BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 82 von 86 ErsteErste ... 3272787980818283848586 LetzteLetzte
Ergebnis 811 bis 820 von 856

denkmal der ucpmb im presevo

Erstellt von Novljanin, 26.12.2012, 22:04 Uhr · 855 Antworten · 50.274 Aufrufe

  1. #811

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Weg mit dem Teil und ist gut.

  2. #812

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Weg mit dem Teil und ist gut.
    Es heißt " und gut ist "
    Lapperinho.

  3. #813

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Es heißt " und gut ist "
    Lapperinho.
    Joj, jbt, Šiptare, šta je s tobom?

  4. #814
    Gast829627
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    ähm... du weißt wie das gemeint war. ich stehe nicht auf öffentliche eskalationen und zu der würde es definitiv kommen.

    ach was ich bin nur im bf ein proll..............:

  5. #815
    benutzer1
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ach was ich bin nur im bf ein proll..............:
    hat weniger mit deiner art, mehr mit deiner denkweise zu tun. die einzigen, die hier nicht nationalistisch sind, sind der tiger und koga.


  6. #816
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    1. Diese Terroristen wurden amnestiert, um eine Art Modus vivendi zu erschaffen, nicht um Terrorismus zu legitimieren oder gar diese Subjekte zu Helden avancieren zu lassen, in dem man ihnen ein Denkmal errichtet. Man stelle sich nur mal vor, man würde einigen RAF – Terroristen ein Denkmal aufstellen, nur weil sie amnestiert worden sind.

    2. Ist Gegenstandslos – siehe Punkt 1.

    Es ist also Unterdrückung, wenn man im Staate Serbien Terroristen keine Denkmäler errichtet respektive diese nicht duldet? Was für ein verschobenes Rechtsverständnis doch so manch einer hat! Und, um die Sache abzurunden, was hat sich denn bei der “Verfassung“ von 1989 geändert? Wer hat denn die Verfassung geändert? Und wie?
    Internationale Gemeinschaft, Hinwendung zu Albanien, Unterbrechung der Beziehungen, all das sind wieder Schlagwörter und Phrasen, die die wahren Hintergründe aufzeigen, nämlich die sezessionistische und zersetzende Motivation des Shqipetaren. NIEMALS hat man irgendwie oder irgendwann einen Konsens mit Serbien gesucht, sondern hat immer auf den Konflikt hingearbeitet, und hat heute (oder seit den 90ern), dank der verschiedenen Interessen des Westens, einen mächtigen Partner hinter sich – die USA. Diese Provokationen der Albaner werden ganz bewusst in einem Moment forciert, in dem es um eine eventuelle Lösung oder Herauslösung der serbischen Enklave im Norden Kosovos geht. Somit erreicht man einen Gegendruck und knebelt so denn das Bestreben der Serben im Kosovo nach Unabhängigkeit - zynisch, wenn man bedenkt, dass dies ihr eigenes Land und ihre Heimat ist.

    Das Abkommen von Kocul war/ist kein Modus vivendi. Der Krieg ist vorbei, die Menschen, die gekämpft haben, sind von allen ihren Taten amnestiert. Punkt. Da kann der kleine Rollmops Dacic labern, wie und was er will.

    Es wurde nicht für die Taten dieser Menschen ein Denkmal errichtet, sondern für die Menschen selbst, die für mehr Rechte gefallen sind.
    Andere Frage: Wie würdest du dazu stehen, wenn die Spezialeinheiten der Kosovopolizei die Barrikaden im Norden Kosovos gewaltsam räumen und diese Terroristen, die dauerhaft auf den Barrikaden verharen, verhaften? Ist das legitim, deiner Meinung nach? Wieso also führt Kosovo schon seit Jahren Verhandlungen mit Serbien bzgl. dieser verschissenen Barrikaden?

    Internationale Gemeinschaft, Hinwendung zu Albanien, Unterbrechung der Beziehungen, all das sind wieder Schlagwörter und Phrasen, die die wahren Hintergründe aufzeigen, nämlich die sezessionistische und zersetzende Motivation des Shqipetaren.
    Mein lieber Srbo, du solltest schon meine Meinung auch so wieder geben, wie ich das gemeint habe und mir nicht Wörter in den Mund legen. Ich habe geschrieben, dass die Beziehungen zu Belgrad wieder aufgenommen weerden sollten ABER erst dann, wenn Serbien den Albanern mehr Rechte zugesteht, unter Vermittlung und Garantie der internationalen Gemeinschaft.


    NIEMALS hat man irgendwie oder irgendwann einen Konsens mit Serbien gesucht, sondern hat immer auf den Konflikt hingearbeitet,
    NIEMALS? Du bist doch echt eine Witzfigur. Legst dir alles so zurecht, wie es dir passt. Nur zur Info: Die Vertreter der Albaner in Südserbien standen in Verhandlungen mit Belgrad. Am Tag, als das Denkmal abgerißen wurde, sollte eine weitere Verhandlungsrunde um 11:00 Uhr stattfinden, um einen Konsens zu finden, wo die Statue aufgestellt werden soll. Belgrad hat die Vereinbarung gebrochen und Speizialeinheiten um 5:00 Uhr morgens hingeschickt und die Albaner aufs übelste betrogen. Wer also arbeitet auf den Konflikt hinaus? Nicht um sonst gibt es bei uns das altbekannte Sprichwort "Shkau s'ka bes".


    OK. Soweit ich dir folgen kann, sind die Albaner im Kosovo und Südserbien nicht in ihrer Heimat, die Serben im Kosovo aber schon?

  7. #817

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Das Abkommen von Kocul war/ist kein Modus vivendi. Der Krieg ist vorbei, die Menschen, die gekämpft haben, sind von allen ihren Taten amnestiert. Punkt. Da kann der kleine Rollmops Dacic labern, wie und was er will.

    Es wurde nicht für die Taten dieser Menschen ein Denkmal errichtet, sondern für die Menschen selbst, die für mehr Rechte gefallen sind.
    Andere Frage: Wie würdest du dazu stehen, wenn die Spezialeinheiten der Kosovopolizei die Barrikaden im Norden Kosovos gewaltsam räumen und diese Terroristen, die dauerhaft auf den Barrikaden verharen, verhaften? Ist das legitim, deiner Meinung nach? Wieso also führt Kosovo schon seit Jahren Verhandlungen mit Serbien bzgl. dieser verschissenen Barrikaden?



    Mein lieber Srbo, du solltest schon meine Meinung auch so wieder geben, wie ich das gemeint habe und mir nicht Wörter in den Mund legen. Ich habe geschrieben, dass die Beziehungen zu Belgrad wieder aufgenommen weerden sollten ABER erst dann, wenn Serbien den Albanern mehr Rechte zugesteht, unter Vermittlung und Garantie der internationalen Gemeinschaft.




    NIEMALS? Du bist doch echt eine Witzfigur. Legst dir alles so zurecht, wie es dir passt. Nur zur Info: Die Vertreter der Albaner in Südserbien standen in Verhandlungen mit Belgrad. Am Tag, als das Denkmal abgerißen wurde, sollte eine weitere Verhandlungsrunde um 11:00 Uhr stattfinden, um einen Konsens zu finden, wo die Statue aufgestellt werden soll. Belgrad hat die Vereinbarung gebrochen und Speizialeinheiten um 5:00 Uhr morgens hingeschickt und die Albaner aufs übelste betrogen. Wer also arbeitet auf den Konflikt hinaus? Nicht um sonst gibt es bei uns das altbekannte Sprichwort "Shkau s'ka bes".


    OK. Soweit ich dir folgen kann, sind die Albaner im Kosovo und Südserbien nicht in ihrer Heimat, die Serben im Kosovo aber schon?
    Begnadigung oder (von mir aus) Amnestierung bedeut nicht zwangsläufig Anerkennung, Triton! Ich werde wieder die RAF als Vergleich nehmen, auch hier wurden Aktivisten begnadigt, aber das heißt NICHT, man kann ein Gedenkstein für sie an einem öffentlichen Platz errichten! Auch Nazis wurden amnestiert, und trotzdem baut man ihnen keine Denkmäler in Israel. Ergo wird auch sicherlich nicht in Serbien ein Denkmal für Terroristen geduldet, auch wenn man immensem Druck ausgesetzt ist.

    Wann oder wo habe ich Dir Wörter “in den Mund“ gelegt, Afrim?

    Der nächste Schritt sollte die Unterbrechung der Beziehungen der albanischen Kommunen in Serbien zum serbischen Staat sein und die Hinwendung zu Albanien und Kosovo, als Garanten ihrer Sicherheit. Das erscheint auch nicht unmöglich, da diese Kommunen direkt zu KS angrenzen und über KS zu Albanien freien Zugang haben. Erst wenn Serbien, unter Vermittlung und Garantie der internationalen Gemeinschaftweitreichende Minderheitenrechte gewährt, sollte die Bezieuhngen zur Zentralmacht in Belgrad aufgenommen werden.

    Habe ich das geschrieben, Agron? Welche Rechte haben die Albaner in Serbien nicht? Das Recht Terroristen ein Denkmal zu errichten? Na, den Staat möchte ich sehen, der dies erlaubt.

    Welche Vereinbarung hat Belgrad gebrochen? Eine Vereinbarung gibt es in dem Moment, wenn man albanischen Terrorismus in Serbien legitimiert. Als kleiner Querverweis, Vereinbarung und Verhandlung ist nicht miteinander zu verwechseln, Kushtim.

    Du kannst mir nicht folgen, da Du geistig limitiert bist, Fatlind.

  8. #818
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    Begnadigung oder (von mir aus) Amnestierung bedeut nicht zwangsläufig Anerkennung, Triton! Ich werde wieder die RAF als Vergleich nehmen, auch hier wurden Aktivisten begnadigt, aber das heißt NICHT, man kann ein Gedenkstein für sie an einem öffentlichen Platz errichten! Auch Nazis wurden amnestiert, und trotzdem baut man ihnen keine Denkmäler in Israel. Ergo wird auch sicherlich nicht in Serbien ein Denkmal für Terroristen geduldet, auch wenn man immensem Druck ausgesetzt ist.

    Wann oder wo habe ich Dir Wörter “in den Mund“ gelegt, Afrim?

    Der nächste Schritt sollte die Unterbrechung der Beziehungen der albanischen Kommunen in Serbien zum serbischen Staat sein und die Hinwendung zu Albanien und Kosovo, als Garanten ihrer Sicherheit. Das erscheint auch nicht unmöglich, da diese Kommunen direkt zu KS angrenzen und über KS zu Albanien freien Zugang haben. Erst wenn Serbien, unter Vermittlung und Garantie der internationalen Gemeinschaftweitreichende Minderheitenrechte gewährt, sollte die Bezieuhngen zur Zentralmacht in Belgrad aufgenommen werden.

    Habe ich das geschrieben, Agron? Welche Rechte haben die Albaner in Serbien nicht? Das Recht Terroristen ein Denkmal zu errichten? Na, den Staat möchte ich sehen, der dies erlaubt.

    Welche Vereinbarung hat Belgrad gebrochen? Eine Vereinbarung gibt es in dem Moment, wenn man albanischen Terrorismus in Serbien legitimiert. Als kleiner Querverweis, Vereinbarung und Verhandlung ist nicht miteinander zu verwechseln, Kushtim.

    Du kannst mir nicht folgen, da Du geistig limitiert bist, Fatlind.


    Du behindertes Kind, lass es, in jedem Satz einen albanischen Namen zu nennen, das ist weder witzig noch interessant.

    Der Vergleich der RAF mit dem der UCPMB ist schon verwarnungswürdig . Die RAF war eine Terrorganisation, die dafür gekämpft hat, ein anderes System in Deutschland einzuführen, ergo die demokratische Staatsordnung der Bundesrepublik Deutschland umzuwälzen, während die UCPMB sich auf Minderheitenrechte innerhalb der bestehenden serbischen Rechtsordnung mit Gewaltmitteln eingesetzt hat, weil Verhandlungen mit Milosevic damals nicht möglich waren.

    Mir ist kein einziger Fall bekannt, in dem ein Nazi begnadigt wurde. Poste bitte eine Quelle, ansonsten gehörst du dafür verwarnt, weil du bewusst lügst, um damit Paralelen zur UCPMB zu ziehen.

    Der nächste Schritt sollte die Unterbrechung der Beziehungen der albanischen Kommunen in Serbien zum serbischen Staat sein und die Hinwendung zu Albanien und Kosovo, als Garanten ihrer Sicherheit. Das erscheint auch nicht unmöglich, da diese Kommunen direkt zu KS angrenzen und über KS zu Albanien freien Zugang haben. Erst wenn Serbien, unter Vermittlung und Garantie der internationalen Gemeinschaftweitreichende Minderheitenrechte gewährt, sollten die Bezieuhngen zur Zentralmacht in Belgrad aufgenommen werden.

    Das hast du bewusst herausgelassen, du Affe.

    Es lief alles auf eine Vereinbarung hinaus, albanische und serbische Medien haben kurz davor berichtet, dass eine Vereinbarung kurz bevorsteht. Die Statue sollte an einem anderen Ort aufgestellt werden. Belgrad wollte keine Vereinbarung, es wollte einen Konflikt provozieren, um Paralelen zum Norden-Kosovos zu ziehen, um in den Gesprächen mit Prishtina einen möglichen Gebietsaustausch einzubeziehen. Die Lunte hat aber nicht gezündet, Rollmops Dacic hat Pech gehabt und lediglich Serbien in ein noch schlechteres Licht gerückt, als es schon ist.

    Du hast nicht auf meine Frage geanwortet! Ich bin auf deine Antwort gespannt.

  9. #819
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Lasst einfach nur die Beleidigungen weg.

  10. #820

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du behindertes Kind, lass es, in jedem Satz einen albanischen Namen zu nennen, das ist weder witzig noch interessant.
    Nicht von Dir auf andere schließen, Kind.

    Der Vergleich der RAF mit dem der UCPMB ist schon verwarnungswürdig . Die RAF war eine Terrorganisation, die dafür gekämpft hat, ein anderes System in Deutschland einzuführen, ergo die demokratische Staatsordnung der Bundesrepublik Deutschland umzuwälzen, während die UCPMB sich auf Minderheitenrechte innerhalb der bestehenden serbischen Rechtsordnung mit Gewaltmitteln eingesetzt hat, weil Verhandlungen mit Milosevic damals nicht möglich waren.
    Das heißt, wenn man die Meinung vertritt, Menschen töten zu müssen, um ein anderes System “einzuführen“, dann ist das verwerflich und verabscheuungswürdig. Kurz gesagt, es ist Terrorismus. Wenn man aber die Meinung vertritt, so wie Du es tust, Menschen töten zu müssen, weil man sich gegen die Rechtsordnung auflehnt, dann ist das eine Art albanischer Kinderfasching, ja? Dann ist das natürlich kein Terrorismus, weil man ja töten musste! Man musste ja die Rechtsordnung beseitigen! Schon wieder dieses verschobene Rechtsverständnis!



    Mir ist kein einziger Fall bekannt, in dem ein Nazi begnadigt wurde. Poste bitte eine Quelle, ansonsten gehörst du dafür verwarnt, weil du bewusst lügst, um damit Paralelen zur UCPMB zu ziehen.
    Several amnesty laws were also passed which affected about 792,176 people. Those pardoned included people with six-month sentences, 35,000 people with sentences of up to one year and include more than 3,000 functionaries of the SA, the SS, and the Nazi Party who participated in dragging victims to jails and camps; 20,000 other Nazis sentenced for "deeds against life" (presumably murder); 30,000 sentenced for causing bodily injury, and 5,200 who committed "crimes and misdemeanors in office."As a result, several people with a former NS past ended up again in the political apparatus of Western Germany.


    Wie soll ich Dich ernst nehmen, wenn Du nicht mal die grundlegendsten Dinge weißt?! Du diskreditierst Dich immer mehr mit Deiner Unwissenheit.





    Das hast du bewusst herausgelassen, du Affe.
    Nicht von Dir auf andere schließen. Und was bitteschön ändert sich dann an Deinen Aussagen?



    Es lief alles auf eine Vereinbarung hinaus, albanische und serbische Medien haben kurz davor berichtet, dass eine Vereinbarung kurz bevorsteht. Die Statue sollte an einem anderen Ort aufgestellt werden. Belgrad wollte keine Vereinbarung, es wollte einen Konflikt provozieren, um Paralelen zum Norden-Kosovos zu ziehen, um in den Gesprächen mit Prishtina einen möglichen Gebietsaustausch einzubeziehen. Die Lunte hat aber nicht gezündet, Rollmops Dacic hat Pech gehabt und lediglich Serbien in ein noch schlechteres Licht gerückt, als es schon ist.
    Es gab ein Ultimatum, welches am 15.Januar ablief - mehr muss nicht gesagt werden. Dieses kalkulierte Streben nach Eskalation wird ganz bewusst von den Albanern forciert, da man sich dadurch einen politischen Gegenpol zum Nord-Kosovo herbeiwünscht. Diese Haltung der Albaner ist gewisser Weise auch nachzuvollziehen, denn man kann den Serben nicht das Recht verwähren, welches man 1999 den Albanern gewährt hat. Seitens der Albaner muss demnach so agiert werden, denn politisch hat man keine Grundlage einer Unabhängigkeit des Nordens Einhalt zu gebieten. Wobei man sagen muss, in diesem Falle würde sich der Norden Kosovos ja von einem künstlichen Staatsgebilde lösen, was natürlich keineswegs einem souveränen Staat ähnelt.


    Du hast nicht auf meine Frage geanwortet! Ich bin auf deine Antwort gespannt.
    Ich beantworte keine Fragen, die allein dem Zwecke dienen abzulenken.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 01:19
  2. AlbaMuslims in den Ferien in Presheva (Presevo)
    Von AlbaMuslims im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 16:35
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 16:37
  4. Presevo
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 18:39
  5. Anschlag auf Polizisten im Presevo-Tal !
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 14:33