BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 19 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 181

An einige Serben und an Lupo...

Erstellt von FREEAGLE, 30.08.2007, 00:02 Uhr · 180 Antworten · 11.007 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    P.S. Kosovo ist nicht das Armenhaus Serbiens, es war es höchstens einmal und alleine schon diese Tatsache zeigt doch, wie viel "Liebe" ihr wirklich zu diesem Land gepflegt habt, obwohl es das reichste Land an Bodenschätzen auf dem gesamten Balkanraum war, habt ihr dessen Bevölkerung in Armut gestürzt...
    wo hast du den scheiß her? buregdzinica ist kein bodenschatz

  2. #32

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    wo hast du den scheiß her? buregdzinica ist kein bodenschatz
    Noch nie etwas von den Trepca-Minen im Kosovo gehört?
    1998 schrieb die New York Times, das Trepca-Areal sei »das wertvollste Stück Grund und Boden auf dem Balkan«

    Es wurden Buntmetalle, Blei, Zink, Silber, Gold, Cadmium und andere Metalle gefördert. Von den Rohstoffen, die in Trepça gewonnen wurden, waren Kishnica, Novo Bërdo, Ajvali und Prishtina abhängig, weiterhin die Minen von Kopaonik. Dann sind die Rohstoffe zu zwei metallverarbeitenden Stätten gekommen, zur Bleiverarbeitung in Zvecan, sowie zur Zinkverarbeitung in Mitrovica. Aufgrund der Metallvorkommen sind die verarbeitendenden Kapazitäten errichtet worden. Es gibt Fabriken zur Produktion von Akkumulatoren für Fahrzeuge, Industrieakkumulatoren und Cadmium-Batterien. Im Zusammenhang mit Trepca sind viele Fabriken in Kosovas gebaut worden: z.B. die Munitionsfabrik in Skenderaj, die Fabrik für Zinkverkleidungen in Vucitern, die Farbenfarbrik in Vucitern. Außer den verarbeitenden Zweigen gibt es auch das Forschungsinstitut. Trepca hat ein eigenes Institut, daß sich mit der Entwicklung des Kombinats befaßt hat. Desweiteren gibt es das Datenverarbeitungszentrum, Trepca-Commerz für den Kauf und Verkauf der Metalle und Produkte, das medizinische Zentrum, die Gemeinschaftskantinen. Der Trepca-Komplex war ein ertragreiches Unternehmen, das weltweit den 3.und europaweit den 2 Platz einnahm, was die Gewinnung dieser Metalle angeht auch der Buntmetalle. 1989 nach den Ereignissen, die der Verfassungsänderung folgten, schlossen sich die Minenarbeiter in die Gruben ein und protestierten damit gegen das Regime von Milosevic und gegen die Absicht, die Verfassung Kosovas zu ändern. Die Absicht war, Kosova zu degradieren und die Albaner zu Menschen zweiter Klasse zu machen. Die Minenarbeiter streikten 8 tage und Nächte. Schließlich kamen sie aus den Stollen heraus und wurden dennoch verhaftet. Ich wurde verhaftet, desweiteren Azem Vllasi, der bis Oktober 1988 Parteivorsitzender des Bundes der Kommunisten in Kosova war und Burhan Kavaja, der Direktor der Mine. Wir saßen 14 Monate .in Haft.

    Hier das komplette Interview, wenn es dich interessiert:

    Trepca gehört den Kosovaren

  3. #33
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    und das soll ich glauben

    ist doch schön wenn man an solche propaganda geschichten glaubt,aber was soll ein zeitungsinterview beweisen?

    wie bereits gesagt,burek und baklava mehr gibt es im kosovo nicht

  4. #34
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    (Achtung, der folgende Text richtet sich nicht an alle Serben, aber doch an die, die ständig ihre Lügen über das albanische Volk verbreiten)


    Seit Jahrhunderten bezeichnen uns die Serben als Terroristen, als primitive Bauern oder als Räuber. Denn um Krieg zu führen, braucht man einen Grund und um ein ganzes Volk von ihren Häusern zu vertreiben, muss man diesen "Grund" mit viel Propaganda erfinden.

    So schafften sie es mit viel Propaganda einen Grund zu finden um Krieg zu führen. Aber die grösste Propaganda, die zur Zeit bei den Serben den Umlauf macht, ist die, dass sie es schaffen, im jüngsten Kosovo-Krieg sich selber als die armen Opfer zu sehen und die Albaner als die Terroristen.

    Um das zu verstehen, muss man sich meine Signatur durchlesen.

    Doch das grösste Problem, das viele Serben im Moment haben, ist, dass sie das Wort "Unabhängigkeit" nicht mit ihrer Propaganda schlecht machen können.

    Man muss sich nur die Artikel durchlesen, in denen es um die Status-Verhandlungen geht. Dort heisst es sehr oft: "Die Kosovo-Albaner möchten die Unabhängikeit". Wenn es nach einigen Serben und ihrer Propaganda gehen würde, würde es so heissen: "Extremistische Albaner, die früher in der Terrororganisation UçK gekämpft haben, möchten in Kosovo einen Mafiastaat gründen"

    Und genau das ist es, das den Serben so viele Kopfschmerzen bereitet. Sie können uns Albaner als Terroristen bezeichenen, als Banditen und als zurückgebliebene Nationalisten, aber sie können uns das Wort Unabhängigkeit niemals wegnehmen.
    Ich möchte dazu, folgendes Zitat zitieren:

    „Unabhänigkeit wird nie umsonst gegeben,“ so Vetopn Surroi, Mitglied der kosovo-albanischen Verhandlungsgruppe. „Sie muß beansprucht werden“.

    Und genau das ist der Grund, weswegen diese Serben ihre Propaganda betreiben. Man kann das sehr gut in diesem Forum beobachten, wie viele Serben drauf sind. Wenn man mit ihnen diskutiert, fangen sie plötzlich an über dein Volk herzuziehen. Sie seien dumm und zurückgebliebene Bauern, meinen sie und im gleichen Atemzug tun sie so, als wären wir Albaner nicht der Rede wert.

    Aber wenn wir nicht der Rede wert sind, wieso melden sich die Serben im Internet bei jedem Video in Youtube, in dem es um Albanien oder Kosovo geht, um dann dort ihre Propaganda abzulassen? Wieso macht man sich die Mühe, solche Lügengeschichten zu erfinden, wenn wir ja ohnehin nicht die Rede wert sind.

    Um zu verstehen, was ich damit meine, muss man sich nur mal Lupo, den User hier anschauen. Seit ich hier bin, frage ich mich, was macht dieser alte Mann den ganzen Tag? Ich sage euch, was er den ganzen Tag macht. Er sammelt den ganzen Tag Negativ-Schlagzeilen über Albaner um sie dann im gesamten Internet zu verbreiten.

    Das ist sein Hobby, das Problem bei seinem Hobby ist nur, dass wenn man den Leuten die ganze Zeit nur die halbe Wahrheit erzählt, fangen sie irgendwann einmal an, diese Propaganda zu glauben. Das ist wie, wenn ich den ganzen Tag, Schlagzeilen darüber sammle, wie ein Deutscher Heute schon wieder ein 10-jähriges Kind vergewaltig hat. Diese Schlagzeilen verbreite ich dann quer durchs Internet.

    Stellt euch vor, ich würde diese Schlagzeilen zum Beispiel in serbischen Foren verbreiten und das jeden Tag zum wiederholten Male. Irgendwann würden die Serben sich denken: "Mann, was sind diese Deutschen doch für ein primitives Volk"

    Und genau darin besteht das Problem, denn es können nicht 2 Millionen Kosovaren , die nach Unabhängigkeit schreien Kriminelle Terroristen sein, auch wenn so Leute wie Lupo und einige Serben mit allen Mitteln versuchen, den Serben, die meistens aus der Diaspora sind und keine Ahnung von der Materie haben, das zu erzählen.

    Schaut euch nur mal die Webseite von Lupo an, sie heisst albania.de. Wenn man diese Domain hört, denkt man sich: Ja, das muss etwas mit Albanien zu tun haben, vielleicht wird auf dieser Homepage Albanien mal von einem anderen Licht gezeigt, als wir es aus den Medien gewohnt sind. Man spricht dann nicht mehr von einer angeblich, gestohlenen Uhr von George Bush, nein, vielleicht zeigt man dort ein paar Bilder von der schönen, albanischen Natur oder von den gastfreundlichen Albanern. Doch schaut euch diese Hompage selber mal an, und ihr werdet merken, dass sie zu etwa 80% mit kriminellen Nachrichten über Albaner zugeschüttet ist. Man könnte meinen, man befindet sich auf einer Polizei-Homepage. Aber nein, die Homepage heisst albania.de.

    Auch immer wieder lustig zu beobachten ist, wie viele Serben in diesem Forum sich zu Wort melden, wenn es um die Illyrer-Albaner These gibt. Dann sind sie die ersten, die laut schreien: "Nein, die Albaner kommen von da und von dort und überhaupt sind die Albaner alles Lügner und alles ist Propaganda". Schon noch lustig, aber die gleichen Serben, die den ganzen Tag nur über Autos und Frauen sprechen, interessieren sich jetzt plötzlich für Geschichte.

    Viel lustiger ist auch die Tatsache, dass jeder 2. Serbe meint, mehr über die albanische Geschichte zu wissen, als wir Albaner selbst.

    Ich frage mich, wieso das alles? Wieso macht man sich die Mühe, albanische Geschichte zu studieren? Wieso macht man sich die Mühe, Lügen und Propaganda durchs ganze Internet zu verbreiten? Ich dachte, wir Albaner seien nicht der Rede wert und überhaupt, sind wir so oder so ein zurück gebliebenes Volk, also wieso macht man sich die Mühe?

    Ich sag euch warum. Weil man das Wort "Unabhängigkeit" nicht schlecht machen kann... Es ist ein Wort, vor dem sich die Serben fürchten und deswegen verbreiten sie ihre Propaganda überall im Internet...

    Aber es ist die Zeitpunkt gekommen für uns Albaner, wo wir diese Lügen über unser Volk nicht mehr dulden werden und sagen: "Nein, nicht ihr wurdet im Kosovo unterdrückt, nein, wir wurden im Kosovo unterdrückt!" - "Nicht ihr wart die Opfer, Nein, die albanische Zivilbevölkerung war das Opfer" - "Ihr wart die Täter, entschuldigt euch für das Verbrechen im Namen des Staates!"

    Wir Albaner werden nur die Unabhängigkeit akzeptieren, das weiterleben unter serbischer Flagge kommt für uns nicht mehr in Frage.


    P.S. So und jetzt macht euch wieder die aufwenige Mühe, um irgendwelche Propaganda zu erfinden, denn wir Albaner sind ja nicht der Rede wert...
    Tolle Rede....ich hoffe es geht dir jetzt besser!

    Deine persönliche Meinung....ich sehe das ganze etwas anders!

    Und was die UCK angeht war und ist es eine terroritische Vereinigung unterstützt vom Volk und alles andere ist gelogen!Schliesslich waren sie ja auch 98/99 Verhandlungspartner bei Gesprächen!

    Ach ja und was die Rechte der Minderheiten auf dem Kosovo angeht, wieviele vertrieben Serben, Roma, Sintis, Ashkali, Goranen, Juden, Ägypther............gibt es denn seit 1999????

    Von daher würde ich sagen: Sei lieber leise.....

  5. #35

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    und das soll ich glauben

    ist doch schön wenn man an solche propaganda geschichten glaubt,aber was soll ein zeitungsinterview beweisen?

    wie bereits gesagt,burek und baklava mehr gibt es im kosovo nicht
    Was redest du eigentlich für einen Blödsinn?! Sogar die Serben können dir bestätigen, wieviele Bodenschätze es in Kosova gibt, wenn sie wirklich Ahnung von der Materie haben. Nur, weil ich jetzt ein Zeitungsinterview gebracht habe, soll es gelogen sein. Du bist doch auch so einer, der keine Ahnung hat, aber hauptsache dumme Kommentare ablassen...

  6. #36

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Was redest du eigentlich für einen Blödsinn?! Sogar die Serben können dir bestätigen, wieviele Bodenschätze es in Kosova gibt, wenn sie wirklich Ahnung von der Materie haben. Nur, weil ich jetzt ein Zeitungsinterview gebracht habe, soll es gelogen sein. Du bist doch auch so einer, der keine Ahnung hat, aber hauptsache dumme Kommentare ablassen...
    ich hab gehört kosovo könnte das neue kuwait werden.... soviel bodenschätze hat es...

  7. #37

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Tolle Rede....ich hoffe es geht dir jetzt besser!

    Deine persönliche Meinung....ich sehe das ganze etwas anders!

    Und was die UCK angeht war und ist es eine terroritische Vereinigung unterstützt vom Volk und alles andere ist gelogen!Schliesslich waren sie ja auch 98/99 Verhandlungspartner bei Gesprächen!

    Ach ja und was die Rechte der Minderheiten auf dem Kosovo angeht, wieviele vertrieben Serben, Roma, Sintis, Ashkali, Goranen, Juden, Ägypther............gibt es denn seit 1999????

    Von daher würde ich sagen: Sei lieber leise.....
    Tolle Argumentation, geh doch heulen! Du hast doch keine Ahnung von der momentanen Lage in Kosova. Was ist mit euren Minderheiten, die Romas wie werden die in Serbien behandelt???

    Du kannst es einfach nicht wahr haben, was für Verbrechen im Namen des serbischen Staates gemacht wurden. Du schämst dich jeden Tag für das und kannst es nicht einmal dir selber eingestehen. Darum müssen wir uns Albaner von solchen Serben wie dir, jeden Tag eure Propagada anhören, aber die könnt ihr den Russen erzählen, denn die sind die Einzigen, die euch die Propaganda abkaufen!

    Und jetzt sei leise und geh dich in die Ecke schämen

  8. #38

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    wo hast du den scheiß her? buregdzinica ist kein bodenschatz
    Hier fängt es schon an, ungebildete Zigeuner mischen sich in Balkan-Themen ein.

    Kümmere dich lieber um den Monsun in Indien du wertloses St.ück Zigeunersch.eisse.

  9. #39

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von sonnyliston22 Beitrag anzeigen
    ich hab gehört kosovo könnte das neue kuwait werden.... soviel bodenschätze hat es...
    Haha, bist du lustig... Idiot

  10. #40

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    und das soll ich glauben

    ist doch schön wenn man an solche propaganda geschichten glaubt,aber was soll ein zeitungsinterview beweisen?

    wie bereits gesagt,burek und baklava mehr gibt es im kosovo nicht


    Der Konflikt in der Stadt Mitrovica in Kosova wird oft nur als ethnischer Streit zwischen SerbInnen und AlbanerInnen wahrgenommen. Doch dahinter steckt ein Streit um den wirtschaftlichen Reichtum des nördlichen Kosova, um den Industrie- und Bergbaukomplex von Trepca nahe Mitrovica. Bei Trepca handelt es sich um einen Industriekomplex, der bis 1989 23000 Menschen beschäftigte.

    Am 8.Juli 1998 schrieb die New York Times über Trepca: "Der weitauseinandergezogene Trepca-Bergbaukomplex ist das wertvollste Stück Grund und Boden auf dem Balkan und hat einen Wert von mindestens 5 Milliarden US-Dollar." Der Direktor der Mine, Bjielic, wird mit den Worten zitiert: "Das ist Serbiens Kuwait, das Herz von Kosovo." Trepca verfügt über 17 Milliarden Tonnen Kohlereserven. Es ist die reichste Blei- und Zinkmine in Europa. Die Kapazitäten der Blei- und Zinkraffinerien sind die drittstärksten der Welt.

    Zu Trepca gehören 17 metallverarbeitende Betriebe, darunter die größte Batteriefabrik von Rest-Jugoslawien.
    1988 wies Jugoslawien eine offizielle Inflationsrate von 1000% auf. In diesem Jahr wurde Jugoslawien als das Land mit der höchsten offiziellen Streikdichte weltweit aufgeführt. Die soziale Krise, verursacht durch die Diktate des IWF, löste unter dem Motto "Gegen die roten Bonzen - für unsere Rechte" massiven Arbeiterwiderstand aus.

Seite 4 von 19 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 17:07
  2. Antworten: 301
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 17:31
  3. Einige Albanische Kolonien in Italien
    Von Albanesi im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 15:39
  4. Einige REGELN zu VIRTUELE BF-Politik
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 10:56
  5. an lupo und die anderen serben!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 06:36