BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

CSU rückt von Anti-Türkei-Kurs ab

Erstellt von Ottoman, 10.12.2008, 23:52 Uhr · 11 Antworten · 669 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958

    CSU rückt von Anti-Türkei-Kurs ab

    CSU rückt von Anti-Türkei-Kurs ab

    Laut einem internen Strategiepapier will die CSU im Europawahlkampf nicht mehr gegen den EU-Beitritt der Türkei wettern.

    Wenn Edmund Stoiber & Co. gegen den EU-Beitritt der Türkei wetterten, war ihnen der Applaus garantiert. Der neue CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer will auf diesen Beifall künftig verzichten. Nach Informationen der Abendzeitung gibt es in der Landesleitung bereits ein Strategie-Papier, nachdem die CSU bei der bevorstehenden Europawahl den EU-Beitritt der Türkei nicht mehr offensiv in Frage stellen will. Das Thema Türkei soll nicht mehr öffentlich angesprochen werden.

    Völlig überraschend setzt Seehofer jetzt auf einen neuen Ausländerkurs. Der heißt Integration! Und da nimmt der Partei- und Regierungschef nun auch die Bayern in die Pflicht. "Wir wollen kein gleichgültiges Nebeneinander, sondern ein soziales Miteinander," sagte er gestern in seiner Regierungserklärung.

    Lange war das Thema wichtig für den Stimmenfang

    Für die CSU unter Stoiber und Huber war das Thema Ausländer immer der Rettungsanker, um noch Wählerstimmen zu fangen. Auf ihrem Parteitag 2002 verabschiedete die CSU sogar einstimmig einen Leitantrag mit der Ablehnung eines türkischen EU-Beitritts wegen "fehlender gemeinsamer Wertvorstellungen." Eine Mehrheit der Bevölkerung sei gegen eine Aufnahme der Türkei, sagte Stoiber damals. Und: "Wir sind die Partei, die die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung filtert."

    Seehofer und seine Sozialministerin Christine Haderthauer, die beide aus Ingolstadt kommen, wo der Anteil der türkischstämmigen Einwohner durch Autobauer Audi besonders hoch ist, sehen das anders. Seehofer : "In Bayern leben über eine Million ausländische Mitbürger. Auch für sie soll Bayern Heimat sein." Quelle

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Anti-Türkei-Kurs?

  3. #3

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Reden

    Einer der berühmt-berüchtigten Sprüche eines hohen CSU-Politikers soll doch folgender gewesen sein:

    "Die Türkei kommt erst in die EU rein, wenn zuvor Konstantinopel wieder griechisch geworden ist".

    Tja, was soll man davon halten? ---> Trau, Schau, Wem

  4. #4

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Und Ottoman, was sagst Du dazu? Du willst doch sowieso nicht zur EU - ich eigentlich auch Nie.

    Habe letztes Jahr in einer Firma gearbeitet, eine sehr bekannte Firma (Metal). 25-35% voll besetzt mit Türken. Manche arbeiten dort 30 Jahre und noch länger, aber verstehen kein einziges Wort Deutsch, außer Ja und Nein, da und hier u.s.w.

    Warum haben diese Menschen in den 30 Jahren kein Deutsch gelernt? Behämmert sind Sie nicht, denn türkisch reden Sie flüssig.

    Der Grund dafür ist, dass Sie sich gar nicht anpassen wollen - Sie wollen es einfach nicht, oder Sie mögen Außenstehende nicht und wollen unter Sich sein was natürlich nicht klappt in einem fremden Land.

    Ist es gar die Religion??

    Ich weiß es nicht...ich weiß nur, das andere Ausländer (Spanier, Italiener, Griechen) keine Probleme mit der Integration haben, nur die Türken machen Zicken....

    Übrigens haben dort Serben und Albaner auch dort gearbeitet und die waren nicht mal ein Jahr in DE und konnten trotzdem fast fliessend Deutsch.

  5. #5

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    877
    Doch die deutsche Politik war in der Tat immer etwas auf "Anti-Türken" eingestellt.

    Ich denke aber das die wohl eingesehen haben das es nichts mehr bringt, denn die Türken überrollen Deutschland

  6. #6
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    Und Ottoman, was sagst Du dazu? Du willst doch sowieso nicht zur EU - ich eigentlich auch Nie.

    Habe letztes Jahr in einer Firma gearbeitet, eine sehr bekannte Firma (Metal). 25-35% voll besetzt mit Türken. Manche arbeiten dort 30 Jahre und noch länger, aber verstehen kein einziges Wort Deutsch, außer Ja und Nein, da und hier u.s.w.

    Warum haben diese Menschen in den 30 Jahren kein Deutsch gelernt? Behämmert sind Sie nicht, denn türkisch reden Sie flüssig.

    Der Grund dafür ist, dass Sie sich gar nicht anpassen wollen - Sie wollen es einfach nicht, oder Sie mögen Außenstehende nicht und wollen unter Sich sein was natürlich nicht klappt in einem fremden Land.

    Ist es gar die Religion??

    Ich weiß es nicht...ich weiß nur, das andere Ausländer (Spanier, Italiener, Griechen) keine Probleme mit der Integration haben, nur die Türken machen Zicken....

    Übrigens haben dort Serben und Albaner auch dort gearbeitet und die waren nicht mal ein Jahr in DE und konnten trotzdem fast fliessend Deutsch.

    Definiere mir integration! Was heisst für dich Intergriert.

    Zu den Türken die kein Deutsch Können die 30 Jahre lang hier leben, warum sollen sie Deutsch lernen wenn sie es nicht benötigen? Das die 30 Jahre lang ohne deutsch ind deutschland ausgekommen sind sagt mir nur das diese menschen überlebenskünstler sind.


    In einem Jahr fliessend deutsch alle Achtung, gratulation.

    Ich habe nicht gesagt" Das ich nicht in die EU will" (wäre ein widerspruch gegen meinen aufenthalt in Deutschland).

    Ich habe gesagt das ich gegen eine Mitgliedschaft der Türkei bin!

    Also schön aufpassen und genau lesen was ich schreibe.

  7. #7

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    877
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    Definiere mir integration! Was heisst für dich Intergriert.

    Zu den Türken die kein Deutsch Können die 30 Jahre lang hier leben, warum sollen sie Deutsch lernen wenn sie es nicht benötigen? Das die 30 Jahre lang ohne deutsch ind deutschland ausgekommen sind sagt mir nur das diese menschen überlebenskünstler sind.
    Komm, ich bitte dich, das ist schon etwas lächerlich ich meine die wollen ganz offensichtlich kein Deutsch lernen weil es die nicht interessiert.

    Nichts desto trotz ist es aber wichtig! Stellen wir Dir mal die Frage einfach umgekehrt, wie würde denn ein Deutscher in der Türkei auskommen wenn er nicht Türkisch lernen will ?

  8. #8

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Čiča Draža Beitrag anzeigen
    Komm, ich bitte dich, das ist schon etwas lächerlich ich meine die wollen ganz offensichtlich kein Deutsch lernen weil es die nicht interessiert.

    Nichts desto trotz ist es aber wichtig! Stellen wir Dir mal die Frage einfach umgekehrt, wie würde denn ein Deutscher in der Türkei auskommen wenn er nicht Türkisch lernen will ?


    ja und ich kenne so viele serben und albaner in der schweiz,die sind auch schon über 30 jahre hier und können nur bruchstücke deutsch.

    übrigens sind die türken in der schweiz sehr gut integriert ich würde sagen besser als die ex jugos.

  9. #9

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ja und ich kenne so viele serben und albaner in der schweiz,die sind auch schon über 30 jahre hier und können nur bruchstücke deutsch.

    übrigens sind die türken in der schweiz sehr gut integriert ich würde sagen besser als die ex jugos.
    Schau in deinen jugoslawischen Pass bevor du deine jugoslawischen Landsleute schlechtmachst.

  10. #10
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Čiča Draža Beitrag anzeigen
    Komm, ich bitte dich, das ist schon etwas lächerlich ich meine die wollen ganz offensichtlich kein Deutsch lernen weil es die nicht interessiert.

    Nichts desto trotz ist es aber wichtig! Stellen wir Dir mal die Frage einfach umgekehrt, wie würde denn ein Deutscher in der Türkei auskommen wenn er nicht Türkisch lernen will ?
    Ja die türken sind auch daran schuld, das die Pol kappen schmelzen. Das die Pandas vom aussterben bedroht sind.Wenn leute die sprache des landes im den sie leben nicht lernen wollen ist das doch deren problem und nicht mein Problem. Ausserdem Hat die Bundesregierung diese menschen in arbeiterheime am rande der stadt untergracht, die sollten sich doch nicht integrieren, die sollten nur arbeiten. Seit wieviel jahren reden wir über diese Problematik na vielleicht seit 10 jahren. In 10 jahren soll alles nachgeholt werden was 40 jahre lang nicht für nötig gehalten wurde. Überlegt erstmal was ihr da sagt, ich kenne Jugos und Griechen die sprechen genauso schlecht deutsch, die bleiben auch lieber unter sich. Griechen Jugoslawen Türken und die anderen ausländer kommen untereinander besser klar, als mit deutschen das ist die Realität.


    Thema ist CSU weicht von seiner Anti Türkei Politik ab. Die Türken die in Deutschland leben sind schon in der EU um diese geht es hier nicht.

    Mit euch kann man nicht reden ihr weicht immer vom thema ab. Provoziert, oder schreibt dinge die mit dem Thema nichst zu tun hat. Das sind alles Killerphrasen um von sich abzulenken.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 23:13
  2. EU-Mitgliedschaft Serbiens rückt näher
    Von El Greco im Forum Politik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 23:02
  3. Bosnien rückt Bündnis näher.
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 21:58
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 23:41
  5. Montenegro rückt näher an die EU heran
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 13:58