BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Djukanovic : Philip Morris des Tages

Erstellt von anthony_ghidra, 31.03.2009, 18:45 Uhr · 17 Antworten · 1.182 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    257

    Djukanovic : Philip Morris des Tages

    Philip Morris des Tages: Milo Djukanovic


    Das System Djukanovic ist zumindest vorerst auch durch die Weltwirtschaftskrise nicht zu erschüttern. Bei den Parlamentswahlen in Montenegro hat die regierende Demokratische Partei der Sozialisten mit 51,1 Prozent die absolute Mehrheit erzielt. Als stärkste Oppositionspartei landete die Sozialistische Volkspartei weit abgeschlagen mit 16,1 Prozent an zweiter Stelle. Auch wenn sich Regierung und Opposition unisono sozialistisch nennen, ist die kleinste exjugoslawische Republik ganz bestimmt keine sozialistische. Spötter nennten sie vielmehr »Republik Philip Morris« – nach der Zigarettenmarke.

    Welche Funktion Wahlsieger Milo Djukanovic auch immer einnimmt: ob als Präsident, Ministerpräsident oder einfach nur als Milo Djukanovic: Er beherrscht das Land der schwarzen Berge in feudaler Machtvollkommenheit. Die wirtschaftlich auf Benzin- und Zigarettenschmuggel gegründete Republik Montenegro ist ein Zerfallsprodukt Jugoslawiens. Sie verkörpert die Fäulnistendenz des untergegangenen Staates. Ihre Unabhängigkeitsidee ergab sich allein aus der kriminellen Energie ihrer Eliten. Djukanovic war ein treuer Parteigänger von Slobodan Milosevic, solange er sich aus der »serbischen Wiedergeburt« in den Umbruchjahren 1989–91 Vorteile versprach.

    Als das auf Serbien und Montenegro reduzierte Jugoslawien immer stärker in den Zangengriff des Westens geriet, orientierte die montenegrinische Schmugglerbande auf eine eigenständige marktwirtschaftliche Karriere. Das Ergebnis des Unabhängigkeitsreferendums von 2006, das von der albanischen Minderheit als Zünglein an der Waage maßgeblich beeinflußt wurde, widersprach dem montenegrinischen Geschichtsbewußtsein, das über die Zugehörigkeit zum Serbentum definiert ist. Doch das System Djukanovic hat seine eigene Logik.


    31.03.2009: Philip Morris des Tages: Milo Djukanovic (Tageszeitung junge Welt)

  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    hier die pizza schlägt zurück.

    =PIZ=

  3. #3

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    junge Welt, das ist eine Quelle

    Milo passt eben Serbien nicht drum wird auf ihn geschimpft, kein Wunder wenn man das "Obraz-Zeichen" sieht.......

  4. #4
    pqrs
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    junge Welt, das ist eine Quelle

    Milo passt eben Serbien nicht drum wird auf ihn geschimpft, kein Wunder wenn man das "Obraz-Zeichen" sieht.......
    ....Und man in Oxford studiert hat.

  5. #5

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    ....Und man in Oxford studiert hat.

    abgesehen davon, es gibt keine Charakter-Uni die bestimmt für den Charakter-Ausbildung beschaffen sind, egal wo man studiert, wird man zu dem entsprechenden Fach ausgebildet.

  6. #6
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Was habt ihr denn ? Der Text trifft doch voll zu, Anfang der 90' war Milo einer der engsten Verbündeten Milosevic's und sprach deutlich genug von einem "serbischen Kosovo". Jetzt auf einmal soll er sich wirklich geändert haben ? Also bitte.. Jeder kennt die Geschichten von ihm, dass er Kontakt mit der albanischen Drogenmafia haben soll und etc etc..

    Der Mann ist klug aber verlogen uner hinterhältig.

  7. #7

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Was habt ihr denn ? Der Text trifft doch voll zu, Anfang der 90' war Milo einer der engsten Verbündeten Milosevic's und sprach deutlich genug von einem "serbischen Kosovo". Jetzt auf einmal soll er sich wirklich geändert haben ? Also bitte.. Jeder kennt die Geschichten von ihm, dass er Kontakt mit der albanischen Drogenmafia haben soll und etc etc..

    Der Mann ist klug aber verlogen uner hinterhältig.

    das ist es, bei manchen heisst es KLUG und die anderen heissen Verlogen....Ansichtssache. schlussendlich hat er durch Serbien mehr gelitten als er profitiert hat

  8. #8
    Dzek Danijels
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    das ist es, bei manchen heisst es KLUG und die anderen heissen Verlogen....Ansichtssache. schlussendlich hat er durch Serbien mehr gelitten als er profitiert hat
    ich galube das er persönlich noch nie gelitten hat, der hund.........

  9. #9

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    ich galube das er persönlich noch nie gelitten hat, der hund.........
    heisst ja nicht um sonst der Zar von Montenegro

  10. #10
    Avatar von Delija-Goranac

    Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    362
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    heisst ja nicht um sonst der Zar von Montenegro
    und hat auch nich umsonst den kraljicina plaza zu seinem privatstrand gemacht wo er jeden TAG von budva aus mit eskorte im sommer hin und wieder zurückgebracht wird um dann mit dem heli wieder nach pg zu fliegen um die wichtigen regierungsgeschäfte weiter zu führen. ein hoch auf DJUKANISTAN

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 23:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 22:35
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 19:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 10:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 17:00