BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 84 von 127 ErsteErste ... 347480818283848586878894 ... LetzteLetzte
Ergebnis 831 bis 840 von 1269

Erdogan Kritikthread

Erstellt von ZX 7R, 06.04.2016, 19:46 Uhr · 1.268 Antworten · 51.935 Aufrufe

  1. #831
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    19.756
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    [/SIZE]Wie passt das zusammen?

    … Studium im Fach Maschinenbau auf, welches er an der Technischen Universität Istanbul 1948 beendete. Seine Studien setzte er in Aachen fort. 1953 promovierte er an der Technischen Hochschule Aachen zum Thema „Theorie über die Vorgänge bis zur Zündung im Dieselmotor“. Darauf folgte eine Tätigkeit im Bereich der Forschung und als Ingenieur bei der Firma Deutz,…

    Also technische Studien und Tätigkeiten im Westen und…

    …Erbakan rief damals öffentlich zum Sturz des türkischen säkularen kemalistischen Systems auf. Dabei präferierte er eine Strategie der islamischen Erweckung, die politische Reformen im Sinne einer Islamisierung des Systems begünstigt. Die Millî Görüş hatte somit die Aufgabe, die Türkei in einen islamischen Staat zu transformieren…

    Irgendwie macht das für mich den Eindruck, als wäre Erbakan einer der ersten „Diaspora-Türken“ gewesen, der so wie so viele Junge heute das Land, welches ihnen unglaubliche Chancen und Freiheiten bietet und dessen Sozialsysteme sie selbstverständlich in Anspruch nehmen, verachtet und sich nach einem rückwärtsgewandtem, religionsdominiertem System sehnt.
    Die implizierte Frage kennt nur eine Antwort. Minderwertigkeitskomplexe!

    Jeder Islamist oder sagen wir dem politischen Islam zugeneigte Politiker litt sehr stark unter Komplexen wie auch Necmettin.

  2. #832
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26.884
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    ZX, konzentriere dich doch auf den ersten Teil meines Beitrags. Was wird die Regierung unternehmen, was ist der naecshte Schritt und wo sind ihre Grenzen (eine Grenze muss es doch geben?)

    Die EU-Debatte ist doch überflüssig.

    Immer wieder lustig......



    Einfach mal was in ne Diskussion als Erste selbst einwerfen....

    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    @lubenica

    Das laizistische System, bzw. das Militaer wurde mit Begeisterung des Westens entmachtet, eine europaeische Vision aber wurde der Türkei verweigert.
    Jetzt geht man halt diesen Weg, ob es uns passt oder nicht, das ist die türkische Realpolitik.


    - - - Aktualisiert - - -



    Ich hoffe von ganzem Herzen, dass Du Recht behaelst.

    Dann, wenns zu bunt wird mit Fakten befehle erteilen an was sich ZX zu halten hat....

  3. #833
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Ausnahmsweise muss ich Amarok da mal beipflichten, Ungarn und Italien haben den Großteil der Gelder blockiert - wie man sieht nicht zu Unrecht - .
    Nächste Akt im Drama beginnt bereits, Investitionen aus der EU werden teilweise eingestellt, evt auch die Hilfsgelder zum Zwecke der Entwicklung in Anatolien.
    Schlußpunkt könnte (da weiß man noch nichts alles Spekulation) die Visa empfindlich verteuern, Konten der AKP sperren und Einreiseverbote verhängen, auch ein Embargo wäre möglich.

  4. #834
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    19.756
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Ausnahmsweise muss ich Amarok da mal beipflichten, Ungarn und Italien haben den Großteil der Gelder blockiert - wie man sieht nicht zu Unrecht - .
    Nächste Akt im Drama beginnt bereits, Investitionen aus der EU werden teilweise eingestellt, evt auch die Hilfsgelder zum Zwecke der Entwicklung in Anatolien.
    Schlußpunkt könnte (da weiß man noch nichts alles Spekulation) die Visa empfindlich verteuern, Konten der AKP sperren und Einreiseverbote verhängen, auch ein Embargo wäre möglich.
    Die Türkei hat den Status eines Entwicklungslandes verloren und bekommt keine Hilfsgelder mehr.

  5. #835
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.776
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Den Schmöckes hatten wir schon mal. Nordzypern ist seit 1974 de facto unabhängig und wurde nicht annektiert (großer Unterschied). Zypern selbst bzw. Südzypern trat erst 2004 der EU bei für die Ost-Erweiterung oder wie sie dieses "Bündnis" auch nennen möchten.
    Was du glaubst ist egal, was zählt ist die UN und dort ist ,,Nord- Zypern,, kein anerkannter Staat, hier kannst du es dir durchlesen:

    Seit der Militärintervention 1974 ist die türkische Armee in der Türkischen Republik Nordzypern präsent, nach Angaben des österreichischen Verteidigungsministeriums mit 36.000 Soldaten.[18] Die Vereinten Nationen haben in mehreren Resolutionen (541, 550, u. A.) die Besetzung des Nordteils Zyperns als illegal festgestellt und die Anerkennung der TRNZ durch die Türkei verurteilt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Resolu...cherheitsrates

    https://de.wikipedia.org/wiki/Resolu...cherheitsrates

  6. #836
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26.884
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Die Türkei hat den Status eines Entwicklungslandes verloren und bekommt keine Hilfsgelder mehr.
    Auch im Rahmen des Nachfolgeinstruments IPA II sind im Zeitraum 2014-2017 rund 2,6 Milliarden Euro Fördermittel vorgesehen. Die Türkei kann ferner Darlehen der Europäischen Investitionsbank erhalten.
    Auswärtiges Amt - EU-Beitrittskandidaten - EU-Erweiterung: Türkei



    2017 liegt definitiv in der Zukunft.

  7. #837
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.463
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Was du glaubst ist egal, was zählt ist die UN und dort ist ,,Nord- Zypern,, kein anerkannter Staat, hier kannst du es dir durchlesen:

    Seit der Militärintervention 1974 ist die türkische Armee in der Türkischen Republik Nordzypern präsent, nach Angaben des österreichischen Verteidigungsministeriums mit 36.000 Soldaten.[18] Die Vereinten Nationen haben in mehreren Resolutionen (541, 550, u. A.) die Besetzung des Nordteils Zyperns als illegal festgestellt und die Anerkennung der TRNZ durch die Türkei verurteilt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Resolu...cherheitsrates

    https://de.wikipedia.org/wiki/Resolu...cherheitsrates
    Ich glaub nichts, es ist so. Nordzypern ist und wurde nicht annektiert. Es ist ein Unabhängiger Staat. Cypriot wird es bestätigen. Wäre Nordzypern (Teil) der Türkei, so hätten wir dieses Problem erst gar nicht.

    Was interessiert mich was die EU sagt, hier kommst du mir mit UN-Sicherheitsrat und der Status das dieser Staat nicht anerkannt wird aber beim Thema Karabag voll hinter Armenier die so laut EU Besatzer in diesem Gebiet sind.

    Why not, Christian Brotherhood und so.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Auch im Rahmen des Nachfolgeinstruments IPA II sind im Zeitraum 2014-2017 rund 2,6 Milliarden Euro Fördermittel vorgesehen. Die Türkei kann ferner Darlehen der Europäischen Investitionsbank erhalten.
    Auswärtiges Amt - EU-Beitrittskandidaten - EU-Erweiterung: Türkei
    Diese Fördermittel sind für die Flüchtlinge vorgesehen.

    Die Türkei kann ferner Darlehen der Europäischen Investitionsbank erhalten.
    Ja natürlich, machen wir uns abhängig...

  8. #838
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    19.756
    Also ich hatte definitiv gelesen, dass die Fördermittel für Entwicklungsländer gestrichen wurden. Ob jetzt die Syriensache gemeint ist, kann ich nicht beurteilen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ja natürlich, machen wir uns abhängig...
    Das sind wir schon. Das hält sich aber in Grenzen.

  9. #839
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26.884
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    ....
    - - - Aktualisiert - - -



    Diese Fördermittel sind für die Flüchtlinge vorgesehen.


    Instrument für Heranführungshilfe (IPA II) (2014–2020)

    Ziel und Gegenstand

    Mit dem Instrument für Heranführungshilfe (IPA) unterstützt die Europäische Union Reformen in den Bewerberländern sowie den potenziellen Bewerberländern für einen Beitritt zur Europäischen Union.
    Die Förderung bezieht sich insbesondere auf folgende Politikbereiche:

    Reformen zur Vorbereitung auf den Beitritt zur Union und Aufbau entsprechender Institutionen und Kapazitäten,



    sozioökonomische und regionale Entwicklung,



    Beschäftigung, Sozialpolitik, Bildung, Förderung der Geschlechtergleichstellung und Entwicklung des Humankapitals,



    Landwirtschaft und ländliche Entwicklung,



    regionale und territoriale Zusammenarbeit.


    Ziel ist es, Stabilität, Sicherheit und Wohlstand in den begünstigten Ländern zu fördern und die Heranführung an die Europäische Union zu unterstützen.
    Antragsberechtigte

    Heranführungshilfen können derzeit von folgenden Staaten in Anspruch genommen werden: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Island, Kosovo, Montenegro, Serbien, Türkei und Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien.





    Förderdatenbank - Fördersuche



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    natürlich, machen wir uns abhängig...

    Das hab ich aus versehen mutmarkiert und hätte es auch weglassen können, da es mir nicht darum ging......


    aber wenn Du es ansprichst....ich sehe das so wie Du.

  10. #840

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.710
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Immer wieder lustig......



    Einfach mal was in ne Diskussion als Erste selbst einwerfen....




    Dann, wenns zu bunt wird mit Fakten befehle erteilen an was sich ZX zu halten hat....
    Sagen wir mal so, ich bin nicht an seitenlange Konfrontationen interessiert.
    Ich schreibe das, was für mich jetzt und heute wichig erscheint.
    Ausser wir streiten uns berufliche Erfahrungen, dann langweile ich mich überhaupt nicht und gebe auch nicht nach.


    Ich will wissen was die Regierung in naechster Zukunft unternehmen wird. Mir ist die Milli Görüş-Ideologie fremd, ich kenne mich nur oberflaechlich aus.

    Ich habe aber festgestellt, dass ich mich über sie schlau machen muss, das muss auch ein jeder, der an der türkischen Politik interessiert ist. Denn dieser Ideologie wird die türkische Politik folgen.

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Erdogan gesteht Iran indirekt Recht auf Kernwaffen zu
    Von Bloody im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 09:06
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  3. Erdogan trifft Berisha
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 23:46
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 15:21
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 14:23