BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Deutsche Welle - Nicht alle tragen die gleiche Schuld für den Krieg

Erstellt von Machiavelli, 03.12.2012, 10:33 Uhr · 44 Antworten · 2.113 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.697
    Serbien wurde was Bosnien angeht von der Genozid-Anklage freigesprochen. Juristisch wäre das mit dem Holocaust an den Juden im zweiten Weltkrieg gleichzustellen. Srebrenica wurde als Völkermord eingestuft, was schon schlimm genug ist und immer als serbische Schande stehen wird.
    Von der Kriegsschuld wurde Serbien nicht befreit, falls du den Unterschied zwischen Kriegsschuld und Genozid verstehst.

    Und diese Gebiete wollte man ausweiten und ethnisch säubern, der sogenannte Plan vom Großen-Serbien. Ist mir bewusst. Ist es denn ein Minderheitenrecht aus einer ethnisch gemischten Ortschaft, durch Mord und Vertreibung, eine serbische zu machen, ?

  2. #12

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    ...
    Man muss nur überlegen, dass es 4 Kriege (!) waren und Serbien überall maßgebend beteiligt war. Und zwar nicht um etwas zu verteidigen, sondern um Fläche einzunehmen und ethnisch zu säubern. Das hat man jetzt davon..
    Passend zu jeder Situation werden Erklärungen für das eigene Handeln "angeboten". Diese bestehen meist aus übertriebener Angstmalerei: "Die Ustasha werden uns töten" oder "Die Muslimani wollen uns alle den Pimman verkürzen". Dann erfolgt der Verweis auf die Vergangenheit, meistens irgendwas zwischen Sultan Mehmed und Ante Pavelic. Parallel dazu wird bspw. den Bosniaken in Verhandlungen (Dezember 91 Initiative BiH) die Waffe an den Kopf gehalten, weil man die JNA auf seiner Seite weiss und sich um Sarajevo längst eingegraben hat. Es werden Forderungen gestellt die einer bedingungslosen Kapitulation gleichen und wer diese ablehnt ist -oh Wunder- Schuld das man selber am Abzug ziehen musste. Man wollte ja nur Frieden und in "Jugoslawien" zusammenleben.........natürlich zu Bedingungen die man selber diktiert.

    Und jetzt -um die Brücke zum Thema zu schlagen- passiert folgendes: Richter werten die Beweis und Faktenlage aus und kommen zu einem Schluss, das nichts von der serbischen Propagandasülze stimmt. Für einen Serben der 10-Jahre RTS Dröhnung hinter sich hat und auch heute Politiker vor sich hat die mit gleicher Zunge sprechen, ist das natürlich alles nur schwer nachzuvollziehen....

  3. #13
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Da hast Du sicherlich Recht. Es kann in Serbien egal sein, was ein Azmir oder Azer aus Sarajevo sagen. Die Unwichtigkeit dieser Aussagen in der serbischen Wahrnehmung wird sicherlich noch einmal durch den expliciten Verweis auf deren ethnische Herkunft bekräftigt.

    Unabhängig davon wird diese serbische Feststellung die Realität aber nicht wegradieren können und die lautet: Es haben nicht alle die gleiche Schuld am Konflikt. Es gab Opfer auf allen Seiten, aber es ist nicht das gleiche".

    Serbien hatte vor Jahren die Möglichkeit über sich hinauszuwachsen und im Sinne einer umfassenden geschichtlichen Verarbeitung die Verantwortung klar für sich zu übernehmen. Aber das war nicht gewollt, denn man tauschte lieber die "Wir sind die einzigen Opfer" gegen "Alle haben die gleiche Schuld" Nummer ein. Die fatale Folge: In der serbischen Wahrnehmung existiert eine Verschwörung bei der serbische Opfer nichts wert sind und ich bin mir nicht sicher ob gewisse politische Kreise mit diesen Urteilen wirklich so unglücklich sind.

    Aber das ist ja alles Egal, weil es entweder Nichtserben oder unwichtige Serben sagen. Wenn Du das oft genug wiederholst, wird es villeicht diese Realität auch nicht mehr geben und am Ende zählt nur, was "der Serbe" denkt.
    Versteh mich nicht falsch, sicherlich trifft "die Serben" die Hauptschuld, wobei es nicht zu einer Verarbeitung kommen kann, wenn man daraus versucht eine Kollektivschuld zu basteln.
    Man muss zwischen Serbien, "Milosevic & Co", der RS, "den Führern der damaligen RS", der Krajna und den "Führern der Krajna" unterscheiden - was nicht funktionieren wird, wenn man der RS ihr Existenzrecht abspricht, Serbien weiterhin versucht die Schuld für Bosnien zu geben, oder darauf verzichtet die genauen Umstände des Kosovokonflikt zu berücksichtigen.

    Wer erwartet, dass "die Serben" irgendwann mal sagen "ja wir allein sind Schuld, als Volk" wird wartend sterben, "die Deutschen" haben es nicht getan ... die Serben werden es noch weniger tun.

  4. #14
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Passend zu jeder Situation werden Erklärungen für das eigene Handeln "angeboten". Diese bestehen meist aus übertriebener Angstmalerei: "Die Ustasha werden uns töten" oder "Die Muslimani wollen uns alle den Pimman verkürzen". Dann erfolgt der Verweis auf die Vergangenheit, meistens irgendwas zwischen Sultan Mehmed und Ante Pavelic. Parallel dazu wird bspw. den Bosniaken in Verhandlungen (Dezember 91 Initiative BiH) die Waffe an den Kopf gehalten, weil man die JNA auf seiner Seite weiss und sich um Sarajevo längst eingegraben hat. Es werden Forderungen gestellt die einer bedingungslosen Kapitulation gleichen und wer diese ablehnt ist -oh Wunder- Schuld das man selber am Abzug ziehen musste. Man wollte ja nur Frieden und in "Jugoslawien" zusammenleben.........natürlich zu Bedingungen die man selber diktiert.

    Das eigentliche Problem ist die jetzige Führung und die dreht weiter an der Spirale.....bis ein neuer Slobo geboren wird ....spätestens 2089....zur 700 Jahr Feier...

  5. #15

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.697
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wer erwartet, dass "die Serben" irgendwann mal sagen "ja wir allein sind Schuld, als Volk" wird wartend sterben, "die Deutschen" haben es nicht getan ... die Serben werden es noch weniger tun.
    Kniefall von Warschau

  6. #16

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Versteh mich nicht falsch, sicherlich trifft "die Serben" die Hauptschuld, wobei es nicht zu einer Verarbeitung kommen kann, wenn man daraus versucht eine Kollektivschuld zu basteln.
    Na Kollektivschuld ist doch gar nicht das Thema. Wie wäre es denn mit: "Serbien hat in einem Zeitabschnitt eine Politik verfolgt und Handlungen zu verantworten, die zu den kriegerischen Auseinandersetzungen in Ex-Jugoslawischen Republiken und zu vielen Verbrechen an Nichtserben führten. Das berechtigte, serbische Interesse für seine Landsleute westlich der Drina wurde instrumentalisiert, um auf Kosten anderer Völker einen Staat zu schaffen in dem man sie ethnisch säubert und von ihren angestammten Siedlungsgebieten vertreibt. Dies ist nicht Ausdruck des serbischen Volkes, sondern es war der Ausdruck einer politischen Kaste zur damaligen Zeit, die im zerfallenden Jugoslawien keine Verantwortung gegenüber seinem und insbesondere anderen Völkern gegebüber, ausgewiesen hat und so alle ins Verderben führte.

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Man muss zwischen Serbien, "Milosevic & Co", der RS, "den Führern der damaligen RS", der Krajna und den "Führern der Krajna" unterscheiden - was nicht funktionieren wird, wenn man der RS ihr Existenzrecht abspricht, Serbien weiterhin versucht die Schuld für Bosnien zu geben, oder darauf verzichtet die genauen Umstände des Kosovokonflikt zu berücksichtigen.
    Ohne die massive wirtschaftliche, militärische und ideologische Unterstützung Serbiens, wäre der Konflikt in BiH vlt. anders verlaufen und damit meine ich nicht das die anderen "gewonnen" hätten. Auch hier sind die Zeitabschnitte zu betrachten. Zu Beginn des Konflikts hatte Karadzic Serbien zu 100% in seinem Rücken und diktierte so selbstbewusst seine Forderungen. Dieses Selbstbewusstsein stand einer einvernehmlichen Lösung im Wege, aber daran war Milosevic nicht gelegen, denn er hatte für beides vorgesorgt.

    Erst später, als die bosnischen Serben durchaus "überdrehten", kam es zu ersten Bruch (VO-Plan) und darauf folgend zu Dayton.

  7. #17
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Haha...ich finds geil wie die Serbophoben direkt durchdrehen, nur weil Haag zwei politische Urteile gefällt hat. Da kann man sich seine Welt wieder schönreden....

    Der eine kam mit 3 : 2 Richterstimmen in zweiter Instanz raus...und bei dem anderen werden fast alle Belastungszeugen umgebracht und jene wenige die überlebt haben, halten den Mund!!

    Da könnt ihr richtig stolz sein auf solch ein Resultat und solche Freisprüche....

  8. #18
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Haha...ich finds geil wie die Serbophoben direkt durchdrehen, nur weil Haag zwei politische Urteile gefällt hat. Da kann man sich seine Welt wieder schönreden....

    Der eine kam mit 3 : 2 Richterstimmen in zweiter Instanz raus...und bei dem anderen werden fast alle Belastungszeugen umgebracht und jene wenige die überlebt haben, halten den Mund!!

    Da könnt ihr richtig stolz sein auf solch ein Resultat und solche Freisprüche....

    mach dir mal keine Sorgen....Bei Mladic,Hadzic & Co. gibt es klaren Punktsieg der Ringrichter mit dem Titel 30 Jahre ohne serbische Luft....

  9. #19
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    mach dir mal keine Sorgen....Bei Mladic,Hadzic & Co. gibt es klaren Punktsieg der Ringrichter mit dem Titel 30 Jahre ohne serbische Luft....
    erzähl das deinem dealer, debilu....

  10. #20

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Haha...ich finds geil wie die Serbophoben direkt durchdrehen, nur weil Haag zwei politische Urteile gefällt hat. Da kann man sich seine Welt wieder schönreden....

    Der eine kam mit 3 : 2 Richterstimmen in zweiter Instanz raus...und bei dem anderen werden fast alle Belastungszeugen umgebracht und jene wenige die überlebt haben, halten den Mund!!

    Da könnt ihr richtig stolz sein auf solch ein Resultat und solche Freisprüche....
    Bei eurer Trojka wirds nix zu diskutieren geben

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die neue DEUTSCHE WELLE!
    Von curica im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 17:07
  2. wer war schuld für krieg
    Von Raumhaus im Forum Politik
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 18:02
  3. Bamir Topi Interview mit Deutsche Welle
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 21:37
  4. Warum tragen alle serbischen männer taschen?
    Von stiffmeister im Forum Balkan im TV
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 12:09
  5. Wer war Schuld am deutsch Ungarischen Krieg von 1893?
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 18:57