BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Endlich mit kroatischen Lügen aufräumen.

Erstellt von UelljuererSchreck, 05.06.2006, 22:30 Uhr · 42 Antworten · 3.122 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Karadjordjevic hatte Kroaten im Königreich SHS unterdrückt? :?
    Nicht nur unterdrückt, sondern auch ermorden lassen. Dies begann schon im Dezember 1918.
    Wieso hiess dann das Land zu Beginn: Königreich der Serben,Kroaten und Slowenen? Es gab doch einen Serbischen König und je einen Kroatischen und Slowenischen Unterkönig, nicht wahr?
    Man suchte nach einer Alternative es nicht Großserbien nennen zu müssen.
    Die Kroaten und Slowenen haben zum Teil eigentlich nur wegen italienischen Expansionsbestrebungen mitgemacht. Damit sie nicht in einem Großserbien leben müssen, was das erste Jugoslawien eigentlich war, gab man dem Ding einen jugoslawischen Deckmantel.


    Die Kroaten hatten ab 1939 eine eigene Banovina..

  2. #32
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005

    Re: Endlich mit kroatischen Lügen aufräumen.

    Zitat Zitat von Karadjordje
    Eure ganzen NDH Propaganda Lügen ala Goebbels kann man mit einem einzigen Link aushebeln

    http://www.ess.uwe.ac.uk/comexpert/ANX/X-B.htm

    In Pakraka Poljina hat die UN nach 1991 über 2000 serbische Leichen aus Massengräbern ausgebuddeld, und eure Reichspropagandabateilung versucht das zu verschleiern und zu vertuschen.

    Schweinebande sowas!
    Vielleicht kann mir jemand helfen, da mein englisch auch nicht so gut ist, aber wie es scheint doch wesentlich besser als Karadjordje's.
    Also laut dem Bericht "buddelte" die UN im Oktober, November 1993 19 Leichen aus den Massengräbern von Pakracka Poljana. 2 Jahre nach Reichspropagandaminister Karadjordjes Angaben.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, so wurde von serbischer Seite verkündet, dass es dort Massengräber mit 1700 toten Serben gegeben hätte. Also auch diese Zahl ist unter Karadjordje Goebbels noch um 15% unter seiner hetzerischen "2000 serbische Leichen".
    Es wurden akribisch alle "vermuteten" Massengräber untersucht mit allen zur Verfügung stehenden Techniken, technischen Hilfsmitteln und Experten. Vielleicht hab' ich auch etwas überlesen, aber ich finde nicht mehr als 19 (16 Männer, 3 Frauen), auch diese Opfer sind genau um 19 zuviel, tote Serben in diesem Bericht.
    Ich glaube, dass es mehr waren, bin mir jetzt aber nicht mehr sicher.
    Schiptar kann mir da vielleicht besser übersetzen. Danke im voraus.

  3. #33
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Die Kroaten hatten ab 1939 eine eigene Banovina..
    Ja, ab 1939, also lange nach der Ermordung von Aleksandar. Und dies gefiel den serbischen Nationalisten überhaupt nicht. Deswegen kam es auch zum Putsch und nicht wegen dem Pakt mit Hitler, den ja als einziger Macek nicht unterzeichnete. Und nach dem Putsch ja auch Nazi-Deutschland heftig versichert wurde, dass man (Sebrien) sich an den Pakt halten werde.

  4. #34

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Die Kroaten hatten ab 1939 eine eigene Banovina..
    Ja, ab 1939, also lange nach der Ermordung von Aleksandar. Und dies gefiel den serbischen Nationalisten überhaupt nicht. Deswegen kam es auch zum Putsch und nicht wegen dem Pakt mit Hitler, den ja als einziger Macek nicht unterzeichnete. Und nach dem Putsch ja auch Nazi-Deutschland heftig versichert wurde, dass man (Sebrien) sich an den Pakt halten werde.
    Wieso wurde dann doch Kroatien unterstützt vom 3.Reich und nicht Serbien?

  5. #35

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484

    Re: Endlich mit kroatischen Lügen aufräumen.

    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Eure ganzen NDH Propaganda Lügen ala Goebbels kann man mit einem einzigen Link aushebeln

    http://www.ess.uwe.ac.uk/comexpert/ANX/X-B.htm

    In Pakraka Poljina hat die UN nach 1991 über 2000 serbische Leichen aus Massengräbern ausgebuddeld, und eure Reichspropagandabateilung versucht das zu verschleiern und zu vertuschen.

    Schweinebande sowas!
    Vielleicht kann mir jemand helfen, da mein englisch auch nicht so gut ist, aber wie es scheint doch wesentlich besser als Karadjordje's.
    Also laut dem Bericht "buddelte" die UN im Oktober, November 1993 19 Leichen aus den Massengräbern von Pakracka Poljana. 2 Jahre nach Reichspropagandaminister Karadjordjes Angaben.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, so wurde von serbischer Seite verkündet, dass es dort Massengräber mit 1700 toten Serben gegeben hätte. Also auch diese Zahl ist unter Karadjordje Goebbels noch um 15% unter seiner hetzerischen "2000 serbische Leichen".
    Es wurden akribisch alle "vermuteten" Massengräber untersucht mit allen zur Verfügung stehenden Techniken, technischen Hilfsmitteln und Experten. Vielleicht hab' ich auch etwas überlesen, aber ich finde nicht mehr als 19 (16 Männer, 3 Frauen), auch diese Opfer sind genau um 19 zuviel, tote Serben in diesem Bericht.
    Ich glaube, dass es mehr waren, bin mir jetzt aber nicht mehr sicher.
    Schiptar kann mir da vielleicht besser übersetzen. Danke im voraus.
    The Belgrade-based Serbian Council Information Centre has also reported the figure of 1,700 bodies buried at this site. In its report, the Centre refers to the investigations of mass graves conducted by CIVPOL monitors. See Serbian Council Information Centre, Death Camps and Mass Graves in Western Slavonia: Marino Selo and Pakracka Poljana, August 1993, p. 3.

  6. #36
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005

    Re: Endlich mit kroatischen Lügen aufräumen.

    Zitat Zitat von Karadjordje
    The Belgrade-based Serbian Council Information Centre has also reported the figure of 1,700 bodies buried at this site. In its report, the Centre refers to the investigations of mass graves conducted by CIVPOL monitors. See Serbian Council Information Centre, Death Camps and Mass Graves in Western Slavonia: Marino Selo and Pakracka Poljana, August 1993, p. 3.
    Tja, die UN hat aber nur 19 Leichen gefunden, nicht die 1700 für Propagandazwecke kolportierten und schon gar nicht deine 2000 Mr. Goebbels.
    Also, zeig mal wo die UN in Pakracka Poljana 2000, oder 1700 tote Serben gefunden hat.

  7. #37
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Die Kroaten hatten ab 1939 eine eigene Banovina..
    Ja, ab 1939, also lange nach der Ermordung von Aleksandar. Und dies gefiel den serbischen Nationalisten überhaupt nicht. Deswegen kam es auch zum Putsch und nicht wegen dem Pakt mit Hitler, den ja als einziger Macek nicht unterzeichnete. Und nach dem Putsch ja auch Nazi-Deutschland heftig versichert wurde, dass man (Sebrien) sich an den Pakt halten werde.
    Wieso wurde dann doch Kroatien unterstützt vom 3.Reich und nicht Serbien?
    Es war nicht das 3. Reich die treibende Kraft, sondern Mussolini.
    Und Hitler war ausserdem noch serbophil.
    Auch wollte man nicht die Ustasa und Pavelic, sondern Macek, dieser hat aber abgelehnt.

  8. #38

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Die Kroaten hatten ab 1939 eine eigene Banovina..
    Ja, ab 1939, also lange nach der Ermordung von Aleksandar. Und dies gefiel den serbischen Nationalisten überhaupt nicht. Deswegen kam es auch zum Putsch und nicht wegen dem Pakt mit Hitler, den ja als einziger Macek nicht unterzeichnete. Und nach dem Putsch ja auch Nazi-Deutschland heftig versichert wurde, dass man (Sebrien) sich an den Pakt halten werde.
    Wieso wurde dann doch Kroatien unterstützt vom 3.Reich und nicht Serbien?
    Es war nicht das 3. Reich die treibende Kraft, sondern Mussolini.
    Und Hitler war ausserdem noch serbophil.
    Auch wollte man nicht die Ustasa und Pavelic, sondern Macek, dieser hat aber abgelehnt.
    Pavelic war doch im Exil in Italien vor dem Überfall auf Jugoslawien 1941..

  9. #39

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    As euren kroatischen Zeitungen Herr Ivo:


    Nachfolgend die Aussage des Kroaten Miro Bajramovic, der Mitglied in der kroatischen Sondereinheit "Herbstregen" war (aus der kroatischen Zeitung "Feral Tribunal" vom 1.9.1997):
    "Mein Name ist Miro Bajramovic und ich bin persönlich verantwortlich für den Tod von 86 Menschen von denen ich 72 eigenhändig umbrachte. Anfangs Oktober 1991 erreichte unsere Einheit Pakracka Poljana, wo wir unser Hauptquartier in einem ehemaligen Feuwerwehrmagazin eröffneten. Als erstes griffen wir das Dorf Kukunjevac an, welches wir stundenlang beschossen. Wir nahmen Gefangene und sperrten sie in den Keller eines Schulhauses. Als es zu viele wurden mussten wir einen Teil von ihnen im Klassenzimmer einschliessen. Da wir tagsüber zu beschäftigt waren, begannen wir die Leute meist nachts zu foltern. Wir quälten sie,indem wir ihnen mit Flammen die Körper anbrannten, aber so, dass sie nicht gleich starben. Eine weitere Methode bestand daraus, den Gefangegen Säure in die Augen oder über die Genitalien zu giessen. Wenn jemand verwundet war, so rissen wir die Wunde erneut auf und schütteten ebenfalls Säure darüber. Verschiedene Gefangene behandelten wir auch durch Elektroschocks. Ich muss mich im Nachhinien wundern, wie viele Foltermethoden uns damals einfielen. Für gewöhnlich folterten wir einen Gefangegen drei bis vier Tage, bis wir ihn erschossen. Wir exekutierten sie meist in Gruppen von sieben bis zehn Personen. Zum Teil töteten wir auch die Leute in ihren eigenen Häusern. Anschliessend sprengten wir alle in die Luft, so dass nichts übrig blieb. Insgesamt wurden 280 Menschen umgebracht, von denen ich die Namen kenne. Die Frauen wurden alle vergewaltigt, bevor wir sie töteten. Die Massengräber, in die wir die Leute schmissen, mussten sie sich selbst graben. Wir haben auch einige kroatische Bürger ermordet, die versuchten, die Serben zu schützen, wie z.B. Aleksandar Antic, Ilija Horvat, Marina Nunic und andere".
    Über diese Massenmorde berichtete auch Ian Traynor in seinem Bericht "Torturers confession rock Croatia" (The Guardian vom 8.9.1997).

  10. #40

    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von Karadjordje
    As euren kroatischen Zeitungen Herr Ivo:


    Nachfolgend die Aussage des Kroaten Miro Bajramovic, der Mitglied in der kroatischen Sondereinheit "Herbstregen" war (aus der kroatischen Zeitung "Feral Tribunal" vom 1.9.1997):
    "Mein Name ist Miro Bajramovic und ich bin persönlich verantwortlich für den Tod von 86 Menschen von denen ich 72 eigenhändig umbrachte. Anfangs Oktober 1991 erreichte unsere Einheit Pakracka Poljana, wo wir unser Hauptquartier in einem ehemaligen Feuwerwehrmagazin eröffneten. Als erstes griffen wir das Dorf Kukunjevac an, welches wir stundenlang beschossen. Wir nahmen Gefangene und sperrten sie in den Keller eines Schulhauses. Als es zu viele wurden mussten wir einen Teil von ihnen im Klassenzimmer einschliessen. Da wir tagsüber zu beschäftigt waren, begannen wir die Leute meist nachts zu foltern. Wir quälten sie,indem wir ihnen mit Flammen die Körper anbrannten, aber so, dass sie nicht gleich starben. Eine weitere Methode bestand daraus, den Gefangegen Säure in die Augen oder über die Genitalien zu giessen. Wenn jemand verwundet war, so rissen wir die Wunde erneut auf und schütteten ebenfalls Säure darüber. Verschiedene Gefangene behandelten wir auch durch Elektroschocks. Ich muss mich im Nachhinien wundern, wie viele Foltermethoden uns damals einfielen. Für gewöhnlich folterten wir einen Gefangegen drei bis vier Tage, bis wir ihn erschossen. Wir exekutierten sie meist in Gruppen von sieben bis zehn Personen. Zum Teil töteten wir auch die Leute in ihren eigenen Häusern. Anschliessend sprengten wir alle in die Luft, so dass nichts übrig blieb. Insgesamt wurden 280 Menschen umgebracht, von denen ich die Namen kenne. Die Frauen wurden alle vergewaltigt, bevor wir sie töteten. Die Massengräber, in die wir die Leute schmissen, mussten sie sich selbst graben. Wir haben auch einige kroatische Bürger ermordet, die versuchten, die Serben zu schützen, wie z.B. Aleksandar Antic, Ilija Horvat, Marina Nunic und andere".
    Über diese Massenmorde berichtete auch Ian Traynor in seinem Bericht "Torturers confession rock Croatia" (The Guardian vom 8.9.1997).
    krass 8O

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HowTo: PC aufräumen!
    Von ShiRaZ im Forum How to
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 13:04
  2. Antworten: 198
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 14:19
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 00:24
  4. Diese Lügen endlich beenden!
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 14:06