BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Ehemaliger Kosovo-Premier rügt "Mafiastrukturen der Reg

Erstellt von lupo-de-mare, 31.07.2004, 12:11 Uhr · 25 Antworten · 1.712 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Es ist doch wieder lustig, was die so Alles machen.

    Jetzt schmuggeln die sogar Afghanen von Griechenland nach Albanien. Da muss jemand sehr viel Geld haben!

    E Diele, 03 Shtator 2006

    KAKAVIJE, NDALOHEN DY TE AFGANE:ISHIN FUTUR NE NJE KAMION VAJI QE VINTE NGA GREQIA

    Policia e Gjirokastres ka ndaluar dy te rinj nga Afganistani ne Piken e Kalimit Kufitar te Kakavijes, teksa tentonin te kalonin kufirin me Greqine. Zedhenesi i Drejtorise se Policise se Qarkut, Gentjan Mullaj, tha se "shtetasit afgane Ali Ahmatzai dhe Rasid Marufhen, te dy 16 vjeçare, te pajisur me leje qendrimi te perkohshme ne Greqi, jane ndaluar ne hyrje ne Piken e Kalimit Kufitar te Kakavijes". Sipas zedhenesit te policise, dy te rinjte, qe tentonin te kalonin kufirin ne menyre te paligjshme, jane identifikuar nga punonjesit e doganes, te cilet po kryenin proçedurat e zhdoganimit ne kamionin tip "Trajler", me targa FR 9789 B dhe FR 4174 C.

    Mullaj shton se "drejtuesit e automjetit Engjell Manga dhe Dhimo Kore, qe po transportonin tranzit nga Greqia ne Shqiperi vaj lubrifikant, pasi kane degjuar zhurme ne momentin qe mjeti ishte futur ne territorin shqiptar te doganes, kane lajmeruar autoritetet e pikekalimit kufitar". Mesohet se dy 16 vjeçaret afgane kane perdorur mjete rrethanore per te hyre ne kamionin shqiptar dhe tashme ata ndodhen ne mjediset e Drejtorise se Policise se Qarkut te Gjirokastres.

    "Nga hetimet paraprake rezulton se keta dy shtetas kane mberritur ne Greqi para 3 4 muajsh, nepermjet linjes Afganistan Iran Turqi Bullgari dhe destinacioni i tyre ishte per te kaluar nga Greqia ne Itali, por gabimisht ne Athine jane futur ne nje kamion me destinacion Shqiperine", perfundon zedhenesi Mullaj.

    http://www.kohajone.com/lexo.php?id=6042

  2. #22
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Statt fünf Jahre lang in die eigene Tasche zu wirtschaften, hätten sie sich besser darum kümmern sollen, Konzepte zur Schaffung von Arbeitsplätzen zu erstellen. Stattdessen wurde immer nur von der Unabhängigkeit geredet: Ich will aber keinen unabhängigen Staat Kosovo gleich morgen Vormittag, damit wir in zwei Jahren einen Schurkenstaat haben. Ich will einen geordneten Staat nach dem Vorbild westlicher Demokratien und nicht einen, der auf der derzeitigen Korruption basiert.


    http://www.jungle-world.com/seiten/2004/38/3961.php


    Wie er schön sagt: Diese UCK Banditen Clans inklusive der Rugova Partei und deren kriminelle Elemente, wirtschaften nur in die eigene Tasche.
    Der Artikel ist ja von 2004! Leider haben wie jeder sieht, die UCK Banditen im Kosovo vollständig versagt.

  3. #23

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Blinzeln

    wie ist das mit den politikern in ger?
    warum werden spd/cdu/csu mitglieder zu vorstandsmitglieder von großkonzernen?

    weil sie das alles umsonst machen?

    und treten dann nach 8 jahren zurück, wenns raus kommt..

    komisch, oder....

  4. #24
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von drenicaku Beitrag anzeigen
    wie ist das mit den politikern in ger?
    warum werden spd/cdu/csu mitglieder zu vorstandsmitglieder von großkonzernen?

    weil sie das alles umsonst machen?

    und treten dann nach 8 jahren zurück, wenns raus kommt..

    komisch, oder....

    Ich bin auch ein sehr grosser Kritiker der Deutschen Politiker. Du hast da vollkommen Recht!

    Die Bestechungs Berater Verträge von Kohl, Waigel und Freunde, mit Kirch seien erwähnt. usw. usw.. Schröders und Fischers dubiose Geschäfte mit Russland und auf dem Balkan etc. etc.

  5. #25
    Lucky Luke
    Ach Lupo du Trottel!!!

    Der Mann heisst nicht Buhoshi, sondern Bujar Bukoshi und war Exil-Regierungschef unter Rugova zu dieser Zeit. Bukoshi selbst unterstand ein Teil der UCK, die 134, 133 und 131 Brigade (später wurde 131 Brigade in 138 Brigade umbenannt). Bukoshi wollte die ganze UCK unter seiner Kontrolle bringen und mit dem Namen FARK (Forcat Armatosur e Republikes e Kosoves - Bewaffnete Truppen der Republik Kosovo) umbenennen. So gab es einen Machtkampf um die Führungsrolle innerhalb der UCK, welche die die größere Unterstützung innerhalb der UCK hatten für sich entscheiden konnten (Bukoshi verlor und ist anscheinend ein schlechter Verlierer)

    Nach dem Krieg trennte sich Bukoshi von Rugova und der LDK und gründete seine eigene Partei die aber bei den nächsten Wahlen in die Bedeutungslosigkeit versank (nichtmal einen Abgeordneten im Parlament stellen konnte). Dabei erwähnenswert ist der Streit um 40 Millionen Euro Spendengelder der Diaspora die während des Kriegs getätigt wurden über die Bukoshi die Verfügungsgewalt hatte und auch nach seiner Amtsabsetzung nicht abgeben wollte bzw. die Befugnis über die Bankkonten.

  6. #26
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    Ach Lupo du Trottel!!!

    Der Mann heisst nicht Buhoshi, sondern Bujar Bukoshi und war Exil-Regierungschef unter Rugova zu dieser Zeit. Bukoshi selbst unterstand ein Teil der UCK, die 134, 133 und 131 Brigade (später wurde 131 Brigade in 138 Brigade umbenannt). Bukoshi wollte die ganze UCK unter seiner Kontrolle bringen und mit dem Namen FARK (Forcat Armatosur e Republikes e Kosoves - Bewaffnete Truppen der Republik Kosovo) umbenennen. So gab es einen Machtkampf um die Führungsrolle innerhalb der UCK, welche die die größere Unterstützung innerhalb der UCK hatten für sich entscheiden konnten (Bukoshi verlor und ist anscheinend ein schlechter Verlierer)

    Nach dem Krieg trennte sich Bukoshi von Rugova und der LDK und gründete seine eigene Partei die aber bei den nächsten Wahlen in die Bedeutungslosigkeit versank (nichtmal einen Abgeordneten im Parlament stellen konnte). Dabei erwähnenswert ist der Streit um 40 Millionen Euro Spendengelder der Diaspora die während des Kriegs getätigt wurden über die Bukoshi die Verfügungsgewalt hatte und auch nach seiner Amtsabsetzung nicht abgeben wollte bzw. die Befugnis über die Bankkonten.
    Vollkommen richtig, bis auf den ersten Satz! Und wie alle Interviewten, hat Bukoshi, niemehr den Mund aufgemacht, seit diesen Interveiws, weil er mit Ermordung und Verhaftung bedroht wird, wie alle anderen Journalisten, die über den Kosovo die Wahrheit schreiben.

    Und wenn ich meine Alle, so sind es Alle! Auf Grund der kriminellen Unterwanderung, der Kosovo Strukturen, wird jeder Journalst mit dem Tode inzwischen bedroht und die Besten übernachten nicht mehr im Kosovo!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 17:28
  2. Kosovo-Premier Ceku
    Von danijel.danilovic im Forum Kosovo
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 14:17
  3. Kosovo-Premier stattet Serben Weihnachtsbesuch ab
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 15:47
  4. Kostunica für Treffen mit Kosovo-Premier Kosumi
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 15:22
  5. Der Gangster Ramuz Hardinaj als Kosovo Premier
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 18:50