BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Wohin driftet das Kosovo? 5 Möglichkeiten gibt es.

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 21.07.2006, 15:01 Uhr · 34 Antworten · 1.285 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Auch wenn ich für ein unabhängiges Kosovo wäre, so ist es doch noch viel zu früh.
    Man muss beide Seiten versuchen zu verstehen.
    Zum Einen die Serben, die nach den Unruhen 2004 auch berechtigte Ängste haben. Im Kosovo ihre wertvollsten Kultur- und Kirchengüter liegen. Auch wenn ich das hochsterilisieren einer schmählichen Niederlage nie verstehen werde, aber doch die Schlacht gegen die Osmanen.
    Zum Anderen die Albaner, die berechtigte Ängste gegenüber Serbien haben, welche noch aus der Milosevic-Ära stammen und vielleicht in der heutigen Zeit unbegründet sind. Auch ihre Kultur- und kirchlichen Güter im Kosovo haben. Dort fast in einem ethnisch reinem Gebiet leben und auch auf der Seite der Serben an der Schlacht 1389 gegen die Osmanen teilgenommen haben.
    Die Ängste der Internationalen Gemeinschaft vor einer Unabhängigkeit basieren ja auf den in FYROM und Montenegro lebenden albanischen Minderheiten, dass es dort auch zu ähnlichen Konflikten kommen könnte wie im Kosovo.
    Die Forderungen beider Parteien sind so hoch geschraubt, dass, wenn überhaupt, eine sehr weit gehende Autonomie für das Kosovo rausschauen wird. Mehr wird für die Kosovaren vorerst nicht rausschauen.

  2. #12
    Avatar von Jelka

    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    2.968
    Ja aber eigendlich müssten sich ja die Albaner im Kosovo um eine Teilung des Kosvo reissen, dann hätten sie faktisch keine Serben mehr im Land.

    Dann wären ja nur noch sie.

    Es wären noch ein paar Zigeuner und Goranen aber die sind nicht erwähnenswert. Und dann stünde der Vereinigung mit Albanien nichts mehr im Wege.

    :?:

  3. #13
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Ganz so einfach ist es nicht.
    Es sind ja Bedingungen geknüpft, die die Kosovaren in der jetzigen Lage überhaupt nicht erfüllen können.
    Arbeitslosigkeit 65-75%. Es gibt keine Investoren, solange die Lage nicht restlos geklärt ist. Die Kriminalität ist erschreckend, was bei der hohen Arbeitslosigkeit auch nicht verwundern darf.
    Anschluss an Albanien, da blockt auch der Westen.
    Wäre ich in der Situation der Albaner, so würde ich eine weitest gehende Autonomie akzeptieren und weiter an der Unabhängigkeit mit friedlichen Mitteln arbeiten. Dies sollte vor allem Investoren in's Land holen, um die Arbeitslosigkeit zu senken und vor allem die Kriminalität zu bekämpfen.

  4. #14
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Ja aber eigendlich müssten sich ja die Albaner im Kosovo um eine Teilung des Kosvo reissen, dann hätten sie faktisch keine Serben mehr im Land.

    Dann wären ja nur noch sie.

    Es wären noch ein paar Zigeuner und Goranen aber die sind nicht erwähnenswert. Und dann stünde der Vereinigung mit Albanien nichts mehr im Wege.

    :?:
    Die Albaner sind unfähig, ein Land, eine Stadt, oder gar einen Staat zu organisieren.

    Die Albaner haben in den letzten 8 Jahren mit System ihr eigenes Land und deren Öko Systeme zerstört und im Kosovo haben nur noch lt. Un Bericht 10% sauberes Trink Wasser.

    siehe Buhoshi Interview im Spiegel:

    DER SPIEGEL 32/2004 - 31. Juli 2004
    URL: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/...311161,00.html
    Ehemaliger Kosovo-Premier rügt "Mafiastrukturen der Regierung"

    In ungewöhnlich scharfer Form hat der ehemalige Premier des Kosovo, Bujar Bukoshi, die herrschenden Politiker in der Unruheprovinz kritisiert. "Unsere Regierung basiert de facto auf Mafiastrukturen", sagte Bukoshi, heute Vorsitzender der liberalen "Neuen Partei des Kosovo" dem SPIEGEL. Auch die Partei von Präsident Ibrahim Rugova habe einen korrupten Unterbau, der"Ausschreibungen oder die Privatisierung manipuliert". Bestochen werde "an allen Ecken und Enden." In Ämtern und Ministerien herrsche Vetternwirtschaft. Minister würden mitunter 200 Leute aus ihrer Verwandtschaft im Staatsapparat beschäftigen. "Würde unser Justizwesen funktionieren, müssten die meisten Funktionäre und Minister zurücktreten", sagte Bukoshi.

    Mad

    Und wer ist Bukoshi?

    Ganz einfach! Er hat gute Verbindung zur Mafia Aufbau Gruppierung KAS=Konrad Adenauer Stiftung, welche beim Aufbau von Terror Gruppen im Ausland, bei Geld Unterschlagungen, bei der Destabilisierung von Ländern, eine wichtige Rolle spielt.


    Bukoshi, gehört selber in das Gefängnis, u.a. als Mafia Boss im Dirigieren von Drogen- und Menschenschmuggler Netzen über Jahrzehnte.

    Woher hat wohl ein Bukoshi ständig seit 15 Jahren immer genügend Geld?

    Vor allem gibt es über diese CDU - Mafia Gestalt, genügend Dokumente bei Interpol, wie schon vor Jahren der Spiegel berichtete.

    Bukoshi ist lachhaft, wenn er die UCK Mafia Strukturen im Kosovo darlegt, denn er würde absolut Nichts anderes machen.

    ------------------------------------------

    Und jetzt bringt Balkanweb Gazetta Shiptare, die STory in Albanische als Schlagzeile.

    Bukoshi akuzon qeverinë për korrupsion dhe struktura mafioze
    Lajmi i ores 7:50 PM



    Bujar Bukoshi
    PRISHTINE (31 Korrik) - Ish kryeministri kosovar Bujar Bukoshi akuzon ashpër qeverinë aktuale të Kosovës. Sipas Bukoshit, qeveria e tanishme është e korruptuar. "Qeveria jonë bazohet në struktura mafioze", ka deklaruar Bukoshi në një intervistë dhënë numrin e fundit te të përjavshmes gjermane "Der Spigel". Bukoshi tha se të gjitha partitë e mëdha në qeveri, përfshirë edhe atë të presidentit Ibrahim Rugova, (Lidhja Demokratike e Kosovës) LDK, kanë një strukturë të korruptuar që manipulon konkurset dhe privatizimet. Der Spigel e ka shpërndarë sot lajmin një ditë përpara daljes në treg. "Kur një ministër punëson 200 persona të familjes së tij në aparatin shtetëror, në këtë mënyrë ata i garantojnë elektoratin", ka thënë Bukoshi, sipas të cilit qeveria është e përfshirë edhe në kontrabandën e naftës. "Nëse drejtësia do të funksiononte, pjesa më e madhe e ministrave dhe funksionarëve duhet të jepnin dorëheqjen", tha Bukoshi, një prej themeluesve të LDK-së, aktualisht lider i "Partisë së re të Kosovës". ro/ro (BalkanWeb)

    aus

    http://balkanforum.at/modules.php?na...hlight=buhoshi

    Buhoshi: Weg mit diesen kriminellen UCK Politikern

    http://balkanforum.at/modules.php?na...hlight=buhoshi

    siehe auch

    http://balkanforum.at/modules.php?na...hlight=buhoshi

    Ismail Kadare: Der Kosovo ist eine "Brutstätte des organisierten Verbrechens

    http://balkanforum.at/modules.php?na...hlight=buhoshi

  5. #15
    Avatar von Jelka

    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    2.968
    Zitat Zitat von Ivo2
    Ganz so einfach ist es nicht.
    Es sind ja Bedingungen geknüpft, die die Kosovaren in der jetzigen Lage überhaupt nicht erfüllen können.
    Arbeitslosigkeit 65-75%.
    Ja aber, das ist dann doch deren Problem. Oder?

    Es gibt keine Investoren, solange die Lage nicht restlos geklärt ist.
    Ja aber, das ist dann doch deren Problem. Oder?

    Die Kriminalität ist erschreckend, was bei der hohen Arbeitslosigkeit auch nicht verwundern darf.
    Ja aber, das ist dann doch deren Problem. Oder?

    Anschluss an Albanien, da blockt auch der Westen.
    Warum? Wenn sie unabhängig sein sollten, dann können sie sich ja mit Albanien vereinen. Was kratzt das den Westen? Möchte sich Albanien mit dem Kosovo überhaupt vereinen?


    Wäre ich in der Situation der Albaner, so würde ich eine weitest gehende Autonomie akzeptieren und weiter an der Unabhängigkeit mit friedlichen Mitteln arbeiten.
    `Gefahr eines Gewaltausbruchs, da von den meisten Kosovo-Albanern - 90 Prozent laut Umfrage - strikt abgelehnt.`

    Dies sollte vor allem Investoren in's Land holen, um die Arbeitslosigkeit zu senken und vor allem die Kriminalität zu bekämpfen.

  6. #16
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Ivo2
    Auch wenn ich für ein unabhängiges Kosovo wäre, so ist es doch noch viel zu früh.
    Man muss beide Seiten versuchen zu verstehen.
    Zum Einen die Serben, die nach den Unruhen 2004 auch berechtigte Ängste haben. Im Kosovo ihre wertvollsten Kultur- und Kirchengüter liegen. Auch wenn ich das hochsterilisieren einer schmählichen Niederlage nie verstehen werde, aber doch die Schlacht gegen die Osmanen.
    Zum Anderen die Albaner, die berechtigte Ängste gegenüber Serbien haben, welche noch aus der Milosevic-Ära stammen und vielleicht in der heutigen Zeit unbegründet sind. Auch ihre Kultur- und kirchlichen Güter im Kosovo haben. Dort fast in einem ethnisch reinem Gebiet leben und auch auf der Seite der Serben an der Schlacht 1389 gegen die Osmanen teilgenommen haben.
    Die Ängste der Internationalen Gemeinschaft vor einer Unabhängigkeit basieren ja auf den in FYROM und Montenegro lebenden albanischen Minderheiten, dass es dort auch zu ähnlichen Konflikten kommen könnte wie im Kosovo.
    Die Forderungen beider Parteien sind so hoch geschraubt, dass, wenn überhaupt, eine sehr weit gehende Autonomie für das Kosovo rausschauen wird. Mehr wird für die Kosovaren vorerst nicht rausschauen.
    Es geht nicht um die Niederlage 1389 sondern um die zehntausenden toten serbischen Krieger die an diesem Tag gefallen sind,daher auch der Gedenkfeiertag am 28.06 wo an diese toten gedacht wird.Die anderen Minderheiten sind nicht nenneswert die dort mitmachten.Es geht nicht nur da drum das wir dort länger leben als die Albaner sondern Kosovo Herz und Kernland des Mittelalterlichen Königreich Serbien war.

    Es ist ein historisch und kirchlich ein wertvolles Gebiet für Serbien wenn nicht das wichtigste zusammen mit Sandzak und vieleicht Sumadija(nur historisch).Ich denke nicht das sich Serbien so dagegen stämmen würde wenn es sich um das vlachische Ostserbien(Negotin/Zajecar) handeln würde und eher Kompromise eingehen würde wie Unabhängigkeit.

  7. #17

    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    2.432
    kosova republik

    oleeeeeeeeeeeeeeeeee oleeeeeeeeeeeeee oleeeeeeeeee


    in diesem sinne


    Adem Jashari

  8. #18
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Zitat Zitat von Ivo2
    Ganz so einfach ist es nicht.
    Es sind ja Bedingungen geknüpft, die die Kosovaren in der jetzigen Lage überhaupt nicht erfüllen können.
    Arbeitslosigkeit 65-75%.
    Ja aber, das ist dann doch deren Problem. Oder?

    Es gibt keine Investoren, solange die Lage nicht restlos geklärt ist.
    Ja aber, das ist doch deren Problem. Oder?

    Die Kriminalität ist erschreckend, was bei der hohen Arbeitslosigkeit auch nicht verwundern darf.
    Ja aber, das ist doch deren Problem. Oder?
    ]
    Eben nicht!

    Zitat des NATO General Sekretärs Lord Roberston:

    Wir weden den Kosovo nicht dem Organisierten Verbrechen überantworten.

    Ausserdem lebt der Kosovo vom Geld der EU und der USA zu ca. 70%! Und wer zahlt schafft an und mehr ist da nicht zu Sagen!
    Die sind einfach zu blöde sich zu verwalten. Warum bringen die Kosovo Politiker absolut Nichts zu STande in der Verwaltung, oder zumindest mal eine ordentliche Müll Abfuhr und um den Umwelt Schutz zu organisieren.

    Und lt. Internaitonalen Sicherheits Reports sind nun mal Haradinja, Thaci, Agim Ceku und Co. reine Gangster Clan Chefs, mit Netz Werken bis Australien und Amerika.

    Es fehlt denen nur noch, das sie eigene Pässe ausstellen dürfen, für die Vollendung der Albaner Mafia Republik im Kosovo.

  9. #19
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von ZajkoKukurajko
    Es wären noch ein paar Zigeuner und Goranen aber die sind nicht erwähnenswert. Und dann stünde der Vereinigung mit Albanien nichts mehr im Wege.

    :?:
    Die Vereinigung mit Albanien oder anderen Ländern wurde vom Westen,EU und USA sträng untersagt im Falle einer Unabhängigkeit.Kein Land auf dem Balkan soll ein Gross...(im Kosovo Fall Albanien) erhalten.

    Mit freundlichen Grüssen

  10. #20
    Avatar von Jelka

    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    2.968
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Die Vereinigung mit Albanien oder anderen Ländern wurde vom Westen,EU und USA sträng untersagt im Falle einer Unabhängigkeit.Kein Land auf dem Balkan soll ein Gross...(im Kosovo Fall Albanien) erhalten.

    Mit freundlichen Grüssen
    Und wenn sie sich doch vereinen? Was wollen sie dann dagegen tun? Bombige Grüsse schicken?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. oma driftet mit bmw
    Von JA$KO im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 01:19
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 22:17
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 03:51
  4. Serbische Kultur im Kosovo? Gibt's nicht.
    Von Taulle im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 00:18
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 18:57