BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 114

Denkmal in Kars/Türkei wird abgerissen

Erstellt von BlackJack, 29.04.2011, 21:41 Uhr · 113 Antworten · 6.932 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    euer Diskussionsstil lässt sehr zu wünschen übrig, erstmal kam nur Blödsinn und Dödelkram,
    Sowas kommt in diesem Thread auch nur von Türken,wie Schade. Achja,Wir wissen,wer hier hetzen will oder wer wirklich interessiert an einer ernsthaften Diskussion ist.

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    dann hat man sich über das Aussehen und grundsätzlicher "Sinnhaftigkei" eines Denkmals echauffiert,
    Wo denn Hr.Black ? Man hat sich hier kaum aufgeregt .

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    dann völlig durcheinander Argumente,
    Man hat dir hier tausende Gründe gegeben,dass ist wohl keine Durcheinandergehende Argumentation .


    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    von denen ich bisher nur eines komplett akzeptieren kann, nämlich diese asala-Terrorhandlungen. Berg-Karabach ist aus meiner Sicht erstmal irrelevant weil das kein Grund war, die Regelung der Angelegenheit bis dahin abzulehnen.
    Für dich ist es irrelevant,für uns ganz und garnicht !


    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Habe ein wenig im web recherchiert, viele offenbar private türkischorientierte Seiten und Blogs gefunden, die die Armenier für alles verantwortlich machen, es ist nicht leicht, sich da durch zu arbeiten

  2. #102
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    sag mal bist du blind, die ersten 5 Seiten des threads enthalten von den türkischen Usern fast nur Blödsinn und nichtssagendes Zeug, auch von dir.

    Mir doch egal was "ihr" vermutet wer hetzen will und wer nicht.

    Natürlich willst du nicht verstehen wie es mit Berg-Karabach gemeint ist obwohl ich es klar erläutert habe, dann nicht

  3. #103
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Ainu Beitrag anzeigen
    Hier wird es gewarnt,wenn man schreibt dass,das Völkermord an die Armenier garnicht stattgefunden hat,aber es ist so die Armenier sind nicht kooperativ,dass sieht man auch an den türkischen Versuchen mit türkischen Historikern und armenischen,eine Lösung für dieses historische Problem zu finden. Dieses ist,aber kein Grund für die geschloßenen Grenzen und Co.,dass liegt an Berg-Karabach,welches seit Jahren durch den Agressor Armenier zu Unrecht besetzt ist. Auch wenig ist bekannt vom Massaker von Xocali,die durch armenische Terroristen durchgeführt wurde,weiterhin gibt es weitere historische Gründe für diesen Konflikt,also Bitte,ohne wissen nicht diskutieren oder sich informieren lassen .
    Das FETTMARKIERTE solltest du dir lieber selbst sagen.

    Für die orthodoxen Christen Anatoliens (Armenier und Aramäer) wurde es bereits im osmanischen Reich unter Sultan Abdül Hamid gefährlich, seitdem die orthodoxen Christen im Balkan hundertausende Bosniaken, Albaner und Türken aus dem Balkan in ihren Unabhängigkeitskriegen vertrieben.

    Die durch die Russen unterstützten und auch für eigene (russische) Zwecke benutzten Armenier verlangten auch nach national-territorialen Rechten. Sultan Abdül Hamid instrumentalisierte seiner Zeit noch die Kurden gegen die Armenier und schuf mit den "Hamidiye", einer kurdischen Reitermiliz, ein effektives Repressionsmittel gegen die Armenier.

    Die grössten Ausschreitungen, Massentötungen, Deportationen und Todesmärsche fanden nach Ausbruch des 1. WK zwischen 1915-1917 statt. Das es in dieser Zeit auch armenischen Terror gegen Türken gab will ich gar nicht bestreiten, allerdings hatte dieser Terror BEI WEITEM nicht
    das Ausmass wie derjenige gegen die Armenier durch die Osmanische Reich, welches mittlerweile durch die Jungtürken (Yöntürkler) regiert wurde.
    1920 hatte ein türkische Armee unter General Kazim Karabekir die kurz zuvor ausgerufene 1. Republik Armenien überrannt. Die Armenier verloren Kars, Ardahan und Batum. Bis 1922 gab es noch vereinzelte Gewaltübergriffe auf Armenier, bis diese nahezu völlig aus Ost-Anatolien vertrieben waren, wo sie übrigens schon vor den Türken gelebt hatten.

    Das die Armenier, insbesondere zur Durchsetzung ihrer nationalen Ziele im 1.WK auch Verbrechen an Türken begangen ist sicher genauso zutreffend. Schon alleindadurch, dass sie teilweise Gebiete beanspruchte wo sie selbst eine Minderheit waren. Die Waage der erwogenen Verbrechen schlägt aber ganz deutlich auf die türkische Seite.

    Das Denkmal ist ein sehr schönes symbolträchtiges Monument für VERSÖHNUNG. Ich sehe keinen Grund, nicht den GERINGSTEN, warum man es abreissen sollte.

  4. #104
    Kelebek
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen

    Das Denkmal ist ein sehr schönes symbolträchtiges Monument für VERSÖHNUNG. Ich sehe keinen Grund, nicht den GERINGSTEN, warum man es abreissen sollte.
    Tja, ist schon abgerissen.

  5. #105

    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    sag mal bist du blind, die ersten 5 Seiten des threads enthalten von den türkischen Usern fast nur Blödsinn und nichtssagendes Zeug, auch von dir.

    Mir doch egal was "ihr" vermutet wer hetzen will und wer nicht.

    Natürlich willst du nicht verstehen wie es mit Berg-Karabach gemeint ist obwohl ich es klar erläutert habe, dann nicht
    Wo habe ich das Gegenteil behauptet? Nirgends,also lern gefälligst Lesen.

    Wenn´s dir egal ist solltest Du,auf keine ernsthafte Diskussion hoffen .

    Wo hast du mir es eurläutert? Erklär mir es bitte nochmal .

  6. #106
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Tja, ist schon abgerissen.
    Noch schlimmer, Erdogan simde kendine gercek yüzü gösteriyor

  7. #107

    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Das FETTMARKIERTE solltest du dir lieber selbst sagen.

    Für die orthodoxen Christen Anatoliens (Armenier und Aramäer) wurde es bereits im osmanischen Reich unter Sultan Abdül Hamid gefährlich, seitdem die orthodoxen Christen im Balkan hundertausende Bosniaken, Albaner und Türken aus dem Balkan in ihren Unabhängigkeitskriegen vertrieben.

    Die durch die Russen unterstützten und auch für eigene (russische) Zwecke benutzten Armenier verlangten auch nach national-territorialen Rechten. Sultan Abdül Hamid instrumentalisierte seiner Zeit noch die Kurden gegen die Armenier und schuf mit den "Hamidiye", einer kurdischen Reitermiliz, ein effektives Repressionsmittel gegen die Armenier.

    Die grössten Ausschreitungen, Massentötungen, Deportationen und Todesmärsche fanden nach Ausbruch des 1. WK zwischen 1915-1917 statt. Das es in dieser Zeit auch armenischen Terror gegen Türken gab will ich gar nicht bestreiten, allerdings hatte dieser Terror BEI WEITEM nicht
    das Ausmass wie derjenige gegen die Armenier durch die Osmanische Reich, welches mittlerweile durch die Jungtürken (Yöntürkler) regiert wurde.
    1920 hatte ein türkische Armee unter General Kazim Karabekir die kurz zuvor ausgerufene 1. Republik Armenien überrannt. Die Armenier verloren Kars, Ardahan und Batum. Bis 1922 gab es noch vereinzelte Gewaltübergriffe auf Armenier, bis diese nahezu völlig aus Ost-Anatolien vertrieben waren, wo sie übrigens schon vor den Türken gelebt hatten.

    Das die Armenier, insbesondere zur Durchsetzung ihrer nationalen Ziele im 1.WK auch Verbrechen an Türken begangen ist sicher genauso zutreffend. Schon alleindadurch, dass sie teilweise Gebiete beanspruchte wo sie selbst eine Minderheit waren. Die Waage der erwogenen Verbrechen schlägt aber ganz deutlich auf die türkische Seite.

    Das Denkmal ist ein sehr schönes symbolträchtiges Monument für VERSÖHNUNG. Ich sehe keinen Grund, nicht den GERINGSTEN, warum man es abreissen sollte.
    Du hast dich nur auf den ersten Weltkrieg bezogen,aber das ist nicht das einzige Grund.

    Es gibt noch weiter ASALAN,Berg-Karabach inklusive das Massaker von Xocali.

  8. #108
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Ainu

    Man hätte dieses Symbol der Versöhnung stehen lassen sollen, ganz einfach.....es sei denn, man will KEINE Versöhnung, oder will mit solchen Aktionen Wählerstimmen gewinnen. Könnten ja jetzt ein paar MHP-Wähler Erdogan-Fans werden und die AKP wählen.

  9. #109
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Ainu Beitrag anzeigen
    Wenn´s dir egal ist solltest Du,auf keine ernsthafte Diskussion hoffen .
    du bist sicher nicht das Maß der Dinge im BF

    Wo hast du mir es eurläutert? Erklär mir es bitte nochmal .
    Zitat von BlackJack
    .... Berg-Karabach ist aus meiner Sicht erstmal irrelevant weil das kein Grund war, die Regelung der Angelegenheit bis dahin abzulehnen
    wenn man gewollt hätte, wäre eine Verständigung mit Armenien vor Berg-Karabach möglich gewesen

  10. #110
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Ainu Beitrag anzeigen
    Du hast dich nur auf den ersten Weltkrieg bezogen,aber das ist nicht das einzige Grund.

    Es gibt noch weiter ASALAN,Berg-Karabach inklusive das Massaker von Xocali.
    kommt er immer wieder damit, das war viel später, davon rede ich die ganze Zeit, und sicher gab es wieder tausende Gründe für die Türkei in der Zeit dazwischen, einen irgend wie gearteten Ausgleich mit Armenien abzulehnen, oder

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Erdogan hat 65 Meter hohe Minaretten abgerissen
    Von tramvi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 23:03
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 22:39
  3. Türkei wird zum Energiegiganten
    Von 50-Power im Forum Bauprojekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 11:00
  4. Türkei wird zum Energiegiganten
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 23:37
  5. Türkei wird Gemüsedepot der EU
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 19:43