BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 115

Endlich eine Lösung für das Kosovo ?

Erstellt von Viva_La_Pita, 29.04.2011, 21:12 Uhr · 114 Antworten · 3.918 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Fakt ist, die Albaner hatten die Autonomie und ALLE Rechte, die andere in Jugoslawien auch hatten. Sie hatten einfach kein Recht auf Abspaltung, weil sie schon eine eigene Republik hatten, nämlich ALBANIEN und Kosovo ein Teil Serbiens ist. Versuch das ganze aus einem etwas breiteren Blickwinkel zu betrachten.


    FAKT? Fakt ist dass, ich als Kind schon nur weil ich mit meinen gleichaltrigen Serben nach der Schule geschlagen habe und das war als ich in der ersten oder zweiten Klasse, meine Familie angst um eventuelle "Polizeibesuche" machte, fern "aller Rechte" ist das, ich als Kind wo ich mir keine Gedanken gemacht habe, ob der andere Serbe, Albaner, Roma, Sinti oder Außerirdische war.

    Kosovo hat zB das recht nicht gehabt dass Selbst (und nicht über Serbien) irgendwelche wirtschaftliche Verträge abzuschließen, dh. egal was in KS gemacht wurde, Serbien hat das bekommen. damit will ich auch nicht sagen dass die albanischen Politiker alles (bis dato) richtig gemacht haben aber dass Albaner ALLE RECHTE gehabt haben, ist Schwachsinn.
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Sie hatten genau so keine Recht auf Abspaltung, wie die Serben in Montenegro und in Kroatien und in Bosnien kein Recht auf Abspaltung haben. Genau so kein Recht auf Abspaltung wie die Kroaten in Bosnien und Serbien und die Bosniaken in Serbien und Montenegro. Aber die Albaner sind ja sooo speziell, dass sie eine Sonderbehandlung verdient haben, und "selbstverständlich" als einzige den Anspruch auf zwei Staaten zu Lasten anderer haben, da sie in der Geschichte sooo viel mehr gelitten haben als Serben, Kroaten, Bosniaken oder Mazedonier zusammen.

    Ist das so schwer zu verstehen?
    ich glaub die zum besseren verstehen wurde an die falsche Person gerichtet
    wieso redest du von der Abspaltung? ich redete von der Republik. außerdem Serbien und Montenegro als "Erbe" Jugoslawiens? wieso ging das? wieso ging auch ohne Krieg dass sich Mazedonien abspaltet?




    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Gleichzeitig war das Verhältnis zu Albanien äusserst angespannt.

    Man fordert trotzdem die Republik und weiss ganz genau, dass es den Serben schon schwer genug fiel, den - aus serbischer Sicht - unzuverlässigen Albanern überhaupt eine Autonomie zu Lasten der Republik Serbien zu gewähren.

    ach so? das heißt um Rücksicht auf die Serben im Kosovo (die ca 6% ausmachten) sollen 92% darunter leiden? der sentimentale Scheiß interessiert keinem und das ist warum zu solchen selektiven Bewertungen führt, auch von dir.


    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Hier wird häufig vergessen, dass jede Erweiterung des Status Kosovos nicht zu Lasten Kroatiens, Sloweniens, Bosniens, Montenegros oder Mazedoniens, sondern stets zu Lasten Serbiens ging.

    ist Schwachsinn, zumindest Slowenien und Kroatien haben den größten wirtschaftlichen Beitrag in Ex-Yu geleistet. Zulasten Serbiens ja klar nach dem Motto "Kosovo das Herz Serbiens"

    Fakt ist dass Serben und Serbien mit der '74-Autonomie unzufrieden war und am besten dies sollte gleich aufgehoben werden und den Albanern nach (ja den Nationalisten) man gleich eine Republik bekommen hätte sollen.

    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Als dann in Serbien Milosevic und seine pseudo-Sozialisten an die Macht kamen, war's erst mal vorbei mit der Autonomie. Sie konnten die nationalistischen Bestrebungen einer Minderheit von Albanern (ich behaupte, dass die Mehrheit der Albaner mit der Autonomie vorerst zufrieden war) für ihre Zwecke nutzen, die Ängste der Serben vor dem Verlust Kosovos schüren, alte Stereotypen bei den Albanern hervorholen und die Autonomie letztendlich aufheben.

    wie gesagt, um Gleichstellung der Albaner mit anderen Republiken ist alles anders als Nationalistisch aber du siehst eben die Lage wie jeder andere Serbe

    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Die albanischen Nationalisten waren für die serbischen Nationalisten das Wasser auf den Mühlen und haben perfekt gepasst. Ich behaupte, hätten die Albaner 1-2 Generationen mit der Autonomie gelebt, wäre später eventuell alles friedlich auseinander gegangen.
    hör auf mit dem albanischen nationalistischen Scheiß. ist Nationalismus wenn man in den Demos der 90-er Jahren nach "Brüderlichkeit und Einheit" fördern? ist das Nationalismus?

    es gab Pläne vor Kommunismus wie es in Kosovo gehen sollte, es gab Pläne in der Kommunismus wie es im Kosovo zugehen sollte, und schließlich die Pläne sollten durch Slobo durchgefüht werden. und dafür diese "albanische Nationalisten" für den "serbischen Nationalismus" verantwortlich zu machen ist ein Armutszeugnis.


    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    PS. Ich will damit übrigens nicht den Albanern die Schuld an irgendwelchen Gewalttaten serbischer Einheiten geben. Ich rede nur von der politischen Wechselwirkung. Was serbische Truppen in Kosovo gemacht haben, ist schlimm und ich verurteile es.

    das kannst du so oder so nicht rechtfertigen.

  2. #102
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Jetzt wo Kosovo auch unabhängig ist könnten sie sich getrost Albanien anschließen
    Serbien hat kein Recht mehr kosovarisches Gebiet zu verwalten ,aufgrund ihrer Gräueltaten
    Die Albaner in Serbien ,Montenegro und Mazedonien dürfen-meiner Meinung nach-sich nicht abspalten ,solange sie nicht unterdrückt und diskriminiert werden

    Dann muss halt das vereinigte Albanien sich für ihre Rechte einsetzen,genauso müsste halt die Regierung in Belgrad sich für ihre Landsleute in Al sich einsetzen

  3. #103

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    du musst Genozid vom Genozid-Gebilde schon aus einander halten können.

    das Thema wurde so oft besprochen dass es eigentlich langweilig ist dass ich drauf anspreche
    Genocid si ti u glavi

    Noch 1980 hat der albanische Extremismus im Kosovo zu Übergriffen auf Nicht-Albaner geführt und sebst heute findet dies noch statt und keinen interessiert es und du machst dich über die RS in Bosnien lustig, die in solchen Sachen 10 mal weiter ist als das Kosovo?

  4. #104

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Rrushja Beitrag anzeigen
    Also die Männer im Kosovo hätten sich ruhig weiterhin nach und nach von zu Hause von den Serben abholen lassen, sich weiterhin sammeln lassen und sich alle abschießen lassen.
    Sie sollten weiterhin zusehen, wie ihr ganzes Hab und Gut von den Serben genommen wird, wie sie schön von einem Lohn von 2000 euro 1800 Euro Steuern abdrücken sollten....

    Japp, die Albaner hatten wahrlich kein Recht dazu, sich so anzustellen...
    1-2 Generationen hätten sies auch noch überstehen können. Schließlich machten sie die ganze Scheisse ja noch nicht lang mit.
    Du gehst kein wenig auf meinen Text ein, oder verstehst ihn vielleicht gar nicht, versuchst ihn aber mit irgendwelchen abstrakten Einzelschicksalen zu widerlegen. Ich bitte dich, deine Geschichten zu belegen. Wir reden hier von der Periode um ca. 1980. Ich möchte wissen, wer nach 1974 und vor März 1981, als die Albaner die Republik gefordert haben, einfach nur, weil er Albaner war, "abgeholt" und erschossen wurde. Da gibt es bestimmt Belege oder Berichte auf serbokroatisch / englisch / französisch / deutsch / spanisch (andere Sprachen kann ich leider nicht).

    Einen Steuerfuss von 90% hat es im Kosovo zwischen 1974 und 1986 auch nie gegeben.

    Obwohl Wiki, finde ich diese Abschnitte ziemlich gut und neutral formuliert:

    Geschichte des Kosovo

    Geschichte des Kosovo

  5. #105
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Stuttgarter Beitrag anzeigen
    Du bist krank. Such dir nen Psychiater.
    Und was ist mit dir,suchst du noch ein psychiater?

  6. #106
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Geschichte Serbiens

    Stimmt perhan

    Aber der Autor vergisst das 1389 nicht nur Serben gg die Osmanen gekämpft haben

  7. #107

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Das, was ich fett markiert habe, ist ein Mythos, den einige Albaner gerne von sich geben. Damit soll die Lüge verbreitet werden, dass die Albaner mit einer Autonomie zufrieden gewesen wären, diese aber nie hatten.

    Erst DANN kam Milosevic, nämlich 1986...
    Ich verweise immer wieder gerne auf die Märchen dass die Albaner angeblich unterdrückt wurden in SFRJ und ähnliches.

    Tatsache war einfach, dass sie sehr große Freiheiten hatten, eine zu große Freiheit wie sich am Ende dann zeigte, als noch 1980 albanische Nationalisten auftraten (sie wurden von den kommunistischen Albanern selbst als Gefahr bezeichnet) und die ersten Übergriffe auf Serben auftraten

  8. #108

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Passend dazu:


  9. #109

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von Arbnor Beitrag anzeigen
    Geschichte Serbiens

    Stimmt perhan

    Aber der Autor vergisst das 1389 nicht nur Serben gg die Osmanen gekämpft haben

    Die Geschichte ist Geschichte; also warum darüber streiten ?

    Ich meine man sollte schon was darüber wissen und sie in ehren halten. Aber das ständige Kommnetieren und Argumentieren Aktueller fragen mit geschichtlichen Ereignissen macht keinen sinn.

    Es schürt nur hass, durch aufreißen alter wunden.

  10. #110

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Ich verweise immer wieder gerne auf die Märchen dass die Albaner angeblich unterdrückt wurden in SFRJ und ähnliches.

    Tatsache war einfach, dass sie sehr große Freiheiten hatten, eine zu große Freiheit wie sich am Ende dann zeigte, als noch 1980 albanische Nationalisten auftraten (sie wurden von den kommunistischen Albanern selbst als Gefahr bezeichnet) und die ersten Übergriffe auf Serben auftraten
    Spannend finde ich auch, wie alle Sanktionen von Systemgegnern als Angriff auf die eigene Ethnie gewertet werden.

    Man hätte sich zu Beginn der 80er Jahre mal irgendwo in den USA als bekennender Kommunist bewerben sollen...

    Mein Geschichtslehrer am Gymnasium in Zürich (ein Schweizer) hatte Slawistik, Geschichte, Pädagogik und Pychologie studiert und war mehrmals in Jugoslawien, der DDR und in der Sowjetunion. Er wurde vom schweizerischen Geheimdienst beschattet und abgehört und sie hatten eine fette Akte über ihn.

    Lies mal Fichenskandal

    Und das in der Schweiz!

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland wäre eine Lösung
    Von dragonfire im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 17:23
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 14:47
  3. endlich mal wieder, eine Frage an die Muslime
    Von BlackJack im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 22:31
  4. RÜCKER ES KANN NUR EINE LÖSUNG GEBEN....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 17:04
  5. Die Lösung für Kosovo!!!!!!!!!!!!!!!!
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 14:37