BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Deportationen der Donauschwaben

Erstellt von Albanesi, 11.12.2004, 19:35 Uhr · 20 Antworten · 1.591 Aufrufe

  1. #11
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Albanesi
    Muss man sich nicht wundern, dass eine Gegenreaktion erfolgt!


    Ich zittire aus dem Jahre 1912 : Die Serbiesierung des Kosovos und
    Westmakedonien forderte Zehntausende Menschenleben, albanische Quellen sprechen von mehr als 200000 Todesopfern, etwa 15 Prozent der damaligen gesamtalbanischen Bevölkerung.
    Das kommt halt davon, wenn man sich mit den Osmanen verbruedert...

    Im uebrigen kannst du deinen al-banischen Quellen sonstwo hinschieben...
    Er hat nicht mal eine Angegeben, die Zahlen könnten also verfälscht sein wie er will. Dem Lügner und Hetzer vertraue ich nicht auf kleinste.

  2. #12

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    654
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Albanesi
    Tja jetzt leben keine Donauschwaben in Vojvodina!

    Dank den Serben!
    Tito war Kroate...!!!....Bedank dich bei ihm und der Roten Armee...!!!
    LOL!!! Er war doch euer bester Freund! Und die meissten seiner Anhänger waren doch sowieso alles Serben! Scheisse mann, wie kann man nur so realitätfremd sein...?

  3. #13

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Ujko.................................. sei ruhig!

  4. #14
    Mare-Car
    Zitat Zitat von UJKO
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Albanesi
    Tja jetzt leben keine Donauschwaben in Vojvodina!

    Dank den Serben!
    Tito war Kroate...!!!....Bedank dich bei ihm und der Roten Armee...!!!
    LOL!!! Er war doch euer bester Freund! Und die meissten seiner Anhänger waren doch sowieso alles Serben! Scheisse mann, wie kann man nur so realitätfremd sein...?
    Was heisst hier unser bestern Freund? er war Antifaschist, also er war der Freund von allen die gegen Nationalismus sind, wenn Ihr also zu 90% Nazis seid ist es klar das er nicht euer Freund ist. Die jenigen von euch die Aufrichtige Leute waren, zu denen hat er gehalten. Ganz logische Sache, wäret Ihr nicht so nationalistische arschlöcher gewesen, wäre euer Landsmann auf eurer Seite gestanden. Ich glaube er hat sich selbst für seine Eigenen Landsleute geschämt, genauso wie es jeder vernünftige Mensch tut.

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Partibrejker
    ...und warum sich der Al-Baner so fuer diese Volksdeutschen interessiert...???

    The Skanderbeg Division was formed and trained in Kosovo and was made up mostly of Muslim Shqiptar Kosovars.There were only a small number of Albanians from Albania proper in the division, about one-third. The Skanderbeg Mountain Division of the Waffen SS was thus essentially a Kosovo or Kosmet division. The division was stationed and operated in Kosovo and other Serbian regions almost exclusively.

    Of the 11,398 recruits listed for the division, 9,275 were ascertained to be suitable to draft in the Waffen SS. Of those suitable to be drafted, 6,491 Albanians were chosen and inducted into the Skanderbeg Division. To this Albanian core were added veteran German troops, primarily Reichdeutsche from Austria and Volkdeutsche officers, NCOs, and enlisted men, transferred from the 7th SS Mountain Division "Prinz Eugen" which was stationed in Bosnia-Hercegovina. The Kosovo Albanian 21st Waffen Gebirgs Division der SS ìSkanderbegî consisted in total of 8,500-9,000 men of all ranks.The 6,491 Albanian recruits were assembled at depots in Kosovo where the formation and the training of the division began.

    Kane, Steve. “The 21st SS Mountain Division”, Siegrunen: The Waffen-SS in Historical Perspective, 6, no. 6, issue 38, October-December 1984, pp. 21-30.

    --------------------------

    tja.....
    ...........sonst hätten die Serben das Kosovo albanerfrei zu machen erreicht.

    Der Großteil der in Jugoslawien lebenden albanischen Bevölkerung begrüßte dier italienishen und deutschen Besatzer zunächst als Befreier.

    Besonders die Italiener ihrerseits unternahmen große Anstregungen , um diesen Rug gerecht zu werden:

    Sie eröffneten albanische Schulen, nachdem die serbische Regierung den öffentlichen Gebrauch der albanischen Sprache in den vergangenen drei Jahrzehnten kategegorisch abgelehnt hat.

    Sie entmachteten die serbischen Behörden, die die knapp eine Millionen Albaner in der Region unterdrückt und installierten stattdessen eine albanische Verwaltung.

    Bodenhaltung und Wirtschaft ging in die Hände der
    Mehrheitsbevölkerung!


    Das heisst seid Kosovo an Serbien gefallen war, hatten die serbischen Behörden alles drangesetzt , den albanern das Leben so schwer wie möglich zu machen.

    Nicht nur Massaker , Verhaftungen und Masenvertreibungen standen an der Tagesordnung , sondern auch die Wirtschaftspolitik...........was aber es nicht neues ist bei den Serben. ist war immer wiederholend.

    Nämlich Bessesen von der Idee , das Kosovo zu serbiesieren , wurden Tausende abanische Kleinbauern enteignet und ihr Land an serbischen und montenegrinischen Neusiedlern übergeben.

    Nicht selten mußten albner drei oder viermal ihren eigenen Grund und boden wieder kaufen:

    Doch den Albaner wurden auf die Linke Art untersagt Land und boden zu erwerben.

    Was diese Neusiedler auf linker Tour gegeüber den Behörden immer wieder zu Erklärung nutzen, der betreffende Albaner habe ihm das Land abgenommen.

    Die albanische Bevölkerung , obwohl Kosovo eines der fruchtbarsten Landstrichen des südlichen Balkan gehört, litt an Hunger , was ihnen Zwang auszuwandern , obwohl soweiso Tausende nach Türkei zwangsdeportiert worden waren.

    allgemein war der ziel klar, Kosovo muss von den Albaner gesäubert oder assimiliert werden.


    Das wissen wir anhand der Dokumenten für die Thesen der Serbische Akademie der Wissenschaften, Vasa Cubrliovic

    http://www.afb-bbz.de/Birdal/Artikel/78Gelbe_1.htm wo dort drinsteht in mehrseitigen Elaborat wie man das Kosovo serbiesieren könnte.


    Der Einmarsch der Italiener und Deutsch in den Kosovo bereitete der bereits begonnenen Ausführung ein Ende .

  6. #16
    @albanesi

    wo ist jetzt das problem. is es für dich schlimm das in bei uns keine svabos mehr leben. ich sehe darin kein problem. war eine gute idee

  7. #17

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

  8. #18

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Partibrejker

    Laut meinem Bericht, seit ihr und die Donauschwaben....dreckige Moerder....die im Namen Adolf Hitlers gemordet haben...
    Also ist das auch richtig das die Kosovo-Serben ebenfalls " dreckige Mörder" die in Kosovo gewütet haben auch verdient haben sich aus dem Kosovo sich zu verpissen..

  9. #19
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Albanesi2


    Also ist das auch richtig das die Kosovo-Serben ebenfalls " dreckige Mörder" die in Kosovo gewütet haben auch verdient haben sich aus dem Kosovo sich zu verpissen..
    Të kshyrum ne...
    Edhe do vitesh.... ka me mbet Kosova
    veq e shqiptarve. Serbët kan me ja çi veti nanën
    e kan mu kthy ne serbi. Se ne Kosovë ata nuk kan qa lypin.

    Me t'jau çi nanën krejtve.

  10. #20
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Partibrejker
    In the early months of the Divisions History, it was found stuggling to fill its ranks through the use of volunteers alone, and soon consciption was used to finish the Division, eventually gaining some 21,500 members.
    So eifrige Nazis waren sie also auch wieder nicht...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die totale Existenzvernichtung der Donauschwaben in Serbien
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 09.05.2017, 13:40
  2. Donauschwaben
    Von Kure im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.04.2014, 14:04
  3. Wie stehen Serben zum Völkermord an den Donauschwaben?
    Von Fan Noli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 18:11