BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Deutschland: Serbien hat diese 7 Forderungen zu erfüllen wenn es in die EU will !

Erstellt von Kampfposter, 14.09.2012, 15:09 Uhr · 63 Antworten · 2.977 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Das ist wie in Russland....ähnliche Geschichte....vom "Befreier " und seine " Befreiten "
    ^^ Ja, dass für dich über 25 Millionen böse Bolschewisten den Tod verdient haben, weiß ich Für uns sind sie Befreier, ja, weil sie Okkupanten zurück geschlagen haben, die einen Vernichtungskrieg und Versklavung und "Lebensraum im Osten" vom Slawischen Untermenschen wollten.

    OT Ende. Schönen Tag

  2. #42

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Klar, "greift nach Macht". Uuuhhhhh, die pösen pösen Russen kommen. Ich verkneife mir schon lange westliche Berichterstattung, wenns um Russland geht... Und was rauben sie jetzt aus?
    Da ist was dran. Ich beobachte seit geraumer Zeit das Verhalten Russlands in BiH, was sich im russischen Botschafter ausdrückt. Da ist -milde formuliert- erheblich einseitiger als alles, was man bislang dem Westen unterstellt hat. Im PIC (Peace Implementatin Council) stellt sich Russland allen sinvollen Reformvorschlägen entgegen. Es unterstützt den serbischen Präsidenten Dodik in seinem permanent destruktiven Konfrontationskurs. Auch diplomatisch zeigt Botschafter Harcenko offen, dass ihm mehr an Banja Luka liegt, als im Rahmen diplomatischer Pflege das bosnische Staatspräsidium zu besuchen, was vorrangig ist vor den Entitätspräsidenten.

    Das Gebelle eines Milorad Dodik ist Ausdruck dieses Erstarkens russischer Aussenpolitik seit Anfang 2000. Seit die Amerikaner und der Westen mehr mit AQ beschäftigt sind, nutzen die Russen das entstandene Vakuum zur Durchsetzung ihrer geostrategischen Interessen. Und in diesem Windschatten erstarken nationalistisch-sezessionistische Kräfte die Russland unterstützt wenn es passt (Republika Srpska), während es anderswo an übelsten Potentaten festhält, weil es den geostrategischen Interessen dient. Korea, Iran, Lybien, Syrien....

    Natürlich hat sich der Westen mit seiner Politik eben so wenig mit Ruhm bekleckert. Nur sollte man nicht vergessen, dass sich Russland genau so verhält und dies nicht im wesentlichen auf das in der Geschichte zu beobachtende Grossmachtsstreben basiert.

  3. #43

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    772
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Wer das Kosovo anerkennt ist vielleicht grösserer Freund Serbiens als die, die sie durch ein Mitmachen beim hinauszögern von längst vollzogenen Tatsachen unterstützen.
    Das sehe ich etwas anders, gerade weil bestimmte Länder die auf eine Anerkennung drängen erst dafür gesorgt haben dass Serbien den Kosovo-Krieg verliert.

    Selbst wenn der jetzige Status 100 Jahre anhält, wird es Serbien später leichter fallen das Kosovo wieder anzugliedern wenn es selbst nie das Handtuch geschmissen bzw. es anerkannt hat.

  4. #44
    Avatar von Paul_Gidney

    Registriert seit
    28.07.2012
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    wenn juckt deutschland die deutsche regierung soll ihr eigenes volk ausbeuten wie sie das schon seid jahrtzehnten erfolgreich tut und sie für blöd halten aber uns serben können sie gern die eier lutschen ,ich rede nur von der regierung nicht vom deutschen volk.........

    Deutschland ist europa,... Was meinst du woher alles Geld kommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Der deutsche Bundestag hat Serbien seine 7 Forderungen mitgeteilt die vorab zu erfüllen sind bevor das Land seinen Beitrittsverhandlungstermin zur EU erhällt.



    1. Serbien muss das Abkommen vom Anfang 2011 umsetzten.



    2. Serbien muss die Angriffe auf die deutsche Botschaft in Belgrad im Jahre 2008 besser untersuchen und auch Ergebnisse liefern die ein Bemühen bei den Aufklärungsversuchen suggerieren.



    3. Auch wenn Serbien in den letzten Jahren deutliche Fortschritte in der Vergangenheitsbewältigung gezeigt hat sind weitere Verbesserungen von Nöten. Ein Schritt nach hinten war auf alle Fälle die Aussage "in Srebrenica ist kein Genozid geschehen".
    Deutschland erwartet von Serbien stärkere Signale in Richtung gutnachbarschaftlicher Beziehungen in der gesamten Region.



    4. Die BRD erwartet vor EU Verhandlungsterminvergabe die Umsetzung aller bis jetzt ausgehandelten Abkommen zwischen Belgrad und Prischtina.
    Der Dialog zwischen den beiden Staten, Serbien und Kosovo müsse fortgesetzt werden und es müssen deutliche Fortschritte aufgezeigt werden bei allen offenen bilateralen Fragen.



    5. Im Nord-Kosovo müssen alle von Serbien unterstützten Parallelstrukturen aufgelöst und nicht mehr finanziert werden.



    6. Belgrad muss seinen Einfluss nutzen und die serbische Minderheit im Kosovo davon überzeugen aktiv mit der EULEX und KFOR zusammen zu arbeiten.



    7. EU Beitrittsländer dürfen keine ungeklärten Probleme mit in die EU bringen. Serbien muss daher willig zeigen normalisierende Beziehungen mit dem Kosovo voranzutreiben mit der Perspektive das beide Länder EU Staaten werden können und ihre Rechte zusammen oder unabhängig voneinander geltend machen können.

    Anhang 21695
    Die Forderungen sind aus dieser Kvele aber auch auf jeder anderen grösseren Portal vom Balkan zu finden. Evo kojih sedam uvjeta Njema




    "EU und Kosovo" ist ja damit nicht nur für Tadic ausgeträumt da er nicht wiedergewählt wurde, sondern jetzt auch für die SRS Nachfolger die auf der gleichen Schiene fahren wollten.

    Wird es ein Referendum geben und eine endgültige Verabschiedung von der EU oder wird die Regierung das nicht zulassen weil sonst der finanzielle Totalschaden unumgänglich ist?


    .

    Meiner Meinung nach zuwenig,....
    Wo ist die allgemeine Aufklärung, die Geschichtsfälschung, sowie die Korruption.... Und das schürren von Hass über die Kirche?
    So wie auch die Annerkennung dier Republik Kosova...

  5. #45
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von FloKrass;3402097[B
    ]Von Griechenland abgeshen[/B], sehe ich bei den übrig genannten EU-Ländern keine Probleme oder siehst du etwa iwelche seriösen Probleme ?
    das einzige problem ist, das man aus eine mücke einen elefanten macht.

  6. #46
    Avatar von KUQeZI

    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    469
    Zitat Zitat von Dado-NS Beitrag anzeigen
    Was für 3 Milliarden? Serbien hat in der Region die höchste Finanzreserve. Ja, schon richtig gelesen!
    Vorher gehen Slowenien und gar Kroatien bankrott als dass es Serbien erwischen könnte.
    Und dass sage jetzt ich nicht weil ich Serbe bin!
    ich hab erst jetzt vor kurzem einen artikel gelesen wo gesagt wurde dass serbien in den nächsten 6 monaten ca. 3 milliarden euro braucht um weiterhin löhne auszahlen zu können...

    ahh hier haben wir es doch Finanznot am Balkan: Serbien droht die Pleite | Premium-Artikel von FTD.de

  7. #47
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen

    7. EU Beitrittsländer dürfen keine ungeklärten Probleme mit in die EU bringen. .
    Was macht Zypern in der EU?

  8. #48
    PejaniAL
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Was macht Zypern in der EU?
    Finde ich auch nicht nachvollziehbar.

  9. #49
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.571
    Zypern ist politisch gewollt in der EU, da sieht man das nicht so eng.

  10. #50
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von Zeisig Beitrag anzeigen
    Zypern ist politisch gewollt in der EU, da sieht man das nicht so eng.
    Ja, entweder sind die Anforderungen für alle gleich, oder nicht. Aber hier argumentieren mit "dürfen nicht mit ungeklärten Problemen in die EU" und andererseits haben sie Zypern aufgenommen, was defacto geteilt ist.

    Die EU ist ein scheinheiliger Saftladen, ich hoffe dieses Konstrukt zerfällt in seine Einzelteile.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 10:44
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 20:26
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 20:23
  4. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 23:18
  5. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 21:52