinen Namen ändert. Derzeit wird das Land international unter dem Kunstnamen „Frühere Jugoslawische Republik Mazedonien (FYROM) geführt. Der Nato-Beitritt ist durch ein Veto aus Athen im April 2008 blockiert.

    Über die Aufnahmeaussichten in die EU sagte die Bundeskanzlerin: "Die Länder des westlichen Balkans haben die Sicherheit und die Zusagen, dass, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen, dann auch die Beitrittsperspektive realisiert werden kann". Zugleich betonte sie aber, dass es bei strengen Kriterien jeder Aufnahme bleibe: "Wir fühlen uns von deutscher Seite bestätigt, dass keine Kompromisse gemacht werden können, wenn bestimmte Bedingungen nicht erfüllt sind. Das gilt für die Aufnahme in den Euro-Raum, das gilt genauso für die Aufnahme in die EU und die Beitrittsverhandlungen." Ministerpräsident Gruevski bekräftigte, dass sein Land bereits beim nächsten NATO-Gipfel im Mai 2012 in Chicago Mitglied der Organisation werden wolle.

    Quelle: Homepage der Bundesregierung
    Bundesregierung | Startseite | Gespräche mit Mazedonien
    hm, also ich lese da nichts besonders Positives für Macedonien raus, die Kernaussage ist doch "uns doch egal, macht euren Namensscheiß untereinander aus, vorher tut sich eh nix" - so verstehe ich das jedenfalls

  8. #8
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    hm, also ich lese da nichts besonders Positives für Macedonien raus, die Kernaussage ist doch "uns doch egal, macht euren Namensscheiß untereinander aus, vorher tut sich eh nix" - so verstehe ich das jedenfalls
    Positiv: Mazedonien wird beim Namen genannt, aus erster Hand der Bundesregierung, klares Zeichen und Arschtritt Richtung Griechenland.

    Kernaussage: Stimme ich dir zu, und das ist auch die Meinung der Mehrheit, dass dieser Disput ein bilateraler ist und kein globaler so wie es Athen handhabt oder handhaben will.

  9. #9
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    Die Regierungen die euch als angeblich "Mazedonien" anerrkannt haben liegen sehr falsch. Es gibt den Vertrag seit 1993 darin steht solange der Namensstreit nicht beigelegt ist wird dieses Land FYROM heissen dazu haben sich alle vertraglich verpflichtet.
    Also es gibt kein Künstlichen Namen für FYROM offiziele heisst es FYROM.
    Unten ist ein link könnt auch gerne den Origlinal Vertrag lesen.


    Original auf englisch

    http://www.votegreece.gr/archives/14066


    RESOLUTION ( 817 ) 1993

    Wieder mal Eure träume zerplatzen wie eine seifenblase.


    Ich hab den einen betreffenden Abschnitt so eben gelesen, da steht "innerhalb der UN".

    Nicht zu vergessen, über 2/3 der UN Mitglieder haben die Republik Makedonien unter seinem Verfassungsrechtlichen Namen anerkannt. Die Türkei verweist bei jedem offiziellem UN Dokument (Makedonien betreffend) darauf, dass sie die Republik Makedonien als solche anerkennen.

  10. #10

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich hab den einen betreffenden Abschnitt so eben gelesen, da steht "innerhalb der UN".

    Nicht zu vergessen, über 2/3 der UN Mitglieder haben die Republik Makedonien unter seinem Verfassungsrechtlichen Namen anerkannt. Die Türkei verweist bei jedem offiziellem UN Dokument (Makedonien betreffend) darauf, dass sie die Republik Makedonien als solche anerkennen.

    der Vertrag ist gültig. Die Türkei strebt eine Islamisierung Fyroms aus dem grund streichelt die euch.Die Türkei benutzt euch als Marionetten so wie die USA euch jeder will in der EU Fuß fassen der andere will seine feindsehlichkeit und die gebietsansprüche erweitern.
    Nochmals der Vertrag wurde durch alle UN mitglieder unterschieben.
    Dass die euch Mazedonien nennen liegt an unseren politiker die nichts dagegen unternohmen haben.
    Weiterhin heisst iht FYROM und dass wird FYROM bleiben bis ihr euch einen anderen namen ausgesucht habts.

Seite 1 von 30 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 10:47
  2. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 00:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:28
  4. Mazedonien: "Mutter-Teresa-Haus" in Skopje wird eröffnet
    Von Pray4Hope im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 17:56
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:49