BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 17 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 167

Einigkeit macht stark

Erstellt von bosmix, 22.11.2007, 20:02 Uhr · 166 Antworten · 6.372 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Mostar bleibt zwischen Muslimen und Kroaten geteilt
    Zwölf Jahre nach Ende des Bürgerkriegs: Jede Institution existiert in doppelter Ausführung
    Von den rund 75 000 Einwohnern sind zwei Drittel Muslime, die sich selbst lieber Bosnier nennen, und im Ostteil der Stadt wohnen. Ein Drittel stellen die Kroaten im Westen. Die Serben, die einst 15 Prozent der Bewohner ausmachten, sind beinahe ausnahmslos vertrieben. «Die schreckliche Teilung wird von den örtlichen Eliten vertieft, die ihre Posten haben und so Geschäfte machen können», heißt es überall hinter vorgehaltener Hand. Und das geht so. Da ein einheitlicher Bebauungsplan fehlt, sind überall schwarz Häuser errichtet worden. Gleichzeitig sind die Miet- und Kaufpreise explodiert.
    mz-web.de: Mostar bleibt zwischen Muslimen und Kroaten geteilt

    Bosnien-Herzegowina: Exodus der Katholiken hält an
    Die Situation für die Katholiken hat sich seit dem Friedensabkommen von Dayton im Jahr 1995 nicht verbessert. Das beanstandet Pater Mijo Dzolan, Franziskanerprovinzial in Bosnien. Die Verfassung würde Katholiken nach wie vor diskriminieren. Ein Ende der Auswanderungswelle von Katholiken aus Bosnien-Herzegowina nach Kroatien, in die USA und nach Australien sei nicht in Sicht. „Für Katholiken gibt es kein gutes politisches oder kulturelles Umfeld, in dem sie leben könnten“, sagte der Ordenspriester gegenüber „Kirche in Not“. Die Christen fühlten sich verlassen und hilflos. Er regte an, die Verfassung nachzubessern, damit die Menschen das Gefühl haben, in Bosnien-Herzegowina „sicher und glücklich leben zu können.“
    Bosnien-Herzegowina: Exodus der Katholiken hält an

    Wer kann die Serben zwingen mit "sowas" zusammenzuleben.

  2. #112
    bosmix
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Mostar bleibt zwischen Muslimen und Kroaten geteilt
    Zwölf Jahre nach Ende des Bürgerkriegs: Jede Institution existiert in doppelter Ausführung
    Von den rund 75 000 Einwohnern sind zwei Drittel Muslime, die sich selbst lieber Bosnier nennen, und im Ostteil der Stadt wohnen. Ein Drittel stellen die Kroaten im Westen. Die Serben, die einst 15 Prozent der Bewohner ausmachten, sind beinahe ausnahmslos vertrieben. «Die schreckliche Teilung wird von den örtlichen Eliten vertieft, die ihre Posten haben und so Geschäfte machen können», heißt es überall hinter vorgehaltener Hand. Und das geht so. Da ein einheitlicher Bebauungsplan fehlt, sind überall schwarz Häuser errichtet worden. Gleichzeitig sind die Miet- und Kaufpreise explodiert.
    mz-web.de: Mostar bleibt zwischen Muslimen und Kroaten geteilt

    Bosnien-Herzegowina: Exodus der Katholiken hält an
    Die Situation für die Katholiken hat sich seit dem Friedensabkommen von Dayton im Jahr 1995 nicht verbessert. Das beanstandet Pater Mijo Dzolan, Franziskanerprovinzial in Bosnien. Die Verfassung würde Katholiken nach wie vor diskriminieren. Ein Ende der Auswanderungswelle von Katholiken aus Bosnien-Herzegowina nach Kroatien, in die USA und nach Australien sei nicht in Sicht. „Für Katholiken gibt es kein gutes politisches oder kulturelles Umfeld, in dem sie leben könnten“, sagte der Ordenspriester gegenüber „Kirche in Not“. Die Christen fühlten sich verlassen und hilflos. Er regte an, die Verfassung nachzubessern, damit die Menschen das Gefühl haben, in Bosnien-Herzegowina „sicher und glücklich leben zu können.“
    Bosnien-Herzegowina: Exodus der Katholiken hält an

    Wer kann die Serben zwingen mit "sowas" zusammenzuleben.
    Die katholischen Bosnier haben jetzt die möglichkeit Kroaten zu werden, und ich schätze mal das Kroatien 2008 oder 2009 in die Europäische Union kommt, dann können die "kroaten " in Bosnien und Hercegovina auswandern.Weil Menschen die nicht an Bosnien und Hercegovina glauben, die flaschen Politiker wählen wie es ein großteil der katholischen Bosnier tut, brauch dieses Land nicht!

  3. #113
    Lopov
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Hier mal reinschauen, wie "gereinigt" die bosniakisch-kroatische Föderation ist:
    Vertriebene Serben Bosniens

    Und stolz drauf?

    P.S.
    ES sind von den einst 354.000 in der Föderation Bosnien und Herzegowina lebenden Serben ca. 300.000 in die Republika Srpska vertrieben worden. (etwa 85%) Ihr Rückkehrrecht nehmen die Flüchtlinge wegen bürokratischer Hürden oder der in der Föderation Bosnien und Herzegowina offen zu Tage tretenden antiserbischen Stimmung kaum wahr. Die Unterbringung dieser zahlreichen serbischen Flüchtlinge stellt die internationale Gemeinschaft und die Regierung der Republika Srpska vor nahezu unlösbare Probleme.

    Republika Srpska - Wikipedia


    Und stolz drauf?
    ich bin auf gar nichts stolz. aber wenn man einen krieg anfängt und sich dann über die opfer beschwert, ist das ziemlich scheinheilig:

  4. #114

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    ich bin auf gar nichts stolz. aber wenn man einen krieg anfängt und sich dann über die opfer beschwert, ist das ziemlich scheinheilig:
    Wer waren wohl die ersten Massaker-Opfer im Bosnien-Krieg?

    Stichwort Sjikeovac....

  5. #115
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    @bosmix

    ich kann das bild nicht sehen bei diesem audio ding. kommt nur ton

  6. #116
    Lopov
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Bringt einfach mal ein rechtlich gültiges Argument, welches gegen die Abspaltung der RS spricht.
    ein rechtliches argument: durch gewaltanwendung erlangte gebietsgewinne werden von vereinten nationen nicht anerkannt.

    wo ist dein rechtliches argument? wenn kosovo unabhängig wird, soll auch die rs unabhängig werden: wie ein kleines kind eben. und dass man die zwei sachen absolut nicht vergleichen kann, vergisst man einfach.

    serbien hat einen krieg begonnen um ihr groß-serbien zu bekommen. und wenn die rs unabhängig wird, schließt sie sich an das "mutterland" an und serbien hat das kriegsziel erreicht. und das ist eine frechheit. kriegsverbrecher dürfen nicht belohnt werden.

    aber in wirklichkeit ist mir das relativ egal. solange dann endlich frieden herrscht, würd ich viel in kauf nehmen. das alles ist kein krieg wert.

  7. #117
    Lopov
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Das ist eben das Problem unserer Kros und Boslems hier. Man will nicht die eigene Schuld und die eigenen Verbrechen einsehen. Man sieht keine serb. Opfer. Und wenn man es ihnen schwarz auf weiß vorlegt, dann heißt es "selber schuld".
    natürlich sehen wir die schuld ein. deshalb werden unsere kriegsverbrecher auch gefasst. aber die serben wollen wohl nicht einsehen, dass ihr mutterland die größte schuld trägt. ihre kriegsverbrecher rennen noch frei rum.

    Es ist schon klar, dass die ersten größeren Verbrechen eben an Serben durchgeführt wurden (siehe Massaker von Sijekovac, Orics Massaker in Srebrenica vor 1995, Angriff auf die abziehende JNA).
    man merkt gerade richtig wie du lügst, deshalb werd ich mich aus diesem beschissenen thema raushalten. ihr könnt euch ja nur rausreden und herumreden. zum thema lügen brauch ma nix mehr sagen.

    erzähl deinen mist wem anderen!

  8. #118
    Lopov
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Wer waren wohl die ersten Massaker-Opfer im Bosnien-Krieg?

    Stichwort Sjikeovac....
    ach halt doch dein klappe! erzähl deinen mist irgendwem, der es glaubt. von solchen leuten bzw. idioten wie dir hab ich genug.

  9. #119

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    ein rechtliches argument: durch gewaltanwendung erlangte gebietsgewinne werden von vereinten nationen nicht anerkannt.

    wo ist dein rechtliches argument? wenn kosovo unabhängig wird, soll auch die rs unabhängig werden: wie ein kleines kind eben. und dass man die zwei sachen absolut nicht vergleichen kann, vergisst man einfach.

    serbien hat einen krieg begonnen um ihr groß-serbien zu bekommen. und wenn die rs unabhängig wird, schließt sie sich an das "mutterland" an und serbien hat das kriegsziel erreicht. und das ist eine frechheit. kriegsverbrecher dürfen nicht belohnt werden.

    aber in wirklichkeit ist mir das relativ egal. solange dann endlich frieden herrscht, würd ich viel in kauf nehmen. das alles ist kein krieg wert.
    Schon wieder drum herum gesprochen. Ob die RS durch Gewaltanwendung entstanden ist oder nicht, das kann nur jeder für sich entscheiden. Für mich ist sie entstanden, weil die Bosniaken und Kroaten uns in BiH ausrotten wollten, was nun? Wer von uns beiden hat Recht? Jeder hat für sich Recht. International (also auch durch die UNO) wurde die RS bereits im November 1995 anerkannt, also ob es nun Gebietsgewinne durch Gewaltanwendung waren oder nicht, spielt mittlerweile keine Rolle mehr, denn die RS gibt es, sie wurde anerkannt. Sie ist kein einseitig erklärtes Gebilde (das war sie nur bis 1995).

    Rechtliche Gründe für eine Abspaltung der RS? Selbstbestimmungsrecht der Völker! Immerhin sind die Serben in der RS ein konstitutives Volk, das Gebiet ist nicht umsonst nach dem Volk der Serben (Republika Srpska = Serbische Republik) benannt und dies wurde, wie bereits erwähnt, international anerkannt. Die RS ist eine gleichberechtigte Teilrepublik BiHs und die absolute Mehrheit der Bewohner der RS (und diese Bewohner sind dort staatsragend und keine Nationale Minderheit, wie die Kosovo-Albaner in Serbien) ist eben für eine Abspaltung von BiH. Nachdem, was sich die "anderen" Bosnier bereits 1941 geleistet haben und erneut 1992 ist kein bewohner der RS mehr bereit zusammen mit den "anderen" Bosniern in einem Staat zu leben.

    Da aber die RS wie eine Geisel innerhalb BiHs gehalten wird, weil man ihr ein Referendum verwehrt, wird das Kosovo sicherlich rechtlich gesehen als Präzedenzfall dienen.

    Wo denkt man denn hin? Ist der Westen denn total verblödet? Der Westen weiss doch genau, dass sie den Kosovo-Albanern etwas erlauben wollen, was sie den bosn. und kroat. Serben verwehrt haben. DIe kroat. Serben wurden vertrieben und entrechtet, die bosn. Serben aber nicht. Sie haben eine Teilrepublik innerhalb BiHs erkämpft, welche mehr Kompetenzen hat, als das Kosovo gemäß den UN Resolutionen und dem Vertrag von Kumanovo. Wenn sich das Kosovo einseitig für unabhängig erklärt, und die "Schutzmächte" (NATO Staaten) dies anerkennen, dann kann niemand die einseitige Unabhängigkeitserklärung der RS verhindern. Keiner kann die serb. Politiker dann mehr zwingen sich ins bosn. Parlament in Sarajewo zu setzen. Das wars dann mit BiH. Und das weiss jeder von uns.

    Seit 1992 hat BiH nie wie ein Staat funktioniert, selbst SCG hat noch besser funktioniert, Mazedonien funktioniert, aber BiH verabschiedet in einem jahr ein Gesetz. Jeder Bosnier fühlt sich nur in seinem Landesteil "wohl" und wie zuhause. Für die BiH Nationalmannschaft feiern nur die Bosniaken. Wird ein Spiel zwischen Serbien und BiH in einem ort der RS ausgetragen ist man gegen BiH. Politiker Serbiens besuchen die RS ohne Voranmeldung in Sarajewo. Jeder Besuch eines serb. Politikers in Sarajewo beginnt mit einem Besuch in Banja Luka und in einem serb. Kloster bei Trebinje.

    Die RS will eben nichts mit Restbosnien zu tun haben und wer glaubt, dass unter solchen Voraussetzungen BiH die Unabhängigkeit des Kosovos überleben wird, der ist echt verblendet.

  10. #120

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    natürlich sehen wir die schuld ein. deshalb werden unsere kriegsverbrecher auch gefasst. aber die serben wollen wohl nicht einsehen, dass ihr mutterland die größte schuld trägt. ihre kriegsverbrecher rennen noch frei rum.


    man merkt gerade richtig wie du lügst, deshalb werd ich mich aus diesem beschissenen thema raushalten. ihr könnt euch ja nur rausreden und herumreden. zum thema lügen brauch ma nix mehr sagen.

    erzähl deinen mist wem anderen!
    Wenn Du was anderes auser Scheisse im Kopf hättest, würdest Du (wenn du schon nicht darüber informiert bist) auf die Suche gehen und meine "Behauptungen" prüfen, bevor du aus deiner tiefsten Seele (emotional eben) mir Lügen vorwirfst. Sowohl die "Kristallnacht von Zadar" gab es (als man serb. Geschäfte und serb. Wohnungen in Zadar im Mai 1991 plünderte und die Serben auswies) als auch Übergriffe auf die Serben von Srebrenica, bevor die serb. Armee Srebrenica eroberte.

    Du armer HDZ Wähler musst halt nach wie vor nur HRT, Slobodna Dalmacija und Vecernji List Glauben schenken...

Ähnliche Themen

  1. War die JNA wirklich so stark?
    Von Šaban im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 12:57
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 02:15
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 15:54
  4. Macht,was ist für euch persönlich Macht???
    Von Tihomir im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 12:51