BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 23 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 230

DANAS:Dan pobjede i domovinske zahvalnosti!!!!!!!!!!!!!

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 05.08.2007, 11:32 Uhr · 229 Antworten · 6.805 Aufrufe

  1. #71
    The Rock
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Wenn es dir egal ist ob ich Srebrenica verurteile oder nicht dann unterstelle mir nicht etwas was nicht stimmt!
    War vorhin auch bei dir auch der Fall. Wenn du ernstgenommen werden willst, dann stelle die Beleidigungen ein. Dich hat auch keiner angegriffen.


    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Und weiterhin muss hier nicht jeder meiner Meinung sein aber ich finde dieses Thema unfassbar!Da finden sich Diaspora Jugos zusammen und feiern einen Tag und lachen frech den Opfern ins Gesicht....egal welcher nationalität!
    Ich habe weder den Thread dazu eröffnet, noch habe ich einen Wohlwollenden beitrag über Vertreibung von Serben geschrieben. Habe, und das jetzt zum 3. Mal nur die Militäraktionen Kroatien und Serbien verglichen. Dass Serbien dabei schlechter weggkommt ist nicht meine oder deine Schuld, sonder die von den Herrn die damals in BG das Sagen hatten.

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ich bin weder für die RSK verantwortlich noch finde ich es schön welche Kriegsverbrechen in diesem letzten Balkankrieg verübt wurde.....egal von wem....ein unschuldiges Kind, Frau, Mann oder Alte Menschen die für die nationalistische Politik ihrer jeweiligen Führer nichts können sind vertrieben oder massakriert worden und es ist eine bodenlose Frechheit und Respektlosigkeit den Opfern aller Seiten gegenüber die in diesem Krieg alles verloren haben!
    Dass es Opfer auf beiden Seiten gab habe ich nicht bestritten, bloß hat eine Seite darauf beharrt sich der Großserbischen Sache anzuschließen und man war nie bereit diese zu besprechen. Z4 garantierte den Krajinaserben eine weitreichende Autonomie in Kroatien. Tja da hat sich Martic eben verschätzt.

  2. #72
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Der serbische Staat war besetzt....Kroatien jedoch unter dem Schutz Nazideutschlands!Lern erstmal Geschichte!


    Lern du lieber Geschichte



  3. #73
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Lern du lieber Geschichte



    Muslime

    Die Bosniaken (Bosnier muslimischen Glaubens) wurden von der Ustascha zu Kroaten muslimischer Konfession erklärt und offiziell mit denjenigen katholischer Konfession gleichgestellt und ebenso wie die katholischen Kroaten zum Wehrdienst in der Armee herangezogen. Parallel dazu wurden unter deutscher Anleitung jedoch auch eigene aus Bosniaken bestehende 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ (kroatische Nr. 1) aufgestellt.

  4. #74
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Lern du lieber Geschichte



    Völkermord

    Der Ustascha-Staat erließ Rassengesetze nach dem Vorbild des Dritten Reiches, die sich gegen Juden und Roma, aber vorwiegend gegen Serben richteten, die kollektiv zu Feinden des kroatischen Volkes erklärt wurden.
    Serben, Juden, Roma und kroatische Antifaschisten wurden in Konzentrationslagern, deren größtes das KZ Jasenovac war, eingesperrt und vor allem von der Ustascha-Miliz auf zumeist brutalste Weise ermordet. Die zahlenmäßig stärkste Gruppe unter den Opfern stellten dabei die Serben dar.
    Wie viele Menschen diesem Völkermord zum Opfer fielen ist bis heute umstritten. Die Kroatische Landeskommission zur Feststellung der Verbrechen der Besatzer und ihrer Helfer schätzte in ihrem Bericht zu den Verbrechen im Lager Jasenovac 1946 allein die Zahl der Opfer des KZ Jasenovac auf 500.000 bis 600.000 (Propagandaangaben des nachfolgenden Komunistischen Staates Jugoslawien 1945). Die Forschungen von Bogoljub Kočović (Žrtve Drugog svjetskog rata u Jugoslaviji, London 1985) und Vladimir Žerjavić (Gubitci stanovništva Jugoslavije u drugom svjetskom ratu, Zagreb 1987) zur Zahl der Opfer des Zweiten Weltkrieges in Jugoslawien ergeben übereinstimmend, dass ca. 290.000 der 1,9 Millionen Serben sowie die große Mehrheit der 30.000 bis 40.000 Juden und der 25.000 bis 40.000 Roma, die zu Kriegsbeginn auf dem Einflussgebiet der Ustascha lebten, ihr zum Opfer fielen, davon zwischen 60.000 und 100.000 im KZ Jasenovac. Beide Zahlenangaben sind derzeit in der Öffentlichkeit im Umlauf und werden von Dokumentationszentren zitiert. So gibt das Simon-Wiesenthal-Zentrum die Zahl der Menschen, die im KZ Jasenovac ermordet worden sind, mit etwa 85.000 an, das staatliche United States Holocaust Memorial Museum in Washington hingegen mit zwischen 56.000 und 97.000

  5. #75
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    @That_me erkläre mir doch bitte, wie logisch ist es denn das Serben....die angeblich mit NAZI Deutschland zusammenarbeiteten, in KZ´s in Jasenovac vergast werden mit Unterstützung Nazideutschlands ausgeführt von Ustasa Kroatien....erkläre mir das doch bitte....

  6. #76
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    @That_me erkläre mir doch bitte, wie logisch ist es denn das Serben....die angeblich mit NAZI Deutschland zusammenarbeiteten, in KZ´s in Jasenovac vergast werden mit Unterstützung Nazideutschlands ausgeführt von Ustasa Kroatien....erkläre mir das doch bitte....
    eine erklärung wäre zB:
    wenn das dritte reich in serbien einen freund sieht, würden die ustasas nicht mehr so einfach die serben so behandeln können.

    oder ganz einfach:
    wer ausm letzten loch pfeift, klammert sich an jeden strohalm....

  7. #77
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von I_am_not_Superman Beitrag anzeigen
    eine erklärung wäre zB:
    wenn das dritte reich in serbien einen freund sieht, würden die ustasas nicht mehr so einfach die serben so behandeln können.

    oder ganz einfach:
    wer ausm letzten loch pfeift, klammert sich an jeden strohalm....

    Sagen wirs mal so....was laberst du denn fürn Schrott!

  8. #78
    cro_Kralj_Zvonimir
    Der Gründung der RSK gingen laut Anklageschrift gegen Slobodan Milošević großflächige Vertreibungen von über 170.000 nicht-serbischen Einwohnern, vorwiegend Kroaten, aus den betroffenen Gebieten voraus.
    Es sollen Vertreibung oder Ermordung von Hunderten Kroaten und anderen nicht-serbischen Zivilisten einschließlich Frauen und älteren Personen in Dalj, Erdut, Klisa, Lovas, Vukovar, Vocin, Bacin, Saborsko und den benachbarten Gemeinden, Skabrnja, Nadin, Bruska, und Dubrovnik und Umgebung stattgefunden haben.
    Es sollen tausende kroatische Zivilisten in "Hafteinrichtungen" [die Anklage benutzt den Begriff detention facilities) in Montenegro, Serbien und der späteren Republika Srpska festgehalten worden sein.
    Die Lebensbedingungen in diesen "Hafteinrichtungen" sollen brutal und von unmenschlicher Behandlung, Überfüllung, Hunger, Zwangsarbeit, unzureichender medizinischer Versorgung und ständigen physischen und psychischen Übergriffen, einschließlich Scheinexekutionen, Folter, Schlägen und sexuellen Angriffen charakterisiert worden sein.
    Etwa 5.000 Bewohner der ostkroatischen Stadt Ilok, 20.000 Bewohner der Stadt Vukovar und 2.500 Bewohner der Stadt Erdut sollen gewaltsam in serbische Gefangenenlager gebracht worden sein.

    Bis Januar 2005 sind etwa 118.000 Serben nach Kroatien zurückgekehrt. Ein Teil der Serben aus Kroatien hat ihre Häuser und Grundstücke verkauft und wünscht keine Rückkehr. Ein weiterer Teil hat Häuser und Grundstücke mit Kroaten aus der Vojvodina getauscht. Auf diese Weise sind bisher etwa jeweils 40.000 Personen umgesiedelt.
    Den etwa 50.000 direkt am bewaffneten Aufstand beteiligten Serben wurde von der kroatischen Regierung eine generelle Amnestie gewährt, sofern individuell keine direkten Kriegsverbrechen nachgewiesen werden können.
    Im Gebiet um Donji Lapac, das mehrheitlich von serbischen Rückkehrern bewohnt wird, wurden Anfang 2006 vermehrt Angriffe gegenüber Beamten oder Kroaten vermerkt. Ebenso herrschen dort große Differenzen zwischen den einzelnen Volksgruppen über die Benennung von Straßennamen und ähnlichem.


    Wie man hier sieht gibt man den vertriebenen Serben ihr Heim zurück man baut es ihnen wieder auf und was dann sich greifen unschuldige Beamten und Zivilisten an!

  9. #79
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    @That_me erkläre mir doch bitte, wie logisch ist es denn das Serben....die angeblich mit NAZI Deutschland zusammenarbeiteten, in KZ´s in Jasenovac vergast werden mit Unterstützung Nazideutschlands ausgeführt von Ustasa Kroatien....erkläre mir das doch bitte....



    HVO und ABiH haben sich bekriegt, die HOS war jedoch auch auf der Seite der ABiH.

    Die VRS hat einen Voelkermord an den Bosniaken veruebt, trotzdem hat sich Fikret Abdic mit seiner Privatarmee der VRS angeschlossen


    Cetniks massakrieren im 2.WK Moslems, trotzdem gibt es Moslems in den Cetnikeinheiten...


    Man sieht, es kommt oefters vor, dass sich Feinde verbuenden...

  10. #80

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Vatrena mach ihrem namen alle ehre...

    bist wohl gut gelaunt heute was....

Seite 8 von 23 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 12:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 11:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 09:30
  4. Dan zahvalnosti za decu iz Krfske
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 19:30
  5. Povelja zahvalnosti za Karabati?a
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 16:00