BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 109

Doris Pack:Kein EU Beitritt für Serbien Ohne die Lösumg des Problems mit dem Kosovo

Erstellt von DerPate, 28.10.2009, 18:27 Uhr · 108 Antworten · 4.557 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Mr.Mackey

    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    888
    Zitat Zitat von JugoSlovenac Beitrag anzeigen
    Pff..

    Was willst du hab ich es etwa rechtgefertigt ? Nein also Fresse halten

    Desweiteren Ja ich muss es sagen
    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

  2. #22
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    I. Die Wirtschaft des Kosovo und ihre Zerstörung

    Das Kosovo war nicht nur arm. Es kann geradezu als Paradebeispiel einer peripheren Wirtschaft gelten:

    • Wichtige politische und bürokratische Entscheidungen werden außerhalb des Kosovo getroffen.
    • Seine Industrie ist weitestgehend auf die Bedürfnisse der übrigen Republik zugeschnitten: Die Energiewirtschaft (Braunkohleförderung für Wärmekraftwerke; Wasserkraft) trug 1980 45 Prozent zum Bruttosozialprodukt des Kosovo bei, aber ¾ der Energie wurden außerhalb des Kosovo verbraucht. An zweiter Stelle steht der Abbau der Blei-, Zink- und Silbervorkommen in dem gigantischen Bergwerk „Trepca", das diese Buntmetalle zu weit unter dem Weltmarkpreis liegenden Preisen in die übrige Republik liefern mußte und dadurch jährlich gigantische Verluste machte. [ Jährlich 300 Millionen Dinar, s. dazu Reuter, op.cit., 68f.] So konnte sich in der Region keine eigenständigen Akkumulations- und Wachstumsprozesse entfalten. Ökonomisch und politisch handelt es sich bei diesen Betrieben um Exklaven im Gebiet des Kosovo.
      Die statistisch rege erscheinende Investitionstätigkeit täuscht: Das Investitionsvolumen pro Kopf blieb in allen Jahren deutlich geringer als in anderen Landesteilen und nur etwa die Hälfte der geplanten Investitionen wurden wirklich vorgenommen. Die Zahl der neugeschaffenen Arbeitsplätze blieb wegen der hohen Kapitalintensität stets gering.
    • Entsprechend ist die physische Infrastruktur des Kosovo nur schwach entwickelt und auf die Bedürfnisse der anderen Landesteile ausgerichtet. Der ländliche Raum ist verkehrsmäßig kaum erschlossen.
    • Die Qualität der Ausbildung des Bildungswesens ist deutlich hinter dem Stand der fortgeschritteneren Landesteile zurückgeblieben. Dementsprechend schwierig ist dann für die Absolventen innerhalb oder außerhalb des Kosovo Tätigkeiten zu finden, die ihren formalen Qualifikationen entsprechen. [ Anfang der achtziger Jahre gab es doppelt soviele Studenten (47000 an der Universität Pristina) und Fachschüler (300000) wie Beschäftigte (173000). Dadurch wurde die Perspektivlosigkeit der Absolventen nur noch verstärkt. Die Bildungsprogramme waren beschäftigungspolitisch motiviert, d.h., um auf diese Weise die Arbeitslosigkeit zu kaschieren. (Reuter, op.cit. S. 62).]
    • Auch die Strukturen im Bereich der Dienstleistungen begünstigen das Zentrum. [ So waren die Großhandelsumsätze im Kosovo 1988 nur etwa halb so hoch wie die Einzelhandelsumsätze. Entsprechend höher waren sie in der Republik Serbien. (Vergleich der Tabellen 21-3 und 21-8 in Jugoslavija 1918-1988, op.cit.).]
    • Die geringen Beschäftigungsmöglichkeiten und die hohe Arbeitslosigkeit zwingen die Kosovo-Albaner (die anderen Bevölkerungsgruppen stehen deutlich besser da [ Reuter, op.cit., S. 63.] ), sich andere Lebensgrundlagen zu sichern. Dazu gehören die Landwirtschaft, die Schattenwirtschaft, Tätigkeiten in anderen Teilen der Föderation und im Ausland sowie die Emigration.

    Quelle : Nachkriegszeit im Kosovo : Wste oder Wirtschaftswunder? / Werner Kamppeter. - Teil 2

  3. #23
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    ...

  4. #24
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Was für ne bessere Quelle willst du?! Wikipedia, das einzigwahre
    Wer auf Wikipedia baut, baut auf Sand.

  5. #25
    Kelebek

  6. #26
    Avatar von Krajisnik81

    Registriert seit
    25.09.2009
    Beiträge
    249
    Also ob jetzt kosovo von bosnien anerkannt wird oder nicht ist föllig egal wenn die EU anerkennt wird es mehr gewichtung haben.
    Aber wen das Kosovo als Autonomiegebiet bleiben würde sehe ich für Serbien schlechte chancen.Weil gerade diese Region am meisten unterdrückt wurde besonders in den ´80 und ich erwarte in Zukunft eine reihe von klagen gegen Serbien wegen der Systematischen zerstörung und systematischen vertreibung der albaner besonders deswegen weil der Staat es toleriert hat das immer wieder palamilitärs das land terorisiert haben.Mein cousin war in der JNA in den ´80er auf dem Kosovo da hat man gesagt für jeden Stein den die albaner werfen wird mit einer scharfen kugel zurück geschossen er merkte schnell das da politisch was nicht gestimmt hat.aber ich möchte auch nicht die albaner im schutz nehmen es waren nicht alle liebe schafe...

  7. #27
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Zitat Zitat von Mr.Mackey Beitrag anzeigen
    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.


    Ich Habe mir nichts vorzuwerfen darum werfe ich auch Steine vorallem gegen solche Deutschen Idioten

  8. #28
    Avatar von Mr.Mackey

    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    888
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Er hat zwar bissl zu viel beleidigt, aber Recht hat er.
    Es gibt viele Beweise 1999. Deutsche Tornados, haben sogar Kindergärten, Krankenhäuser usw... beschossen.
    Es sind sehr sehr viele Zivilisten und nur wenig Soldaten bei dem Bombardement umgekommen.
    Denn es wurden massig an Streubomben abgeworfen und vor Uran und Plutionium wurde auch nicht zurückgeschreckt
    Das bei den NATO-Bombardements Unschuldige Menschen gestorben oder Verletzt worden sind ist Fakt.

    Doch die Art und Weise wie er es gesagt , hört sich gerade so an als wäre die NATO an allem Schuld. Das stimmt nämlich Nicht.

  9. #29
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Mr.Mackey Beitrag anzeigen
    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

    Oh sorry, war ja garnicht an mich gerichtet

  10. #30
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von JugoSlovenac Beitrag anzeigen
    Ich Habe mir nichts vorzuwerfen darum werfe ich auch Steine vorallem gegen solche Deutschen Idioten
    Bist du aus Kosova-Dardania ?

Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 20:15
  2. EU Beitritt Serbien: Anerkennung des Kosovo kein muss!
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 16:25
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 02:43
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 12:44
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 19:51