BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

CIA-GRAUZONE IM KOSOVO

Erstellt von lupo-de-mare, 25.11.2005, 23:53 Uhr · 31 Antworten · 1.402 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    CIA-GRAUZONE IM KOSOVO

    CIA-GRAUZONE IM KOSOVO

    "15-20 Gefangene in orangefarbenen Anzügen"

    Haben die USA das statusrechtliche Chaos im Kosovo genutzt, um dort Terrorverdächtige in einer Grauzone zu verhören? Der Menschenrechtsbeauftragte des Europarats, Gil Robles, will 2002 merkwürdige Vorgänge im US-Lager Bondsteel südlich von Pristina beobachtet haben.

    Paris - Bisher waren die US-Gefangenenlager vor allem in Polen und Rumänien vermutet worden. Nun bringt die französische Zeitung "Le Monde" den Kosovo ins Spiel. Das Blatt beruft sich in einem Bericht der Samstagsausgabe auf Angaben des Menschenrechtsbeauftragten des Europarates, Alvaro Gil Robles.

    Dieser habe den amerikanischen Stützpunkt Camp Bondsteel südlich von Pristina im September 2002 besucht. Dort habe er "etwa 15 bis 20 Gefangene in orangefarbenen Anzügen wie in Guantánamo" gesehen, zitiert das Blatt Gil Robles, der sich schockiert über die Zustände geäußert hatte. Unter den Gefangenen, die Gil Robles gesehen hat, waren vier Männer nordafrikanischer Herkunft. Die übrigen Gefangenen schienen ihm Kosovo-Albaner oder Serben zu sein.

    Ob es zwischen den Gefangenen von 2002 und den Spekulationen über illegale CIA-Lager einen Zusammenhang gebe, könne man nur vermuten, sagte er weiter. "Ich kann keine direkte Verknüpfung ziehen zwischen diesen Informationen und Camp Bondsteel, weil ich nicht über konkrete Informationen verfüge", sagte Robles. "Aber ich glaube, man muss Erklärungen über diese Basis im Kosovo einholen, wie auch über andere Standorte, die verdächtig sein können" erklärte er weiter.

    Guantanamo: Ein Gefangener auf dem Weg zum Verhör
    Großbildansicht
    AP
    Guantanamo: Ein Gefangener auf dem Weg zum Verhör
    Die Gefangenen seien in kleinen Holzbarracken eingesperrt, die von hohem Stacheldraht umgeben seien. Viele der Gefangenen seien bärtig gewesen und hätten den Koran gelesen, berichtete Gil Robles der Zeitung. Die meisten von ihnen seien in Einzelzellen untergebracht gewesen.

    Die Gefangenen, die er gesehen habe, hätten nicht in Ketten gelegen. Eine amerikanische Soldatin, die zum Wachpersonal des Gefängnisses gehörte, habe ihm berichtet, sie habe vorher in Guantanamo Dienst getan. Ein Vertreter des US-Justizministeriums habe Gil Robles vor Ort zugesichert, dass diese Guantánamo-ähnliche Einrichtung im darauf folgenden Jahr aufgelöst werden sollte. Ob das tatsächlich geschehen ist, bleibt unklar.

    Camp Bondsteel im Süden des Kosovo wurde 1999 nach dem Einmarsch der KFOR und dem Abzug der serbischen Armee unter anderem von in Deutschland stationierten US-Pionieren errichtet. Das "Lager" gleicht eher einer Festung. "Wir haben Bondsteel nicht für die nächsten Jahre, sondern für die Ewigkeit gebaut", so ein US-Soldat gegenüber SPIEGEL ONLINE, der am Aufbau von Camp Bondsteel beteiligt war.

    2002 hatten die Gefangenen in Camp Bondsteel - wie in Guantanamo - keinen Zugang zu Anwälten, so Gil Robles. Es sei kein einziger juristischer Schritt unternommen und die Herkunft der Gefangenen im Unklaren gelassen worden.

    Rechtlicher Status völlig unklar

    Der Vorteil für die US-Behörden, Terrorverdächtige im Kosovo gefangen zu halten, läge auf der Hand. Ähnlich wie in Guantanamo ist die rechtliche Situation hier völlig unklar. Offiziell gehört der Kosovo noch zu Jugoslawien. Faktisch ist er ein Protektorat der Uno, die aber vor allem damit beschäftigt ist, die ethnischen Konflikte zwischen Albanern und Serben zu managen.

    Der Kosovo verfügt zwar über ein Parlament und eine Regierung, sogar über einen Präsidenten. Doch das Staatsgebilde, dass dort in den vergangenen sechs Jahren mithilfe der Uno und der EU entstanden ist, ist nicht souverän. Die politischen Kräfte im Kosovo selbst sind viel zu sehr mit ihren regionalen Konflikten und schwelenden, oft gewalttätigen Auseiandersetzungen beschäftigt, als sich um dubiose Vorgänge in einem US-Stützpunkt zu kümmern. Auch Uno und EU hatten und haben nur sehr beschränkten Zugang zu Camp Bondsteel.

    Der Menschenrechtler Gil Robles frage sich heute, ob Camp Bondsteel im Rahmen der Rotation von Gefangenen genutzt worden sei, die der CIA mit Flugzeugen zwischen Afghanistan, dem vorderen Orient Europa und Guantanamo hin und hertransportiert habe.


    http://www.spiegel.de/politik/auslan...386908,00.html

    auch

    http://www.netzeitung.de/spezial/kam...or/369844.html

    Den Artikel von Le Monde auch in Albanisch brachte ich heute schon mal
    in diesem Thread.

    http://balkanforum.at/modules.php?na...ewtopic&t=6067

    Le Monde” publikon skandalin: Kosove, nje “Guantanamo” e vogel ne bazen e NATO

    Ora: 20:30
    Nga: E.M


    PARIS (25 Nentor)-Gazeta franceze “Le Monde” e ka hapur numrin e sotem te saj me rrefimin e Komisarit te Keshilllit te Europes per te Drejtat e Njeriut Alvaro Gil Robles per viziten e tij ne shtator te vitit 2002 te Campit “Bondsteel” ne Ferizaj, nje qytet ne jug te Kosoves.

    Ndersa pyetjet rreth ekzistences se burgjeve sekrete te CIA-s ne Europe, shumefishohen, Komisari per te Drejtat e Njeriut, Robles, shkruan mes te tjerash gazeta, “kujton per here te pare çfare ka pare me syte e tij" ne nje vend deri tani pak te diskutuar rreth burgosjeve jashtegjyqesore, ne kuader te luftes kunder Al Kaedes”.

    Ne kampin Bondsteel, kishte rreth 6000 mije ushtarake amerikane. Baza, nje vend i shtrire ne 300 hektare ne jug te kryeqytetit te Kosoves dhe e administruar teresisht nga amerikanet, eshte qendra kryesore e burgosjes e cila perdoret nga KFOR, perfaqesia e NATO-s ne Kosove qe prej vitit 1999.

    Zona e destinuar per burgim, nga rrefimi i Robles, te kujton ne miniature bazen ushtarake te Guantanamos. “Baraka te vogla prej druri, te cilat ishin te rrethura me tela me gjemba. Kam pare nga 15-20 te burgosur te mbyllur ne keto shtepi te vogla druri, te gjithe te veshur me tuta portokalli si te burgosurit e Guantanamos”. Te burgosurit nuk ishin lidhur me zinxhir, disa prej tyre lexonin Kuranin.

    Robles kujton se kishte mbetur i shokuar dhe kishte kerkuar prishjen e ketij burgu dhe ndryshimin e rregullave dhe pretendon se kishte marre premtimet per realizimin e kerkesave te tij. Tashme pas dyshimeve te ngritura per burgje sekrete te CIA-s Ne Evrope, Komisari pyet nese baza eshte perdorur ne kuadrin e 'kembimit' te te burgosurve me avione te CIA-s, apo ka fshehur a fsheh vende sekrete burgimi, juridiksionit te te cilit i referohet burgu i KFOR-it qe ndodhet ne kamp.

    Gazeta nxjerr ne pah qe ne vitin 2002 ne Campin Bondsteel ashtu si dhe ne Guantanamo “ te burgosurit nuk kishin te drejten e nje avokati”, nuk ekzistonte “procedura gjyqesore” dhe prejardhja e te burgosurve ishte e paqarte. Midis te burgosurve qe Gil Robles pâ, ishin dhe 4 burra afrikanoveriore, te cilet ishin arrestuar ne kufirin me Maqedonine.

    Komisari per te Drejtat e Njeriut ne KE kerkoi te vizitonte burgun e bazes pasi u vu ne dijeni te arresteve jashtegjyqesore qe njerezit e kontigjentit te NATO-s kishin bere dhe u shoqerua nga komandanti i at’hershem i kontigjentit, gjenerali francez, Marcel Valentin.

    Ne raportin e tij Gil Robles i kushtoi shume pak hapesire vizites se tij ne kampin Bondsteel, por sot me ngritjen e shume dyshimeve te burgjeve sekrete te CIA-s, dhe qartesia e dukshme e transferimeve te te burgosurve e bene komisionerin te shohe ate episod me tjeter sy. “ Nuk mund te vendos lidhje midis ketyre informacioneve dhe Kampit Bondseel sepse nuk disponoj te dhena konkrete rreth ceshtjes” tha ai per “La Monde”. Megjithate Robles e quan te nevojshme te disponoje “shpjegime per kete baze ne Kosove, ashtu si dhe per cdo vend apo burg tjeter te dyshuar” ne Europe. (ANSA/Balkanweb)

  2. #2

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??

  3. #3
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!

  4. #4

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!
    und wann wird das in meinem Träumen stattfinden?


    WEnn die Amis weg sind, glaubst du die montieren alles ab???

    Ich bin mir nicht sicher.

  5. #5
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!
    und wann wird das in meinem Träumen stattfinden?
    Wenn du ins Bett gehst und einschläfst.

  6. #6

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!
    und wann wird das in meinem Träumen stattfinden?
    Wenn du ins Bett gehst und einschläfst.
    Wann ist das?

  7. #7
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!
    und wann wird das in meinem Träumen stattfinden?
    Wenn du ins Bett gehst und einschläfst.
    Wann ist das?
    Na hoffentlich bald! Ist schon sehr spät!

  8. #8
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!
    und wann wird das in meinem Träumen stattfinden?
    Wenn du ins Bett gehst und einschläfst.
    Wann ist das?
    Na hoffentlich bald! Ist schon sehr spät!
    Japsen Serbe

  9. #9

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Tauli
    Wann wird Bondsteel von den Amis geräumt und der TMK übergeben??
    In deinen Träumen!
    und wann wird das in meinem Träumen stattfinden?
    Wenn du ins Bett gehst und einschläfst.
    Wann ist das?
    Na hoffentlich bald! Ist schon sehr spät!
    Wollen wir zusammen schlafen???

  10. #10
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    EVP droht Rumänien mit Konsequenzen
    ap
    Die Behörden in Bukarest hätten kein Problem damit, "jeden einzuladen, der das Territorium unseres Landes untersuchen möchte", sagte Außenminister Ungureanu.

    Die Affäre um angebliche US-Geheimgefängnisse in Europa könnte politische Konsequenzen für den EU-Beitrittskandidaten Rumänien haben. Das deutete der außenpolitische Sprecher der christlich-konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Elmar Brok, in einem Zeitungsinterview an. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zeigte sich besorgt über die Berichte.

    Beitritt in Frage stellen

    Sollte sich bestätigen, dass Rumänien in dieser "ungesetzlichen und unmenschlichen Weise" mit der CIA kooperiert habe, werde man auch den "Beitritt zur Europäischen Union Anfang 2007 trotz aller Verträge noch einmal zur Diskussion stellen", sagte Brok der in Potsdam erscheinenden "Märkischen Allgemeinen". "Das, was zu lesen ist, gäbe in der Tat Anlass zu Besorgnis", sagte Steinmeier, der nächste Woche zu seinem Antrittsbesuch in die USA fliegen soll, der "Bild am Sonntag" laut Vorabbericht.

    http://kurier.at/ausland/1192859.php

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 16:21
  3. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  4. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36