BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 23 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 230

DANAS:Dan pobjede i domovinske zahvalnosti!!!!!!!!!!!!!

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 05.08.2007, 11:32 Uhr · 229 Antworten · 6.805 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Wenn keine deutsche Zusammenfassung kommt wird der Thread geschlossen.

  2. #12
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Wenn keine deutsche Zusammenfassung kommt wird der Thread geschlossen.
    Die Militäroperation „Sturm“ (kroat. Operacija Oluja) war eine militärische Großoffensive, bei der die Kroatische Armee und Polizeieinheiten innerhalb von 84 Stunden die seit dem Jahr 1991 von der Jugoslawischen Volksarmee und serbischen Freischärlern kontrollierte und international nicht anerkannte Republik Serbische Krajina, die ein Drittel Kroatiens ausmachte, wieder unter die Kontrolle der kroatischen Ordnungskräfte brachte und den Kroatien-Krieg beendete.
    Die Offensive begann am 4. und endete am 7. August 1995 und stellte die territoriale Einheit der international und völkerrechtlich anerkannten Republik Kroatien her.
    Die Kampfhandlungen erstreckten sich entlang einer Kriegsfrontlänge von 630 km und auf einer Gesamtfläche von 10.500 Quadratkilometern.



    Der 5. August ist in Kroatien ein nationaler Feiertag, an dem der Tag der heimatlichen Dankbarkeit (Dan domovinske zahvalnosti) gefeiert wird.
    Er wird in Erinnerung an die am 4. August 1995 begonnene Militäroperation Sturm (kroatische Sprache: Oluja) gefeiert, als kroatische Polizei- und Armeeeinheiten blitzartig innerhalb von vier Tagen die von serbischen Freischärlern kontrollierten Gebiete zurückeroberten.
    Am 5. August wurde Knin, die "Hauptstadt" der von den Serben proklamierten Serbischen Republik Krajina (SAO Krajina), zurückerobert. Knin war ursprünglich ein Sitz der kroatischen Könige, weshalb man die Stadt oft auch als königliche Stadt bezeichnet. Ursprünglich waren es auch die Serben in dieser Gegend, die sich z.B. durch Straßenblockaden und die Unterstützung der jugoslawischen Volksarmee von Anfang an gegen die Unabhängigkeit Kroatiens vom ehemaligen Jugoslawien wehrten.
    Die Militäroperation Sturm führte zu einem Ende des Krieges in Kroatien und ermöglichte die Rückkehr von über 170.000 Kroaten, die von serbischen Freischärlern und der Jugoslawischen Volksarmee (JNA) im Jahr 1991 aus ihrer angestammten Heimat vertrieben worden waren. Andererseits wiederum flohen rund 200.000 Krajina-Serben vor der kroatischen Armee aus ihrer angestammten Heimat.
    Die Verkehrsverbindungen Kroatiens wurden wieder frei befahrbar, volle Bewegungsfreiheit wieder hergestellt, der Staat funktionierte wieder normal.
    Durch diese Militäroperation kam es auch zu einer militärischen Kräfteverschiebung zu Gunsten der kroatischen und bosnisch-muslimischen Streitkräfte in Bosnien und Herzegowina, was wiederum zu einer rascheren Friedenslösung im Bosnienkonflikt führte, die schließlich durch den Vertrag von Dayton besiegelt wurde.
    An diesem Tag wird mit Kranzniederlegungen auf den Friedhöfen des Landes der 13.800 Opfer gedacht.
    Mittlerweile wird von Seiten offizieller Stellen in Kroatien eine aktive Kampagne zur Rückkehr der serbischen Flüchtlinge betrieben.

  3. #13
    cro_Kralj_Zvonimir
    Und so sehen kraotische Häuser aus in der ehemaligen RSK wo serbische Verbrecher gewüttet haben und die Rückkehr der kroatischen Rückkehrer unmöglich machen wollten!


    so sehen von den serbischen Freischärlern ethnische gesäuberte Häuser aus!

  4. #14
    cro_Kralj_Zvonimir
    Gedenkstätte für die unschuldigen Opfer der Groß-serbischen Agression:


  5. #15
    hahar
    gratuliere den kroaten für die befreiung ihres landes!

  6. #16

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    http://derstandard.at/?url=/?id=2269597
    Gotovina wird die Tötung von 150 Krajina-Serben, Plünderung, Zerstörung von Dörfern und die Deportation von 150.000 Krajina-Serben vorgeworfen.
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...668573,00.html
    Mehr als 200.000 Serben flohen vor den kroatischen Truppen. Mindestens halb so viele wurden aus anderen kroatischen Regionen während des Krieges vertrieben oder waren geflüchtet. Die kroatische Regierung zählt heute fast 150.000 serbische Rückkehrer. Die serbischen Flüchtlingsverbände glauben aber, tatsächlich sei nur die Hälfte davon zurückgekehrt.

  7. #17

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    ball flach halten junge...

    bevor du hier mit solchen zahlen herkommst schau dir genau an was die cetnik-banden in slawonien und auch in der krajina angerichtet haben...

  8. #18

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von sonnyliston22 Beitrag anzeigen
    ball flach halten junge...

    bevor du hier mit solchen zahlen herkommst schau dir genau an was die cetnik-banden in slawonien und auch in der krajina angerichtet haben...
    Halt du deinen Ball Flach. Man kann schlechtes nicht mit schlechtem vergleichen.

    Wie kannst DU eine Operation Feiern die mehr als 200.000 Menschen vertrieben hat? Das ist so als ob ich Srebrenica oder sonst was Feiern würde.

  9. #19
    cro_Kralj_Zvonimir
    Vor der Operation Oluja fiel am 9. Juli 1995 die UN-Schutzzone Srebrenica in welcher nach der Eroberung durch die Truppen des bis heute flüchtigen Kriegsverbrechers General Ratko Mladić, Frauen und Kinder von den Männern ab 16 Jahren getrennt wurden (ca. 8.000), die Männer daraufhin deportiert und durch Massenerschiessungen ermordet wurden und in den umliegenden Wäldern in Massengräbern vergraben wurden. Dieses größte Kriegsverbrechen seit dem zweiten Weltkrieg in Europa erlangte weltweit traurige Bekanntheit unter dem Namen Massaker von Srebrenica. Nach Srebrenica waren außer Sarajevo lediglich noch Bihac und Gorazde als UN-Schutzzone übrig. Die Vojska Republike Srpske (Armee der Republika Srpska) begann kurz vor der Operation Oluja eine massive Militäroperation auf die Stadt Bihac welche zum zweiten Srebrenica werden sollte, seit Monaten belagert wurde und kurz vor dem Fall stand.

    Aber zum Glück wurde das durch die Befrei von den serben besetzter Gebiete verhindert!

  10. #20

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Halt du deinen Ball Flach. Man kann schlechtes nicht mit schlechtem vergleichen.

    Wie kannst DU eine Operation Feiern die mehr als 200.000 Menschen vertrieben hat? Das ist so als ob ich Srebrenica oder sonst was Feiern würde.
    mach ich auch garnicht....

    da ist aber noch ein kleiner unterschied: du sagst es wurden 200.000 leute vertrieben.... das ist zwar schlimm, aber nicht mit srebrenica vergleichbar wo 8000 menschen getötet wurden...

Seite 2 von 23 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 12:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 11:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 09:30
  4. Dan zahvalnosti za decu iz Krfske
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 19:30
  5. Povelja zahvalnosti za Karabati?a
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 16:00