BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Cuba: Linux und Internetkabel nach Venezuela

Erstellt von Mastakilla, 10.11.2010, 20:58 Uhr · 12 Antworten · 873 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935

    Cuba: Linux und Internetkabel nach Venezuela

    Weil die Amis das Land mit Sanktionen blockiert haben, gibt es nur langsames Internet in Cuba, bei dem selbst das Foto runterladen von den E-Mails eine Angelegenheit von Stunden ist. Das ändert sich jetzt mit einem Unterseekabel nach Venezuela, was das Internet ganze 3000 mal schneller machen soll.
    Bei dem Betriebssystemen der Kubaner gab es schon dasselbe Spiel, Kuba zweifelte in die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Windows Betriebssysteme und etnschied sich für eine eigene Linux-Version

    INFORMATIČKA ERA
    Castrov internet ubrzava se 3000 puta

    Na informatizaciji Kube najviše su trebale zaraditi kompanije iz SAD-a, no to je propalo zbog inzistiranja na sankcijama Kubi. U priču sada uskače Venezuela



    Kuba je već liberalizirala prodaju računala, softvera i sl., a odnedavna je lansirala svoju inačicu operativnog sustava Linux kako ne bi ovisila o upitno sigurnim Windowsima

    Piše: Sergej Županić/VLM
    Waldo Reboredo, potpredsjednik kubansko-venezuelske kompanije Gran Caribe, predstavio je javnosti sporazum Venezuele i Kube o postavljanju optičkog kabela između tih dviju zemalja, čime će se internet na Kubi ubrzati 3000 puta. O kakvom je revolucionarnom tehnološkom proboju na otoku revolucije riječ, pokazuje slučaj Švedske, Finske i Norveške koje su od 1995. uvodile širokopojasni internet, u hipu ga ubrzavši “pukih” 1000 puta i preskočivši postindustrijsku eru.

    Muke internetskih ovisnika

    Kabel dug 602 km stajat će 70 milijuna dolara, a radovi koji počinju u siječnju bit će dovršeni već u srpnju. Havanski internetski ovisnici do sada su bili osuđeni na mrcvarenje s vrlo ograničenom vezom, u kojoj je već i skidanje fotografije s maila značilo višesatno testiranje strpljenja. A sve zato što su 48-godišnje sankcije Kubi obuhvatile i telekomunikacije, pa se Havana u povezivanju sa svijetom morala koristiti vezom preko satelita – vrlo skupim i ograničenim pristupom globalnim megabajtima.

    S dolaskom Baracka Obame na vlast u SAD-u taj je problem, doduše, bio na pragu rješenja jer je novi predsjednik odustao od Bushove hladnoratovske doktrine i 2009. dopustio donacije računala, softvera i telefona Havani. Istodobno je najavljen i optički kabel između Kube i SAD-a, što bi značilo strašan politički zaokret u regiji, golem korak za Kubu, ali i zaradu bez premca za desetke kompanija iz SAD-a poput AT&T-a te satelitske TV i radijske kuće.

    Linux i bradati pingvini

    Već gotov posao propao je zato što je Raul Castro kao preduvjet tražio ukidanje svih sankcija. Washington na to nije pristao, a pitanje je koliko je Obama u svom političkom okruženju uopće imao slobodne ruke. SAD je, naime, posljednja zemlja koja u UN-u inzistira na sankcijama unatoč više od 50% Amerikanaca, pa čak i protukomunističkih izbjeglica s Kube, koji bi već godinama pozdravili takav potez.

    Kuba je u međuvremenu obavila dio svog zadatka. Godine 2008. predsjednik Raul Castro dopustio je Kubancima slobodnu nabavu mobitela, liberalizirao je tržište računala, a zbog nacionalnoga tehnološkog suvereniteta pokrenuo je 2009. zamjenu upitno sigurnih Windowsa kubanskom inačicom Linuxa. Iako je to još daleko od punog potencijala, u rekordnom vremenu broj korisnika mobitela eksplodirao je na 800.000, a korisnika interneta na 1,6 milijuna.

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Gibt es auch in der DVRK Internet?

  3. #3
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Gibt es auch in der DVRK Internet?
    Soviel ich weiß nur für Touristen (in Hotels) bzw. logischerweiße für Regierungsbeamte. Für Schulen etc. ist das Intranet verfügbar.

  4. #4
    Vukovarac
    Falls du nach Quellen schreist xD:

    Die beiden großen Touristenhotels, das Yanggakdo und das Koryo Hotel verfügen seit kurzem über einen Zugang ins Internet, natürlich nur für Touristen. Sie wählen sich per Telefonleitung über China ins Internet ein. Die Verbindung ist jedoch sehr langsam (vergleichbar 56k) und sehr teuer. Zum Surfen völlig ungeeignet, aber wer unbedingt mal seine Emails checken will und sie auch von den Behörden lesen lässt, der kann auf diesen Service der beiden Hotels zurückgreifen.

    Nordkorea Reiseführer - Wikitravel

  5. #5
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Gibts auch eine Nordkoreanische Linux-Version?

  6. #6
    Emir
    Ein eigener Linux-Desktop für Russland


    Die russische Regierung will 150 Millionen Rubel (rund 3,5 Millionen Euro) in die Entwicklung eines eigenen, Linux-basierten Desktops zum Einsatz in Behörden investieren. Ziel der Initiative ist es den Angaben zufolge, die Computersicherheit in den Behörden zu erhöhen und unabhängig von Windows zu werden. Begleitend sollen staatliche Open-Source-Zentren eingerichtet werden.
    Bereits im Frühjahr 2009 hatte das russische Ministerium für Informationstechnik und Kommunikation einen Plan zur Migration der Behörden auf Open Source vorgelegt. Vor einem Jahr hat man in Russland begonnen, Lehrer im Umgang mit freier Software zu schulen, um den Umstieg der Schulen auf Linux und Open Source vorzubereiten.

    heise online - Ein eigener Linux-Desktop für Russland

    Machen Sie alle bis auf "kluge" Länder wie Deutschland, die lieber richtig schön zahlen und offen für alle sind

  7. #7
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Gibt es auch in der DVRK Internet?
    Der geliebte Führer verbraucht soviel Bandbreite das nichts mehr für die Bevölkerung bleibt.

  8. #8

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Der geliebte Führer verbraucht soviel Bandbreite das nichts mehr für die Bevölkerung bleibt.
    schwachsinn, der geliebte führer schützt sein volk vor abzocke, abo-fallen und pornos!

  9. #9
    Vukovarac
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    schwachsinn, der geliebte führer schützt sein volk vor abzocke, abo-fallen und pornos!
    ...und dem Balkanforum

  10. #10
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    schwachsinn, der geliebte führer schützt sein volk vor abzocke, abo-fallen und pornos!
    Der geliebte Führer lässt es aber zu das dubiose Firmen, über Satellit Verbindungen mit deutschen Server aufbauen und so die Bevölkerung ans Internetz kommt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. srb vs cuba live
    Von goranboss im Forum Sport
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 19:12
  2. DVRK hat eigene Linux-Distribution entwickelt
    Von ökörtilos im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 02:43
  3. Mandriva Linux 2010 und Ipod Classic
    Von Nosferatu im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 08:18
  4. Wieso gibt es hier so wenige die Linux benutzen?
    Von Emir im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 22:09
  5. Linux für Verbraucher
    Von lupo-de-mare im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 23:11