BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 32 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 320

Die ekelhafte Doppelmoral der Türkei

Erstellt von Issun, 21.07.2011, 20:45 Uhr · 319 Antworten · 20.274 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    das ist doch ein guter anfang, danke turkish

  2. #132

    Registriert seit
    16.07.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich in solchen Threads nie wieder posten. Der Grund ist, dass ich immer ein Roman schreibe, aber am Ende lässt sich der Threadersteller eh nicht überzeugen, weil er so fest von seiner Meinung überzeugt ist und ihn sein Türkenhass schon blind gemacht hat. In der Hoffnung, dass du nicht so einer bist, werde ich mir jetzt mal die Zeit nehmen und auf jeden einzelnen Punkt NEUTRAL antworten.

    1. Es ist folgendermaßen: Die Türkei erkennt den Genozid an den Armeniern deshalb nicht an, weil es noch nicht 100% bewiesen werden konnte, dass es diesen Genozid auch wirklich gab. Es gibt viele Beweise das es so einen Genozid gab, aber es gibt auch genausoviele, sehr glaubenswürdige, GEGENbeweise, dass es so einen Genozid nicht gab. Ich werde jetzt nicht alle einzelnen Gegenbeweise niederschreiben, dass habe ich schon öfters gemacht, google bitte einfach mal. Erdogan hat auch oft genug gesagt, dass falls die Historiker wirklich beweisen können, dass es so einen Genozid gab, dann wird die Türkei das auch akzeptieren. Es ist nicht so, dass die Regierung sagt: Nein, so ein Genozid hat nie statt gefunden, ihr dürft auch keine Recherchen führen, punkt aus. Sie wollen aber auch nicht für einen Genozid beschuldet werden, den es vielleicht nie gab, deshalb wollen sie sicher gehen. By the way, dass ist nicht meine persönliche Meinung, sondern ich wiederspiegele nur, was die Regierung sagt

    2. Für die Türkei sind die bösen Kurden ganz sicher nicht alles Terroristen. Sie werden auch ganz sicher nicht einfach so vertrieben oder erschossen mein Freund. Falls du mal in die Türkei gehst, wirst du dich wundern, wieviele Kurden auf den Straßen rumlaufen, die werden als Terroristen ausgegrenzt werden, noch vertrieben bzw. erschossen wurden Man merkt das du wirklich nur ein Außenstehender bist, ist nicht böse gemeint. Es wird auch nicht jeder der das Wort Autonomie inhafiert unter der Begründung das er ein PKK-Mitglied sei, dass ist auch Quatsch.

    3. Das du Zypern mit Israel vergleichst, zeugt davon, dass du dich nicht gut genug mit der Geschichte des Zypernkonflikts auskennst. Die Türkei ist in Zypern einmarschiert, weil die türkische Bevölkerung dort von den griechischen Zyprioten massakriert wurden und diese Menschen wollten sie schützen Sind die Israeliten in Palästina einmarschiert weil dort die friedlich lebenden Palästinenser Juden umgebracht haben?

    4. Erdogan hat nie Hasstiraden gegen Juden geschwungen. Er sagt immer wieder das Menschen gleich sind. Er kritisiert nur die Regierung Israels. Du wirst es nicht glauben, aber es gibt Juden die Erdogans Meinung unterstützen und ebenfalls gegen die israelische Regierung sind

    5. Hast Recht, falls das mit der Vetreibung stimmt. Kenn mich da zu schlecht aus.

    6. Hast Recht, aber so ist halt jeder Staat. Hauptsache man hat genug Vorteile gegenüber anderen. So ist es aber auch mit der USA, da könntest du auch gleich einen Thread über die eröffnen und über viele andere Länder auch

    7. Erdogan sagt, dass sich die Türken hier anpassen sollen, dass bedeutet die Regeln in Deutschland achten, die Religion, Kultur, etc. der Deutschen respektieren und in Harmonie mit ihnen leben. Er will aber nicht, was ich vollkommen verstehen kann, dass sich die Türken assimilieren lassen, heißt die Deutsche Sprache lernen und dafür die türkische vergessen, die deutsche Kultur übernehmen und dafür die türkische vergessen, etc. der zweite Teil ist einfach nur peinlich, dass hätte von einem hirnverbrannten Nazi kommen können ,,Aber wehe eine Minderheit in der Türkei erwähnt etwas von einer eigenen nicht türkischen Kultur, für diesen Fall hat die Türkei nach wie vor die Ausrottung parat, oder vielleicht doch nur "kriegsbedingte Massaker"? Wer weiß?" Ich glaube du weißt selber das das nicht stimmt, wolltest wahrscheinlich nur etwas übertreiben.

    8. ,,Werden in der Türkei Ausländer und Minderheiten von türkischen Rassisten erschossen, dann ist es nicht weiter der Rede wert. Denn schließlich gibt es ja in jedem Land verrückte Leute und auch keinen Grund solche Einzelfälle überzubewerten." So ein erbärmlicher Quatsch, daran merkt man das du entweder A: Kein Plan hast von der Türkei oder B: So blind von deinem Türkenhass bist, dass du jeden Scheiß das gegen die Türken gerichtet ist glaubst. Als Hrant Dink erschossen wurde, haben alle Zeitungen davon geschrieben und Türken haben sich an Protest-Demonstrationen beteiligt.

    9. So, ich werde dir das mal versuchen zu erklären. Also, es gibt in der Türkei nur sehr wenige Christen. Und weißt du wieviele Kirchen es für diese handvolle Christen in der Türkei gibt? Glaub mir. ZU viele. Google mal im Internet. Ich kannte mal eine Seite, wo die 200 berühmtesten Kirchen der Türkei aufgelistet waren. Nur 200 berühmte...und es gibt noch hunderte weitere. So, dann zu der Sache mit der staatlichen Genehmigung. In der Türkei herrscht Laizismus, das bedeutet Trennung von Staat und Religion. So, wenn jetzt eine Kirche gebaut werden soll, dann überprüft der Staat erst einmal, ob es überhaupt NOTWENDIG ist. Besteht Bedarf, wird sie gebaut. Das gilt übrigens auch für Moscheen, mann kann in der Türkei nicht einfach so Moscheen bauen wie man will.

    10. Da hast du Recht, aber ich sehe da nichts schlimmes daran. Ist sogar ziemlich schlau von der türkischen Regierung.
    1- eure medien /leute/ politiker sagen immer nur "sozde ermeni soykirimi" also "angebliche/sogenannte genozid an armenier" und sagen nie dass die historiker beweisen sollen ob wirklich es genozid war oder nicht.und alle historiker sagen es (soweit ich weiss) dass es ein genozid an kurden und armenier war.

    2-du sagst dass kurden in den strassen nicht erschossen werden ,dann lies das, vor 3 monaten wurde ein zivil kurde in diyarbakir von turk. polizisten ermordet :

    Diyarbak

  3. #133
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von ZazaKurde Beitrag anzeigen
    1- eure medien /leute/ politiker sagen immer nur "sozde ermeni soykirimi" also "angebliche/sogenannte genozid an armenier" und sagen nie dass die historiker beweisen sollen ob wirklich es genozid war oder nicht.und alle historiker sagen es (soweit ich weiss) dass es ein genozid an kurden und armenier war.

    2-du sagst dass kurden in den strassen nicht erschossen werden ,dann lies das, vor 3 monaten wurde ein zivil kurde in diyarbakir von turk. polizisten ermordet :

    Diyarbak
    Und jetzt lies mal diese Nachrichten über den Vorfall in Diyarbakir was da wirklich passiert ist. Es gibt genug Google Ergebnisse.

    Es gab eine unangemeldete PKK-Sympathisantendemonstration die ausgeartet ist. Die Demonstranten haben angefangen Polizsiten zu provozieren und mit Steinen zu schmeißen.

    Schade das sowas in der Türkei passiert. Ich meine das Menschen sterben müssen.

    Vor kurzem wurde einem jungen Soldaten auf der Straße von einem Pkkler in den Kopf geschossen.

  4. #134

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich in solchen Threads nie wieder posten. Der Grund ist, dass ich immer ein Roman schreibe, aber am Ende lässt sich der Threadersteller eh nicht überzeugen, weil er so fest von seiner Meinung überzeugt ist und ihn sein Türkenhass schon blind gemacht hat. In der Hoffnung, dass du nicht so einer bist, werde ich mir jetzt mal die Zeit nehmen und auf jeden einzelnen Punkt NEUTRAL antworten.
    Dann hast du ja schon dein erstes Kinder-Argument: " Wer sich nicht von mir überzeugen lässt, der ist bloß dickköpfig!"

    Schon mal Applaus dafür, Mohammed dein geliebter Prophet hat genauso argumentiert.

    Aber schauen wir uns mal den Mist an, den du geschrieben hast.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    1. Es ist folgendermaßen: Die Türkei erkennt den Genozid an den Armeniern deshalb nicht an, weil es noch nicht 100% bewiesen werden konnte, dass es diesen Genozid auch wirklich gab. Es gibt viele Beweise das es so einen Genozid gab, aber es gibt auch genausoviele, sehr glaubenswürdige, GEGENbeweise, dass es so einen Genozid nicht gab. Ich werde jetzt nicht alle einzelnen Gegenbeweise niederschreiben, dass habe ich schon öfters gemacht, google bitte einfach mal. Erdogan hat auch oft genug gesagt, dass falls die Historiker wirklich beweisen können, dass es so einen Genozid gab, dann wird die Türkei das auch akzeptieren. Es ist nicht so, dass die Regierung sagt: Nein, so ein Genozid hat nie statt gefunden, ihr dürft auch keine Recherchen führen, punkt aus. Sie wollen aber auch nicht für einen Genozid beschuldet werden, den es vielleicht nie gab, deshalb wollen sie sicher gehen. By the way, dass ist nicht meine persönliche Meinung, sondern ich wiederspiegele nur, was die Regierung sagt
    Was ist das für eine Scheiße? Glaubst du ernsthaft da müssen "Historiker" und "Wissenschaftler" noch forschen? Glaubst du da ist irgendetwas unklar?

    Amerikanische Diplomaten waren in der Türkei. Die haben alles aufgezeichnet. Deutsche haben die Bahn in der Türkei gebaut und jeden Transport aufgezeichnet. Sogar photographiert. Massen an Leichen, "Galgenwälder" alles. Es gibt sogar Berichte in denen das deutsche Reich das Osmanische dafür kritisiert, aber nur intern um seinen Verbündeten nicht bloßzustellen.
    Und zu guter Letzt, wo sind all die Millionen Armenier hin? In Luft aufgelöst?

    Wenn du wirklich glaubst, dass da irgendwas umstritten wäre und es eine Sache der Forschung wäre herauszufinden, ob es diesen Völkermord gegeben hat oder nicht, dass bist du bloß ein Opfer der widerlichen türkischen Propaganda, die dir genau das weiß machen will.

    Die Türkei redet ständig davon, dass ihre Archive für die Öffentlichkeit geöffnet sind. Aber erstens haben die Türken alles dazu vernichtet und niemand interessiert sich deshalb für die türkischen Archive. Die Beweise befinden sich alle in den USA, Deutschland, Schweden, Großbritannien, Frankreich und Armenien selbst. Die Türkei tut nichts zur Aufklärung finanziert stattdessen Millionen in Lügenkampagnen, die alles als reine Kriegshandlung darstellen wollen.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    2. Für die Türkei sind die bösen Kurden ganz sicher nicht alles Terroristen. Sie werden auch ganz sicher nicht einfach so vertrieben oder erschossen mein Freund. Falls du mal in die Türkei gehst, wirst du dich wundern, wieviele Kurden auf den Straßen rumlaufen, die werden als Terroristen ausgegrenzt werden, noch vertrieben bzw. erschossen wurden Man merkt das du wirklich nur ein Außenstehender bist, ist nicht böse gemeint. Es wird auch nicht jeder der das Wort Autonomie inhafiert unter der Begründung das er ein PKK-Mitglied sei, dass ist auch Quatsch.
    Du kapierst doch garnicht worum es geht. Kurden wurden und werden vom türkischen Staat diskriminiert, allein das Verbot die eigene Sprache sprechen zu dürfen ist die Höhe. Die Albaner im Kosovo wurden so gesehen weit weniger diskriminiert. Kurdische Dörfer werden systematisch geflutet und ausgerottet. Allein seit 1984 sind 40.000 Kurden getötet worden.
    Es geht um die Doppelmoral, die Türkei ist nicht konsequent. Sie begrüßt die Unabhängigkeit der Albaner im Kosovo wegen Diskriminierung und verhindert die der Kurden, obwohl die ebenfalls diskriminiert und getötet werden.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    3. Das du Zypern mit Israel vergleichst, zeugt davon, dass du dich nicht gut genug mit der Geschichte des Zypernkonflikts auskennst. Die Türkei ist in Zypern einmarschiert, weil die türkische Bevölkerung dort von den griechischen Zyprioten massakriert wurden und diese Menschen wollten sie schützen Sind die Israeliten in Palästina einmarschiert weil dort die friedlich lebenden Palästinenser Juden umgebracht haben?
    Und du bist ja ein richtiger Experte.

    Die Türkei hat ihren Einmarsch auf Zypern nie damit begründet die türkische Bevölkerung schützen zu wollen. Das wäre ja auch blöd, schließlich stützt sie sich allein auf den Vertrag als Garantiemacht. Sie zieht aber nicht ab, mit der Behauptung die Türken würden von den Griechen misshandelt werden.
    Und nur zu deiner Info. Die Israeliten sind garnicht militärisch in Palästina eingefallen, sondern haben dieses Land von den Briten zugesprochen bekommen. Erst anschließend haben die Nachbarstaaten und der Irak Israel den Krieg erklärt.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    4. Erdogan hat nie Hasstiraden gegen Juden geschwungen. Er sagt immer wieder das Menschen gleich sind. Er kritisiert nur die Regierung Israels. Du wirst es nicht glauben, aber es gibt Juden die Erdogans Meinung unterstützen und ebenfalls gegen die israelische Regierung sind
    Erdogan hat schon eine göttliche Strafe für die Juden herbeigeschworen. Und Erdogan erwähnt öfter, dass die Türken die Herrenrasse darstellen. Von Gleichheit keine Spur, lächerliches Gelaber deinerseits.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    5. Hast Recht, falls das mit der Vetreibung stimmt. Kenn mich da zu schlecht aus.
    Du dürftest ruhig öfter zu dieser Einsicht kommen.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    6. Hast Recht, aber so ist halt jeder Staat. Hauptsache man hat genug Vorteile gegenüber anderen. So ist es aber auch mit der USA, da könntest du auch gleich einen Thread über die eröffnen und über viele andere Länder auch
    Nein, das macht niemand sonst. Alle Staaten dieser Welt haben diesen Vertrag unterzeichnet, aber die Türkei ist der einizige Staat, der die Seezone seines Nachbarn trotz Vertrages nicht anerkennt und mit Krieg droht.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    7. Erdogan sagt, dass sich die Türken hier anpassen sollen, dass bedeutet die Regeln in Deutschland achten, die Religion, Kultur, etc. der Deutschen respektieren und in Harmonie mit ihnen leben. Er will aber nicht, was ich vollkommen verstehen kann, dass sich die Türken assimilieren lassen, heißt die Deutsche Sprache lernen und dafür die türkische vergessen, die deutsche Kultur übernehmen und dafür die türkische vergessen, etc. der zweite Teil ist einfach nur peinlich, dass hätte von einem hirnverbrannten Nazi kommen können ,,Aber wehe eine Minderheit in der Türkei erwähnt etwas von einer eigenen nicht türkischen Kultur, für diesen Fall hat die Türkei nach wie vor die Ausrottung parat, oder vielleicht doch nur "kriegsbedingte Massaker"? Wer weiß?" Ich glaube du weißt selber das das nicht stimmt, wolltest wahrscheinlich nur etwas übertreiben.
    Die Begriffe Integration und Assimilation werden von der Türkei doch völlig gezielt verwendet. Beide bedeuten mehr oder weniger das gleiche. Das eine ist bloß positiv das andere negativ besetzt. Erdogan benutzt ganz gezielt den negativen Begriff um den Türken hier in Deutschland Angst davor zu machen und sie zu davor zu warnen.
    Allein die Tatsache, dass du meinst es wären völlig verschiedene Dinge, zeigt, dass du der türkischen Propaganda mal wieder völlig auf den Leim gegangen bist.
    Denn niemand verlangt von den Türken, dass sie ihre Sprache oder Kultur vergessen, aber genau das behauptet Erdogan. Deutschland verlangt nur, dass die Türken auch die deutsche Sprache lernen und sich an deutschen Gesetzen orientieren. Erdogan dagegen fordert, dass Türken getrennt auf türkischen Schulen unterrichtet werden und zuerst die türkische Sprache lernen und ab späteren Schuljahren die Deutsche.
    Keine Minderheit in der Türkei dürfte soetwas fordern, ohne dass ein Teil von ihnen hinter Gittern landet oder erschossen wird.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    8. ,,Werden in der Türkei Ausländer und Minderheiten von türkischen Rassisten erschossen, dann ist es nicht weiter der Rede wert. Denn schließlich gibt es ja in jedem Land verrückte Leute und auch keinen Grund solche Einzelfälle überzubewerten." So ein erbärmlicher Quatsch, daran merkt man das du entweder A: Kein Plan hast von der Türkei oder B: So blind von deinem Türkenhass bist, dass du jeden Scheiß das gegen die Türken gerichtet ist glaubst. Als Hrant Dink erschossen wurde, haben alle Zeitungen davon geschrieben und Türken haben sich an Protest-Demonstrationen beteiligt.
    Wie blöd bist du eigentlich? Glaubst du hast gerade ein Positivbeispiel genannt?

    Die Zeitungen haben doch vorher alle gegen Dink aufgestachelt. Er wurde mehrmals angeklagt wegen "Beleidigung des Türkentums" und die Zeitungen haben ihn zerrissen. Sein Mörder war erst 16 Jahre alt und hat ihn aus politischen Motiven getötet. So ein Kind sollte normalerweise Fußball spielen und zur Schule gehen, aber in der Türkei werden solche Leute durch den Staat und Nationalisten radikalisiert um Menschen zu töten. Genau wie im Falle des katholischen Priesters, der ebenfalls von einem 16-Jährigen getötet wurde.
    Nach der Tat verurteilt die Türkei diese dann und steckt den Täter sogar ins Gefängnis, die waren Täter, der Staat und die Hintermänner laufen immer noch frei rum. Etwas ekelhafteres und heuchlerisches kann man sich kaum Vorstellen. In der Türkei ist es Alltag und Idioten wie du, glauben sogar ernsthaft, das dies ein Posotivbeispiel in der Türkei für den Umgang mit Minderheiten darstellt.

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    9. So, ich werde dir das mal versuchen zu erklären. Also, es gibt in der Türkei nur sehr wenige Christen. Und weißt du wieviele Kirchen es für diese handvolle Christen in der Türkei gibt? Glaub mir. ZU viele. Google mal im Internet. Ich kannte mal eine Seite, wo die 200 berühmtesten Kirchen der Türkei aufgelistet waren. Nur 200 berühmte...und es gibt noch hunderte weitere. So, dann zu der Sache mit der staatlichen Genehmigung. In der Türkei herrscht Laizismus, das bedeutet Trennung von Staat und Religion. So, wenn jetzt eine Kirche gebaut werden soll, dann überprüft der Staat erst einmal, ob es überhaupt NOTWENDIG ist. Besteht Bedarf, wird sie gebaut. Das gilt übrigens auch für Moscheen, mann kann in der Türkei nicht einfach so Moscheen bauen wie man will.
    Der Punkt ist der: Besitzt ein Mensch in der Türkei, egal welcher Konfession, ein Grundstück, dann darf er ohne einen Antrag zu stellen keine Kirche auf sein Grundstück mit seinem Geld und seiner Arbeit errichten. Und wenn jemand einen Antrag stellt, dann wird er kategorisch abgelehnt.
    In der Schweiz ist der Bau von Minaretten verboten, nicht der Bau von Moscheen. Es interessiert keinen wer diese Gebäude braucht oder nicht oder ob das echte Verbot der Schweiz und das de facto Verbot der Türkei richtig oder falsch ist. Es geht nur darum, dass die Türkei die Schweiz dafür heftig kritisiert und selbst noch schlimmer ist in genau dem selben Punkt. Doppelmoral eben!

    Zitat Zitat von TurkishRevenger Beitrag anzeigen
    10. Da hast du Recht, aber ich sehe da nichts schlimmes daran. Ist sogar ziemlich schlau von der türkischen Regierung.
    Inkonsequenz und sein eigenes Volk belügen und etwas vormachen nennst du schlau?
    Das schlimmste ist für mich, dass die Türkei ihren Bürgern Nationalismus praktisch aufzwingt und gleichzeitig eine extrem üble Moral vermittelt, die sich nur aus den Dingen zusammensetzt, dass Türken die Herrenrasse sind und alle Lügen und Betrügereien um seine Ziele zu erreichen völlig ok sind.
    Und Menschen, die sich daran halten, die verhalten sich dann privat ebenfalls wie die Türkei.
    Sie beleidigen alles und jeden und merken es nicht einmal, und wenn sie selber mal beleidigt werden, dann ist das gleich ein Grund um auszurasten oder sogar gewalttätig zu werden. Schließlich ist man ja selbst was besseres als jeder andere. Dann hält man sich an kein Versprechen, droht ständig mit Gewalt und wechselt auch gerne je nach Windrichtung seine Meinung.
    Das ist die Art wie die Türkei seine Bürger erzieht. Und wenn du glaubst das wäre alles ok und die europäische Moral wäre sogar noch schlechter, dann bist du nur das nächste Opfer, dass wegen der Türkei im eigenen Leben in Schwierigkeiten gerät.

  5. #135
    Avatar von BaYuMo

    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    879
    überall findest du doppelmoral. das ist wie in den deutschen medien. wenn ein deutscher seine familie umbringt ist es eine familientragödie. wenn türke das tut ist es ehrenmord. wenn paar muslime etwas tun sagt man gleich islam ist terror. wenn ein christ etwas tut wird nur der mensch betrachtet.
    ich bitte dich, wenn du schon alles objektiv betrachten willst, dann halt doch etwas deinen türkei/islam hass zurück

  6. #136

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    vorallem historische


    Du bestätigst ihn ja,
    stell dir mal vor ein deutscher würde eine Karte von Hitlers eroberungen hier posten,er wäre zurecht nicht mehr lange im Forum,aber ihr dürft es irgendwie.

  7. #137

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    danke türkiye!

    Das was du mit dem Adler machst ist respektlos und ein schlag ins Gesicht aller die für diese Flagge gekämpft haben.
    Du kannst ja ruhig die osmanische neben der albanischen stellen,aber so ist das nur respektlos.

  8. #138
    Kingovic
    Dein Hass auf die Türken muss gewaltig sein, das du dir so mühe gibst für den Text

  9. #139
    Pitbull
    Zitat Zitat von kingovic Beitrag anzeigen
    dein hass auf die türken muss gewaltig sein, das du dir so mühe gibst für den text
    der typ steigert sich immer weiter rein erst wie war das ehh "wo sind die normale moslems" oder so jetzt das ich mein WTF man könnte glad sagen der ist ein Serbe

  10. #140

    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    738
    Und was zeigt das? Wir können und machen es. Jedes Opferland hat Angst,aber nur die Türkei nicht. Wenns uns passt machen wir es.

Ähnliche Themen

  1. Die Doppelmoral der Balkaner
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 23:36
  2. Doppelmoral
    Von Romantika im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 04:17
  3. Doppelmoral
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:17