BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Dodik Karadzics Zeuge in Haag: Izetbegovic schuld am Krieg in Bosnien und Herzegovina

Erstellt von Kampfposter, 10.04.2013, 10:00 Uhr · 18 Antworten · 1.565 Aufrufe

  1. #11
    Feuerengel
    Wenn man nicht sehr aufpasst, kann Zeitunglesen bewirken, dass man plötzlich die Unterdrückten hasst und die Unterdrücker liebt.
    - Malcolm X

  2. #12

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Fakten?
    Du sprichst von Fakten? Du erhebst einen Friedensvorschlag zu einem Fridensvertrag (Was per se schon einmal falsch ist) und unterstellst das die Unterschrift auf eine Prinzipienerklärung autoamtisiert den Frieden bringt. Bei dieser Sachlage das Wort "Fakten" in den Mund zu nehmen ist schon einmal gewagt. Fakt ist: Izetbegovic hat seine Unterschrift zurückgezogen, was man als genau so destruktiv bezeichnen könnte, wie das serbischer Platzenlassen der Friedensverhandlungen Anfang März in der Brüsseler Runde. Fakt ist aber auch: Ende März/Anfang April, also nach Izetbegovics Rückzug, gab es eine weitere Verhandlungsrunde (Lissabon starb ja erst im Mai definitiv), bei der alle 3 Parteien einer Weiterverhandlung auf den Prinzipien des vorausgegangenen Vorschlages zugestimmt haben. Wenn Du so willst, dann hat Izetbegovic faktisch erneut unterschrieben und seine vorausgegangene Entscheidung -an der ihr euch ja so sehr aufhängt- revidiert.

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wenn die legitime Verfassung aktiv war, hätte man den Volkswillen der Serben respektieren müssen, korrekt?
    Es gab keine Völkerkammer mit einem VETO-Recht, eben so wenig wie die Verfassung der SRBiH einen Konsenz zwingend in Form der beschriebenen Institution beschrieb. Das wesentliche Problem ist, dass die Verfasser dieser ganzen "Konstitutionsnummer" niemals mit dem Eintreten einer solchen Situation gerechnet haben und dem entsprechend keine institutionellem Mechanismen vorsahen um diese "Konstitutionsnummer" auch umzusetzen. Daher berufen sich die einen auf die demokratische Legitimität von 2/3, die anderen nehmen sich hier das Recht zu den Waffen zu greifen. Fakt ist: Dass im Rahmen der Anerkennungspolitik die Gesuche und Verfassungskonstitutionen sehr genau geprüft wurden. Darüber hinaus wurden Bosnien sogar weitere Bedingungen gestellt, die allesamt die Auflagen der Badinter Kommission erfüllten. Als sich abzeichnete das die AVNOJ-Grenzen unangetastet bleiben und Grundlage für die Anerkennung bildeten und Bosnien unter seiner gültigen Republiksverfassung anerkannt wird, griffen die Serben zu den Waffen. Quasi Plan B, nachdem es zuvor mit PLAN A und der Hoffnung einer "Fügung" der Moslems in Velika Srbija nicht klappte.

    Besonders geil finde ich an dieser Stelle immer wieder die serbische "Legalitätsnummer". Wenn Izetbegovic hier die Unabhängigkeit trieb, dann war das natürlich illegal und bedurfte der Zustimmung der Serben. Wenn letztere aber widerrechtlich -weit weit vor der bosnischen Unabhängigkeitsroadmap ab Oktober 1991- illegal SAO, BAO MAO´s deklarieren, mit den Kroaten über Um, Aus und Wegsiedelung verhandeln (Wohlgemerkt: Ein Konstitutives Volk sollte komplett übergangen werden), die SFRJ-Verfassung durch einen Verfassungsputsch Anfang Oktober 1991 endgültig ins Klo befördern.....jaa.....dann haben die Serben mit den Themen Legalität und Verfassungsmässigkeit kein Problem.


  3. #13
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.573
    "Što me, bre, uklanjaš međede jedan! Ja sam rekao mom advokatu... Ovaj laže, Turčin, pizdaa ti materina turska!".


    Blic Online | Ratko Mladi

  4. #14
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    "Što me, bre, uklanjaš međede jedan! Ja sam rekao mom advokatu... Ovaj laže, Turčin, pizdaa ti materina turska!".


    Blic Online | Ratko Mladi
    Ohooo, schau an was der für manche serbische turbonationalisten "Mladic = Jugoslavenčina" für ein Vokabular benutzt, tststs.^^

  5. #15
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.573
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Ohooo, schau an was der für manche serbische turbonationalisten "Mladic = Jugoslavenčina" für ein Vokabular benutzt, tststs.^^
    Aber er hat anscheinend wirklich nichts gegen Bosnier, er hasst Türken.

  6. #16
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Du sprichst von Fakten? Du erhebst einen Friedensvorschlag zu einem Fridensvertrag (Was per se schon einmal falsch ist) und unterstellst das die Unterschrift auf eine Prinzipienerklärung autoamtisiert den Frieden bringt. Bei dieser Sachlage das Wort "Fakten" in den Mund zu nehmen ist schon einmal gewagt. Fakt ist: Izetbegovic hat seine Unterschrift zurückgezogen, was man als genau so destruktiv bezeichnen könnte, wie das serbischer Platzenlassen der Friedensverhandlungen Anfang März in der Brüsseler Runde. Fakt ist aber auch: Ende März/Anfang April, also nach Izetbegovics Rückzug, gab es eine weitere Verhandlungsrunde (Lissabon starb ja erst im Mai definitiv), bei der alle 3 Parteien einer Weiterverhandlung auf den Prinzipien des vorausgegangenen Vorschlages zugestimmt haben. Wenn Du so willst, dann hat Izetbegovic faktisch erneut unterschrieben und seine vorausgegangene Entscheidung -an der ihr euch ja so sehr aufhängt- revidiert.



    Es gab keine Völkerkammer mit einem VETO-Recht, eben so wenig wie die Verfassung der SRBiH einen Konsenz zwingend in Form der beschriebenen Institution beschrieb. Das wesentliche Problem ist, dass die Verfasser dieser ganzen "Konstitutionsnummer" niemals mit dem Eintreten einer solchen Situation gerechnet haben und dem entsprechend keine institutionellem Mechanismen vorsahen um diese "Konstitutionsnummer" auch umzusetzen. Daher berufen sich die einen auf die demokratische Legitimität von 2/3, die anderen nehmen sich hier das Recht zu den Waffen zu greifen. Fakt ist: Dass im Rahmen der Anerkennungspolitik die Gesuche und Verfassungskonstitutionen sehr genau geprüft wurden. Darüber hinaus wurden Bosnien sogar weitere Bedingungen gestellt, die allesamt die Auflagen der Badinter Kommission erfüllten. Als sich abzeichnete das die AVNOJ-Grenzen unangetastet bleiben und Grundlage für die Anerkennung bildeten und Bosnien unter seiner gültigen Republiksverfassung anerkannt wird, griffen die Serben zu den Waffen. Quasi Plan B, nachdem es zuvor mit PLAN A und der Hoffnung einer "Fügung" der Moslems in Velika Srbija nicht klappte.

    Besonders geil finde ich an dieser Stelle immer wieder die serbische "Legalitätsnummer". Wenn Izetbegovic hier die Unabhängigkeit trieb, dann war das natürlich illegal und bedurfte der Zustimmung der Serben. Wenn letztere aber widerrechtlich -weit weit vor der bosnischen Unabhängigkeitsroadmap ab Oktober 1991- illegal SAO, BAO MAO´s deklarieren, mit den Kroaten über Um, Aus und Wegsiedelung verhandeln (Wohlgemerkt: Ein Konstitutives Volk sollte komplett übergangen werden), die SFRJ-Verfassung durch einen Verfassungsputsch Anfang Oktober 1991 endgültig ins Klo befördern.....jaa.....dann haben die Serben mit den Themen Legalität und Verfassungsmässigkeit kein Problem.

    Und schon wieder betreibst du Dialektik und argumentierst "Rückwirkend" mit der stillen Voraussetzung, dass alles trotzdem so gekommen wäre wie es gekommen ist, was mich einzig und allen zu dem Schluss bringt, dass du entweder ein esoterischer Spinner bist, der an das festgeschriebene Schicksal glaubt - welches unveränderbar ist - oder ein serbenhassender Schwachkopf, mit dem Argumentation nicht lohnt, da du mich sonst mit 5000 Zeichen gequirltem Müll voll-knallst; bloß weil du teilweise Fakten verwendest um deinen gestörten Phantasien Nachdruck zu verleihen, ändert es nichts an der Tatsache, dass es im Endergebnis Müll ist.

  7. #17

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Und schon wieder betreibst du Dialektik und argumentierst "Rückwirkend" mit der stillen Voraussetzung, dass alles trotzdem so gekommen wäre wie es gekommen ist, was mich einzig und allen zu dem Schluss bringt, dass du entweder ein esoterischer Spinner bist, der an das festgeschriebene Schicksal glaubt - welches unveränderbar ist - oder ein serbenhassender Schwachkopf, mit dem Argumentation nicht lohnt, da du mich sonst mit 5000 Zeichen gequirltem Müll voll-knallst; bloß weil du teilweise Fakten verwendest um deinen gestörten Phantasien Nachdruck zu verleihen, ändert es nichts an der Tatsache, dass es im Endergebnis Müll ist.
    if you cannt attack the message, attack the messenger...

  8. #18
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Royal Flush Beitrag anzeigen
    if you cannt attack the message, attack the messenger...
    Einzige Möglichkeit bei seiner Art der Argumentation.

    "Totschlagargumente oder Killerphrasen sind inhaltlich nahezu leere Argumente, also Scheinargumente, bloße Behauptungen oder Vorurteile. Solche Phrasen sollen Widerspruch verhindern (totschlagen) und können auch der Ablehnung oder der Herabsetzung der Gesprächspartner dienen. Mit solchen Phrasen wird ein kreativer Prozess in einer Diskussion verhindert."

  9. #19
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Aber er hat anscheinend wirklich nichts gegen Bosnier, er hasst Türken.
    Daran erkennt man auch gut wieviel das "jugoslawentum" einiger Wert ist.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Arkan: Massenmord in Bosnien Herzegovina
    Von Dobojlija im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 398
    Letzter Beitrag: 28.10.2017, 22:13
  2. Bosnien & Herzegovina: Was bringt die Zukunft?
    Von The Power im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 12:53
  3. wer war schuld für krieg
    Von Raumhaus im Forum Politik
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 18:02
  4. Doku-Bosnien-Herzegovina
    Von Prizren im Forum Rakija
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 15:23