BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 150

Erdogan bezieht neuen 1000-Zimmer-Protzbau

Erstellt von Monte-B, 26.10.2014, 20:41 Uhr · 149 Antworten · 11.348 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Man sollte vielleicht nicht unerwaehnt lassen, dass die Justiz vorher (teilweise immernoch) der de facto Militaerjunta gehoerten.
    Den Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben

  2. #62
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Erdogan ist ein Diktator
    Falsch.
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    der sich nicht an die türkische Justiz gebunden fühlt
    Falsch.
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    und ein Kriegstreiber,
    Völlig falsch.
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    der seit Beginn der Syrien-Kriese die FSA unterstützte und damit den Krieg in die Länge zog
    Falsche Schlussfolgerung.
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    und das Geschwür namens IS ermöglichte.
    Total falsch.
    Korrigiere deinen Beitrag, bitte.

  3. #63
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Den Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben
    Genauso.
    Aber ein gutes hat es - wenn Erdogan abgewaehlt wird, ist er weg. Den putscht keiner mehr zurueck.
    Ich persoenlich wuensche ihm, dass seine Amtszeit noch viele Jahre waehren moege, damit er sich fuer sein Scheitern dann selber verantworten muss.

  4. #64
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Waer nicht mein Fall. Schade - dachte, der Sultan stellt sich fuers Geld was osmanischeres hin.

    - - - Aktualisiert - - -




    Man sollte vielleicht nicht unerwaehnt lassen, dass die Justiz vorher (teilweise immernoch) der de facto Militaerjunta gehoerten.

    Die architektur des palast soll ja auf dem osmanischem basieren, wenn ich mich recht erinnere, halt nur mit der ausnahme das man sich der Zeit des technischen Fortschrittes angepasst hat.
    Mein geschmack hats getroffen. Der Babo halt.

  5. #65
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Sieht schon gut aus nur etwas wenig Grünfläche nach meinem Geschmack.

  6. #66
    Avatar von Shone

    Registriert seit
    10.04.2011
    Beiträge
    1.237
    die menschheit braucht viel mehr "prachtbauten"....

  7. #67
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Für mich sieht das mehr griechisch inspiriert aus denn osmanisch

  8. #68

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    !
    Erdogan zeigt sich in seinem „Weißen Palast“

    Kritiker sehen in dem pompösen Bauwerk ein Symbol für den Größenwahn des Präsidenten: Recep Tayyip Erdogan präsentiert sich erstmals in seinem 300.000 Quadratmeter großen neuen Amtssitz.
    29.10.2014


    Bilderstrecke
    © AFP
    Präsidentenpalast Ankara
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Mittwoch einen Staatsempfang zum Nationalfeiertag und zur Einweihung seines umstrittenen neuen Amtssitzes abgesagt. Grund sei das Grubenunglück im südtürkischen Ermenek, sagte Erdogan laut der Nachrichtenagentur Anadolu. In der Grube werden nach einem Wassereinbruch 18 Bergleute vermisst. Erdogan will im Lauf des Tags den Unglücksort besuchen.
    Erdogan absolvierte am Morgen den beim Nationalfeiertag obligatorischen Besuch am Mausoleum von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk und nahm im neuen Präsidentenpalast die Glückwünsche von Politikern und anderen geladenen Gästen entgegen. Der für den Abend geplante Empfang, bei dem der als „Ak Saray“ (Weißer Palast) bekannte Bau offiziell eingeweiht werden sollte, wurde aber abgesagt. Die größte Oppositionspartei, die säkularistische CHP, wollte Erdogans Empfang ohnehin fernbleiben.
    Der Gebäudekomplex mit einer Grundfläche von 300.000 Quadratmetern ist umstritten, weil er trotz gerichtlicher Einsprüche errichtet wurde. Die Baukosten betrugen Medienberichten zufolge umgerechnet rund 275 Millionen Euro, einige Zeitungsberichte veranschlagen auch das Doppelte. Erdogan hat sich mit dem Bau über Gerichtsurteile hinweg gesetzt, die einen Stopp des Projektes in einem eigentlich per Bauverbot geschützten Forstgelände aus der Zeit von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk forderten.
    „Staatlicher Schwarzbau“

    Kritiker sehen zwei Monate nach der Wahl Erdogans zum türkischen Staatsoberhaupt darin ein Symbol für seinen Größenwahn. Sie sprechen von einem „staatlichen Schwarzbau“ und Prunksucht. Besonders die Größe des Gebäudekomplexes, dessen Grundfläche fünf mal größer ist als das Weiße Haus in Washington samt Tennisplätzen, Schwimmbad und Garten, wird kritisiert. Der neue Präsidentensitz Erdogans bietet abhörsichere Besprechungszimmer, kernwaffensichere Befehlszentralen, einen Hubschrauber-Landeplatz sowie fünf Meter hohe Zimmer. Selbst einem Raketenangriff soll das Gebäude standhalten können.
    Eigentlich war der „Weiße Palast“ für den neuen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu bestimmt. Der muss sich nun aber mit dem bisherigen Präsidentensitz begnügen, einem wesentlich bescheideneren Bau, in dem seit 1923 alle Staatsoberhäupter Quartier bezogen.
    Der „Rosa Palast“ im Ankaraner Stadtteil Cankaya war seit Atatürks Zeiten der Amtssitz des Präsidenten. Laut Erdogan aber waren die bisherigen Repräsentativbauten des Staates „der türkischen Republik nicht angemessen“. Mit seinem neuen Amtssitz stellt er auch die Prachtbauten der osmanischen Sultane und Atatürks in den Schatten. Die Anzahl der Zimmer der größten türkischen Paläste, des Topkapi-Palastes (380), des Ciragan-Palastes (310) und des Dolmabahce-Palastes (285), kommen zusammengenommen nicht an die 1000 Zimmer des „Ak Saray“ heran.
    Umfrage: Sympathiewerte für Erdogan gesunken

    Zwei Monate nach seinem Amtsantritt als Staatspräsident sind Erdogans Sympathiewerte in der Türkei laut einer Meinungsumfrage gesunken. 48 Prozent der Befragten hätten sich negativ über die Arbeit des Staatsoberhauptes geäußert, berichtete das Meinungsforschungsinstitut Metropoll am Dienstag. 44,8 Prozent seien dagegen zufrieden gewesen. Bei der ersten direkten Wahl eines Staatspräsidenten durch das Volk in der Türkei hatte Erdogan im August noch 51,7 Prozent der Stimmen erhalten.
    Mehr zum Thema




    Davutoglu kam in der Oktober-Umfrage von Metropoll auf einen Zustimmungswert von 43,5 Prozent. 45,1 Prozent der Befragten äußerten sich negativ über die Arbeit des Ministerpräsidenten, der auch die islamisch-konservative Regierungspartei AKP anführt. Deutlich schlechter wird in der Umfrage Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu von der CHP beurteilt: Er kommt auf eine Zustimmung von 18 Prozent, 76 Prozent sind unzufrieden. Im kommenden Jahr stehen in der Türkei Parlamentswahlen an.

  9. #69
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Das Gebäude finde ich persönlich sehr hässlich und unpassend zur Türkei und zur heutigen Zeit. Aber wenn's Recep gefällt ...

  10. #70
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.447
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Falsche Schlussfolgerung.
    Hat Erdogan etwa nicht seit Beginn der Syrien-Kriese die FSA unterstützt, ziemlich genau ein Jahr nach dem er mit Assad den Sommerurlaub verbracht hatte?

    Und hat Erdogans Unterstützung nicht einiges dazu beigetragen, den Krieg gegen Syrien am laufen zu halten nur weil gewisse Staaten Assad stürzen wollen?

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heute 16.01: Kroaten wählen neuen Präsidenten
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 20:14
  2. Bosniens Regierung soll neuen Mladic-Bericht anfertigen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 17:08
  3. Kosovo: Krisenprovinz vor neuen Unruhen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2004, 08:31
  4. Kosovo: Krisenprovinz vor neuen Unruhen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 12:47
  5. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 18:19