BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 140

Columbia University Initiative für die Vereinigung aller albanischen Gebiete

Erstellt von Mbreti Bardhyl, 21.06.2012, 01:42 Uhr · 139 Antworten · 6.120 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572

    Columbia University Initiative für die Vereinigung aller albanischen Gebiete

    Universiteti Columbia nismė pėr Bashkimin e Shqiptarėve


    Profesori i Universitetit Columbia-s, David Philips , i cili ėshtė njohės i mirė i ēėshtjes shqiptare nė Ballkan pohon se ka marrė njė nismė pėr promovimin e idesė pėr krijimin e Shqipėrisė Natyrale , njofton agjencia e lajmeve INA.
    Projekti i tij i njohur si, "Projekti i Lagjes Shqiptare", me sa duket promovon integrimin e natyrshėm tė Shqipėrisė etnike nė shumė fusha tė jetės dhe njohjen e kėsaj dukurie tė pashmangshme nga komuniteti ndėrkombėtarė.
    Shikojmė pėrpara, thotė profesor Philips ndėrkohė qė ne kujtojmė tė kaluarėn, raporton korrespodenti i agjencisė sė lajmeve INA nė Nju Jork.
    “Lidhja e Prizrenit ėshtė themeluar mė 10 qershor, 1878 si pėrgjigje ndaj Traktatit tė Shėn Stefanit dhe Traktatit tė Berlinit tė cilat i kanė mohuar aspiratat kombėtare tė shqiptarėve. Lidhja ėshtė krijuar pėr tė mbrojtur shqiptarėt nga serbėt, malazezėt dhe grekėt. Ajo ka ēuar nė njė periudhė tė shtypjes sė dhunshme kundėr shqiptarėve nė shekujt e 19 dhe 20”, shprehet Philips.
    Sot ėshtė ndryshe shton ai. “Me ēlirimin e Kosovės dhe 100 vjetorin e Pavarėsisė sė Shqipėrisė shqiptarėt kanė bėrė njė kalim historik edhe duke sakrifikuar dhe rrezikuar brenda mundėsive tė tyre. Projekti i Lagjes shqiptare ėshtė projektuar pėr tė mbėshtetur parimet e Lidhjes sė Prizrenit. Nė shekullin e 21, ėshtė e mundur qė tė integrohen tė gjitha territoret shqiptare pa rishikimin e kufijve ose kryqėzimeve tė dhunshme”, mendon profesori amerikan.
    Ai thotė se, Columbia University dhe Qendra pėr Studime Strategjike dhe Ndėrkombėtare nė Uashington mė 8 korrik nė Tiranė do tė mblidhet nė njė Konferencė ndėrkombėtare me titull :“ International Conference on the Albanian Neighborhood”
    Sipas tij, konferenca ėshtė e pėrkrahur nga Fondacioni “Rockefeller Brothers Fund” nga Universiteti Columbia , Instituti pėr Studime Bashkėkohore dhe Bashkia e .
    Pra, thotė professor David Philips nė Tiranė do tė mblidhen Shqiptarėt nga i gjithė Ballkani Perėndimor, do tė mblidhen pėr tė diskutuar iniciativėn: “International Conference on the Albanian Neighborhood”.
    Folėsi kryesor do tė jetė Kryeministri Sali Berisha. Ndėrsa nė kėtė ngjarje do tė merr pjesė edhe ish - Pėrfaqėsuesi Special i Sekretarit tė Pėrgjithshėm pėr Kosovėn, Soren Jessen-Petersen. Pjesėmarrės do tė jenė edhe pėrfaqėsues tė shoqėrisė civile dhe opinionist, si dhe kryetarėt dhe udhėheqės institucionesh, deputetė, dhe politikanė tė tjerė. Tė gjitha partitė dhe grupet politike do tė pėrfaqėsohen nė kėtė konferencė.
    “Dhe, unė besoj se Iniciativa jonė mund tė jetė njė teme pėr tė unifikuar shqiptarėt brenda Shqipėrisė, Kosovė dhe nė tė gjithė rajonin”, thekson profesori amerikan.
    Initiative Albanian Neighborhood - "Projekti i Lagjes Shqiptare", shprehet mė tej profesor Philips, pėrfshin tėrė territorin kudo qė jetojnė shqiptarėt, duke filluar me shqiptarėt nė Shqipėri, Kosovė, Maqedoni, Mal tė Zi, Arbėreshėt, ata tė Serbisė dhe Greqisė.
    Initiative Albanian Neighborhood ėshtė e lidhur sė bashku nga iniciativa "solidariteti i interesit" nė fushat e ekonomisė, infrastrukturės, arsimit dhe kulturės, dhe tė medias dhe tė komunikimit edhe pėrtej Ballkanit Perėndimor, ajo ėshtė njė komunitet global, duke pėrfshirė edhe shqiptarėt tė diasporės kėtu nė Nju Jork dhe nė mbarė botėn.
    "Initiative Albanian Neighborhood ėshtė gjithashtu njė komunitet i vlerave tė pėrcaktuara prej demokracisė, tė drejtave tė njeriut dhe tregjet e lira, lidhjet e forta qė ekzistojnė mes shqiptarėve dhe amerikanėve, mbasi ne jemi popuj liridashės, popuj me vlera tė pėrbashkėta, ėshtė shprehur mė tej Philips.
    Bashkėpunimi mė i madh nė mes institucioneve Euro-Atlantike dhe Kosovės, si dhe shtetet e tjera tė Ballkanit Perėndimor, ėshtė gjithashtu nė qendėr tė kėsaj strategjie.
    “Qėllimi i "Evropės sė bashkuar dhe nė paqe", vazhdon, por rrethanat kanė ndryshuar. "Interesi dhe solidariteti" mes shqiptarėve ėshtė i natyrshėm nė njė pėrgjigje tė krizės nė Eurozonė, e cila ka ndikuar nė perspektivėn afatkohore dhe Evropiane tė anėtarėve qė aspirojnė. Solidariteti dhe interesi ėshtė edhe njė pėrgjigje ndaj kriminalitetit,korrupsionit dhe paaftėsisė qė ekziston nė rajon, veēanėrisht nė vendet ku shqiptarėt pėrfaqėsohen nė minoritet. Irredentizmi Sllavic u konfirmua nga fitorja e fundit e Tomislav Nikoliē, si president i Serbisė, thotė studiuesi amerikanė, profesori i Universitetit Columbia ish diplomati David Philips” shton ai. (INA)


    Übersetzung.


    Columbia University Initiative für die Vereinigung aller albanischen Gebiete

    Professor der Columbia University, David Philips, der Experte in der albanischen Frage auf dem Balkan hat eine Initiative genommen, um die Idee der Gründung Natürliche Albanien zu fördern berichtet Nachrichtenagentur INA.

    Sein Projekt als "Neighborhood Projekt Forum" bekannt, offenbar fördert die Integration von ethnischen Albaner in vielen Bereichen des Lebens und der Anerkennung dieses Phänomens("Natürliches Albanien") unvermeidlich von der internationalen Staatengemeinschaft.

    Wir müssen vorwärts, sagt Professor Phillips, während wir an die Vergangenheit erinnern, berichtet der Korrespondent der Nachrichtenagentur INA in New York.

    "Die Liga von Prizren wurde am 10. Juni 1878 als Reaktion auf den Vertrag von San Stefano und den Berliner Vertrag, der die albanische nationale Bestrebungen abgelehnt etabliert haben. Verbindung wird aufgebaut, um Albaner aus Serben, Montenegriner und Griechen zu schützen. Es hat sich auf einen Zeitraum von gewalttätigen Repression gegen die Albaner auf dem 19. und 20. Jahrhundert führte ", sagt Philips.

    Heute ist anders, fügt er hinzu. "Mit der Befreiung des Kosovo und der 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Albaniens, haben die Albaner eine historische Verschiebung sogar auf Kosten und Risiko im Rahmen ihrer Möglichkeiten gemacht. Albanisch Neighborhood Projekt soll die Prinzipien der Liga von Prizren zu unterstützen. Im 21. Jahrhundert, ist es möglich, alle albanischen Gebiete ohne Grenzen oder Kreuzungen Kritik gewalttätig zu integrieren ", sagt der Amerikaner.

    Er sagt, der Columbia University und dem Zentrum für Strategische und Internationale Studien in Washington am 8. Juli in Tirana wird auf einer internationalen Konferenz mit dem Titel "Internationale Konferenz über die albanische Neighborhood" treffen

    Ihm zufolge wird die Konferenz von der Stiftung "Rockefeller Brothers Fund", der Columbia University, Institute for Contemporary Studies und der Gemeinde unterstützt.

    So sagt Professor David Philips in Tirana, Albaner aus dem gesamten westlichen Balkan zu sammeln, versammeln, um die Initiative zu diskutieren: ". Internationale Konferenz über die albanische Neighborhood"

    Der Hauptredner wird Ministerpräsident Sali Berisha sein. Während der Veranstaltung wird auch an Ex - Sonderbeauftragten des Generalsekretärs für den Kosovo, Soren Jessen-Petersen. Die Teilnehmer werden Vertreter der Zivilgesellschaft und Kolumnist, sowie Bürgermeister und Leiter von Institutionen, Parlamentarier und andere Politiker zu sein. Alle politischen Parteien und Gruppen werden bei dieser Konferenz vertreten sein.

    "Und ich glaube, dass unsere Initiative kann ein übergeordnetes Thema, um die Albaner in Albanien, dem Kosovo und der gesamten Region sein", sagte der Amerikaner.

    Albanisch Neighborhood-Initiative - "Neighborhood Projekt Forum", sagte Professor Philips weiterhin das gesamte Gebiet, wo Albaner leben, beginnend mit den Albanern in Albanien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, fühlt, die von Serbien und Griechenland.

    Albanisch Neighborhood-Initiative wird gemeinsam von der Initiative "Solidarität von Interesse" in den Bereichen Wirtschaft, Infrastruktur, Bildung und Kultur, Medien und Kommunikation über den westlichen Balkan gebunden, es ist eine globale Gemeinschaft, einschließlich der albanischen Diaspora hier in New York und weltweit.

    "Neighborhood Initiative albanischen Gemeinschaft ist auch eine Gesamtheit von demokratischen Werten, Menschenrechten und freie Märkte, starke Bande, die zwischen Albanern und Amerikaner gibt, weil wir freiheitsliebenden Menschen, Menschen mit gemeinsamen Werte sind, wird weiter zum Ausdruck gebracht Philips.

    Eine stärkere Zusammenarbeit zwischen euro-atlantischen Institutionen und im Kosovo und in anderen Ländern des westlichen Balkan, steht auch im Mittelpunkt dieser Strategie.

    "Das Ziel von" einem geeinten Europa und des Friedens ", geht weiter, aber die Umstände haben sich geändert. "Das Interesse und die Solidarität" unter den Albanern ist in einer Reaktion auf die Krise in der Eurozone, die die europäische Perspektive afatkohore und angehende Mitglieder betroffen hat, natürlich. Solidarität und das Interesse ist auch eine Reaktion auf Kriminalität, Korruption und Inkompetenz, die in der Region vorhanden ist, besonders in Ländern, in denen die Albaner eine Minderheit vertreten. Slavica Irredentismus durch den jüngsten Sieg des Tomislav Nikolic wurde als Serbiens Präsident bestätigt, sagt der amerikanische Gelehrte, ehemaliger Professor der Columbia University David Philips Diplomat ", fügt er hinzu. (INA)


    ILIRIA NEWS AGENCY - Universiteti Columbia nismė pėr Bashkimin e Shqiptarėve



    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaameeeeeeeeeeeeeeen

  2. #2
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    In meiner Stadt gibt es auch Albaner, wir meine Stadt jetzt auch zu Großshqiperi ?

  3. #3
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    In meiner Stadt gibt es auch Albaner, wir meine Stadt jetzt auch zu Großshqiperi ?
    Natürlich!!

  4. #4
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Natürlich!!

  5. #5
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Dann eben nicht.

  6. #6

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Ansich ist die Vereinigung ein vernünftiger Schritt.

  7. #7
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Ansich ist die Vereinigung ein vernünftiger Schritt.
    Warum?

  8. #8
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Dann eben nicht.


    Ein anders mal Taudi

  9. #9

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Warum?
    Dadurch erreicht die Politik mehr Menschen. Dadurch werden kosten gespart. Es ist effizienter.

    Wenn man zum Beispiel eine Europäische Norm einführen will, so müsste man das im Kosovo und in Albanien getrennt durchführen. Dadurch machen 2 Staaten die selben Dinge. Das ist unnötiger Mehraufwand. Wären Albanien und Kosovo eine Einheit, so könnte man sich viel Arbeit ersparen. Man erschlägt "2 Fliegen mit einer Klappe".


    Umso mehr Staaten, umso langsamer der Fortschritt.

  10. #10
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Dadurch erreicht die Politik mehr Menschen. Dadurch werden kosten gespart. Es ist effizienter.

    Wenn man zum Beispiel eine Europäische Norm einführen will, so müsste man das im Kosovo und in Albanien getrennt durchführen. Dadurch machen 2 Staaten die selben Dinge. Das ist unnötiger Mehraufwand. Wären Albanien und Kosovo eine Einheit, so könnte man sich viel Arbeit ersparen. Man erschlägt "2 Fliegen mit einer Klappe".


    Umso mehr Staaten, umso langsamer der Fortschritt.

    Tirana und Prishtina sind unfähig Politik zu machen, somit schlechter Vorschlag bzw Initiative.

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die albanischen Gebiete auf dem Balkan
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 00:56
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 20:34
  3. 50% aller Albanischen Autos sind gestohlen
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 19:03
  4. 60 % aller Albanischen Bauten sind Schrott
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.09.2004, 19:44